Potsdamer Sport-Union 04 e.V.
Hockey


Veranstaltungen


16.12.​2018
13:20 Uhr
Hockey Damen Auswärtsspiel
Potsdamer SU - SC Charlottenburg 2 [mehr]
 
07.04.​2019
Heimspiel Hockey Herren
Potsdamer SU - Berliner SV 92 Bitte informieren Sie sich ggfs. über Änderungen auf HockeyPlatz.de [mehr]
 
05.05.​2019
Heimspiel Hockey Herren
Potsdamer SU - Berliner SC 2 Bitte informieren Sie sich ggfs. über Änderungen auf HockeyPlatz.de [mehr]
 
05.05.​2019
Heimspiel Hockey Damen
Potsdamer SU - Berliner HC 3 Bitte informieren Sie sich ggfs. über Änderungen auf HockeyPlatz.de [mehr]
 
12.05.​2019
Heimspiel Hockey Herren
Potsdamer SU - SC Charlottenburg 2 Bitte informieren Sie sich ggfs. über Änderungen auf HockeyPlatz.de [mehr]
 
19.05.​2019
Heimspiel Hockey Damen
Potsdamer SU - SC Charlottenburg 2 Bitte informieren Sie sich ggfs. über Änderungen auf HockeyPlatz.de [mehr]
 
25.05.​2019 bis
26.05.​2019
16. Summercup der PSU
in den Altersklassen D (7-8 Jahre), C (9-10 Jahre) und B (11-12 Jahre) [mehr]
 
02.06.​2019
Heimspiel Hockey Damen
Potsdamer SU - Zehlendorf 88 Bitte informieren Sie sich ggfs. über Änderungen auf HockeyPlatz.de [mehr]
 
30.06.​2019 bis
07.07.​2019
 

Fotoalben


Sport


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
18.04.2015:
 
 

Aktuelle Meldungen

Mitteilung des Vorstands an die Hockeymitglieder

(04.12.2018)

Liebe Vereinsmitglieder,
leider müssen wir euch mitteilen, dass unser hauptamtlicher Trainer Oliver Heun ab April unseren Verein verlassen wird und damit ab der kommenden Feldsaison nicht mehr das Training und die Nachwuchsarbeit der PSU leitet.
 
Wir als Vorstand haben von dieser Entscheidung erst letzten Freitag erfahren und bedauern Olivers Entscheidung sehr. Oliver verlässt unseren Verein auf eigenen Wunsch und wird zukünftig als Trainer in Berlin tätig sein. Wir wünschen Oliver Heun für seine sportliche und private Zukunft viel Erfolg und bedanken uns für die Zusammenarbeit und sein Engagement für unseren Verein.
 
Der Vorstand hat sich auf seiner gestrigen außerordentlichen Vorstandssitzung darüber verständigt, wie wir die zukünftige Trainingssituation gestalten werden. Im Mittelpunkt steht für uns, dass wir einen reibungslosen Übergang zur Feldsaison gewährleisten können.
 
Über Initiativen und Unterstützung aus der Mitgliedschaft würden wir uns sehr freuen. Vielleicht hat einer von euch Mitgliedern eine Trainerlizenz und würde gern eine Nachwuchsmannschaft trainieren? Wer also Lust, Zeit und Leidenschaft für ein Ehrenamt oder als Trainer oder Trainerin einer Mannschaft in der PSU hat, kann sich sehr gern an uns wenden. Wir freuen uns über jede Unterstützung.
 
Ansprechpartner ist Uwe Römling.
Mit sportlichen Grüßen
Euer Vorstand der PSU 04
 

Foto zur Meldung: Mitteilung des Vorstands an die Hockeymitglieder
Foto: Mitteilung des Vorstands an die Hockeymitglieder

Parkplatz vor der Hockeyhalle Burgstraße unsicher

(03.12.2018)

Leider wurde letzten Freitag bei einem Auto unserer Eltern während des Abholens von Kindern vom Hockeytraining in der Burgstraße die Scheibe eingeschlagen und Wertsachen entwendet.


Der kleine dunkle Parkplatz zur Alten Fahrt hin ist sehr unsicher, das kennen wir auch schon aus der letzten Hallensaison.

 

Bitte unbedingt alle Wertsachen aus dem Auto mitnehmen, nichts sichtbar im Auto liegen lassen, auch nicht nur für ein paar Minuten. 

Foto zur Meldung: Parkplatz vor der Hockeyhalle Burgstraße unsicher
Foto: Parkplatz vor der Hockeyhalle Burgstraße unsicher

Mädchen C on Fire

Die Mädchen C haben nach einem guten Spieltag gestern (1.12.) bei den Wespen heute den 2.Spieltag des B Pokals Fortgeschritten bestritten! 


Im ersten Spiel hat man gegen Rotation Prenzlauer Berg mit 4:0 gewonnen. Auch im zweiten Spiel gegen Z88 haben die Mädels nichts anbrennen lassen und haben mit 6:0 gewonnen! So ist man an der Spitze mit 9 Punkten und dem Ziel Endrunde im B-Bereich ein Stückchen näher gekommen!

 

Weiter gehts erst wieder 2019! Bis dahin folgen weitere Testspieltage, sowie die C- Runde des BHSV!

Foto zur Meldung: Mädchen C on Fire
Foto: Mädchen C on Fire

Ergebnisse der Knaben B

Heute musste die Liga und die Meisterschaft ran. Aufgrund von vielen Kranken gab es jeweils nur einen Wechsler, aber egal: Mehr Spielzeit für alle.


Die Liga hatte zum Auftakt gleich den Kracher gegen Königs Wusterhausen. In der ersten Halbzeit sah noch alles in Ordnung aus, man lag nur mit 0:1 zurück. Aber in der zweiten Halbzeit verließen die Jungs die Kräfte und es gab mit 0:5 eine herbe Niederlage. Dennoch konnte unser Trainer Erik die Jungs wieder richtig aufbauen und man holte gegen den SteglitzerTK 2 ein gutes 0:0.
Hier ein Dankeschön an die drei Jungs, welche kurzfristig am Sonntagnoch eingesprungen sind.


Bei der Meisterschaft musste man sich die Kräfte auch einteilen. Im ersten Spiel wartete gleich der SC Charlottenburg, ein Anwärter auf die Berliner Endrunde. Doch die Jungs legten los wie die Feuerwehr und kamen gleich in Führung, welche sie bis zum Abpfiff nicht mehr hergaben, sodass es für einen tollen 4:3 Sieg reichte.

Im letzten Spiel des Tages gegen den Berliner Feld-Meister BHC wollte die Kugel nicht mehr ins gegnerische Netz. Zu viele Chancen und Ecken wurden einfach liegen gelassen. Schlussendlich gewann der Berliner HC verdient mit 4:0. Nichtsdestotrotz konnten an dem Spieltag wichtige drei Punkte eingeholt werden. Klasse Leistung!

 

Ein dickes Lob an alle Jungs. Beide Mannschaften haben gezeigt, dass sie als Team für einander kämpfen. 

Foto zur Meldung: Ergebnisse der Knaben B
Foto: Ergebnisse der Knaben B

Mädchen B an der Spitze

Sowohl die Mädchen B1 und B3 hatten heute (25.11.) die nächsten Aufgaben zu bewältigen, um weiter oben an der Spitze zu bleiben, während die B2 spielefrei hatte!

 

Die Mädchen B1 spielten heute in der Liga gegen die Berliner Bären, wo sie mit 3:1 überzeugen konnten. Auch im zweiten Spiel des Tages konnten sie souverän Blau-Weiß mit 2:0 besiegen! Somit sind sie mit 15. Punkten auf dem 1. Platz vor Z88, die mit 13 Punkten die engste Verfolgerin sind ! 

 

Die Mädchen B3 spielten heute in der Pokalrunde gegen FSV Oberhavel. Nach einem durchwachsenen Start konnten sie in dem Topspiel am Ende verdient mit 2:1 gewinnen! Auch im zweiten Spiel gegen SCC konnten sie mit viel Geduld mit 2:0 gewinnen! 
So ist  die MB3 auch dort mit 12 Punkten ungeschlagen auf dem 1. Platz.

Foto zur Meldung: Mädchen B an der Spitze
Foto: Mädchen B an der Spitze

Am Ende waren es nur vier

Die WJB hatte am 18. 11. den ersten Spieltag in der Liga! Dabei ging es für die Mädels nach Spandau. Im ersten Spiel überzeugten sie spielerisch und gewannen verdient mit 3:1 gegen Spandau!

 

Im zweiten Spiel wollte der Ball irgendwie nicht die gegnerische Torlinie überqueren, sodass die Mädels am Ende gegen TusLi nur mit einem 2:2 rausgegangen sind. Anstatt einer sechs steht nun eine vier in der Tabelle!

 

Trotzdem ein super Saisonstart!

 

Weiter gehts am 02.12.18!  Auch da in Spandau! 
 

Foto zur Meldung: Am Ende waren es nur vier
Foto: Am Ende waren es nur vier

Super Sonntag der Mädchen B1

Die Mädchen B1 konnte heute am 18.11. die Halle mit zwei Siegen verlassen!

 

Mit einem 3:0 Sieg gegen Rotation Prenzlauer Berg und 1:0 gegen die Wespen haben sich die Mädels für zwei klasse Spiele belohnt!

 

Mit 9 Punkten auf dem Konto gehts wieder zurück!

Foto zur Meldung: Super Sonntag der Mädchen B1
Foto: Super Sonntag der Mädchen B1

Guter Start der Knaben B2

Heute am 18.11. fand der erste Spieltag in der Liga für unsere Jungs der KB2 statt. Im ersten Spiel ging es gegen Cfl Berlin. Auf Grund der sehr rutschigen Halle dauert es, bis beide Mannschaften ins Spiel fanden und man endlich ordentliches Hockey sehen konnte. Durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit errungen die Knaben B sogar einen tollen 4:1 Sieg.


Das zweite Spiel war schon viel schwerer gegen die Wespen. Anfangs war es noch ein ausgeglichenes Match, aber ab Mitte der zweiten Halbzeit übernahmen die Zehlendorfer doch das Zepter. Nichtsdestotrotz hielt man die Null, auch dank zweier starker Paraden von Fynn. So blieb es beim Unentschieden.

 

Das heißt vier Punkte und ein guter erster Spieltag. So kann es weitergehen.

Foto zur Meldung: Guter Start der Knaben B2
Foto: Guter Start der Knaben B2

Sechs Punkte Samstag der Mädchen A

Die Mädchen A haben ein perfekten Samstag (17.11.) hingelegt!

 

Mit einem 3:0 gegen die Wespen und 3:1 gegen BSC konnte man siegreich die Halle verlassen! Somit hat man nach vier gespielten Spiele in der Saison jetzt 9 Punkte auf dem Konto in der Meisterschaft! 
 

Foto zur Meldung: Sechs Punkte Samstag der Mädchen A
Foto: Sechs Punkte Samstag der Mädchen A

17.11. Arbeitseinsatz zur Pflege der Sportanlage

Wo: Vereinsgelände in der Templiner Straße 24

Wann: 10 - 14 Uhr

 

Bei Starkregen findet kein Arbeitseinsatz statt, dann gelten die Ausweichtermine: 01.12. / 08.12.

 

Voranmeldung erwünscht:

psu@psu04.de 

Foto zur Meldung: 17.11. Arbeitseinsatz zur Pflege der Sportanlage
Foto: 17.11. Arbeitseinsatz zur Pflege der Sportanlage

Makelloser Start für Emma

Unsere FSJ-lerin Emma hat zur Hallensaison ihre erste eigene Mannschaft übernommen, welche gleich mal nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung übernommen hat.

 

Dabei wurde im ersten Spiel die Köpenicker HU mit 4:0 bezwungen. Im zweiten Spiel folgte dann eine weitere starke Leistung beim 3:0-Sieg gegen den Lichtenberger HC.


Glückwunsch an Emma, aber auch an die Jungs der Knaben B3. So kann es weitergehen.

Foto zur Meldung: Makelloser Start für Emma
Foto: Makelloser Start für Emma

Knaben B Vorbereitung

Auch unsere Jungs sind an diesem Wochenende aktiv. Eine Mix-Mannschaft aus zweiter und dritter ist zu Besuch beim Peter Bartlewski Turnier vom Cfl Berlin und die Meisterschaft gastiert bei TuS Lichterfelde. Allen Jungs viel Erfolg!

Foto zur Meldung: Knaben B Vorbereitung
Foto: Knaben B Vorbereitung

Mädchen Team Cup

Am 3. November ging es für unsere Mädchen-Teams (A bis C) zum Mädchen Team Cup nach Hannover zu Hannover 78!

Ab 11:00 Uhr starteten unsere Teams ins Rennen!

 

Foto zur Meldung: Mädchen Team Cup
Foto: Mädchen Team Cup

Hallencamp in den Herbstferien

Heute ging es los mit dem Hallencamp. Zum Anfang der Woche sind die Kleinen dran. Seit Mittwoch sind die Großen beim Hallencamp aktiv, um sich für die Saison fit zu machen!

Foto zur Meldung: Hallencamp in den Herbstferien
Foto: Hallencamp in den Herbstferien

Testspieltag der jungen Damen

Mit einem Mix aus WjA/WjB Spielerinnen und zwei A-Mädchen waren wir zu Gast beim SCC, um weiter Hallenluft zu schnuppern!

 

Unter anderem ging es gegen die 2. Damen von SCC, WjA-SCC und Klipper Hamburg.

Foto zur Meldung: Testspieltag der jungen Damen
Foto: Testspieltag der jungen Damen

Hallenhockeycamps in den Herbstferien

Es sind Ferien. In diesen Zeiten findet kein Trainingsbetrieb bei dem Potsdamer Sport-Union 04 e.V. statt. Doch wer denkt, dass sich die Trainer*innen, Kinder und Jugendliche darauf einlassen, mehrere Wochen die Finger vom Hockeyschläger zu lassen, der liegt definitiv falsch.

 

Hallenhockeycamp der PSU 04 in den Herbstferien für MC/KC und jünger
29. - 31. Oktober 2018

Montag und Dienstag von 10.00 bis 16.00 Uhr, Mittwoch von 10.00 bis 13.00 Uhr.
Zusatzangebot:
Alle Kinder, deren Eltern früher zur Arbeit fahren müssen, werden wir ab 9 Uhr betreuen. Das Training startet aber erst um 10 Uhr.

Ort:

Montag und Dienstag: Sporthalle Heinrich-Mann-Allee, Heinrich-Mann-Allee 10, 14473 Potsdam

Mittwoch: Sporthalle der Rosa-Luxemburg-Schule
Burgstraße 23A,14467 Potsdam
Es gibt jeden Tag Kekse, Obst und Wasser. Mittagessen: nur Montag und Dienstag.

Die Kosten für das Hockeycamp betragen 69,00 €.

Anmeldung erforderlich.

 

Hallenhockeycamp der PSU 04 in den Herbstferien für MB/KB und älter
31. Oktober - 2. November 2018

MIttwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag und Freitag von 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort:

Mittwoch: Sporthalle der Rosa-Luxemburg-Schule
Burgstraße 23A,14467 Potsdam

Donnerstag und Freitag: Sporthalle Heinrich-Mann-Allee, Heinrich-Mann-Allee 10, 14473 Potsdam
Es gibt jeden Tag Kekse, Obst und Wasser. Mittagessen: nur Donnerstag und Freitag.

Die Kosten für das Hockeycamp betragen 69,00 €.

Anmeldung erforderlich.

Foto zur Meldung: Hallenhockeycamps in den Herbstferien
Foto: Hallenhockeycamps in den Herbstferien

Jugendpokal: Der grüne Wimpel geht nach Potsdam!!!

Am 6. und 7. Oktober fand beim Pritzwalker FHV der diesjährige Jugendpokal statt. Der Jugendpokal ist die Norddeutsche Meisterschaft für Liga-Mannschaften.

 

Unsere männliche Jugend B wollte sich nach der 2 Wochen zuvor gewonnenen Berliner Ligameisterschaft auch dort stark präsentieren. Der Trainer Mike Jablowski stellte den 3. Platz als Ziel aus.


Im ersten Spiel standen wir den Gastgebern gegenüber und konnten souverän durch Tore von Antonin, Jacob und 2x Aaron mit 4-0 gewinnen. Respekt an den Gegner, der mit vielen jüngeren Spielern sein Team aufgefüllte, die vorher noch keine Großfeldspiele absolviert hatten.
Die im Vorfeld favorisierte TG Heimfeld war Gegner Nummer zwei. Gegen die technisch und taktisch starke, aber nur zu Zehnt angetretene Mannschaft taten sich die Potsdamer Jungs phasenweise sehr schwer und so dauerte es auch bis kurz vor Halbzeitende, um Treffer zu erzielen. Im ersten Abschnitt war es Ole und kurz vor Abpfiff traf Aaron per 7m.

 

Das dritte und letzte Spiel des Tages war dann gegen die alten Bekannten von SpArgo, denen man im Ligabetrieb und zur Endrunde in Berlin schon als Gegner gegenüber stand. Gut vorbereitet war es das erwartet schwere Spiel mit viel Kampf auf beiden Seiten, welches mit einem Unentschieden endete. Leider zog sich in diesem Spiel Lean einen Cut am Kinn zu und er durfte dann per Rettungswagen mit Christian die städtische Klinik besuchen.


Pünktlich zum Abendessen und mit frisch geklebten Kinn war das Team aber wieder komplett und so konnten man sich dem Abendprogramm widmen. Vielen Dank an dieser Stelle an Jacob, der als junger Knaben A Jahrgang uns am Samstag bombastisch unterstützt hat. Nach ausgiebigen Essen und kleinem Programm mit Preisen ging es ins Hotel. Im Prignitzer Hof war die Mannschaft völlig überrascht von den riesig großen Zimmern und dem Ambiente. Es gab noch eine kleine Abschlussbesprechung bevor sich der erste Tag dem Ende neigte.


Um 8.45 Uhr fuhren alle wieder gemeinsam zum Platz, wo das nächste Spiel gegen Sportgarten aus Bremen wartete. Die Marschrichtung war klar, ein Sieg sollte her, denn nun war auch das Finale greifbar, ansonsten würde es im letzten Spiel noch einmal unnötig spannend werden. Dementsprechend nervös trat die Mannschaft auch auf, aber man fand zunehmend besser ins Spiel. Nur ein Tor wollte nicht fallen. So ging auch dieses Spiel mit 0-0 aus.


Letzter Gegner der Vorrunde waren die Füchse aus Berlin. Um das Finale direkt zu erreichen, musste ein Sieg her. Aber es sollte nicht sein. Nach kämpferischen Spiel mit vielen interessanten Schiedsrichterentscheidungen endete auch dieses Match Remis.
So beendeten wir die Vorrunde ungeschlagen und ohne Gegentor mit 9 Punkten. Geduldig warteten wir die anderen Ergebnisse ab. Wir saßen wie auf Kohlen und dann endlich die erlösende Nachricht.... FINALE.

 

Dem Traum nahe und noch 40 min zur Vorbereitung waren nun alle hoch konzentriert und extremst angespannt. Optimal eingestimmt durch den Coach ging man ins Finale gegen die TG Heimfeld. Nach kurzem nervösen Abtasten wurde der Gegner immer stärker, aber unsere Jungs schafften es, sich zu befreien und unserem Keeper wenig Arbeit zu überlassen. Paavo gelang der 1-0 Treffer und man ging in die Halbzeitpause. Dort wurde das Team noch einmal richtig wach gerüttelt und bekam die letzten Hinweise an die Hand. Mit der nächsten Strafecke konnte Lean dann auf 2-0 erhöhen und nach unzähligen Versuchen in den Spielen zuvor auch diese Standardmöglichkeit nutzen.
Dann wurde der Gegner stärker und verkürzte auf 2-1. Fast im Anschluss und mit der nächsten Ecke war es wieder Lean, der das 3-1 erzielte. Noch 5 Minuten zu spielen und wir gaben das Spiel immer mehr aus der Hand, aber die Defensive hielt. Schlussecke für den Gegner, 3-2, Abpfiff und dann grenzenlose Freude - der grüne Wimpel geht nach Potsdam!

 

Vielen Dank an das legendäre Team, Trainer Mike und an Christian für seinen tollen Betreuerjob.
Unser Dank geht auch nach Pritzwalk für die tolle Ausrichtung

 

Die feierliche Übergabe des Wimpels ist am 16. Oktober ab 19 Uhr im Vereinshaus.
 

Foto zur Meldung: Jugendpokal: Der grüne Wimpel geht nach Potsdam!!!
Foto: Jugendpokal: Der grüne Wimpel geht nach Potsdam!!!

27.10. Arbeitseinsatz zur Pflege der Sportanlage

(15.10.2018)

Wo: Vereinsgelände in der Templiner Straße 24

Wann: 10 - 14 Uhr

 

Weitere Termine: 10.11. / 17.11

 

Bei Starkregen finden keine Arbeitseinsätze statt, dann gelten die Ausweichtermine: 01.12. / 08.12.

 

Voranmeldung erwünscht:

psu@psu04.de 

Foto zur Meldung: 27.10. Arbeitseinsatz zur Pflege der Sportanlage
Foto: 27.10. Arbeitseinsatz zur Pflege der Sportanlage

Ostdeutsche Meisterschaft in Jena

Heute ist Tag 2 in Jena. Nach zwei Niederlagen gegen BHC und die Wespen, gab es noch einen Sieg gegen Pritzwalk.

 

Weiter geht's heute mit den Spielen gegen Cöthen und Jena.

Wir drücken die Daumen

Foto zur Meldung: Ostdeutsche Meisterschaft in Jena
Foto: Ostdeutsche Meisterschaft in Jena

Es ist wieder soweit... es ist Hallenzeit!

Während die Herren und Damen Teams noch ihre letzten Feldspiele absolvieren, gilt es seit dieser Woche für viele Teams im Jugendbereich, sich für die kommende Hallensaison vorzubereiten! 

 

Die ersten Einheiten wurden absolviert und wir freuen uns auf eine spannende Saison!

Foto zur Meldung: Es ist wieder soweit... es ist Hallenzeit!
Foto: Es ist wieder soweit... es ist Hallenzeit!

Herzlich Willkommen zurück in Potsdam.

(10.10.2018)

Die Potsdamer Sport-Union kann mit Ingo Marquardt einen erfahrenen Trainer zurück nach Potsdam holen.

 

Als Urgestein der PSU trainierte Ingo schon vor Jahren unsere Damenmannschaft erfolgreich, ehe er dann zum SCC wechselte.

 

Ingo wird aber der Hallensaison die Leitung als Trainer unserer Hockeydamen übernehmen. Zur Seite wird ihm natürlich weiterhin Nadine Wille-Richter stehen, die unsere Damen als Trainerin erfolgreich auf Kurs gebracht hat. Wir sagen dir ganz herzlichen Dank dafür, liebe Nadine.

 

Wir wünschen dem Trainerteam maximalen Erfolg und Spaß mit ihren neuen Herausforderungen.

 

Uwe Römling, Sportdirektor

Foto zur Meldung: Herzlich Willkommen zurück in Potsdam.
Foto: Herzlich Willkommen zurück in Potsdam.

Der erste grüne Wimpel für Brandenburg - Gratulation an PSU

Liebe Brandenburger Vereine,

nach 6 Jahren Deutscher Jugendpokal freuen wir uns über den ersten Wimpel für Brandenburg -

die Jungs der Potsdamer Sport-Union siegten gestern (7. Oktober)  im Finale in Pritzwalk über die TG Heimfeld 3:2!

 

Herzlichen Glückwunsch nach Potsdam!

 

Ein dickes Dankeschön geht auch an den Pritzwalker FHV für die tolle Ausrichtung.

 

Hockeyherzlichst,

Kerstin Weiß

BHSV Jugendwart

 

Foto zur Meldung: Der erste grüne Wimpel für Brandenburg - Gratulation an PSU
Foto: Der erste grüne Wimpel für Brandenburg - Gratulation an PSU

Mädchen D beenden die Feldsaison

Die Mannschaften der Mädchen D beenden die Feldsaison mit einem erfolgreichen Spieltag bei den Zehlendorfer Wespen gegen die Mannschaften der Gastgeber, Blau Weiß und Rotation.

 

Die beiden Teams MDF und MDA fuhren ungeschlagen nach Hause, um anschließend bei schönsten Wetter auf der eigenen Anlage noch einmal gegen die Eltern zu spielen. In diesem Spiel mussten sich die Mädchen dann doch noch 5:3 geschlagen geben.

Foto zur Meldung: Mädchen D beenden die Feldsaison
Foto: Mädchen D beenden die Feldsaison

Friedaeinsatz

Am 1. Oktober trafen sich 14 Friedas auf dem Platz, um auf dem Spielplatz und angrenzenden Arealen den Eicheln den Kampf anzusagen. Zwei Stunden wurde gekratzt, geharkt, geschaufelt und Berge von Eicheln auf den Kompost verbracht.

Foto zur Meldung: Friedaeinsatz
Foto: Friedaeinsatz

Spaß-Turnier der Knaben B

(28.09.2018)

Unsere Knaben B haben das letzte Feldtraining mit einem kleinen internen Spaßturnier abgeschlossen.

Für den Sieger gab es natürlich Süßigkeiten. 

Nächste Woche sehen wir uns in der Halle.

Foto zur Meldung: Spaß-Turnier der Knaben B
Foto: Spaß-Turnier der Knaben B

Pullover für das Trainerteam

Jeder Trainer und jede Trainerin unseres Vereins hat Dank einer Spende in der letzten Woche einen Pullover übergeben bekommen.


Weitere Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsstelle haben bereits Pullover für sich nachgeordert.


Ich bedanke mich im Namen aller Trainer und Trainerinnen für die Spende!


Janek

Mitglied des Vorstandes, Öffentlichkeitsarbeit

Foto zur Meldung: Pullover für das Trainerteam
Foto: Pullover für das Trainerteam

PSU Mädchen D und Knaben D beim Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover

Am 15./16. September nahmen, zusätzlich zu den  Mannschaften des C-Bereichs auch die beiden Mannschaften des D-Bereichs am 17. Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover teil.
Das Turnier gehört zu den größten Kinder-Turnieren im C- und D-Bereich in Norddeutschland. Die Gastmannschaften kommen aus dem ganzen Bundesgebiet.
 
Die Knaben D starteten mit einem sehr guten Spiel und einem Unentschieden in das Turnier. Nach weiteren schweren Spielen, die wie alle Spiele ohne Wechselspieler bestritten werden mussten, belegte die Mannschaft am Ende der Vorrunde in ihrer Gruppe den 5. und somit letzten Platz. Letztendlich konnten dann aber doch noch die beiden Finalspiele gewonnen und der 6. Platz im Gesamtfeld der KD-Mannschaften belegt werden.


Nachdem die Mädchen D-Mannschaft im letzten Jahr den 11. und letzten Platz belegte, startete das Team dieses Jahr erfolgreich in das Turnier. Nach nur einer Niederlage und einem Unentschieden in sieben Spielen kam es zum Finale gegen den HC Delmenhorst. Nach einem spannenden Spiel mussten sich die PSU-Mädchen leider 1:0 geschlagen geben und belegten den 2. Platz.
 
Vielen Dank an die Trainer und Betreuer aller vier Mannschaften und an alle mitgereisten Eltern und Geschwister, die für eine tolle Stimmung an beiden Tagen am Spielfeldrand und auf dem Zeltplatz sorgten.

 

Foto zur Meldung: PSU Mädchen D und Knaben D beim Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover
Foto: PSU Mädchen D und Knaben D beim Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover

Gelungener Abschluss bei den Knaben B

(23.09.2018)

Unsere Knaben B verabschieden sich mit einem nie gefährdeten 2:0 Sieg gegen Blau Weiss aus der Meisterschaft. 


In drei Wochen geht es dann nach Jena zur Ostdeutschen Meisterschaft.


Dann mal hart weiter trainieren und weiterhin Spaß haben!

 

Foto zur Meldung: Gelungener Abschluss bei den Knaben B
Foto: Gelungener Abschluss bei den Knaben B

MC sind Landesmeisterin

(23.09.2018)

Die Mädchen C bestritten am heutigen Tag die Endrunde der BHSV C-Runde in Brandenburg an der Havel!


Im Halbfinale ging es gegen den Großbeerener HC, das sie mit 2:0 für sich entschieden haben!


Im Finale ging es gegen die Mädels vom BSRK, wo sie sich souverän 3:0 durchgesetzt haben!

 

Somit können die Mädels sich mit einem Titel aus der Feldsaison verabschieden!

 

Nun folgt die Vorbereitung auf die kommende Hallensaison!!
Glückwunsch zum Titel Mädels!

 

Foto zur Meldung: MC sind Landesmeisterin
Foto: MC sind Landesmeisterin

Unsere MJB hat es geschafft - der Pokal bleibt in Potsdam

Nach einer tollen Leistung können sich unsere Jungs mit dem Ligatitel belohnen. Glückwunsch an die Mannschaft und unseren Trainer Mike!

 

Nach einer tollen Saison hat das MJB-Team um Trainer Mike sich gefunden und belohnt! Trotz der vielen personellen Abgänge kämpften die Jungs mit viel Freude weiter.

 

Ganz besonders freut sich die Mannschaft über die Qualifikation zum Jugendpokal, der vom DHB in Pritzwalk ausgerichtet wird.  Hier treffen die Jungs auf die besten 1. Mannschaften im Ligabereich aus ganz Nord-Ost Deutschland.

Ich gratuliere euch herzlich und wünsche maximalen Erfolg und Spaß, Stephie

Foto zur Meldung: Unsere MJB hat es geschafft  - der Pokal bleibt in Potsdam
Foto: Unsere MJB hat es geschafft - der Pokal bleibt in Potsdam

Ereignisreiches Hockeyturnier für unsere C-Jungs in Hannover

Unsere C-Jungs haben zusammen mit den C-Mädchen, D-Jungs und D-Mädchen ein ereignisreiches Hockeyturnier mit ca. 470 Kindern in Hannover erlebt.

 

Alle vier Mannschaften sind dieses Wochenende als Potsdamer Team zusammengewachsen. Neben gemeinsamen Anfeuern, Zelten, Essen, Team Disco im Zweimann-Zelt und Riesen-Feuerwerk wurde natürlich viel Hockey gespielt.

 

Unsere Jungs waren mit dem 9. Platz von 14 nicht ganz so happy, haben aber, als sie richtig wach waren, tolles Hockey gezeigt und es den Gegnern - München, div. Hamburgern, Bremen, Braunschweig und Hannover - nicht leicht gemacht.

 

Das machen wir auf jeden Fall nochmal!

 

Wilhelm-Hirte-Cup vom Deutschen Hockey Club Hannover
15.-16. September 2018

Foto zur Meldung: Ereignisreiches Hockeyturnier für unsere C-Jungs in Hannover
Foto: Ereignisreiches Hockeyturnier für unsere C-Jungs in Hannover

PSU-Mädchen C beim Wilhelm Hirte Cup in Hannover

Nach zwei Tagen und vielen Spielen geht es für die Mädchen und Knaben D, sowie Mädchen und Knaben C nach Hause! Viele neue Erfahrungen wurden gesammelt und neue Freundschaften geschlossen! 


Aber das wichtigste an solchen Turnieren: „Spaß muss sein“. Und der war gegeben!

 

Berichte folgen

 

 

15.09.18
Guten Morgen aus Hannover,
So langsam wird es voll, nach der ersten angenehmen Nacht und dem Frühstück geht es jetzt für die Mädchen C an die Morgenaktivität! 
Währenddessen folgen die Mädchen und Knaben D und Knaben C die Stück für Stück auch ankommen!
Ab 12 Uhr gehts los mit dem Turnier. 

 

14.09.18
Die Mädchen C sind nach einer langen Zugfahrt angekommen!! Nun heißt es Essen und den morgigen Tag planen, bevor es schlafen geht wollen die Mädels aber nochmal an den Schläger! 

Soeben haben sich die Mädchen C auf dem Weg zum Willhem Hirte Cup nach Hannover beim DHC Hannover e.V. gemacht! Während die Mädels die gemeinsame Fahrt im Zug und ICE angehen, kommen morgen unsere Knaben C, sowie Mädchen und Knaben D nach!!
Gute Anreise Mädels ! 

Foto zur Meldung: PSU-Mädchen C beim Wilhelm Hirte Cup in Hannover
Foto: PSU-Mädchen C beim Wilhelm Hirte Cup in Hannover

Knaben B beim Knutturnier des Steglitzer TK

Nicht nur auf dem Platz, sondern auch vor der Kamera sind unsere Jungs toll anzusehen. Nochmal ein dickes Dankeschön an den Steglitzer TK Hockey e.V. für ein überragendes Turnier 2018 sowie Oskar und Louis für dieses großartige Video. Bis zum nächsten Jahr.
 

Abschlussparty Hockeyfeldsaison

An alle Hockeymitglieder

 

Party zum Abschluss der Feldsaison 2018

 

14. September ab 18.00 Uhr  auf der PSU-Anlage

Foto zur Meldung: Abschlussparty Hockeyfeldsaison
Foto: Abschlussparty Hockeyfeldsaison

PSU-Schiedsrichter leitete sein 400. Bundesligaspiel

(03.09.2018)

Wir gratulieren unserem Schiedsrichter Thomas Otto, der am Samstag in Düsseldorf sein 400tes Bundesligaspiel geleitet hat.

 

Thomas Otto kommt aus Torgau und ist seit 1995 Schiedsrichter. Er pfeift für den Landesverband Berlin-Brandenburg.

Foto zur Meldung: PSU-Schiedsrichter leitete sein 400. Bundesligaspiel
Foto: PSU-Schiedsrichter leitete sein 400. Bundesligaspiel

Saisonauftakt der 1.Hockey-Herren

(02.09.2018)

Die 1. Hockey-Herren empfingen am Sonntag die Hockeyfreunde von TC Blau Weiß Berlin 3. Nach wohl gedämpften Start beider Seiten hatten wir die wesentlich besseren Chancen, konnten diese aber leider nicht nutzen und kamen durch einfache Ballverluste ins Hintertreffen. HZ 0:3. Trotz aller Bemühungen und auch dem längst hinfälligen Anschlusstreffer zum 1:3 mussten wir uns am Ende mit einem viel zu hohen 1:5 geschlagen geben. 

Foto zur Meldung: Saisonauftakt der 1.Hockey-Herren
Foto: Saisonauftakt der 1.Hockey-Herren

Ergebnisdienst der Jugend vom Wochenende

(28.08.2018)

BHSV C-Runde

MC1 vs. Falkensee 5:3
MC1 vs. BSRK 1883 - Abteilung Hockey 4:0
MC2 vs. BSRK 0:3
MC2 vs. HCKW 3:0
KC vs. BSRK 6:1
KC vs. @HCKW 4:0

 

B- Pokal

MB2 vs. Großbeerener Hockey Club e.V. 0:11

 

Meisterschaft

KB vs. Steglitzer TK Hockey e.V. 1:4
KA vs. Sportverein Zehlendorfer Wespen 1911 1:2
MA vs. TC 1899 Blau-Weiss 1:2

Foto zur Meldung: Ergebnisdienst der Jugend vom Wochenende
Foto: Ergebnisdienst der Jugend vom Wochenende

Kein Bambinitraining heute am 28. August

(28.08.2018)

Das Bambinitrainig fällt leider heute aus!

 

Foto zur Meldung: Kein Bambinitraining heute am 28. August
Foto: Kein Bambinitraining heute am 28. August

Hockeynacht 2018

Am 17.08. fand unsere jährliche Hockeynacht statt. Trotz der heißen Temperaturen nahmen viele Vereinsmitglieder teil.
So spielten vier Mannschaften gemischt mit Kindern und erwachsenen Anfängern sowie fünf Erwachsenmannschaften mit Anfängern bis Experten um den Sieg.
Wir sahen engagiertes Hockey, faires Miteinander und viel Spaß in allen Mannschaften.
 
Alle, die bei der diesjährigen Hockeynacht, das erste oder zweite Mal einen Hockeyschläger in der Hand hatten, dabei viel Spaß hatten und überlegen gern mehr Hockey zu spielen, möchte ich darauf hinweisen, dass es in allen Mannschaften noch freie Plätze gibt.
 
Vielen Dank an das Organisationsteam!

 

 

Foto zur Meldung: Hockeynacht 2018
Foto: Hockeynacht 2018

Knaben B sind in Spandau unterwegs

(25.08.2018)

Heute sind die Knaben B 3 in Spandau unterwegs und haben auch neben dem Platz ihren Spaß.

Foto zur Meldung: Knaben B sind in Spandau unterwegs
Foto: Knaben B sind in Spandau unterwegs

Testspiel der Knaben B

(24.08.2018)

Unsere Knaben B konnten das heutige Testspiel gegen Berliner Bären mit 5:1 gewinnen und sind damit gut auf das Meisterschaftsspiel am Sonntag gegen den SteglitzerTK vorbereitet.

Foto zur Meldung: Testspiel der Knaben B
Foto: Testspiel der Knaben B

Endlich wieder Hockey!

(16.08.2018)

Es geht wieder los.

Am Mittwoch in der letzten Ferienwoche haben sich 61 Kinder an der Templiner Straße zum Start des Hockey-Camps eingefunden. Endlich wieder 

Foto zur Meldung: Endlich wieder Hockey!
Foto: Endlich wieder Hockey!

Noch Plätze frei - Feldhockeycamp in den Sommerferien: Anmeldung jetzt

15. - 17. August 2018
für alle Altersklassen

täglich von 10.00-16.00 Uhr

Ort: Sportplatz in der Templiner Straße 24
Die Kosten für das Feldcamp betragen 89,00 €.

Anmeldung erforderlich.

 

Zusatzangebot:
Alle Kinder, deren Eltern früher zur Arbeit fahren müssen, werden wir ab 9 Uhr betreuen. Das Training startet aber erst um 10 Uhr.

Foto zur Meldung: Noch Plätze frei - Feldhockeycamp in den Sommerferien: Anmeldung jetzt
Foto: Noch Plätze frei - Feldhockeycamp in den Sommerferien: Anmeldung jetzt

Unser Sommerferiencamp in Straußberg/Thüringen

(13.07.2018)

Unsere Mädchen und Jungen der Hockeyabteilung der PSU 04 in den Altersgruppen ab 2002 und jünger waren eine Woche mit zahlreichen Betreuer*innen und Trainer*innen des Vereins im Feriencamp in Straußberg/Thüringen.

 

 

Die Ferienmaßnahme wird gefördert durch die Stadt Potsdam.

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Unser Sommerferiencamp in Straußberg/Thüringen
Foto: Unser Sommerferiencamp in Straußberg/Thüringen

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung 2018

(09.07.2018)

Das Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 29. Juni 2018 steht hier zum Download zur Verfügung.

 

Mitglieder haben die Möglichkeit, die Jahresabschlüsse, den Kassenprüferbericht und die Übersicht der Entwicklung der Mitgliederzahl in der Geschäftsstelle einzusehen.

 

 

Foto zur Meldung: Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung 2018
Foto: Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung 2018

Ferientraining für KB/MB - MA/KA - MJB/WJB

(07.07.2018)

dienstags  und mittwochs von 13 – 15 Uhr 

Wir trainieren auf unserer Sportanlage, es wird natürlich viel gespielt.
Termine: 10.07., 11.07., 31.07., 01.08., 07.08., 08.08.
 

Foto zur Meldung: Ferientraining für KB/MB - MA/KA - MJB/WJB
Foto: Ferientraining für KB/MB - MA/KA - MJB/WJB

PSU-Welcome-Holiday-Mixed-WM

(07.07.2018)

Zum Abschluss vor den Sommerferien haben sich die Jungs und Mädels von MB/KB bis MJB/WJB noch mal zum gemeinsam Hockeyspielen getroffen unter dem Motto:

 

PSU-Welcome-Holiday-Mixed-WM 

 

Russland ist  Weltmeister geworden! 

 

Wir wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien.
 

Foto zur Meldung: PSU-Welcome-Holiday-Mixed-WM
Foto: PSU-Welcome-Holiday-Mixed-WM

Unsere Gäste aus Chile waren bei uns auf der Anlage!

(06.07.2018)

Die Jungs und Mädels vom Club Manquehue haben eine Deutschlandreise und lassen es sich nicht entgehen auch wieder bei uns vorbei zu schauen! Es gab zwei spannende Spiele gegen unsere Teams, bestehen aus einem Mix aus MJB/Knaben A und WJB/Mädchen A zu sehen. Bei herrlichem Wetter und einer Klasse Stimmung wurde grade für unsere Teams nochmal ein Highlight vor der großen Sommerpause geboten!
 

Foto zur Meldung: Unsere Gäste aus Chile waren bei uns auf der Anlage!
Foto: Unsere Gäste aus Chile waren bei uns auf der Anlage!

Urlaubszeit Clubgaststätte

(05.07.2018)

Unsere Clubgaststätte "Belvedere" hat wegen Urlaub

vom 5. - 15. Juli 2018

geschlossen.

Foto zur Meldung: Urlaubszeit Clubgaststätte
Foto: Urlaubszeit Clubgaststätte

Sommerferien für die Hockeymannschaften

(04.07.2018)

Das Training der Nachwuchsmannschaften - Mädchen und Knaben E, D, C, B  und A sowie der Weiblichlichen und Männlichen Jugend B und der Bambini findet in den Schulsommerferien nicht statt. 

 

Wir beginnen wieder am 20. August.

 

Vorher findet vom 15. - 17. August das Sommerferiencamp statt.

Dazu ist eine vorherige Anmeldung - jetzt - erforderlich.

Foto zur Meldung: Sommerferien für die Hockeymannschaften
Foto: Sommerferien für die Hockeymannschaften

Friedas auf dem Wasser

(04.07.2018)

Am 25.06.2018 fand unser Frieda-Sommerevent statt. Die demokratisch getroffene Entscheidung lautete in diesem Jahr

 

„Stand-up-Paddeln“.

 

11 Friedas trauten sich auf die Boards. Fünf Friedas zogen es vor, die zwei Stunden vom sicheren Kajak aus zu begleiten und erhielten die wertvolle Aufgabe, die Veranstaltung fotografisch zu begleiten. Alle Friedas machten auf den Boards und in den Booten eine gute Figur.  

 

Es hat uns großen Spaß gemacht.

Foto zur Meldung: Friedas auf dem Wasser
Foto: Friedas auf dem Wasser

Landesjugendsportspiele in Brandenburg Teil 2

(02.07.2018)

Am Wochenende waren wir auch mit unseren Knaben E und Knaben D in Brandenburg an der Havel erfolgreich vertreten.
Mit einem guten 2. Platz der Knaben D und einen respektablen 4. Platz der Knaben E können wir stolz auf die gezeigten Leistungen unser Jüngsten sein.

 

Es hat wirklich alles gepasst. Sonne, Super Stimmung in den Teams, Klasse Eltern die in allen Belangen die Kids unterstützt haben.

 

Glückwünsche an die Teams und die Trainer.

Foto zur Meldung: Landesjugendsportspiele in Brandenburg Teil 2
Foto: Landesjugendsportspiele in Brandenburg Teil 2

Unsere C Jungs mit Ella vergolden sich den Ferienbeginn

(02.07.2018)

Landesjugendsportspiele in Brandenburg 

Die Knaben C spielten am Sonntag bei super Hockey Wetter erstklassig. Sie setzten sich mit einer starken Teamleistung gegen 5 andere Teams durch. Im Finale machten es unsere Jungs gegen Pritzwalk noch einmal spannend. So ging es nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit ins Penaltyschießen. Hier setzten sie sich mit 2:1 durch.

Am Ende des Tages gingen sie als verdiente Turnier-Sieger vom Platz!

 

Die Bilanz unserer C-Jungs kann sich sehen lassen:

  • 9 Spiele an 2 Wochenenden und
  • 9 Siege,
  • Gold beim 15. Summercup der PSU (gegen Horn Hamm, UHC, Steglitz, Hannover und Braunschweig) und
  • Gold bei den 12. Landesjugendsportspielen in Brandenburg.
  • 3mal mussten unsere Jungs ins Penalty,
  • sind stets mega cool geblieben und
  • haben 8 von 9 Treffern versenkt. 

 

Super gemacht Jungs, weiter so :))!

Foto zur Meldung: Unsere C Jungs mit Ella vergolden sich den Ferienbeginn
Foto: Unsere C Jungs mit Ella vergolden sich den Ferienbeginn

2. Herren verabschieden sich vom Spielbetrieb

(02.07.2018)

Die 2.Herren verlieren ihr letztes Punktspiel am Sonntag gegen HC Königs-Wusterhausen mit 3:6.

 

Auch wenn wir alles versucht haben, konnten wir nicht wirklich das Ruder rumreißen, um noch einmal zu Punkten.

 

Mit einem 4. Tabellenplatz der Saison 2017/18 verabschieden sich die 2. Herren aus dem Spielbetrieb in der  3.VL. Berlin und sagen

 

Tschüss Jungs
 

Foto zur Meldung: 2. Herren verabschieden sich vom Spielbetrieb
Foto: 2. Herren verabschieden sich vom Spielbetrieb

Unsere Knaben B fahren nach Jena

(02.07.2018)

Die Potsdamer Knaben B fahren Mitte Oktober zur Ostdeutschen Meisterschaft nach Jena. Durch drei Siege und einem Unentschieden bei einer Bilanz von 9:0 Toren wurden sie B-Feldmeister.

Leider gelang es unseren Mädchen B nicht das Ticket nach Jena zu lösen. Sie kämpften bis zum Schluss, waren aber an dem Tag glücklos. Kopf hoch Mädels.

Den Jungs Glückwunsch zum Titel und zur Teilnahme an der Ostdeutschen.

Foto zur Meldung: Unsere Knaben B fahren nach Jena
Foto: Unsere Knaben B fahren nach Jena

B Feldmeisterschaft

Am 30. Juni findet die B-Feldmeisterschaft des BHSV auf der Hockeyanlage der Potsdamer Sport-Union statt!

 

Die Teams aus Pritzwalk, Brandenburg, Falkensee, Großbeeren und Potsdam spielen um die Qualifikation für den Saalepokal, der inoffiziellen Ostdeutschen Meisterschaft im B-Bereich!

 

Wir wünschen unseren Jungs und Mädels viel Erfolg für den Tag! 

Potsdam Go!

Foto zur Meldung: B Feldmeisterschaft
Foto: B Feldmeisterschaft

Freitagsdreier zum Wochenende

(29.06.2018)

Am heutigen Abend spielten die Mädchen C, mit drei B’s als Verstärkung, in dem B-Pokal gegen die Berliner Bären!

 

In der Anfangsphase war die Richtung für das Spiel eingestellt! Mit vielen Chancen hatte man die Berliner in Ihrer Hälfte eingeschnürt, musste aber vergebens auf das Führungstor warten. In der zweiten Halbzeit gleiches Spiel wie zuvor, nach vielen offensiv Bemühungen belohnte man sich schlussendlich mit einem Tor und konnte das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden!

 

Am Sonntag geht es weiter zum letzten Spiel vor der Sommerpause!

Glückwunsch Mädels
 

Foto zur Meldung: Freitagsdreier zum Wochenende
Foto: Freitagsdreier zum Wochenende

15. Hockey-Summercup der PSU

(22.06.2018)

PSU veranstaltet großes Hockey-Nachwuchsturnier

Die Potsdamer Sport-Union 04 veranstaltet am kommenden Wochenende wieder das große Hockey-Nachwuchsturnier auf der Sportanlage an der Templiner Straße.

 

Zum 15. Summercup werden über 450 Kinder aus 37 Vereinen erwartet, die in den verschiedenen Altersklassen von 6 bis 12 Jahren um die begehrten Pokale der PWG spielen. Die Teams kommen sowohl aus Berlin und Brandenburg als auch aus Hannover, Hamburg, Braunschweig, Bremen und Dresden und machen das Turnier zu eines der größten Nachwuchsturniere Deutschlands.

 

Neben dem Hockey wird den Kindern auch wieder ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Obst- und Gemüseständen und "Sandbilder gestalten" geboten.

 

Die Spiele beginnen am Samstag um 10 Uhr und am Sonntag bereits um 9 Uhr. Die große Siegerehrung ist für 15 Uhr am Sonntag geplant.

 

Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem von der EWP Potsdam und der BKK-VBU Krankenkasse.

Foto zur Meldung: 15. Hockey-Summercup der PSU
Foto: 15. Hockey-Summercup der PSU

1. Damen der PSU steigen in die Oberliga auf

(19.06.2018)

Aufgrund der tollen Rückrunde der Damen ohne Niederlage sind sie in die Oberliga aufgestiegen! 

 

Herzlichen Glückwunsch! 

Foto zur Meldung: 1. Damen der PSU steigen in die Oberliga auf
Foto: 1. Damen der PSU steigen in die Oberliga auf

Danke Nadine Wille-Richter!

(19.06.2018)

Nach einem letzten erfolgreichen 2:1 Sieg gegen Tusli in der 1. Verbandsliga Berlin bedanken sich die Damen ganz herzlich bei der Trainerin Nadine Wille-Richter für die Unterstützung und Motivation in der Saison 2017/2018!!


Danke Nadine, du bist die BESTE!!

Foto zur Meldung: Danke Nadine Wille-Richter!
Foto: Danke Nadine Wille-Richter!

Bronzemedaille für das Deutsche Nationalteam Special Hockey

(18.06.2018)

Das Deutsche Nationalteam Special Hockey holt bei den Nationalen Spielen der Special Olympics in Achterhoek in den Niederlanden an dem Wochenende 8.-10. Juni 2018 die Bronzemedaille. 

 

PSU-Mitglied Kevin Waskowsky ist Teammitglied des Deutschen Nationalteam Special Hockey. Er hat für das Team insgesamt 6 Tore an dem Wochenende 8.-10. Juni in Achterhoek, NL, geschossen.

 

Kevin gehört zum PSU-Freizeitteam der "Unglaublichen Fritzen". Wir sind stolz auf dich, Kevin!

Foto zur Meldung: Bronzemedaille für das Deutsche Nationalteam Special Hockey
Foto: Bronzemedaille für das Deutsche Nationalteam Special Hockey

Unsere Knaben B beim Tante Inge Cup

(16.06.2018)

Die Knaben B waren am 16. und 17. Juni beim Tante Inge Cup vom Berliner HC.

Leider hat man das Spiel am Samstag gegen den Uhlenhorster HC 0:1 verloren und hat somit das Halbfinale verpasst. Dennoch geht es am Sonntag mit neuem Elan in die nächsten Spiele.

Foto zur Meldung: Unsere Knaben B beim Tante Inge Cup
Foto: Unsere Knaben B beim Tante Inge Cup

PSU erhält Spende von der MBS Potsdam

(13.06.2018)

Die Potsdamer Sport-Union hat gestern, am 12. Juni 2018, von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam (MBS) eine Geldspende für die Hockeyhalle erhalten.

 

Die Spende haben Götz Friederich (Vorsitzender der PSU) und Uwe Römling (Sportdirektor der PSU) von Bernward Höving (Mitglied des MBS-Vorstands) entgegen genommen. Die Übergabe erfolgte im Beisein vom Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs. 

 

Vielen Dank an die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam.

 

Foto Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam

v.l.n.r. Jann Jakobs, Uwe Römling, Götz Friederich, Bernward Höving

Foto zur Meldung: PSU erhält Spende von der MBS Potsdam
Foto: v.l.n.r. Jann Jakobs, Uwe Römling, Götz Friederich, Bernward Höving

Sonntagsspiel der Herren

(11.06.2018)

Die 2. Herren belohnen sich im Sonntagsspiel in der 3. VL Berlin gegen den Neuköllner SF in einem kämpferischen, aber sehr fairen Spiel am Ende mit einem 4:2 Erfolg.


Es hat heute wieder einmal einfach alles gepasst im Team der Potsdamer.


Obwohl wir zur Halbzeit 1:2 noch zurück lagen, blieben wir ruhig und sachlich und mobilisierten dann alle Reserven und drehten das Spiel komplett um.

Jungs, Ick freu mir. Glückwunsch zum Erfolg!!!!
Viele Grüße vom Coach

Foto zur Meldung: Sonntagsspiel der Herren
Foto: Sonntagsspiel der Herren

Sonntagsdreier

(11.06.2018)

Die Weibliche Jugend B (WJB) der PSU gewinnt ihr Meisterschaftsspiel gegen den Steglitzer TK mit 3:0!

Glückwunsch an die Mädels

Foto zur Meldung: Sonntagsdreier
Foto: Sonntagsdreier

Neueröffnung Clubgaststätte: 9. Juni, 11 Uhr

(08.06.2018)

Die Gaststätte in unserem Vereinshaus öffnet wieder am 

 

Samstag, den 9. Juni 2018 um 11 Uhr 

 

 

 

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Foto zur Meldung: Neueröffnung Clubgaststätte: 9. Juni, 11 Uhr
Foto: Neueröffnung Clubgaststätte: 9. Juni, 11 Uhr

Wasser aus Flaschen und Eimern: Hockeycamp 2018 der Schulhockey AG der Griebnitzseeschule

(05.06.2018)

Seit nun einer Woche sind wir wieder komplett und überwiegend unverletzt aus dem Hockeycamp in Straussberg zurück. Die zu erwartenden Ränder unter den Augen sind verblasst und der Alltag hat uns wieder.


Wir haben wieder eine supertolle Gemeinschaft von der 1. bis zur 6. Klasse erlebt, täglich „gefrühsportet", anfänglich vereinzelte Heimweh-Tränen getrocknet, den Kiosk fast leer gekauft (so viele leckere „E“), den Campgipfel bezwungen, das wilde Surfbrett besiegt, die Lichtwand geschlagen, gebacken, gebastelt, gebadet, gebowlt, die Sommerrodelbahn gerockt, Affen an uns herangelassen und Geheimverstecke gesucht und gefunden. Nebenbei haben wir natürlich gaaaaaaaanz viel Hockey gespielt.

 

Der Starkregen am 2. Tag hat den Kindern einen Film und den Betreuern ein Mittagsschläfchen im Kino beschert. Und als vom blauen Himmel nur noch die Sonne zwinkerte und kein einziges Regenwölkchen mehr zu sehen war und das Warten auf Medaillen und Urkunden zu lange dauerte, haben die Kinder eine Wasserschlacht begonnen.


Nachdem alle beinahe zum Auswringen nass waren, ging das Wasser zuerst auf unseren Micha und dann auch auf alle anderen Erwachsenen nieder. Es wurde aus allen Gefäßen geschossen, die griffbereit waren. Es war ein Riesenspass für Große und Kleine!  Vielen Dank an die Kinder für die nasse Überraschung.
Und da haben wir uns halbe Nächte für die „Tagesplanung“ um die Ohren geschlagen... Wäre gar nicht nötig gewesen. Der Plan, zumindest der Kinder, stand schon.

 

Schön wars wieder und wiederholungserforderlich isses natürlich im nächsten Jahr.

Auf ein Neues!
Der Termin steht schon...

 

Juni 2018

Foto zur Meldung: Wasser aus Flaschen und Eimern: Hockeycamp 2018 der Schulhockey AG der Griebnitzseeschule
Foto: Wasser aus Flaschen und Eimern: Hockeycamp 2018 der Schulhockey AG der Griebnitzseeschule

Teamevent vor dem Doppelspieltag

(03.06.2018)

Weniger Training dafür mehr Spaß! So war das Motto der Mädchen C am heutigen Training (1. Juni)! 

 

Neben der Bildgestaltung für das Vereinshaus wurde der Tag für ein gemeinsames Beisammen sein genutzt, Grillen und viel Spaß für alle Beteiligten!

 

Morgen gehts mit der C- Runde weiter sowie Sonntag mit dem B-Pokal für die Mädels !

Viel Spaß und Erfolg !

Foto zur Meldung: Teamevent vor dem Doppelspieltag
Foto: Teamevent vor dem Doppelspieltag

Online-Formular für die Bestellung von Spieltrikots bei BHP

Spieltrikots, Rock und Hose mit Aufdruck in rot und weiß können jetzt leicht per Online-Formular bei BHP Hockeydirekt bestellt werden.

 

Hier geht es zum Bestellformular

Foto zur Meldung: Online-Formular für die Bestellung von Spieltrikots bei BHP
Foto: Online-Formular für die Bestellung von Spieltrikots bei BHP

Außerordentliche Mitgliederversammlung - Einladung

(30.05.2018)

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung 2018 

 

Werte Mitglieder,
bekanntlich war es in der Mitgliederversammlung am 09.05.2018 zu einem Verfahrensfehler gekommen, mit der Folge, dass die dort gefassten Wahlbeschlüsse unwirksam sind. Es ist damit im Interesse des Vereins, dass wir gemäß §16 der Satzung der Potsdamer Sport-Union 04 eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, um die satzungsgemäßen Vorstandswahlen nachzuholen. Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit und stellen die inzwischen fertiggestellten Jahresabschlüsse 2016 und 2017 sowie die Berichte der Kassenprüfer vor, so dass wir nun auch eine Entlastung des Vorstands beschließen können.

 

Die außerordentliche Mitgliederversammlung findet am


Freitag, 29. Juni 2018 um 19.00 Uhr im Vereinshaus

auf unserer Platzanlage in der Templiner Straße 24, 14473 Potsdam statt.
Der Einlass ist ab 18.30 Uhr möglich.

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung, Ehrungen und Danksagungen
  2. Formalien: Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung; Beschlussfähigkeit
  3. Tagesordnung
  4. Bericht des Schatzmeisters
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Aussprache zu den Berichten
  7. Entlastung des Vorstands
  8. Neuwahl des Vorstands (Vorstand (§ 8) bzw. erweiterter Vorstand (§ 12))
  9. Wahl der Kassenprüfer
  10. Sonstige Anträge und Beschlussfassung
  11. Sonstiges

 

Zur Gewährung der Beschlussfassung weisen wir explizit auf §17(3) unserer Satzung hin. Demnach ist die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung unabhängig von der Anzahl der erschienenen Mitglieder gegeben, wenn in der Einladung ausdrücklich darauf hingewiesen worden ist.

 

Aus gegebenem Anlass weisen wir weitergehend auf Folgendes hin:
Gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 unserer Satzung wird für Mitglieder, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, das Stimmrecht durch den jeweiligen gesetzlichen Vertreter ausgeübt, wenn dieser Mitglied des Vereins ist. Darüber hinaus bestimmt § 14 Abs. 2 Satz 2, 2. HS unserer Satzung, dass ein Mitglied bei Abstimmungen „jedoch nicht mehr als drei fremde Stimmen vertreten darf“. 
Wir weisen darauf hin, dass die Stimme eines Mitglieds, welches das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, für den/die gesetzliche/n Vertreter/in neben der eigenen Stimme eine „fremde“ Stimme, nämlich die des vertretenen Kindes ist. Dieser Umstand ist von einem/r Vertreter/in ggf. bei der Übernahme weiterer Stimmrechtsvertretungen zu berücksichtigen.

 

Potsdam, 30. Mai 2018

Götz Friederich, Vorsitzender    

Thomas Buttenberg, Stellv. Vorsitzender   

Frank Treiber, Schatzmeister

 

Foto zur Meldung: Außerordentliche Mitgliederversammlung - Einladung
Foto: Außerordentliche Mitgliederversammlung - Einladung

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt

(29.05.2018)

Die 1. Herren konnten am Sonntag (27. Mai) einen ganz wichtigen Dreier gegen Tabellennachbarn Steglitz 1 holen. Die Begegnung lautet Tabellenvorletzter gegen Letzten.

 

Gerade in der Halbzeit bot das Spiel an der Templiner Straße den Zuschauern ein sehr spannendes Spiel. Nur durch eine fantastisch geschossene Strafecke konnten die Potsdamer 1:0 zur Halbzeit in Führung gehen. Im zweiten Abschnitt gelang durch eine weitere Strafecke der zweite Treffer. In den darauffolgenden Minuten machten die Steglitzer weiter auf, was aber zu drei weiteren Treffern für die PSU führte. So konnten die Jungs das sehr wichtige Spiel souverän gewinnen.

 

Einen besonderen Dank an die Jungs aus der Zweiten - Dustin, Jan-Linus, Phillip und Matze - die eine klasse Unterstützung waren.  Dies war ein großer Schritt zum Klassenerhalt und einen Platz konnte man auch noch gut machen.

Foto zur Meldung: Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt
Foto: Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt

Spiel der Knaben B am Freitag

(29.05.2018)

Auf Wunsch vom Berliner HC hatte man das Aufeinandertreffen vorgezogen auf einen Freitag. Bei tollem Wetter fing das Spiel auch gut an. Auf beiden Seiten kam es zu Chancen. Aber mit der Zeit hatten die Berliner schon die besseren Abschlussmöglichkeiten. So kam es, dass der Ball durch den Potsdamer Schusskreis kullerte und am langen bloß noch über die Linie gedrückt werden musste.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Leider ließen unsere Jungs jetzt einige gute Chancen liegen. Besonders bitter waren die drei Strafecken und zweimal die Möglichkeit, wo man alleine gegen den Torwart war. Auf der anderen Seite gelang den Berliner eine Strafecke zum 2:0. Dies war auch der Endstand.

Am 10. Juni geht es dann gegen den Tabellenletzten SCC.

 

Foto zur Meldung: Spiel der Knaben B am Freitag
Foto: Spiel der Knaben B am Freitag

Turnier des Perspektivkaders in Straußberg

(29.05.2018)

Das Turnier in Straußberg vom 06.-08.04.18 war genau das Richtige für den Entwicklungsstand unserer Nachwuchsauswahlmannschaften.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an das Team des Ferienparks, aber auch an den gesamten Staff, ohne den das Erlebnis nicht so gelungen wäre.

 

Beide Teams bestanden aus SpielerInnen verschiedener Vereine des BHSV. Beteiligt waren Lauchhammer, HCKW, Falkensee, Grossbeeren, BSRK, PSU. Wir haben deutlich gezeigt, dass wir besser als die Einzelverbände des Mitteldeutschen Hockeyverbands geworden sind. Zusammengesetzt mögen sie manchmal noch ein bißchen besser sein. Auch den Niedersächsischen Teams waren wir ebenbürtig !

 

Zu den Teams im Einzelnen:

Die Mädels starteten bereits am Freitag. Trotz längerer Anreise gelang es der Mannschaft, sich schnell auf das Spiel zu fokussieren. Erste verständliche Abstimmungsprobleme wurden bearbeitet und dann lief es flüssig. Das Endergebnis war 6:0 gegen Thüringen. Die Stimmung war natürlich klasse, war es doch der erste Sieg für ein PK-Team Brandenburgs.

Am Samstag ging es dann vormittags um Teambildung, denn die nächsten Spiele standen erst am Nachmittag an. Das Team wuchs zusammen, das konnte man deutlich sehen. Die kämpferische Leistung war beeindruckend, spielerisch war es ausbaufähig. So konnte man den Niedersachsen ein

0:0 abringen.

 

Im letzten Spiel des Tages ging es darum, Tabellenplatz 1 zu sichern ( eigentlich nur um 50 Minuten länger schlafen zu können). Dazu waren 12 Tore gegen die Mädchen aus Mecklenburg-Vorpommern nötig, also ein fast unmögliches Unterfangen. Aber die Mädels kämpften und schafften sogar 13 Tore.

 

Im Halbfinale traf man erneut auf Mecklenburg-Vorpommern und ließ es kräfteschonender angehen, damit eine Steigerung für das Endspiel möglich war. Wir gewannen sicher mit 5 :0 und warteten ungeduldig auf das Finale.

 

Das Finale endete wieder 0:0, aber diesmal waren wir spielerisch überlegen. Es gelang lediglich kein Tor. So musste ein Penaltyschiessen entscheiden, was zu unseren Gunsten passierte.

 

Die Jungs starteten erst am Samstag. Das Spiel gegen Mecklenburg-Vorpommern war natürlicherweise geprägt von Abstimmungsproblemen. Zwar bekam man das Spiel immer mehr in den Griff, aber erreichte nicht mehr als ein Unentschieden. So freuten wir uns auf die Partie gegen Niedersachsen, die sicher ein höheres technisches und taktisches Niveau erhoffen ließ.

 

Und so kam es dann auch, unsere Jungs spielten ein tolles ansehnliches Hockey und drängten ihre Gegner über 35 Minuten des 40-minütigen Spieles in ihre Hälfte, aber trotz bester Chancen konnten wir kein Tor erzielen. Der folgerichtige Klassiker traf ein: Mit einem der ganz seltenen Konter erzielten die Niedersachsen ihren Siegtreffer.

 

Am Sonntagmorgen stand das Spiel gegen Sachsen an, ein Gegner, der bisher alle Spiele gewonnen hatte. Die Motivation der Jungs, sich zu rehabilitieren war groß und so gelang es der Mannschaft mit ihrem besten Spiel die Sachsen klar zu beherrschen und sicher zu besiegen.

 

Im letzten Spiel des Turniers ging es darum den 2. Platz in der Endplatzierung zu sichern. Das Ergebnis gegen Thüringen war am Ende klar und die Freude groß.

 

Insgesamt war es eine tolle Anerkennung der Arbeit der Mädels und Jungs in den letzten Jahren und die mögliche Rechtfertigung, dass der BHSV weiter in die Auswahlmannschaften investiert. Auch hat diese Maßnahme wieder dazu beigetragen, die Mannschaften trotz unterschiedlichster Vereinszugehörigkeit zu den Landesauswahlen Brandenburgs zusammenwachsen zu lassen.

 

 

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2018

(23.05.2018)

Die Mitgliederversammlung fand am 9. Mai 2018 statt.

 

Das Protokoll der Mitgliederversammlung steht hier zum Download zur Verfügung. Die Anhänge zum Protokoll werden den Mitgliedern per E-Mail geschickt.

Foto zur Meldung: Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2018
Foto: Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2018

Hurra, das Wasser läuft wieder!

(16.05.2018)

Die seit anderthalb Monaten defekte Beregnungsanlage wurde heute durch die von der Stadt beauftragte Firma Wassermann repariert und ordnungsgemäß in Betrieb genommen, sodass endlich wieder der Fußball- und Hockeyplatz für einen funktionierenden Trainings- und Punktspielbetrieb bewässert werden können.


Ein dickes Danke an die starken Männer der Firma Wassermann.

Foto zur Meldung: Hurra, das Wasser läuft wieder!
Foto: Hurra, das Wasser läuft wieder!

Brandenburg-Sieger

(14.05.2018)

Die 2. Herren der Potsdamer Sport-Union 04 konnten im gestrigen Auswärtsspiel (13.05.) gegen den Großbeerener HC einen 5:3 Sieg verbuchen. Dabei glänzten die Spieler durch eine tolle Stimmung und eine hervorragende Einstellung, obwohl man ohne richtigen Torwart angereist war. Im nächsten Spiel wartet der punktgleiche Mariendorfer HC.

 

 

Foto zur Meldung: Brandenburg-Sieger
Foto: Brandenburg-Sieger

Testspiele gegen Cöthen

(12.05.2018)

Spielfreies Wochenende gibt es nicht!!!

Wenn mal kein Spiel am Wochenende für die Meisterschaftsmannschaft der Knaben B stattfindet, kommt halt Besuch aus Sachsen-Anhalt.

 

Vielen Dank an den Cöthner HC

Foto zur Meldung: Testspiele gegen Cöthen
Foto: Testspiele gegen Cöthen

Erster Sieg im zweiten Spiel

(06.05.2018)

Am Sonntag (6. Mai)  um 9 Uhr spielten die Knaben B in Zehlendorf gegen die Wespen2. 

 

In der ersten Halbzeit war man die bessere Mannschaft und konnte einige guten Chancen herausspielen. Dennoch kamen auch die Wespen immer mal wieder in den Schusskreis, auch wenn es dann nie zu einem Torschuss reichte.

 

Der zweite Abschnitt brachte nochmal mehr Spannung ins Spiel. Denn die Potsdamer Jungs erarbeiten sich Großchance um Großchance, aber ohne Belohnung. Erst als ein Eckenschlenzer über den Wespen-Torwart sich ins Tor senkte, konnte der Bann gebrochen werden. Dieser Treffer brachte aber keinesfalls Ruhe ins Spiel. In den folgenden Minuten ging es von Tor zu Tor. Ständig liefen die Konter hin und her. Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten. Doch genau in dieser Phase gelang der wichtige zweite Treffer für Potsdam. Als dann einige Minuten später der Schiedsrichter abpfiff, waren alle glücklich über die ersten drei Punkte, welche sie sich sehr hart erkämpft hatten. Glückwunsch an alle Beteiligte.  Im nächsten Spiel geht es dann gegen den Berliner HC.

Foto zur Meldung: Erster Sieg im zweiten Spiel
Foto: Erster Sieg im zweiten Spiel

3. Platz Maisause STK

(06.05.2018)

Am Samstag  (5. Mai) ging es für die Mädchen C zum zweiten Turnier hintereinander zur Maisause des Steglitzer TK.

In fast voller Besetzung, da parallel am Tag die BHSV Runde begonnen hatte, bestritt man 6 Spiele über den Tag verteilt. Es ging unteranderem gegen STK 1, STK2, MHC, Berliner Bären, Z88 und BSC.

 

In den ersten beiden Spielen gegen die Teams von STK ging es für die Mädels gut ins Turnier! So konnte man nach anfänglichen Startschwierigkeiten beide Teams souverän schlagen, was sich auch in Toren bezahlt machte. Im dritten Spiel gegen Z88 ging es gegen den schwersten Gegner, wo man defensiv sowie mit viel Geduld spielen musste, durch gute Teamarbeit erspielte man ein gutes Unentschieden. Im vierten Spiel gegen MHC wurde nochmal Kraft getankt und durch gutes Offensivspiel wieder gewonnen! Zum Ende des Tages merkte man, dass die Kraft schwindet, so spielte man wieder Unentschieden ehe dann die erste Niederlage zum Schluss gegen BSC erfolgte.

 

Am Ende ein sehr guter 3. Platz und ein erfolgreicher Tag für die Mädels! Die Saison kann somit starten!

 

Die Mädchen C spielen diese Feldsaison B-Pokal und BHSV Runde! Viel Erfolg!

 

Die  Ergebnisse im Überblick: 

PSU - STK2 3:1
PSU - STK1 4:0
PSU - Z88 0:0
PSU - MHC 4:0
PSU - Bären 0:0
PSU - BSC 0:2

 

Foto zur Meldung: 3. Platz Maisause STK
Foto: 3. Platz Maisause STK

Der Hockeystammtisch startet in die Feldsaison

Liebe Hockeyspieler*innen,

liebe Trainer*innen,

liebe Eltern und Hockeyfreunde,

 

am Freitag, den 4. Mai ab 18 Uhr wollen wir wieder unseren „Hockeystammtisch“ starten.

 

Viele tolle Ideen und Vorschläge zum Thema Vereinslebenwurden in der gestarteten Feldsaison am Rande des Hockeyfeldes schon angesprochen, wir wollen diesen Termin sehr gern nutzen, um die Ideen zu bündeln  und gemeinsam umzusetzen. Dafür brauchen wir aber eure aktive Unterstützung :)) !!!

 

Einige Ideen, die bereits an uns herangetragen worden sind:

  • Umgestaltung der Wände im Vereinshaus mit den „Gesichtern“ aller Mannschaften…..Gestaltung eines „Plakates/ Bildes“ pro Team
  • Organisation von Vereinsveranstaltungen (Hockeynacht, Public Viewing Fußball WM, Hockeybrunch, Tanz in den „…“)
  • Merchandising / Werbung etc.
  • Wall of Fame
  • Aktivierung unserer neuen Pinnwand „Verschenke“ „Verkaufe“ „Suche“
  • etc………...

 

Wir freuen uns auf einen netten und erfolgreichen Abend.

 

Kathrin Kanwan und Michael Demuth

ACHTUNG: Sommerferiencamp Straußberg - Anmeldung nur noch bis 13. Mai möglich

(03.05.2018)

Liebe Eltern und liebe Kinder,
auch im Jahr 2018 bieten wir dem Nachwuchs unseres Hockeyvereins die Möglichkeit, am Hockeyferiencamp in Straußberg/Thüringen teilzunehmen. Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen der Hockeyabteilung der PSU 04 in den Altersgruppen ab 2002 und jünger, in den Sommerferien in der Zeit vom

Sonntag den 08.07.  – Sonntag, den 15.07.2018

mit uns gemeinsam in dem Bungalowdorf inmitten eines Waldgebietes auf der Feuerkuppe der „Hainleite“ zu verbringen und zu erleben, wie Erholung, Spiel und Sport zusammenwirken.

 

Anmeldung bis spätestens 13. Mai noch möglich

Foto zur Meldung: ACHTUNG: Sommerferiencamp Straußberg - Anmeldung nur noch bis 13. Mai möglich
Foto: ACHTUNG: Sommerferiencamp Straußberg - Anmeldung nur noch bis 13. Mai möglich

Wespen Trophy

(02.05.2018)

Die Knaben C und Mädchen C spielten bei der Wespen Trophy am vergangenen Wochenende mit! Es ging gegen Teams aus Hannover, Bremen, Hamburg und natürlich Berlin. In einem starken Teilnehmerfeld konnten für beide Teams neue Erkenntnisse gesammelt werden und auch weiter an Feinheiten gearbeitet werden! Knappe Ergebnisse bei jedem Spiel und das Quäntchen Glück fehlte unseren Teams. Trotzdem - bei tollem Hockeywetter und viel Spaß ging man als Platz 5 für die Jungs und Platz 7 für die Mädels raus.

Die Mädchen C starten nächste Woche Samstag in die Saison mit dem ersten Spieltag in der BHSV Runde und parallel spielt ein Team die letzte Vorbereitung mit der Maisause beim STK !!

Foto zur Meldung: Wespen Trophy
Foto: Wespen Trophy

Glückliche Knaben B

(30.04.2018)

In einem starken Finale besiegen die Knaben B die Jungs aus Poznan mit 3:1 und gewinnen den Falken Kücken Cup 2018.

Zudem gab es eine Einladung nach Polen.

Foto zur Meldung: Glückliche Knaben B
Foto: Glückliche Knaben B

++ Ergebnisdienst vom Wochenende 21./22. April ++

(25.04.2018)

Ergebnisse der Jugendteams

Meisterschaft 
KB1 - Wespen 1:6
MB1 - Rotation 0:10
KA1 - BW 1:2 
MA1 - Rotation 1:1 
WJB - Wespen 1:4 

 

Liga
MJB - BW3 3:0

 

Pokal 
KA2 - BSRK 2:2 

 

Ergebnisse der Erwachsenenteams

 

1. VL Herren
Herren - BHC3 1:6

 

3. VL Herren

2. Herren - HCKW 4:7

 

1. VL Damen

Damen - SVV3 1:1

Gekämpft und dennoch nichts Zählbares

(25.04.2018)

Am Sonntag (22. April) starteten die Knaben B mit neuer Mannschaft in die Saison.

 

Der erste Gegner waren die Zehlendorfer Wespen, welche man gut aus dem Vorbereitungsturnier in Nürnberg kannte. Dort unterlag man in einem umkämpften Spiel 1:2. Daher war allen klar, dies wird ein harter Brocken und so verliefen auch die ersten Spielminuten. Denn es dauerte bis überhaupt die Torhüter eingreifen mussten. Wie zu erwarten, wurden die Zehlendorfer von Minute zu Minute stärker. Dennoch gelang man immer wieder durch schnelle Passkombinationen vor das Tor der Wespen. Leider fiel in dieser Phase dann der nicht ganz unverdiente Führungstreffer der Gegner. Kurz vor Ende hatte man sogar mit einer Strafecke die Chance zum Ausgleich. Aber das letzte Quäntchen Glück fehlte, als vier verschiedene Jungs eine Nachschusschance hatten und immer wieder der Zehlendorfer Keeper oder ein gegnerischer Schläger dazwischen war. So musste man mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. 

 

Nach ein paar Korrekturen ging es dann auch wieder weiter. Auch diesmal dauerte es bis das Spiel Fahrt auf nahm. Nach ungefähr 10 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit, konnten die Zehlendorfer auf 2:0 erhöhen. Doch schon wenige Minuten später gelang es den Potsdamer Jungs den alten Abstand herzustellen. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Nur einige Minuten später gab es einen Siebenmeter für die Wespen, weil ein Potsdamer mit dem Fuß auf der Linie berührte. Die fällige Standardsituation wurde eiskalt verwandelt. Nun stand es 1:3 und gleich im Anschluss folgte das 1:4. Der Potsdamer Trainer versucht durch eine Auszeit seine Jungs nochmal wach zu bekommen, aber in den letzten vier Minuten folgen Treffer 5 und 6. Sodass es zum Schluss eine deutliche 1:6 Niederlage gegen die Zehlendorfer Wespen war. Bis 8 Minuten vor Schluss hatten die Jungs stark gekämpft und gut mitgespielt. Leider brach man dann ein.

 

Nichtsdestotrotz hat die Saison erst begonnen und mit der über weite Teile gezeigten Leistung kann man super aufbauen. 

 

Am kommenden Wochenende geht es für unsere Knaben B nach Falkensee zum Falken-Kücken Cup. Allen Beteiligten viel Spaß.
 

Foto zur Meldung: Gekämpft und dennoch nichts Zählbares
Foto: Gekämpft und dennoch nichts Zählbares

Testspiele der Knaben B bei perfektem Kaiserwetter

(08.04.2018)

Heute am Sonntag (8. April 2018)  hatten sich die Potsdamer Knaben B Brandenburg an der Havel und Pritzwalk zum Spielen eingeladen. Leider mussten Letztere kurzfristig auf Grund von Krankheitsfällen absagen. Dennoch fanden sich ein paar Jungs zum Begrüßen der neuen Feldsaison ein. Es konnte viel probiert werden und der Trainer Tim konnte viele gute Ansätze sehen. Zudem gab es was Leckeres vom Grill.

 

Großes Dankeschön an die helfenden Eltern, die wieder ein tolles Teamevent möglich gemacht haben.

 

Nächstes Wochenende geht es mit dem A-Bereich zum HG Nürnberg.

Foto zur Meldung: Testspiele der Knaben B bei perfektem Kaiserwetter
Foto: Testspiele der Knaben B bei perfektem Kaiserwetter

Jetzt anmnelden zum Feldhockeycamp in den Osterferien

(14.03.2018)

Feldhockeycamp der PSU 04 in den Osterferien für alle Altersklassen

 

Mittwoch 4. - Freitag 6. April 2018

täglich von 10 bis 16 Uhr


Ort: Sportplatz in der Templiner Straße 24
Die Kosten für das Feldcamp betragen 89,00 €.

Anmeldung erforderlich!

 

Das Anmeldeformular bitte runterladen, ausdrucken und ausfüllen. Bitte an die Geschäftsstelle schicken: psu@psu04.de. Sie können es auch beim Trainer oder der Trainerin abgeben:

Foto zur Meldung: Jetzt anmnelden zum Feldhockeycamp in den Osterferien
Foto: Jetzt anmnelden zum Feldhockeycamp in den Osterferien

Landespokal der Mädchen C: 1. Platz und 3. Platz

(11.03.2018)

Die Mädchen C haben heute (11.03.2018) das letzte Highlight der Hallensaison gehabt. Mit dem Landespokal wollte man diese positiv beenden, bevor es wieder heißt, raus an die frische Luft zu gehen und Feldhockey zu spielen. Mit zwei Mannschaften bestritt man den heutigen Tag und Ziel war ganz klar mit beiden Teams am Ende oben zu stehen!

 

Die 1. Mannschaft der PSU ließ von Anfang an keinem Team die Chance auf ein gutes Offensivspiel. So wurde jedes Spiel mit purer Offensive geführt, was in den Ergebnissen zu sehen war. Im ersten Spiel gegen HCKW spielte man souverän 7:0 und hatte so einen guten Start in das Turnier, im zweiten Spiel ging es gegen die 2. Mannschaft, wo man mit 2:0 ein knappen Sieg feierte. Das dritte Spiel erfolgte gegen Gastgeber BSRK, dort hieße es, mit viel Geduld ein gut defensiv eingestelltes Team auszuspielen. So konnte man am Ende mit 3:1 gewinnen! Im vierten Spiel gegen die 1. Mannschaft vom TSV Falkensee hatte man das Tempo nochmal angezogen, so dass der Gegner mit 5:0 bezwungen wurde. Folglich war die Krönung des Tages gegen die 2. Mannschaft von Falkensee zu vollbringen. Die Mädels - noch mit einer Menge Energie - hatten Lust und Freude am Spiel und konnten das letzte Spiel mit 11:0 für sich entscheiden! Landespokalsieger, ungeschlagen mit einem Torverhältnis von 28:1, eine klasse Leistung!

 

Die zweite Mannschaft der PSU fand mit leichten Startschwierigkeiten in den Landespokal, das Team mit drei D-Mädchen, die schon fester Bestandteil der Saison waren , musste erstmal sich wortwörtlich „einspielen“. So kam es im ersten Spiel gegen den BSRK zu einer 3:0 Niederlage. Im zweiten Spiel gegen die 1. Mannschaft zeigte man sich verbessert im Defensivverhalten, verlor dies aber mit 2:0. Im dritten Spiel gegen die 2. Mannschaft von Falkensee hatte man sich final eingespielt und zeigte klasse Hockey, mit 1:1 holte man das erste Unentschieden. Im vierten Spiel gegen HCKW wollte der Knoten zum Tore schießen nicht platzen, so hatte man unglücklich mit einer Schlussecke des Gegners 1:1 Unentschieden gespielt. Im letzten Spiel gegen die 1. Mannschaft von Falkensee ging es um den 3. Platz! So zeigte man mit identischem Hockey wie die 1. Mannschaft ein super Offensivhockey mit vielen Kreisaktionen. Am Ende hat man mit 3:2 gegen Falkensee gewonnen und erreichte somit den verdienten 3.Platz!

 

Mit einem 1. Platz und 3. Platz haben die C-Mädchen der PSU die Hallensaison klasse mit dem Landespokal abgeschlossen! Jetzt heißt es ab kommender Woche für alle Mädels wieder Feldhockey und sich auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten!

Glückwunsch an die Mädels !!

 

Ergebnisse der PSU im Überblick:

PSU1 : HCKW 7:0
PSU2 : PSU1 0:2
PSU1 : BSRK 3:1
PSU1 : TSVF1 5:0
PSU1 : TSVF2 11:0
BSRK : PSU2 3:0
PSU2 : PSU1 0:2
TSVF2 : PSU2 1:1

Foto zur Meldung: Landespokal der Mädchen C: 1. Platz und 3. Platz
Foto: Landespokal der Mädchen C: 1. Platz und 3. Platz

Stadtverordnetenversammlung beschließt Sanierung unseres Kunstrasenplatzes!!!

(07.03.2018)

Jaaa! Soeben in der Stadtverordnetenversammlung im Rahmen der Haushaltssatzung 2018/2019 endgültig beschlossen: Der Kunstrasenplatz der Potsdamer Sport-Union in der Templiner Straße wird saniert! Endlich!

 

Ein riesen Erfolg für den Hockeysport in Potsdam!

 

Tausend Dank an alle Engagierten vor allem für das "Trommeln " zur Unterstützung im Bürgerhaushalt!

 

Sportliche Grüße

Götz Friederich, Vorsitzender

Foto zur Meldung: Stadtverordnetenversammlung beschließt Sanierung unseres Kunstrasenplatzes!!!
Foto: Stadtverordnetenversammlung beschließt Sanierung unseres Kunstrasenplatzes!!!

Gruppensieg in der B Trophy

(05.03.2018)

Unsere C-Knaben haben diesen Sonntag in ihrer Gruppe der B-Trophy nicht nur 6 Punkte geholt, sondern auch den Tabellensieg zum Hallensaisonende. Sie gewannen das letzte entscheidende Spiel gegen den bis dahin amtierenden Tabellenführer Steglitz und holten sich den Gruppensieg!

Super und weiter so Jungs!!!

Foto zur Meldung: Gruppensieg in der B Trophy
Foto: Gruppensieg in der B Trophy

Wir suchen einen jungen Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD)

(01.03.2018)

Ein Jahr lang Hockey? Am liebsten von morgens bis abends?
Kein Problem!

 

Die Abteilung Hockey der Potsdamer Sport-Union 04 e.V. sucht zum 01.08. oder 01.09.2018 einen jungen Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD).

 

Was erwartet dich?

Was solltest....
Was bieten wir?

 

Bitte hier weiter lesen....

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Foto zur Meldung: Wir suchen einen jungen Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Foto: Wir suchen einen jungen Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Beste Saisonleistung unserer KA3

(26.02.2018)

Die Knaben A3 konnte weitere 6 Punkte in der Pokalrunde sammeln. Zum 10:0 gegen Marzahn kam auch noch ein 4:1 Erfolg gegen Tabellenführer Blau-Weiss 3 hinzu.

 

Durch eine starke kämpferische Leistung und einer bisher ungekannten Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, zeigten die Jungs die bis dato beste Saisonleistung.

Foto zur Meldung: Beste Saisonleistung unserer KA3
Foto: Beste Saisonleistung unserer KA3

Versilberter Sonntag: 2. Platz im Landespokal

(19.02.2018)

Die Mädchen A spielten am 18. Februar den Landespokal in Brandenburg aus! Für ein paar der Mädels hieß es ein letztes Mal als Mädchen A spielen und für alle hieß es nochmal den Hallenschläger auspacken, da man sich schon intensiv für die Feldsaison vorbereitet und draußen trainiert.

 

Im ersten Spiel hatte man mit HCKW gleich den stärksten Gegner von Anfang an und musste dort schon konzentriert in das Turnier starten. Jedoch blieb der gute Start verwehrt, da die Mädels nicht ins Spiel kamen und Vielen das erneute Umgewöhnen zum Hallenhockey anzumerken war. So hatte HCKW nach einer guten ersten Halbzeit und ihren wenigen Torchancen eine 3:0
Führung zu verbuchen.

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel in die andere Richtung, jedoch blieben dann die Torchancen auf der Strecke und so verlor man zurecht am Ende 3:2 gegen starke Mädels aus KW.

 

Im zweiten Spiel gegen die 1. Mannschaft von Falkensee
spiele man befreiter auf und gewann dies mit 5:1.


So langsam spielte man sich wieder ein und das Motto "Spaß haben am Spiel" fing somit wieder an. Gegen Gastgeber BSRK siegte man unaufgeregt mit 4:0. So hatte man im letzten Spiel mit der 2. Mannschaft aus Falkensee die letztendliche Feldüberlegenheit im gesamten Turnier auch mal in einem Torregen umgesetzt. Mit 9:0 gewann man das letzte Spiel des Tages souverän.


Am Ende bleibt zu sagen: 2. Platz und damit Silber. Doch der Spaß war den gesamten Tag über vorhanden.


Glückwunsch an stark spielende Mädels aus Königs-Wusterhausen zum Erfolg.

 

Foto zur Meldung: Versilberter Sonntag: 2. Platz im Landespokal
Foto: Versilberter Sonntag: 2. Platz im Landespokal

C Mädchen: 4. Platz der BHSV Runde

(19.02.2018)

Das BHSV-Team der Mädchen C hatte am heutigen Tag seinen letzten Spieltag der BHSV Runde in Brandenburg.

 

Im ersten Spiel konnten die Mädels ihre Torchancen nicht ausreichend nutzen und spielten so gegen HCKW 1:1 unentschieden.


Im zweiten Spiel gegen TSV Falkensee ging es um den dritten Platz. Kämpferisch, aber leider ohne Erfolg, hat man dieses Spiel mit 3:1 verloren!


Am Ende bleibt aber mit 7 Punkten und einem Torverhältnis von 11:15 ein guter 4. Platz mit einem Team aus einem Mix aus C Mädchen und D Mädchen!

Glückwunsch an die Mädels!


Das letzte große Highlight der Hallensaison ist der Landespokal am 11. März in Brandenburg! Dort starten die C-Mädels mit beiden Teams dann in das Turnier!

 

Glückwunsch an die Mädels vom Großbeerener Hockey Club e.V. zum 1. Platz in der Runde!

 

Foto zur Meldung: C Mädchen: 4. Platz der BHSV Runde
Foto: C Mädchen: 4. Platz der BHSV Runde

A-Mannschaften starten schon langsam in die Feldsaison

(14.02.2018)

Während die Hallensaison noch für viele Mannschaften läuft, starten die A-Bereiche schon langsam in die Feldsaison!
Technik und Athletik sind die Themen bis zu den nächsten großen Ferien.

Foto zur Meldung: A-Mannschaften starten schon langsam in die Feldsaison
Foto: A-Mannschaften starten schon langsam in die Feldsaison

Einladung zum Bambini-Training für 3-5jährige

(29.01.2018)

Liebe Eltern,
am Dienstag, dem 13. Februar 2018 starten wir mit der neuen Bambini-Gruppe. Mädchen und Jungen im Alter von 3-5 Jahren starten unter der Leitung von Laura Richter in das Abenteuer „Hockey“.

 

Hier können sie Bewegungsmöglichkeiten, Spiel, Spaß und Sport in der Gruppe erleben. In keinem anderen Lebensalter spielt Bewegung eine so große Rolle wie in der Kindheit, und zu keiner Zeit war Bewegung aufgrund der Veränderungen in der kindlichen Umwelt so wichtig wie heute. Unsere Kinder sollen spielerisch ihre Bewegungsmöglichkeiten erleben und entwickeln.

Ihre Kinder erhalten bei uns eine breite und vielseitige motorische Grundausbildung, die einen optimalen Einstieg in „unsere“ Sportart Hockey ermöglicht.

 

Das Training wird dann regelmäßig dienstags von 16.00 - 17.00 Uhr in der Halle der Comenius-Schule stattfinden. Der Eingang zum Schulhof, über den es zur Halle geht, befindet sich im Finkenweg.

 

Es reicht aus, wenn Ihre Kinder in Sportbekleidung kommen, die notwendige Ausrüstung zum Hockeyspielen haben wir vor Ort.

 

Mit sportlichen Grüßen

Oliver Heun
Sportlicher Leiter Jugend

 

Foto zur Meldung: Einladung zum Bambini-Training für 3-5jährige
Foto: Einladung zum Bambini-Training für 3-5jährige

Unsere jüngsten Hockey-Mädchen E

(28.01.2018)

Am 27. Januar hatten unsere jüngsten Hockey-Mädchen der Jahrgänge 2011 und 2012 ihren Spieltag bei Blau-Weiß Berlin.

 

In den 3 Spielen gegen Blau-Weiß, BHC und Wespen konnten sie wertvolle Erfahrungen für die Zukunft sammeln. Das Tore schießen klappte auch schon ganz gut. In den 3 Spielen konnten Sie insgesamt 5 Tore erzielen und ihre erlernten Fähigkeiten am Stock zeigen. Alle hatten Spaß und waren danach aber auch ganz schön erschöpft.

 

Auf der Suche nach weiteren Mädchen für diese Mannschaft wäre es toll, wenn sich noch weitere Mädchen dem Hockeysport aus dieser Altersgruppe anschließen würden. Das Training findet immer Montag und Mittwoch statt.

Foto zur Meldung: Unsere jüngsten Hockey-Mädchen E
Foto: Unsere jüngsten Hockey-Mädchen E

2. Platz für unsere KD beim BHSV Landespokal

(26.01.2018)

Auch unsere Knaben D hatten am letzten Sonntag (21.01.2018) ihren BHSV Landespokal. Dabei belegten sie einen starken 2. Platz.


Voller Vorfreude auf diesen Tag reisten die Jungs der Knaben D samt Elternschaft als Fanblock zum Landespokal nach Dallgow-Döberitz. Mit Brandenburg, Pritzwalk, Königs-Wusterhausen, Falkensee und Potsdam kämpften 5 Teams um den Pokal des Landesmeisters.


Unsere Bilanz:
PSU-BSRK 0:4
PSU-PFHV 7:0
PSU-HCKW 0:0
PSU- TSVF 4:0


Am Ende mussten wir uns nur dem neuen Landesmeister BSRK geschlagen geben. Für die Knaben D war es trotzdem ein erfolgreicher Tag.


Danke an die lieben Eltern für ihre Unterstützung.

Foto zur Meldung: 2. Platz für unsere KD beim BHSV Landespokal
Foto: 2. Platz für unsere KD beim BHSV Landespokal

Wir waren wieder dabei

(24.01.2018)

Auch in diesem Jahr fuhren die Friedas und die Unglaublichen Fritzen zum alljährlich in Schwerin stattfindenden Wolfgang-Ulbrich-Gedenkturnier. Acht Seniorenmannschaften und fünf Seniorinnenmannschaften stellten sich der Herausforderung.

 

Gespielt wurde getrennt nach Geschlechtern jeder gegen jeden.

Leider konnten wir Friedas krankheits- und verletzungsbedingt erneut nicht in gewünschter Mannschaftsstärke antreten. Aber dank des Teamgeistes der Spielerinnen aus Falkensee/Köpenick und vom Prenzlauer Berg standen uns letztendlich sogar Auswechselspielerinnen zur Verfügung. Ein herzliches Dankschön an die Mädels der anderen Teams. Trotz dieser Unterstützung gingen vier Spiele leider verloren. Ein Unentschieden gegen die Damen aus Güstrow stellte das Licht am Ende des Tunnels dar. Aber da bei uns der Spaß am Ganzen im Vordergrund steht, sind wir unter den gegebenen Umständen mit dem Ergebnis zufrieden.

 

Die Unglaublichen Fritzen traten mit acht Spielern und Torwart an. Im Herrenbereich waren wieder starke Mannschaften aus Polen, Dresden, Güstrow, Berlin, oder Dänemark angereist. Nach sieben Spielen standen drei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen fest – ein respektables Ergebnis.

 

Auch bei der abendlichen Veranstaltung wurde traditionsgemäß der Teamgeist gepflegt.  In den Disziplinen Spaß, Tanzen und Durchhaltevermögen spielen wir ganz vorn mit.

 

Foto zur Meldung: Wir waren wieder dabei
Foto: Wir waren wieder dabei

Mädchen D werden souverän Landesmeister

(23.01.2018)

Mit vier Siegen in vier Spielen und einem Torverhältnis von 18:0 sicherten sich unsere D-Mädchen den Titel in Falkensee.

 

Mit schönen Spielzügen und einer tollen Mannschaftsleistung konnten unsere jungen Hockey-Mädchen alle Gegnerinnen besiegen. Die Gegner aus Brandenburg, Königs Wusterhausen und Falkensee wurden in der Vorrunde mit 2 mal 4:0 und 7:0 besiegt. Im Finalspiel trumpften die Hockeytalente dann noch einmal mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg auf. Am Ende gab es Medaillen und einen schönen Pokal für die Mannschaft. Die Eltern sorgten für tolle Stimmung auf der Tribüne und waren natürlich alle stolz auf Ihre Töchter. Glückwunsch und weiter so!!!

Foto zur Meldung: Mädchen D werden souverän Landesmeister
Foto: Mädchen D werden souverän Landesmeister

MJB weiter ungeschlagen

(15.01.2018)

Die MJB der Potsdamer Sport-Union am 14. Januar mit 4:1 gegen Blau Weiß und im Topspiel gegen BSC mit 7:4 jeweils gewinnen.

 

Somit sind die MJB somit sicher in der Liga Endrunde!! Ungeschlagen geht man als Tabellenführer mit 18 Punkten in den letzten Spieltag rein!

Foto zur Meldung: MJB weiter ungeschlagen
Foto: MJB weiter ungeschlagen

Frohe Weihnachten

(24.12.2017)

Das sind die Sieger des diesjährigen Weihnachts-Hockey-Bild- Wettbewerbs bei den MÄdchen D und C. Es gab viele weitere wunderschöne Bilder. Die Kids haben sich viel Mühe geben!

 

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Foto zur Meldung: Frohe Weihnachten
Foto: Frohe Weihnachten

ATV Leipzig zu Besuch in Potsdam

(23.12.2017)

Am 17.12. war der ATV Leipzig, gegen den man eine Woche zuvor leider verloren hatte, zu Besuch. Nun mit vollem Kader und in eigener Halle, wollte man es besser machen.

 

Die ersten Minuten waren sehr ausgeglichen, doch schon früh war zu merken, dass hier heute was geht. Durch einen Fehlpass der ATV Abwehr gingen die Potsdamer 1:0 nicht ganz unverdient in Führung. Langsam wurden die Leipziger nervöser und unzufriedener, denn sie wollten als Tabellenzweiter Tore auf den Tabellenführer gut machen. Ein paar Minuten später bekam ein Spieler der Leipziger eine grüne Karte. Aus Frust rutschte ihm eine Beleidigung raus, worauf der Schiedsrichter zurecht sofort die rote Karte zückte. Obwohl nun in Überzahl agierend, verloren die Potsdamer immer mehr den Faden, soass der ATV das Spiel sogar zu einem 1:2 drehen konnte. Eine Schlussecke brachte wenigstens den 2:2 Ausgleich für die Potsdamer.

 

Auch in der zweiten Halbzeit standen die Leipziger sehr diszipliniert und ließen kaum Chancen zu. Als dann endlich der Führungstreffer gelang, fiel postwendend im Torjubel der Ausgleich. Auf Grund ständiger Wechsel und taktischer Umstellungen spielten die Leipziger die Unterzahl clever runter. Dann plötzlich innerhalb weniger Sekunden, gelangen zwei Treffer zur 5:3 Führung. Doch auch diesmal konnte keine Ruhe ins Potsdamer Spiel gebracht werden. Besonders weil nun Leipzig den Torwart heraus nahm. Dennoch reichte es nur zum 5:4 Anschlusstreffer. Somit konnten die Männer der PSU endlich ihren zweiten Sieg einfahren.

 

Einen Dank an alle Fans die uns bei dem Spiel unterstützt haben.

 

Ansonsten ein frohes Fest und einen guten Rutsch. Bis zum 20. Januar 2018 gegen den direkten Tabellennachbarn Leipziger SC.

Foto zur Meldung: ATV Leipzig zu Besuch in Potsdam
Foto: ATV Leipzig zu Besuch in Potsdam

Der Landesmeister Knaben B

(10.12.2017)

Am letzten Sonntag, dem 9.12., bahnte sich die Knaben B Mannschaft der PSU durch ein Schneegestöber den Weg nach Pritzwalk. Alle sind gesund und munter gelandet. Die Landespokalspiele in Brandenburg sind im B Bereich immer ein Highlight, da man sich hier für den Spreepokal (Ostdeutsche Meisterschaft) im März qualifizieren muss.


Die nervösen Spieler wurden von Oliver mit Zuversicht und Taktik ausgestattet und dann ging es auch gleich gegen den Gastgeber. Unsere Jungs brauchten doch ihre Zeit, um in das Spiel zu finden und gewannen mit einem knappen 2:0.

 

Gegen den TSV Falkensee spielte man wohl das schönste Spiel des Tages. Zügiges Auskontakten und ein erfolgreicher Abschluss waren schön anzusehen und machte den Jungs viel Spaß. Mit einem klaren 9:0 Sieg ging man vom Platz.

 

Vom Ehrgeiz angesteckt ging es im Spiel 3 gegen HCKW. Leider vergaßen die Jungs hier das mannschaftliche Auftreten. Trotz des 10:0 Sieges war die Freude nicht so ausgelassen wie bei Spiel 2. Klare Worte von Oliver holte die Jungs wieder runter und man startete in das letzte Spiel des Tages.

 

BSRK machte von Anfang an Druck doch gemeinschaftlich und leidenschaftlich verteidigten die Potsdamer ihr Tor. Die erlösenden Tore fielen in der 2. HZ für Potsdam. Endstand 2:0.

 

Mit einer Torbilanz von 23:0 haben wir uns den 1. Platz gesichert und fahren als Landesmeister am 17./18.3 nach Berlin zum Spreepokal.

 

Foto zur Meldung: Der Landesmeister Knaben B
Foto: Der Landesmeister Knaben B

Eine weitere Mannschaft der Stunde sind unsere 2. Herren in der 2. Verbandsliga

(10.12.2017)

Im vierten Spiel holten sie sich ihren vierten Sieg. Das Spiel am Sonntag war zudem auch gleich ein Topspiel, weil man als Tabellenführer den direkten Nachbarn vor der Brust hatte.

 

Was die Partie aber noch interessanter machte, war der Spielverlauf. Zur Halbzeit lag man nicht unverdient mit 0:1 hinten. Auch der Anfang der zweiten Halbzeit verlief auf Grund des 0:2 nicht besser. Doch kurz vor Schluss drehten die Jungs aus Potsdam noch einmal richtig auf und wendeten das Blatt innerhalb von wenigen Minuten zu einem 3:2-Sieg. Die doch sehr junge Truppe, denn sie besteht hauptsächlich aus Spielern des Jahrgangs ’99 und ’98, konnte somit eine tolle Moral zeigen.

 

Ein besonderes Lob geht an den Trainer und Teammanager Uwe Römling, welcher in einer unnachahmlichen Art eine schlagkräftige Mannschaft geformt hat. Weiter so.

Foto zur Meldung: Eine weitere Mannschaft der Stunde sind unsere 2. Herren in der 2. Verbandsliga
Foto: Eine weitere Mannschaft der Stunde sind unsere 2. Herren in der 2. Verbandsliga

Klasse Auftakt der Mädchen C

(10.12.2017)

Am ersten Spieltag der B-Trophy Berlin, konnten unsere Mädchen C mit einen 0:0-Auftakt einen Punkt gegen CFL mitnehmen (10.12.2017). Gegen Rotation mussten sie viel Lehrgeld zahlen und hat mit 7:0 das zweite Spiel verloren.
Jedoch als Team des jüngeren C-Jahrgangs ein klasse Auftakt. Weiter so !

Foto zur Meldung: Klasse Auftakt der Mädchen C
Foto: Klasse Auftakt der Mädchen C

3 Spiele der Weiblichen Jugend B

(10.12.2017)

Die Weibliche Jugend B konnte heute (10.12.2017) mit 4:2 den HCKW bezwingen! Im zweiten Spiel des Tages unterlag sie nach einem harten Kampf dem BSC mit 3:1!
Im Anschluss dessen konnte sie im sogar dritten Spiel des Tages leider nicht mehr die Chancen verwerten und unterlag den Gästen aus Güstrow mit 1:6.
Mit 5 Punkten geht die WJB ins Jahr 2018!

Foto zur Meldung: 3 Spiele der Weiblichen Jugend B
Foto: 3 Spiele der Weiblichen Jugend B

Männliche Jugend B weiterhin ungeschlagen

(10.12.2017)

Am Sonntag (10.12.2017) blieb unsere Männliche Jugend B vor heimischer Kulisse weiterhin ungeschlagen. Im ersten Spiel konnten sie die Mannschaft von TuSLi2 in einem harten Kampf mit einem 4:3 niederringen. Das zweite Spiel an dem Tag wurde 4:0 gewonnen. Dabei ließ man die Jungs vom Mariendorfer HC nie wirklich ins Spiel kommen.

Somit steht ein starker zweiter Platz und punktgleich mit dem Ersten zu Buche.

Foto zur Meldung: Männliche Jugend B weiterhin ungeschlagen
Foto: Männliche Jugend B weiterhin ungeschlagen

Erfolgreicher Landespokal der Mädchen B

(09.12.2017)

Am Samstag, dem 9. Dezember, wurde in Großbeeren der jährliche Landespokal ausgespielt. Die Potsdamer Sport-Union war mit zwei Mannschaften vertreten. In unterschiedlichen Gruppen konnte man sich jeweils als Gruppensieger durchsetzen.

Während die zweite Mannschaft ihren Gruppensieg mit knappen Siegen gegen Falkensee (1:0) und Großbeeren 1 (2:1) feierte, konnte die erste Mannschaft durch ein 5:0 gegen Brandenburg und ein 11:0 gegen Großbeeren 2 ihre Favoritenrolle klar unterstreichen.

 

So ging es also für beide Teams als Gruppensieger ins Halbfinale.
Bei beiden Mannschaften bemerkte man plötzlich Unaufmerksamkeiten, durch die die zweite Mannschaft ihr Spiel leider gegen Brandenburg knapp mit 0:2 verlor. Auch die erste Mannschaft kassierte ihr erstes Gegentor, konnte jedoch durch ihre individuelle Klasse gegen Falkensee mit 3:1 klar gewinnen.

 

Potsdam 2 musste sich leider auch im letzten Spiel gegen Falkensee mit 0:1 geschlagen geben, konnte aber zeigen, dass man auch schon mit dessen erster Mannschaft mitspielen kann.

Potsdam 1 musste so im Finale wieder gegen den Brandenburger SRK spielen und siegte nochmals mit 5:0 souverän.

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Landespokal der Mädchen B
Foto: Erfolgreicher Landespokal der Mädchen B

Mädchen A1

(09.12.2017)

Die Mädchen A1 spielten am heutigen Spieltag der Meisterschaft (09.12.2017) gegen Z88 2:2 und gegen CFL 1:1. Beide Spiele waren mit sehr viel Pech im Abschluss verbunden! Mit 6 Punkten gehen sie ins Jahr 2018.

 

Trotzdem Glückwunsch Mädels - tolle Leistung!

Foto zur Meldung: Mädchen A1
Foto: Mädchen A1

900.000 Euro für zwei Kunstrasen

(07.12.2017)

Die Stadt Potsdam plant zwei Kunstrasenplätze auf dem Sportplatz Templiner Straße zu erneuern. "Ich habe den Platz gesehen, da ist nichts mehr zu flicken", sagte Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport.

 

Märkische Allgemeine 06.12.2017

Von Poll Immobilien ist neuer Sponsor der 1. Hockeyherrenmannschaft

(07.12.2017)

Die ersten Hockeyerren bekommen dank des Unternehmen Von Poll Immobilien tolle neue Spielkleidung. Zur Übergabe kam Frau Toledano.

 

Vielen Dank für das neue Outfit.

Foto zur Meldung: Von Poll Immobilien ist neuer Sponsor der 1. Hockeyherrenmannschaft
Foto: Von Poll Immobilien ist neuer Sponsor der 1. Hockeyherrenmannschaft

Eltern-Kind-Turnier der Hockey-AG der Schule am Griebnitzsee

(05.12.2017)

Die Hockey-AG der Schule am Griebnitzsee begrüßte ihren kleinsten Erstklässler-Hockeynachwuchs mit einem abendlichen Eltern-Kind-Turnier!

 

Mit dabei waren jede Menge Spielfreude, gute Musik und ein leckeres Buffet.

 

Lieben Dank an alle Mitwirkenden!

 

 

Foto zur Meldung: Eltern-Kind-Turnier der Hockey-AG der Schule am Griebnitzsee
Foto: Eltern-Kind-Turnier der Hockey-AG der Schule am Griebnitzsee

MA2 bauen Siegesserie weiter aus!

(05.12.2017)

Die Mädchen A2 konnten ihre Siegesserie heute weiter ausbauen.

 

Am zweiten Spieltag bezwang man den GHC mit 2:1 und Z88 mit 2:0.
Damit hat man mit 12 Punkten die Tabellenführung!

 

Glückwunsch Mädels!

Foto zur Meldung: MA2 bauen Siegesserie weiter aus!
Foto: MA2 bauen Siegesserie weiter aus!

MB2: Das Ziel Endrunde rückt immer näher.

(05.12.2017)

Auch die Mädchen B2 waren heute unterwegs (03.12.2017). Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Berliner Hockey Club, der sich Hoffnungen auf die Endrunde machte. Doch durch gute Defensivarbeit, einer starken Strafecke und einem Konter konnte man das erste Spiel mit 2:0 für sich entscheiden.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen Cfl Berlin. Auch dort dominierte man das gesamte Spiel und konnte einen 5:0-Erfolg einfahren.

 

Damit rückt das Ziel der Endrunde schon immer näher. Also weiter so!

Foto zur Meldung: MB2: Das Ziel Endrunde rückt immer näher.
Foto: MB2: Das Ziel Endrunde rückt immer näher.

2. Herren: 3 Spieltage = 3 Siege = 9 Punkte

(05.12.2017)

Die 2. Herren der Potsdamer Sport-Union 04 e.V. belohnen sich zum 1. Advent mit einem 16:3 Erfolg über Rotation Prenzlauer Berg 4.
 

Was für eine Performance!!
3 Spieltage = 3 Siege macht maximale Punktzahl =9

Aber jetzt gilt es, konsequent weiter zu arbeiten, um dran zu bleiben.
Auf geht's die 2. Herren....

Foto zur Meldung: 2. Herren: 3 Spieltage = 3 Siege = 9 Punkte
Foto: 2. Herren: 3 Spieltage = 3 Siege = 9 Punkte

Knaben A3 schlagen den Tabellenführer

(05.12.2017)

Beim heutigen Spieltag (03.12.2017) in der Heinrich-Mann-Sporthalle konnten die Knaben A3 im Pokal den Tabellenführer Blau-Weiss 3 mit 3:1 (2:0) schlagen. Leider hatte im Vorfeld die Mannschaft aus Marzahn abgesagt.

Foto zur Meldung: Knaben A3 schlagen den Tabellenführer
Foto: Knaben A3 schlagen den Tabellenführer

Christstollenturnier mit den Teams Frieda und Unglaubliche Fritzen

(05.12.2017)

Am 02.12.2017 fuhren die Vertreter*innen der Teams Frieda und Unglaubliche Fritzen wieder zum diesjährigen Christstollenturnier nach Dresden.

 

Das Frieda-Team trat geschwächt nur mit 4 Spielerinnen an. Dank der Unterstützung durch die Cottbuser und Leipziger Mädels standen bei den Spielen dann doch 5 Spielerinnen auf dem Feld. Unser Tor wurde dankenswerterweise durch die Torwartinnen aus Leipzig und Dresden abgesichert. Letztendlich reichte es für den 4. Platz von 5 Mannschaften.

 

Die Unglaublichen Fritzen traten mit 7 Spielern und Torwart an. Mit einer Niederlage, vier Unentschieden und einem Sieg belegten Sie Platz 7 eines stark besetzten Herrenturniers.

 

Die Abendveranstaltung fand in diesem Jahr im Stammhaus der Feldschlösschenbrauerei stattfand. Tolles Essen, gute Musik und eine super Stimmung aller Teams sorgten für einen wunderbaren Abend. Alle waren sich einig: Wir kommen wieder.

Foto zur Meldung: Christstollenturnier mit den Teams Frieda und Unglaubliche Fritzen
Foto: Christstollenturnier mit den Teams Frieda und Unglaubliche Fritzen

Doppelwochenende bei den 1. Herren vor heimischer Kulisse

(28.11.2017)

Die 1. Herren der Potsdamer SU hatten am 25./26. November ihr erstes Doppelwochenende in der neuen Hallensaison 2017/18. An beiden Tagen wollten die Herren nach Möglichkeit ihre Punkte in Potsdam lassen.

Am Samstag hatten wir unsere Nachbarn aus Berlin die Herren von Zehlendorf 88 zu Gast.
Ein durchaus stimmungsvolles und spannendes Spiel über 60 Minuten wurde den Zuschauern geboten. Der Halbzeitstand von 4:3 stellte das auch unter Beweis. In der zweiten Spielhälfte wurde der Druck nochmals von beiden Mannschaften erhöht, wobei aber die Potsdamer einfach einen besseren Lauf hatten und in der Chancenverwertung nichts anbrennen ließen.
Am Ende stand ein verdienter 9:7 Erfolg auf dem Zettel.

 

Am Sonntag empfingen wir die Herren vom TSV Leuna. Die Gäste ließen von der ersten Spielminute keinerlei Zweifel daran, dass sie hier die klaren Favoriten sind und ihrer Rolle gerecht werden wollten. Nach einem schnellen 0:4 Rückstand konnten wir das Spiel nach 20 Minuten beruhigen und erzielten den Anschlusstreffer zum 1:4 Halbzeitstand.
Leider kamen wir auch in Hälfte zwei nicht wirklich zur Ruhe, und mussten gleich 3 weitere Gegentreffer einstecken. Uns gelangen dann zwar noch 2 Tore zum aktuellen Zwischenstand von 3:7, aber mehr eben auch nicht. Die Herren aus Leuna ließen keine Gastgeschenke liegen und erhöhten auf 3:12 Entstand.

 

Weiter kämpfen ist nun die Devise.
Auf geht's Potsdam.....

Foto zur Meldung: Doppelwochenende bei den 1. Herren vor heimischer Kulisse
Foto: Doppelwochenende bei den 1. Herren vor heimischer Kulisse

2 Siege für die Männliche Jugend B

(26.11.2017)

Die Männliche Jugend B startet mit zwei Siegen erfolgreich in die neue Saison.


Mit 3:2 bezwang man TSVF/BSRK und mit 7:1 konnte man gegen die Füchse Berlin souverän gewinnen.

Foto zur Meldung: 2 Siege für die Männliche Jugend B
Foto: 2 Siege für die Männliche Jugend B

D-Mädchen sammeln Erfahrung bei ihrem Spieltag in Potsdam

(26.11.2017)

Bei ihrem ersten Spieltag auf dem großen Hallenparkett mit fünf Spielerinnen plus Torwart haben sich unsere kleinen D-Mädchen gut verkauft. In der Potsdamer Burgstraße waren unsere Gegnerinnen vom BH C, CFL und den Wespen heute noch eine Nummer zu groß für uns.

 

Unser junges Team spielte gegen den CFL sehr gut mit und verlor unglücklich 0:1. Im zweiten Spiel ließ die Konzentration etwas nach und der BHC hat das gut ausgenutzt. Dieses Spiel ging dann deutlich verloren. Im dritten Spiel des Tages haben unsere Mädchen eine deutliche Leistungssteigerung vollzogen und waren gegen die starken Wespen lange Zeit ebenbürtig.

 

Ein Dank geht an die Eltern für das schöne Kuchenbüffet!

Foto zur Meldung: D-Mädchen sammeln Erfahrung bei ihrem Spieltag in Potsdam
Foto: D-Mädchen sammeln Erfahrung bei ihrem Spieltag in Potsdam

Die Mädchen A gewinnen ihr erstes Spiel des Tages

(26.11.2017)

Die Mädchen A gewinnen ihr erstes Spiel des Tages gegen CfL mit 3:1!

 

Somit haben sie nach drei Saisonspielen vier Punkte!

Foto zur Meldung: Die Mädchen A gewinnen ihr erstes Spiel des Tages
Foto: Die Mädchen A gewinnen ihr erstes Spiel des Tages

Die Vorbereitung auf das Wochenende läuft. Allen Mannschaften viel Erfolg!

(26.11.2017)

Die Vorbereitung auf das kommende Wochenende läuft.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Foto zur Meldung: Die Vorbereitung auf das Wochenende läuft. Allen Mannschaften viel Erfolg!
Foto: Die Vorbereitung auf das Wochenende läuft. Allen Mannschaften viel Erfolg!

Erfolgreicher Hallenstart für unsere D-Mädchen

(18.11.2017)

Bei ihrem ersten Einsatz dieser Hallensaison konnten unsere Mädchen mit Siegen gegen BHC und Blau-Weiß glänzen. Im ersten Spiel gegen Rotation fehlte noch etwas die Erfahrung und man musste sich mit 3:4 geschlagen geben.


Ganz stark! Weiter so Mädels!!!

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Hallenstart für unsere D-Mädchen
Foto: Erfolgreicher Hallenstart für unsere D-Mädchen

Hallen-Saisonauftakt bei den 2. Herren

(18.11.2017)

Die 2. Herren der PSU 04 freuen sich zum Hallen-Saisonauftakt über einen 5:3 Erfolg gegen die Berliner Bären 2.

Foto zur Meldung: Hallen-Saisonauftakt bei den 2. Herren
Foto: Hallen-Saisonauftakt bei den 2. Herren

Mädchen A2 stimmen sich auf Hallensaison ein

Beim gemeinsamen Pizza-Essen stimmte sich die Mädchen A2-Mannschaft auf die Hallensaison ein. Als Unterstützung des Gemeinschaftsgefühls kreierten die Mädels dann noch einen coolen Team-Pulli!

 

Danke an Nina für das Küche- und Wohnzimmer-Zur-Verfügung- Stellen.

Foto zur Meldung: Mädchen A2 stimmen sich auf Hallensaison ein
Foto: Mädchen A2 stimmen sich auf Hallensaison ein

Die neuen C-Trainer der PSU

Hier die frisch gebackenen neuen C-Trainer der PSU.

 

Nach vier umfangreichen Lehrgangswochenenden legten Ella, Wolle, Uwe, André und Jonathan bei Lehrgangsleiter Oliver ihre C-Trainer-Prüfung ab.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Die neuen C-Trainer der PSU
Foto: Wolle, Uwe, André, Jonathan, Ella, Oliver

Cool kids play hockey!

Wir suchen coole Kids, die Lust am Sport haben. Kommt vorbei und ihr werdet schnell merken, dass Hockey ne echt klasse Sportart ist.

 

Wir sind bereit und warten auf euch.

 

Auf geht's Kids!

Foto zur Meldung: Cool kids play hockey!
Foto: Cool kids play hockey!

Termine: Arbeitseinsätze für das Jahr 2017

(27.10.2017)

Liebe Mitglieder des Vereins Potsdamer Sport-Union 04,

 

gemäß § 6 der geltenden Vereinssatzung unterstützen alle Mitglieder, welche einer Abteilung angehören, die den Platz der Sportanlage Templiner Str. 24 regelmäßig nutzt und das 16. Lebensjahr zu Beginn des Kalenderjahres vollendet haben, den Verein bei der Pflege, der Erhaltung und der Erweiterung der Sportanlage. Dazu sind pro Kalenderjahr 4 Arbeitsstunden zu leisten.  Vom Vorstand werden mindestens 4 verbindliche Termine bekannt gegeben, an denen diese Stunden abgearbeitet werden können.

 

Zusätzlich kann jede Abteilung und die in diesen organisierten Trainingsgruppen/Mannschaften in Abstimmung mit der Platzkommission selbständig nötige Arbeiten planen und durchführen. Anmeldung, Abrechnung und Organisation der Maßnahmen erfolgt durch die Leiter der Trainingsgruppen in Abstimmung mit den Mitgliedern der Kommission.

 

Regelmäßig jährlich durchzuführende Arbeiten sind die Unkrautbeseitigung auf den Plätzen und Wegen, Reinigung und Laubentfernung. Darüber hinaus können weitere Arbeiten im Zusammenhang mit Reparaturen, Instandsetzungen, Verschönerungen, Umbauten, Erweiterungen etc. nach Bedarf organisiert werden.

In diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, die Arbeitsstunden am  11.11.2017, 12.11.2017, 25.11.2017 und 09.12.2017 jeweils in der Zeit von 10-14 Uhr zu erbringen.

 

Arbeitsgeräte, wie Besen, Harken und zur Unkrautbeseitigung geeignete Hilfsmittel sowie Arbeitshandschuhe sollten soweit möglich von jedem Mitglied mitgebracht werden.

Einige Mitlieder haben bereits bei Sicherungsmaßnahmen an den Teilen der Traglufthalle, Aufräumarbeiten am alten Standort der Halle und beim Aufstellen der Schutzzelte über den Komponenten der Halle ihre Arbeitsstunden  abgeleistet.

 

Ansprechpartner der Platzkommission ist Andreas Schulze, Tel. 0177/2862887.

Foto zur Meldung: Termine: Arbeitseinsätze für das Jahr 2017
Foto: Termine: Arbeitseinsätze für das Jahr 2017

Ehrenspiel für Sylvia und Uwe Römling

(24.10.2017)

„Anlässlich der „Doppelnull“ von Sylvia und Uwe veranstalteten die Erwachsenen-Hockeymannschaften am 21. Oktober das Jahrhundertspiel für und mit den beiden.

 

Foto zur Meldung: Ehrenspiel für Sylvia und Uwe Römling
Foto: Ehrenspiel für Sylvia und Uwe Römling

PSU Hockey bei der Abschlussveranstaltung zum Potsdamer Bürgerhaushalt

(19.10.2017)

Heute (19.10.2017) zur Abschlussveranstaltung zum Potsdamer Bürgerhaushalt hat sich der PSU 04 e.V Hockey stark gemacht und sein Anliegen (ein neuer Kunstrasenplatz!) persönlich noch einmal beim OB Herrn Jacobs vorgetragen.

 

Wir haben es auf Platz 4 im Punkt Investitionsplanung des Bürgerhaushalts geschafft. Leider heißt dies noch nichts, wir müssen weiterkämpfen und versuchen, die richtigen Knöpfe zu finden.

 

Danke an alle, die uns heute unterstützt haben.

Foto zur Meldung: PSU Hockey bei der Abschlussveranstaltung zum Potsdamer Bürgerhaushalt
Foto: PSU Hockey bei der Abschlussveranstaltung zum Potsdamer Bürgerhaushalt

Ein erfolgreicher Sonntag für unsere drei Erwachsenen-Teams im Hockey

(16.10.2017)

Den Auftakt dazu machten am 15. Oktober unsere Damen am Vormittag mit einem 4:1 Erfolg über die Berliner Bären.

 

Unsere 1. Herren holen sich ebenso mit einem 2:1 Sieg über den SCC2 ganz wichtige 3 Punkte.
 

Im Anschluss mussten dann noch unsere 2. Herren ran. Sie konnten sich ebenfalls mit einem 3:2 Sieg über TIB Berlin freuen.


Glückwunsch an die Teams und die Trainerschaft

Foto zur Meldung: Ein erfolgreicher Sonntag für unsere drei Erwachsenen-Teams im Hockey
Foto: Herren 2 - Mannschaft

Schon diesen Donnerstag 20 Uhr vor den Ferien trifft sich der Hockeystammtisch mit folgendem wichtigen Thema:

(16.10.2017)

Betreff: Elterninitiative Kunstrasen

Liebe Vereinsmitglieder,
wir haben in den letzten Wochen viel geschafft und sind in der Haushaltsabstimmung unter den Top 5. Leider heißt dies noch lange nicht, dass wir einen neuen Kunstrasenplatz bekommen. Wir brauchen offene Ohren, eine Lobby und gerade deshalb sollten wir jetzt weitermachen.

Viele Eltern sind sehr engagiert, der kennt den usw., wir sollten jetzt unsere Kräfte bündeln und weiter Druck machen und uns Gehör verschaffen. Aus diesem Grund schlagen wir vor, eine Elterninitiative PSU Kunstrasenplatz zu gründen und gezielt zusammen zuarbeiten.

Immer wieder hört hier jemand etwas, der spricht mit dem etc., wir möchten interessierte, motivierte Eltern einladen, den Verein weiter zu unterstützen ....das soll auch kein Fulltimejob werden, sondern dazu dienen, alle auf den gleichen Stand zu bringen, Ideen zu bündeln und Möglichkeiten abzuwägen, mit dem Ziel unseren Kindern bessere Rahmenbedingungen zu schaffen.

Also lasst es uns und angehen ...

Donnerstag, 19.10., 20 Uhr im Vereinshaus an der Templiner Straße 24

Liebe Grüße

Sarah Clausen Gundelach & Kathrin Berg

Wichtiger Aufruf an alle Hockeykinder und Hockeyspieler*innen:

Kommt bitte zahlreich am 19.10.2017 / 18:00 Uhr mit Hockeykleidung in das Rathaus zur Abschlussveranstaltung!

Sarah und Butze erwarten euch und wollen mit euch gemeinsam unseren Vorschlag " Erneuerung Hockeyplatz" unterstreichen!!!

Foto zur Meldung: Schon diesen Donnerstag 20 Uhr vor den Ferien trifft sich der Hockeystammtisch mit folgendem wichtigen Thema:
Foto: Schon diesen Donnerstag 20 Uhr vor den Ferien trifft sich der Hockeystammtisch mit folgendem wichtigen Thema:

Wichtiger Aufruf an alle Hockeykinder und Hockeyspieler*innen!

(16.10.2017)

Kommt bitte zahlreich am 19.10.2017 / 18:00 Uhr mit Hockeykleidung in das Rathaus zur Abschlussveranstaltung zum Bürgerhaushalt!

 

Sarah und Butze erwarten euch und wollen mit euch gemeinsam unseren Vorschlag " Erneuerung Hockeyplatz" unterstreichen!!!

Foto zur Meldung: Wichtiger Aufruf an alle Hockeykinder und Hockeyspieler*innen!
Foto: Wichtiger Aufruf an alle Hockeykinder und Hockeyspieler*innen!

Sprechzeit Oliver Heun, Sportlicher Leiter Jugend

(13.10.2017)

Sprechzeit in der Hallensaison


Oliver Heun, Sportlicher Leiter Jugend


Immer donnerstags von 15.30 – 16.30 Uhr


mit Ausnahme der Schulferien

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Sprechzeit Oliver Heun, Sportlicher Leiter Jugend
Foto: Sprechzeit Oliver Heun, Sportlicher Leiter Jugend

Endlich geschafft.....

Endlich geschafft.....
Unsere 1.Herren belohnen sich heute (8. Oktober) nach einer konsequenten und disziplinierten Leistung über 70 Minuten gegen den Steglitzer TK mit einem 3:1 Erfolg.

 

Die personellen Sorgen des Trainerteams konnten heute mal, wenn auch die Potsdamer wieder nur mit einem Wechsel unterwegs waren, auf Eis gelegt werden, Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung.

 

Unsere Torschützen heute :
Moritz 1:0, Joko 2:0 und Haile zum 3:1


Danke dem Schiri Tim.


Am kommenden Sonntag (15. Oktober) empfangen die 1. Herren den SCC2.

 

Foto zur Meldung: Endlich geschafft.....
Foto: Endlich geschafft.....

Noch bis zum 8. Oktober abstimmen #Jede Stimme zählt# Bei uns ist es nun 5 vor 12!!!! Seid dabei und stimmt im Bürgerhaushalt ab!

(09.10.2017)

Endstand 9.10.: 3296 Punkte

Die Abstimmung ist beendet.

Hier geht es zur Übersicht:

https://buergerbeteiligung.potsdam.de/content/buergerhaushalt-201819/votierung

 

Egal ob nun die Leistungsträger*innen, die Jugend oder die Breitensportler*innen, alle von uns brauchen ihn......den Kunstrasenplatz im sicheren und spielbaren Zustand.

Seid dabei und stimmt im Bürgerhaushalt für die Sanierung der Anlage in der Templiner Straße ab.

 

Alle Potsdamerinnen und Potsdamer ab 14 Jahren können sich beteiligen.

 

Unser Vorschlag ist die Nummer 35:

Hier geht es zur Abstimmung:

https://buergerbeteiligung.potsdam.de/vorschlag/hockeysport-sanierung-kunstrasenplatz-der-templiner-strasse

 

So lautet unser Vorschlag:

Der Hockeyspielbetrieb bei der Potsdamer Sportunion ist gefährdet, die erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit der letzten Jahre steht auf dem Spiel.
Die Potsdamer Sportunion ist der größte Hockeyverein Brandenburgs und ist Landesstützpunkt und Leistungszentrum für den Hockeynachwuchs. Fast 19 Jahre ist der Kunstrasenplatz an der Templiner Str. 24 inzwischen alt, in der Regel werden diese nach 10 bis 15 Jahren ausgetauscht. Um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten wird geflickt, genäht und geglättet. Die Verletzungsgefahr unserer Kinder und Vereinsmitglieder steigt, wir wollen nicht so lange warten, bis sich erst ein Kind oder Vereinsmitglied gefährlich verletzt hat. Ein neuer Kunstrasenbelag kostest ca. TEUR 350, unser Verein ist finanziell leider nicht in der Lage, diese Mittel selbständig aufzubringen.
Wir bitten um eure Stimmen, damit die Stadt Potsdam die Sanierungskosten für den Austausch des Kunstrasenplatzes übernimmt.

Foto zur Meldung: Noch bis zum 8. Oktober abstimmen #Jede Stimme zählt# Bei uns ist es nun 5 vor 12!!!! Seid dabei und stimmt im Bürgerhaushalt ab!
Foto: Kunstrasenplatz

2. Herren punkten zweimal

Unsere 2. Herren konnten bei ihren letzten beiden Pflichtspielen wichtige Punkte sammeln .

 

Den Auftakt dazu legten sie bereits am letzten Sonntag mit einem 10:4 Erfolg über den Mariendorfer HC 3.

 

Keinerlei Müdigkeit kam auch im abendlichen Spiel am Mittwoch auf heimischer Anlage gegen den Großbeerener HC auf. Ein Spiel, wo von Anfang an keine Geschenke gemacht worden sind. Am Ende belohnten wir uns mit einem 5:4 Erfolg über den GHC.

Foto zur Meldung: 2. Herren punkten zweimal
Foto: 2. Herren punkten zweimal

Die Mädchen B bei den Ostdeutschen Meisterschaften in Jena

Die Mädchen B bei den Ostdeutschen Meisterschaften in Jena


An diesem Wochenende (30.9/1.10.2017) fand die ODM der Mädchen und Knaben B in Jena statt.

 

Unsere Mädchen mussten leider gleich im ersten Spiel gegen den stärksten Gegner, die Mädels von TUSLI antreten. Und so kam es wie fast schon befürchtet, trotz guter Defensive reichte eine kleine Unaufmerksamkeit aus und es stand 1:0 gegen uns. Da die Spielzeit mit 20 Minuten recht kurz war, gelang der Ausgleichstreffer trotz einiger (leider weniger) Gelegenheiten nicht mehr.

 

Von diesem etwas missglückten Auftakt konnten sich die Mädchen aber im nächsten Spiel „erholen“. Nach 20 Minuten stand es gegen die Mädchen aus Schwerin 10:0. Das letzte Spiel des Tages war aber auch wieder ein sehr wichtiges Match. Es standen uns die Berliner Bären gegenüber, denen wir im letzten Meisterschaftsspiel mit 1:1 ein ebenbürtiger, ja sogar streckenweise überlegener Gegner gewesen waren. Dieses Mal sollte unbedingt ein Sieg her. Aber….. zwei Superchancen gingen knapp am Tor vorbei. Am Ende stand es 0:0, nicht schlecht, aber eben zu wenig.

 

Am Sonntag konnten die Spiele gegen Jena 3:0 und gegen Niesky mit 4:0 klar und souverän gewonnen werden. Man hoffte noch auf einen zweiten Platz, denn eigentlich war zu erwarten, dass TUSLI auch die Bären besiegen würde. Dann hätten unsere Mädchen mit 17:1 Toren das bessere Torverhältnis bei Punktgleichheit gehabt. Es ist aber immer ungünstig, auf die Schützenhilfe anderer Mannschaften angewiesen zu sein. TUSLI und die Bären trennten sich nach hartem Kampf 1:1, so blieb für die PSU leider nur der dritte Platz. Letztlich hing die Silbermedaille wieder nur an einem zu viel kassierten bzw. besser an einem zu wenig gegen die Bären geschossenen Tor.

 

Trotzdem hatten die Mädchen an dem Wochenende zusammen viel Spaß, haben als Team noch besser zusammengefunden und die Spiele genossen. Die spielerische Entwicklung ist eindeutig positiv.

Mädels, trainiert weiter ganz fleißig, kommt regelmäßig zum Training und startet guten Mutes in die Hallensaison!

 

Danke an die mitgereisten Trainer, Betreuer und Eltern und besonders auch an Theresa Thiele, die als Betreuerin und v.a. als sehr souveräne Schiedsrichterin einen verdammt guten Job an diesem Wochenende gemacht hat.

 

Foto zur Meldung: Die Mädchen B bei den Ostdeutschen Meisterschaften in Jena
Foto: Die Mädchen B bei den Ostdeutschen Meisterschaften in Jena

Hockey-Hallencamps in den Herbstferien - Jetzt anmelden

(27.09.2017)

Bald sind Herbstferien. In dieser Zeit findet kein Trainingsbetrieb bei dem Potsdamer Sport-Union 04 e.V. statt. Doch wer denkt, dass sich die Trainer*innen, Kinder und Jugendliche darauf einlassen, in dieser Zeit die Finger vom Hockeyschläger zu lassen, der liegt definitiv falsch.

 

Hier geht es zur Anmeldung!

 

Die Camps finden jeweils in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee, Heinrich-Mann-Allee 10, 14473 Potsdam statt. Die Kosten betragen 69 Euro.

 

Hallencamp für MC/KC und jünger (ab Jahrgang 2007)
23. - 25. Oktober 2017

Montag und Dienstag von 10.00 bis 16.00 Uhr, Mittwoch von 10.00 bis 13.00 Uhr.
Es gibt jeden Tag Kekse, Obst und Wasser. Mittagessen: nur Montag und Dienstag.

 

Hallencamp für MB/KB und älter (bis Jahrgang 2006)
25. - 27. Oktober 2017

MIttwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag und Freitag von 10.00 bis 16.00 Uhr
Es gibt jeden Tag Kekse, Obst und Wasser. Mittagessen: nur Donnerstag und Freitag.

 

Wir freuen uns auf euch!

Das Trainer*innenteam der PSU 04

 

Hier geht es zur Anmeldung!

Foto zur Meldung: Hockey-Hallencamps in den Herbstferien - Jetzt anmelden
Foto: Hockey-Hallencamps in den Herbstferien - Jetzt anmelden

1. Herren nehmen im Sonntagsspiel 1 Punkt mit nach Potsdam

Unsere 1. Herren nehmen im Sonntagsspiel gegen Rot.Prenzlauer Berg 2 einen Punkt mit nach Potsdam (1:1).


Ein Punkt, der für das Team wichtig ist, um ein Zeichen zu setzten, dass wir am Ball bleiben wollen und an der gezeigten Leistung in den nächsten Spielen anknüpfen wollen, denn schließlich waren es Herren der PSU, die heute über weite Strecken die dominierende Mannschaft.

Foto zur Meldung: 1. Herren nehmen im Sonntagsspiel 1 Punkt mit nach Potsdam
Foto: 1. Herren nehmen im Sonntagsspiel 1 Punkt mit nach Potsdam

Die Weibliche Jugend B erreicht ihre Saisonziele und wird zusätzlich mit der Liga-Endrunde belohnt

Die Mädchen haben sich nach vor allen Dingen personell schwach besetzten Trainingseinheiten und Punktspielen ordentlich zusammengerauft und sich somit die Teilnahme an zwei tollen Events verdient. Nach Abschluss aller Liga-Spiele standen 5 Siege bei nur 2 Niederlagen zu Buche.

Damit erreichten wir Tabellenplatz 2 und somit das Halbfinale um die Liga-Meisterschaft.

 

In unserem Fokus lag aber das Erreichen des Deutschen Jugend-Pokals, also das Ziel, sich dort als beste brandenburgische Mannschaft zu qualifizieren. Im vorletzten Spiel gegen den HC Königs Wusterhausen konnten wir uns mit einem 3:0 diesen Wunsch erfüllen.

 

Unterstützt wurden wir die ganze Saison glücklicherweise von Hanna und auch von Smilla  als Torhüterinnen der Mädchen A. Auch viele weitere Spielerinnen der Mädchen A unterstützen das Team und sind jetzt bei den kommenden Höhepunkten selbstverständlich mit dabei!

 

Am kommenden Wochenende startet der erste von zwei Höhepunkten der Feldsaison der WJB.

Am Samstag, dem 23.09.2017 spielen wir bei Rotation Prenzlauer Berg aber gegen BHC 2, dem Sieger der anderen Vorrundengruppen. Am Sonntag finden das Finale und das Spiel um Platz 3 statt.

 

Am Wochenende 07./08.10.2017 findet dann in Großbeeren der Deutsche Jugend-Pokal statt.

Dort messen sich dann die Mädels mit den besten Liga-Mannschaften aus Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Mitteldeutschland.

Foto zur Meldung: Die Weibliche Jugend B erreicht ihre Saisonziele und wird zusätzlich mit der Liga-Endrunde belohnt
Foto: Die Weibliche Jugend B erreicht ihre Saisonziele und wird zusätzlich mit der Liga-Endrunde belohnt

Mädchen D beim Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover

(16.09.2017)

Unsere D-Mädchen sind heute (16. September) auf dem Weg nach Hannover. Dort spielen sie den Wilhelm-Hirte-Cup. Sie treffen auf Mannschaften aus ganz Deutschland, wie z. Bsp. UHC Hamburg, Uhlenhorst Mühlheim, Bremer HC, Harvestehuder HC und weitere. Wir wünschen viel Spaß und ein schönes Turniererlebnis für unser Team!!!

Foto zur Meldung: Mädchen D beim Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover
Foto: Mädchen D beim Wilhelm-Hirte-Cup in Hannover

Hockeynacht 2017

Ca. 50 hockeyfreudige Spieler - von 8 Jahren bis Ü60 - und etliche Zuschauer trotzten am Freitagabend dem Regenwetter und hatten Spaß bei der Hockeynacht mit Musik, Leuchtballons, leckerem Essen und natürlich spannenden Spielen.

 

Die leckersten "1. Platz"-Torten gingen dieses Jahr an die Erwachsenenmannschaft von "Tim&Pascal", punktgleich gefolgt von "Suse& Robert" und an die Kindermannschaft von "Aaron&Cassi&Aurelia&Leni&Nils"!

 

Wir freuen uns auf die nächste Hockeynacht :))!

Foto zur Meldung: Hockeynacht 2017
Foto: Hockeynacht 2017

Sonntagsspiel der 1. PSU-Herren

(13.09.2017)

Im Sonntagsspiel mussten die 1. Herren beim BHC3 eine 5:3 Niederlage einstecken.

 

Auch in der neuen Saison hat sich die personelle Situation leider noch nicht entspannt.
Die Herren mussten gleich im ersten Spiel auf 5 Spieler verzichten.
 

Taktik hin, Taktik her....
Mit nur einem Auswechselspieler holt man eben nur sehr schwer einen Big Point gegen einen gut aufgestellten Gegner wie der BHC3. Da hilft kein Jammern nichts....
# Auf geht's  #

Foto zur Meldung: Sonntagsspiel der 1. PSU-Herren
Foto: Sonntagsspiel der 1. PSU-Herren

Heute starten wir ab 18 Uhr in die Hockeynacht!

Liebe Hockeyfreunde,
heute (Freitag, 8. September) findet unsere alljährliche Hockeynacht statt. Start ist um 18.00 Uhr auf unserem Platz.

 

Alle können mitspielen, gerne auch Eltern und Freunde!!!

 

Für das leibliche Wohl sorgt unser neuer Wirt Dirk von der Vereinsgaststätte.

 

Sportliche Grüße
Eure Hockeyabteilung

Foto zur Meldung: Heute starten wir ab 18 Uhr in die Hockeynacht!
Foto: Heute starten wir ab 18 Uhr in die Hockeynacht!

Super Wochenende für die Potsdamer in Brandenburg

An diesen Wochenende (2./3.09.) fand in Brandenburg beim BSRK der Havelfritzencup statt. Ein Turnier wo Eltern und Freizeit-
Hockeyspieler ihr Talent unter Beweis stellen können.

 

Wir waren mit zwei Mannschaften beim Turnier vertreten. Da waren die Friedas mit den Fritzen1 und die Friedas mit den Fritzen 2 vor Ort, und konnten am Samstag in ihren Gruppen als Erster und Zweiter zuversichtlich in den Sonntag gehen. Klar war zu diesem Zeitpunkt bereits, dass einer der zwei Potsdamer ins
Finale einziehen wird.

 

Im 1. Halbfinale konnte unsere sogenannte 1. Mannschaft sich erfolgreich gegen unsere sogenannte 2. Mannschaft durchsetzten.
Im Endspiel standen sich die Havelfritzen und die Friedas mit Fritzen1 gegenüber.

 

Am Ende steht es 1:2 für uns, und damit der Turniersieg 2017.
Im kleinen Finale unterliegen die Friedas mit Fritzen2 mit 1:2
gegen die Pfeffermieler aus Bad Kreuznach.


Super Wochenende für die Potsdamer in Brandenburg.12 Teams waren am Start. 1. Platz und 4. Platz unsere Ausbeute.
Glückwunsch an die Teams. Danke für alles an die Hockeyfreunde vom BSRK

 

Foto zur Meldung: Super Wochenende für die Potsdamer in Brandenburg
Foto: Super Wochenende für die Potsdamer in Brandenburg

Nächster PSU Hockeystammtisch am 28.9. mit einem Bericht: Der America's Cup und die PSU

Im Rahmen des Hockeystammtisches am Donnerstag, den 28. September um 20 Uhr, wird Heikki uns etwas über die Geschichte des America's Cups, die Entwicklung der Boote und seine Zeit in Bermuda erzählen.

 

Der America's Cup ist die traditionsreichste und bedeutendste Segel-Regatta der Welt und die älteste Trophäe im international Sport. Im Juni fand der 35. America's Cup in Bermuda statt, und unser Vereinsmitglied Heikki Hansen war als Ingenieur für den Titelverteidiger Oracle Team USA mit dabei.

 

Der PSU Hockeystammtisch findet an jedem letzten Donnerstag im Monat in unserem Clubhaus um 20 Uhr statt.

 

Bringt die Ideen aus euren Mannschaften an unseren Stammtisch!!!

 

Donnerstag, 28. September um 20 Uhr in unserem Vereinshaus.

 

Wir freuen uns auf einen netten Abend
Kathrin Kanwan und Michael Demuth

Foto zur Meldung: Nächster PSU Hockeystammtisch am 28.9. mit einem Bericht: Der America's Cup und die PSU
Foto: Foto von Sam Greenfield, Oracle Team USA

Ein furioser Auftritt beim Havelfritzen-Cup

Am ersten Septemberwochenende  fuhren zwei gemischte Teams der Friedas und Unglaublichen Fritzen nach Brandenburg an der Havel. Der BRSK veranstaltete seinen jährlich stattfindenden beliebten Havelfritzen-Cup.


In zwei Vorrundengruppen kämpften am Samstag jeweils sechs Mannschaften um den Gruppensieg. Gespielt wurde in gemischten Teams auf Kleinfeld mit fünf Spielern + Torwart, wobei während des gesamten Spiels mindestens zwei Damen auf dem Platz sein mussten.


Das Team Frieda und Fritzen1 ging am Ende des Vorrundentages nach fünf eindrucksvollen Spielen ungeschlagen als Gruppensieger vom Platz. In der zweiten Gruppe belegte das Team Frieda und Fritzen2 den  zweiten Platz und beendete den Tag ebenfalls mit einem sehr guten Ergebnis.


Den tollen Platzierungen aus der Vorrunde geschuldet kämpften am Sonntag im ersten Spiel des Tages Team1 und Team2 gegeneinander um den Einzug ins Finale. Dieses Duell entschieden die Friedas und Fritzen1 mit einem 3:1 Sieg für sich und zogen damit ins Finale ein. Unter Mobilisierung aller Kraftreserven wurde in einem packenden Endspiel die Mannschaft der Havelfritzen mit 2:1 besiegt. Ungeschlagen Turniersieger - was für eine Leistung.


Das Team Frieda und Fritzen2 unterlag trotz hoher kämpferischer Leistung im kleinen Finale knapp mit 1:2 den Pfeffermiehlern aus Bad Kreuznach und belegte am Ende den 4. Platz.

 

1. und   4. Platz – wir sind sehr stolz darauf.
 

 

Foto zur Meldung: Ein furioser Auftritt beim Havelfritzen-Cup
Foto: Ein furioser Auftritt beim Havelfritzen-Cup

30.08.-01.09.2017 Hockey-Feldcamp für alle Altersklassen - jetzt anmelden

Hockey-Feldcamp der PSU 04 in den Sommerferien für alle Altersklassen

30.08.2017 bis 01.09.2017

täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr auf dem Vereinsgelände in der Templiner Straße 24.

 

Es gibt Kekse, Obst, Wasser und Mittagessen.

Die Kosten für das Hockeycamp betragen 89,00 €.

 

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular (2 Seiten!) bitte an die Geschäftsstelle schicken (psu@psu04.de) oder in den Briefkasten am Platz einwerfen.

 

Foto zur Meldung: 30.08.-01.09.2017 Hockey-Feldcamp für alle Altersklassen - jetzt anmelden
Foto: Foto A.Bergner

Evy und Peter haben geheiratet

Endlich haben sie sich getraut. Ca. 15 Jahre nachdem sie sich beim Elternhockey der Potsdamer Sport-Union 04 kennenlernten, haben Evy und Peter am 18.07.2017 geheiratet.
 

Wie auch viele andere Freizeitsportler der PSU haben Evy und Peter den Weg zum Hockeysport durch ihre Kinder gefunden, die bei der PSU Hockey spielten. Da es zu dieser Zeit bereits eine aktive Elternhockeymannschaft, die „Nobodies“, gab, haben sie sich dieser Mannschaft angeschlossen und sind bis heute dabeigeblieben. Evy als Stammtorwart der „Nobodies“, Peter als zielsicherer Angreifer.
 

Evy und Peter waren aber auch die Hockeyabteilung viele Jahre ehrenamtlich tätig. Evy hat den Bereich Bambinihockey bei der PSU entwickelt und als gelernte Erzieherin viele Jahre geleitet. Peter hat die Hockeyabteilung bei der Vorbereitung und Durchführung mehrerer Damen- und Herren- sowie Elternhockeyturniere unterstützt.
 

Über 30 ehemalige und aktive Mitglieder der PSU haben Evy und Peter am 11.08.2017 in der „Meise“ in Potsdam Glückwünsche übermittelt und mit ihnen gefeiert. Von den „Nobodies“ gab es ein Ständchen zum Ehrentag.

 

Foto zur Meldung: Evy und Peter haben geheiratet
Foto: Evy und Peter haben geheiratet

Partyzelte mal etwas anders genutzt

Am 28.07.2017 und 04.08.2017 wurden im Rahmen von zwei Arbeitseinsätzen der Teams Frieda und Unglaubliche Fritzen die beiden Partyzelte aufgebaut, welche Teile der seitens der PSU erworbenen Traglufthalle vor Wind und Wetter schützen sollen.

Foto zur Meldung: Partyzelte mal etwas anders genutzt
Foto: Partyzelte mal etwas anders genutzt

Feriencamp Straußberg 2017 – eine Nachlese

In dem Zeitraum vom 23. bis 30. Juli waren wieder 67 Kinder und Jugendliche mit 11 Betreuern im KIEZ Ferienpark Feuerkuppe in Thüringen zu Gast.

 

Nach 2,5 Tagen Dauer- stark-Regen mit Indooraktivitäten wie Bowling, Kino, Backen, Theater, Tischtennis, Kletterhalle gab es dann bei gutem und schönem Sommerwetter endlich Hockeyspielen gegen ATSV Güstrow, SSC Jena, HC Erfurt und SSC Schwerin, aber auch Volleyball, Fußball und Nachrodeln. Ausflüge zum Bärenpark Worbis, zum Affenwald und zur Sommerrodelbahn, Shoppingtouren nach Nordhausen standen auf dem restlichen Wochenplan.

 

Am Freitagabend fand unser Camp-Abschlussfest mit selbst gemachter Pizza und einem Gruppen- Kulturprogramm statt. Unser PSU04 HockeyMix-Turnier mit 8 Teams führten wir am letzten Tag durch ehe es dann am Sonntag bei strahlendem Wetter dann wieder nach Hause ging.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an folgende Betreuerinnen und Betreuer: Nadine Wille-Richter, Claudia Hust, Laura Julie Richter, André Kerber, Tim Uschkoreit, Patrick Hoppe, Lukas Zurth, Sebastian Wittmann, William Taatz und Roby Kaschmirek. Folgenden Co-Betreuerinnen und -Betreuern sei ebenso ganz herzlich gedankt: Pauline Mertsching, Lara Rakowski und Jasvir Multani.

 

Vielen Dank an Alle für eine tolle Woche und bis zum nächsten Jahr

Andreas Wille, Campleiter

Foto zur Meldung: Feriencamp Straußberg 2017 – eine Nachlese
Foto: Feriencamp Straußberg 2017 – eine Nachlese

Andreas Wille: Alles tanzt nach seiner Pfeife

(02.08.2017)

Die MAZ-online berichtet am 28.07.2017:

 

Seit über zehn Jahren ist er für das Hockey-Feriencamp der Potsdamer Sport-Union verantwortlich. Für Andreas Wille ist Hockey ein großer Teil seines Lebens. Erst als Aktiver, dann als Trainer und Schiedsrichter und schließlich als Funktionär.
Weiterlesen...

Foto zur Meldung: Andreas Wille: Alles tanzt nach seiner Pfeife
Foto: Andreas Wille: Alles tanzt nach seiner Pfeife

Nachlese vom letzten Punktspiel unserer 1. Herren vom 16.07.2017

Unsere 1. Herren verpassen am letzten Spieltag den Sprung in die Oberliga Berlin.


Die Ausgangslage zum Spieltag war für uns denkbar ungünstig. In erster Linie waren wir da auf Schützenhilfe von Blau Weiss 3 angewiesen, die gegen unseren direkten Mitstreiter den BSV 92 gewinnen hätten müssen. Diese von uns gewünschte Ausgangslage blieb allerdings aus. Durch das Unentschieden im Spiel BSV92 gegen TC Blau Weiss (3:3) mussten wir am Nachmittag gegen BSC 2 mit mindestens 14 Toren Unterschied gewinnen. Dies gelang uns leider nicht.


Im letzen Punktspiel der Saison konnten wir zwar mit einem 3:5 Erfolg noch einmal Punkten, aber leider mehr eben auch nicht.
Den Aufstieg haben wir leider wieder einmal verpasst......
Die Ursachen kennen wir, und wollen diese versuchen auf Eis zu legen.


Wir gratulieren als faire Sportler den Aufsteigern HC Argo 04 und BSV 92 zum erfolgreichen Aufstieg in die Oberliga Berlin.
Wir danken allen Freunden und Fans, die uns Unterstützt und an uns geglaubt haben.

Foto zur Meldung: Nachlese vom letzten Punktspiel unserer 1. Herren vom 16.07.2017
Foto: Nachlese vom letzten Punktspiel unserer 1. Herren vom 16.07.2017

Viele Grüße aus Straußberg

(28.07.2017)

Viele Grüße aus Worbis aus dem Bärenpark senden die

Mädchen C, Mädchen D zusammen mit den Knaben C und Knaben D.

Foto zur Meldung: Viele Grüße aus Straußberg
Foto: Viele Grüße aus Straußberg

Viele Grüße aus Straußberg

Viele Grüße aus dem verregneten Straußberg. Seit nunmehr 48 Stunden Dauerregen hier :(

Foto zur Meldung: Viele Grüße aus Straußberg
Foto: Viele Grüße aus Straußberg

Sportdirektor Uwe Römling für Ehrenamtspreis der Stadt Potsdam nominiert

(25.07.2017)

Zum elften Mal ist am 19. Juli 2017 der Ehrenamtspreis der Landeshauptstadt Potsdam verliehen worden. UWE RÖMLING gehörte zu den Nominierten für den diesjährigen Ehrenamtspreis.

 

Oberbürgermeister Jann Jakobs dankte am Abend in der Schinkelhalle im Erlebnisquartier Schiffbauergasse allen Potsdamerinnen und Potsdamern, die sich ehrenamtlich in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen engagieren.
„Beim Ehrenamt stellt man die anderen in den Vordergrund. Es ist das Gegenteil von ‚Ich zuerst‘. Ehrenamt heißt: Das ,Wir‘ gewinnt“. Die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler helfen in Notlagen, unterstützen Vereine, machen vieles möglich, was sonst undenkbar wäre. Dafür gilt der Dank der ganzen Landeshauptstadt Potsdam, den wir mit diesem Ehrenamtspreis stellvertretend an alle übermitteln.“

 

Uwe ist Mitglied im Vorstand der PSU und hat dort den Bereich des Sportdirektors inne. Als sportlicher Leiter trägt er Verantwortung für den gesamten Sportbetrieb des Vereins mit den Abteilungen Hockey, Fußball, Tischtennis, Volleyball und Karate. Zu seinen Aufgaben gehört dabei z.B. die Gewinnung von Trainerinnen und Trainern sowie Betreuerinnen und Betreuern für die Mannschaften. Besonders engagiert ist er für den Hockeysport und dort vor allem für den Nachwuchsbereich.

 

Begonnen hat alles ganz harmlos 2008, als das erste seiner 4 Kinder mit 9 Jahren zum Hockeyspielen zur PSU kam und bei der Knaben C-Mannschaft trainierte. Uwe wurde als engagierter Vater Mannschaftsbetreuer und unterstützte den Trainer z.B. durch die Organisation der Spieltermine. Heute ist er immer noch Co-Trainer bei den Knaben C, obwohl gar keines seiner mittlerweile erwachsenen Kinder in der Mannschaft mehr spielt. Nach diesem Beginn ist Uwe immer weiter in die PSU-Familie hinein gewachsen, hat weitere ehrenamtliche Aufgaben übernommen und ist als engagiertes Mitglied aus dem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken.


Ganz besonders am Herzen liegt ihm der Kinder- und Jugendbereich. Gemeinsam mit seiner Frau Sylvia trainiert er zweimal in der Woche nachmittags die jüngsten Knaben im Alter von 5-8 Jahren, womit er in die Fußstapfen seiner ältesten Tochter Christin getreten ist, die das lange Jahre gemeinsam mit ihrer Mutter gemacht hat. Die ganze Familie ist bzw. war im Verein aktiv: Sohn Jonas als Jugendtrainer bei den Knaben E und Spieler von den Knaben C an bis jetzt zu den 1. Herren, seine Frau Sylvia als Trainerin bei den Knaben D und E und Spielerin im Team Frieda, sowie die Töchter Christin und Marlen – eine wahrlich hockeybegeisterte Familie.

 

Uwe hat das Freizeitteam die „Unglaublichen Fritzen“ gegründet, wo er, wie auch bei der 2. Herrenhockeymannschaft der PSU nicht nur Trainer, sondern auch aktiver Spieler ist. Bei der 1. Herrenhockeymannschaft ist er Co-Trainer und springt, wenn Not am Mann ist, auch mal als Spieler ein.

 

Aber nicht genug. Neben einem zeitintensiven Beruf, seiner großen Familie und dem Engagement im der PSU findet er auch noch die Zeit den eigenen Verein in den Hockeyverbänden in Berlin (BHV), Brandenburg (BHSV) und dem Deutschen Hockeybund (DHB) zu vertreten.

 

Über seine verschiedenen Funktionen im Verein trägt er maßgeblich zu einem harmonischen Vereinsleben und zu vielen sportlichen Erfolgen im Erwachsenen- und Nachwuchs- Hockeybereich bei. Ganz besonders wichtig ist ihm eine gute Kommunikation im Verein, auf allen Ebenen, angefangen in den Mannschaften, beim TrainerInnen-Team, den ElternbetreuerInnen und den Spielerinnen und Spielern bis hin in die Vorstandsebene. Der Vorstand schätzt ihn sehr als kompetenten und sehr erfahrenen Mitstreiter.

 

Lieber Uwe, auch wir, die gesamte PSU, sagen ganz herzlich DANKE für dein großes ehrenamtliches Engagement in unserem und für unseren Verein.

 

Foto zur Meldung: Sportdirektor Uwe Römling für Ehrenamtspreis der Stadt Potsdam nominiert
Foto: copyright PROJEKTKOMMUNIKATION Hagenau GmbH

2. Hockeystammtisch am Donnerstag, 27. Juli um 20 Uhr

Bringt die Ideen aus euren Mannschaften an unseren Stammtisch!!!

 


Liebe Spielerinnen, Spieler, Mitglieder, Eltern, Hockeyfreunde, Förderer, Unterstützerinnen und Unterstützer,

 


am Donnerstag, den 27. Juli 2017, 20 Uhr laden wir euch herzlich zum zweiten PSU Hockeystammtisch 2017 ein, der in unserem Clubhaus startet und jeden letzten Donnerstag im Monat fortgeführt werden soll.

 

Wir wollen diesen Stammtisch nutzen, um Ideen für gemeinsame Vereinsaktivitäten zu entwickeln, über Hockey zu sprechen und in netter Atmosphäre gemeinsame Kontakte knüpfen.

 

Willkommen sind alle, die Lust, Laune und Motivation haben, ein wenig Schwung in unser Vereinsleben bzw. das unserer Sportlerinnen und Sportler zu bringen.


Wir freuen uns auf einen netten Abend
Kathrin Kanwan und Michael Demuth

Foto zur Meldung: 2. Hockeystammtisch am Donnerstag, 27. Juli um 20 Uhr
Foto: 2. Hockeystammtisch am Donnerstag, 27. Juli um 20 Uhr

Hockeynight 2017: 8. September ab 18 Uhr

Die diesjährige Hockeynacht findet am Freitag, den 8. September statt. Gestartet wird um 18 Uhr.

Teilnahme ohne Altersbeschränkung.

Foto zur Meldung: Hockeynight 2017: 8. September ab 18 Uhr
Foto: Hockeynight 2017: 8. September ab 18 Uhr

Sommerpausen - Hockeygrillfest am 20. Juli

(07.07.2017)
Liebe Spielerinnen, Spieler, Mitglieder, Eltern und Hockeyfreunde,

am Donnerstag, den 20. Juli ab 18:00 Uhr startet unser

Sommerpausen - Hockeygrillfest.

 

Dirk Post, unser neuer Vereinswirt, wird uns kulinarisch mit einem abwechslungsreichen Grillbuffet - zu den neuen fairen Preisen - verwöhnen und freut sich, seinen offiziellen Einstand zu geben.

 

Daher wird er ein Fass Freibier für uns bereitstellen!!!

 

Für die Vorbereitung würden wir gerne wissen, wieviele Personen ungefähr kommen. Es werden dafür Listen in der Gaststätte ausliegen. Bitte tragt euch dort ein. Danke.

 

Wir freuen uns auf einen entspannten Sommerabend auf unserem Hockeyplatz.

 

Hockeyherzlichst

Euer Vereinsvorstand

Foto zur Meldung: Sommerpausen - Hockeygrillfest am 20. Juli
Foto: Sommerpausen - Hockeygrillfest am 20. Juli

Eine dennoch gute Vorstellung der 2. Herren

(04.07.2017)

Die 2. Hockey-Herren der PSU 04 verlieren am 2. Juli ihr Auswärtsspiel beim SHTC 2 mit 8:6.


Ein Spiel, das bedingt durch Ausfälle im Kader der Potsdamer, nicht unbedingt unter einem guten Stern stand. Eine leere Ersatzbank kannten wir ja, aber ohne Torwart, das war für uns Neuland. Aber es kam dann doch alles ganz anders.

 

Die Aufstellung stand, der Spieler mit Torwartrechten war schnell gefunden, und das Team der 2.Herren spielte durchaus ansehnlichen Hockey, und überraschte die Spandauer.

 

Jungs das war ne gute Vorstellung, die wir abgeliefert haben.

 

Team PSU:
Robert (der Fels in der Brandung )
Matze, Thorsten, Thomas, Ottokar, Florian, Erik, Lennart und Uwe.

 

Unsere Torschützen:
Matze, Ottokar, Florian

Foto zur Meldung: Eine dennoch gute Vorstellung der 2. Herren
Foto: Eine dennoch gute Vorstellung der 2. Herren

Das Training der Pokimon endet am 30. Juni 2017

Liebe Eltern, liebe Kids,

wir müssen mitteilen, dass dieTrainingsgruppe der Pokimon leider am 30. Juni 2017 endet.

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem anderen geeigneten Sportangebot für Ihr Kind - im Alter von 3 bis 5 Jahren - sind, dann melden Sie sich gerne bei uns. Es besteht die Möglichkeit, einen Monat kostenlos an einem Probetraining der Abteilung Hockey teilzunehmen.

 

Wir freuen uns auf dich.

 

Der Sportdirektor

 

Foto zur Meldung: Das Training der Pokimon endet am 30. Juni 2017
Foto: Das Training der Pokimon endet am 30. Juni 2017

Newsletter vom Knaben B - Wochenende

(26.06.2017)

Die Knaben B der PSU befanden sich am letzten Wochenende beim Tante-Inge-Cup beim BHC.


In einer Gruppe mit SAFO Frankfurt, BHC und Club an der Alster konnte man sich als Gruppenzweiter am Ende durchsetzen.

 

Ergebnisse der Knaben B :

2:1 PSU - SAFO Frankfurt
2:0 PSU - BHC
0:1 PSU - Alster

************************************

Beim zweiten Tag des 2.Tante - Inge - Cups haben die Knaben B der PSU einen sensationellen 3. Platz belegt.
In einem spannenden Halbfinale gegen UHC Hamburg unterlag man mit 3:0, wo die individuelle Klasse der Hamburger das Spiel entschied.


Im zweiten Spiel um Platz 3 spielte man gegen den BHC. In einem spannenden Spiel, in dem es hin und her ging, blieb es am Ende beim 0:0. Erst im Penalty Shoutout bezwang man BHC mit 2:1.

Foto zur Meldung: Newsletter vom Knaben B - Wochenende
Foto: Newsletter vom Knaben B - Wochenende

2. Herren: Trotz Niederlage überzeugendes Spiel

(26.06.2017)

Die 2. Hockey Herren der Potsdamer SU mussten heute im Sonntagsspiel in Brandenburg gegen den BSRK (25.06.2017) eine 5:2 Niederlage hinnehmen. Die Potsdamer konnten über 70 Minuten mit Teamgeist und Kampf überzeugen. Wir haben es den weitaus überlegenen Kader des BSRK aber nicht leicht gemacht.
Menge ist eben nicht alles.....
Am Ende können wir mit dem Ergebnis gut leben.

Foto zur Meldung: 2. Herren: Trotz Niederlage überzeugendes Spiel
Foto: 2. Herren: Trotz Niederlage überzeugendes Spiel

1. Herren bleiben auf Kurs

(26.06.2017)

Unsere 1. Herren der Potsdamer Sport-Union bleiben nach dem heutigen 3:3-Unentschieden gegen den SCC2 (25.06.2017) weiter auf Kurs. Die Potsdamer mussten heute mit extrem schmalem Kader die Spielzeit so gut wie möglich gestalten. Leider konnten sie nicht über die gesamte Spielzeit von 70 Minuten überzeugen.

 

Schwamm drüber... was zählt sind Resultate und das Ergebnis.

 

Unsere Torschützen heute:
Jonathan zum 1:0
Calvin zum 2:2
Tobi per 7 Meter zum 3:3

Foto zur Meldung: 1. Herren bleiben auf Kurs
Foto: 1. Herren bleiben auf Kurs

"Ich will wieder zurück ins Hockeycamp"

(21.06.2017)

Zum 11. Mal fand die Schulhockeyfahrt nach Straußberg der Schule am Griebnitzsee in diesem Jahr statt.

 

Dem Brief einer mitfahrenden Mama ist nichts mehr hinzuzufügen:

 

Hallo Ihr Lieben,

die ersten Worte von Luca heute Morgen nach dem Aufwachen waren:  "Ich will wieder zurück ins Hockey-Camp. Danke. Ende der Durchsage!“ So viel zur Gefühlslage der wahrscheinlich meisten Kinder heute Morgen.

 

Mir ist es wichtig, heute noch mal allen zu danken, die dazu beigetragen haben, dass es wieder wunderschöne Tage waren. Und damit meine ich ganz ausdrücklich nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder.

 

Wir haben viel gelacht, kleine Stolpersteine schnell aus dem Weg geräumt, haben gebacken, hohe Berge  bezwungen, gezumbat und Schlüppermännerangriffe (für Eingeweihte:)) abgewehrt, gebadet, gegrillt,... und nicht zuletzt viiiiele kleine weiße Bälle über den Platz geschubst, auf den Schlägern jongliert und  in den Toren versenkt.


Ich persönlich könnte ja ein bisschen mehr Schlaf gebrauchen, aber das mal nur so am Rande. Macht alles nichts! Das Schlafdefizit hole ich jetzt in den nächsten Monaten nach, und wenn's zum nächsten Mal losgeht Richtung Thüringen bin ich wieder fit und auch dabei!

War schön mit euch!

Liebe Grüsse Silke

 

Foto zur Meldung: "Ich will wieder zurück ins Hockeycamp"
Foto: "Ich will wieder zurück ins Hockeycamp"

Drahtesel statt Hockeyschläger

(20.06.2017)

Gestern Abend trafen wir Friedas uns zu unserem jährlichen Sommerevent. Nach Prüfung verschiedener Vorschläge ist diesmal die Entscheidung zugunsten einer Radtour mit anschließender Einkehr gefallen. Bei hochsommerlichen Temperaturen entschieden wir uns für eine kurze Strecke. Wir fuhren durch den Babelsberger Park, über Klein Glienicke bis zur Pfaueninsel und zurück durch den Neuen Garten zum Pfingstberg. Einige von uns sprangen zwischendurch in den Heiligen See und genossen das kühle Nass. Auf dem Pfingstberg angekommen, warteten im Restaurant Kades bereits weitere Friedas auf die Radfahrer. Bei tollem Wetter, leckerem Essen und  guten Gesprächen ging ein sehr schöner Teamabend zu Ende.

Foto zur Meldung: Drahtesel statt Hockeyschläger
Foto: Drahtesel statt Hockeyschläger

1. Herren im Sonntagsspiel wieder erfolgreich

(12.06.2017)

Unsere 1. Herren der Potsdamer Sport-Union haben im Moment einen guten Lauf und konnten dies heute (11.06.2017) wieder erfolgreich unter Beweis stellen.

 

Im Sonntagsspiel und bei besten Sommerwetter haben sie mit einem 3:0-Erfolg bei Zehlendorf 88/2 drei weitere wichtige Punkte gesammelt.

Unsere Torjäger: 2x Jabo sowie 1x Moritz

Foto zur Meldung: 1. Herren im Sonntagsspiel wieder erfolgreich
Foto: 1. Herren im Sonntagsspiel wieder erfolgreich

14. Summercup 2017: Ergebnisse

(11.06.2017)

Unser beliebtes Hockey-Turnier der Altersklassen D bis B ist nun schon wieder vorbei. Hinter uns liegen zwei erfolgreiche Tage mit tollem Wetter, gelungenen Hockeyspielen, zufriedenen Gästen und einem erfolgreichen Einstand unseres neuen Pächters der Vereinsgaststätte.

 

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

 

Hier die Ergebnisse der verschiedenen Altersklassen:

 

Knaben D:

  1. SCC Sport-Club Charlottenburg
  2. PSU Potsdamer Sport-Union 04
  3. STK Steglitzer TK

 

Knaben C:

  1. PSU I Potsdamer Sport-Union 04
  2. PSU II Potsdamer Sport-Union 04
  3. STK Steglitzer TK
  4. THC Horn Hamm

 

Mädchen C:

  1. SCC Sport-Club Charlottenburg
  2. THC Horn Hamm
  3. Berliner HV
  4. PSU Potsdamer Sport-Union 04

 

Knaben B:

  1. PSU I Potsdamer Sport-Union 04
  2. STK Steglitzer TK
  3. THC Horn Hamm
  4. Bremer HC
  5. PSU II Potsdamer Sport-Union 04
  6. Harvestehuder HC
  7. ESV Dresden

 

Mädchen B:

  1. PSU I Potsdamer Sport-Union 04
  2. TUSLI TUS Lichterfelde
  3. SCC Sport-Club Charlottenburg
  4. Braunschweig
  5. PSU II Potsdamer Sport-Union 04

 

Foto zur Meldung: 14. Summercup 2017: Ergebnisse
Foto: Sumnmercup 2017 Mädchen B

14. Summercup der PSU: 10. und 11. Juni

(09.06.2017)
Liebe Hockeyfreunde,
wir laden Euch recht herzlich zum 14. Summercup 2017 ein. Wir freuen uns auf ein schönes Hockeywochenende mit vielen Hockeykindern von überall her.
 

Es gibt auch wieder die Gelegenheit, am TK-Stand günstig neue Schläger, Feldhandschuhe, Hockeytaschen etc. zu erwerben.

 

Bei der Gelegenheit könnt ihr gleich unsere Kindermannschaften anfeuern und bei unserem neuen Pächter, Dirk Post, eine Erfrischung genießen.

 
Wir freuen uns wieder auf ein tolles Wochenende mit Euch in Potsdam!
 
Oliver Heun, Leiter des Organisationskomitees 14. Summercup 2017
 
Samstag, 10.06.2017        
Platz 1
      
Zeit    Altersklasse    Begegnung
11.30 h    KB    PSU 2 - STK
11.55 h    KB    THC - PSU 1
12.20 h    MB    SCC - Braunschweig
12.45 h    KB    STK - THC
13.10 h    MB    Tus Li - PSU 1
13.35 h    KB    PSU 2 - Dresden
14.00 h    MB    TuS Li - Braunschweig
14.25 h    KB    PSU 1 - BHC
14.50 h    MB    PSU 1 - SCC
15.15 h    KB    HTHC - Dresden
15.40 h    MB    PSU 2 - Braunschweig
16.05 h    KB    STK - PSU 1
16.30 h    MB    SCC - Tus Li
16.55 h    KB    THC - Dresden
17.20 h    MB    PSU 1 - Braunschweig
17.45 h    KB    PSU 2 - BHC
18.10 h    MB    PSU 2 - TuS Li
 

      
Platz 2 A
   
Zeit    Altersklasse    Begegnung
11.30 h    KC    PSU 1 - PSU 2
11.50 h    KC    THC - STK
12.10 h    KD    PSU - STK
12.40 h    KB    BHC - HTHC
13.05 h    KC    PSU 1 - THC
13.25 h    KC    PSU 2 - STK     
14.15 h    MB    SCC - PSU 2
14.40 h    KC    THC - PSU 2
15.00 h    KD    STK - SCC
15.20 h    KC    STK - PSU 1
15.40 h    KB    PSU 2 - THC
16.05 h    KC    PSU 1 - PSU 2
16.25 h    KC    THC - STK
16.45 h    KD    STK - SCC
17.15 h    KC    THC - PSU 1
17.35 h    KC    STK - PSU 2
17.55 h    KD    PSU - STK
18.25 h    KC    THC - PSU 2
18.45 h    KC    STK - PSU 1
19.05 h    KB    STK - HTHC

18.35 h    KB    PSU 1 - HTHC
19.00 h    KB    BHC - Dresden

 

Platz 2 B
Zeit    Altersklasse    Begegnung
11.30 h    MC    SCC - PSU
11.50 h    MC    BHC - THC
13.05 h    MC    PSU - BHC
13.25 h    MC    THC - SCC
13.45 h    KD    PSU - SCC    
14.40 h    MC    BHC - SCC
15.00 h    MC    PSU - THC   
15.40 h    KD    PSU - STK
16.25 h    MC    SCC - PSU
16.45 h    MC    BHC - THC
17.15 h    MC    BHC - SCC
17.35 h    MC    PSU - THC 
18.25 h    MC    BHC - SCC
18.45 h    MC    PSU - THC

 

Sonntag, 11.06.2017        
Platz 1
               
Zeit    Altersklasse    Begegnung
09.20 h    KB    PSU 1 - Dresden
09.40 h    MB    PSU 2 - TuS Li
10.00 h    MB    SCC - Braunschweig
10.20 h    KB    STK - Dresden
10.40 h    MB     Tus Li - PSU 1
11.00 h    KB    THC - Bremer HC
11.20 h    MB    SCC - PSU 2
11.40 h    KB    PSU 2 - HTHC
12.00 h    MB     TuS Li - Braunschweig
12.20 h    KB    STK - BHC
12.40 h    MB    PSU 1 - SCC
13.00 h    MB    PSU 2 - Braunschweig
13.20 h    KB    THC - HTHC
13.40 h    MB    PSU 1 - Braunschweig
14.00 h    MB    TuS Li - SCC

    
Platz 2 A       
Zeit    Altersklasse    Begegnung
09.20 h    KC    PSU 1 - PSU 2
09.40 h    KC    THC - STK
10.00 h    KD    PSU - STK
10.30 h    KC    PSU 1 - THC
10.50 h    KC    PSU 2 - STK
11.10 h    KD    STK - SCC
11.40 h    KC    THC - PSU 2
12.00 h    KC    STK - PSU 1
12.20 h    KD    PSU - SCC
12.50 h    MD    

 

Platz 2 B    
Zeit    Altersklasse    Begegnung
09.20 h    MC    SCC - PSU
09.40 h    MC    BHC - THC
10.00 h    MD    
10.30 h    MC    PSU - BHC
10.50 h    MC    THC - SCC
11.10 h    MD     
12.00 h    MC    BHC - SCC
12.20 h    MC    PSU - THC

 

Foto zur Meldung: 14. Summercup der PSU: 10. und 11. Juni
Foto: 14. Summercup der PSU: 10. und 11. Juni

Die Unglaublichen Fritzen bei den Old Boys in Polen

(05.06.2017)

Die Unglaublichen Fritzen mit ihrer Fritzin konnten beim Senioren-Hockey-Turnier der OLD BOYS Poznan vom 3. - 4. Juni 2017 in Poznan den 7. Platz erreichen.

 

Das Turnier wurde auf einem hohen spielerischen Niveau und auf einer wunderbaren Anlage ausgetragen. Wir hatten das Privileg, erstmals in einem Stadion zu spielen. Poznan selber ist eine moderne Stadt, die ihren romantischen Flair auch im Zeitalter der Moderne nicht verloren hat. Ein Großes Dankeschön an unsere Polnischen Hockeyfreunde, die uns immer mit einem Torhüter ausgeholfen haben.

 

Die Unglaublichen Fritzen sagen voller Stolz Danke für zwei ereignisreiche Tage auf und neben dem Hockeyfeld,
an die OLD BOYS Poznan.

Foto zur Meldung: Die Unglaublichen Fritzen bei den Old Boys in Polen
Foto: Die Unglaublichen Fritzen bei den Old Boys in Polen

Himmelfahrtwochenende mit den Meistern

(31.05.2017)

Vom 26.-28. Mai war die Schulmannschaft der 6.-8. Klasse des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder zu Gast bei den Final Four und dem parallel stattfindenden DHB-Schulhockeypokal  beim Mannheimer Hockeyclub.

 

Bei bestem Wetter haben wir mit sieben Mannschaften aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden- Württemberg und Nordrhein-Westfalen gespielt, gecampt und den Profis beim Kampf um den Titel zugesehen. Bei all dem Trubel haben Schiedsrichter, Trainer und Spieler der Profis immer Zeit für uns gehabt, Fragen beantwortet und gern Autogramme gegeben.

 

Nach Hause gekommen sind wir mit dem dritten Platz und unvergesslichen Eindrücken von unserem Lieblingssport.

Foto zur Meldung: Himmelfahrtwochenende mit den Meistern
Foto: Himmelfahrtwochenende mit den Meistern

WIR SIND DIE PSU! Eure Punkte im Potsdamer Bürgerhaushalt!

(30.05.2017)

Die 1000 haben wir geschafft: 1072 Punkte (Stand 11.06.17)

 

Bitte stimmt alle für unseren Vorschlag.

Jugendliche ab 14 Jahren können mitvoten!

 

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung für den Bürgerhaushalt der Stadt Potsdam brauchen wir möglichst viele Unterstützerinnen und Unterstützer für unseren eingereichten Vorschlag:

Hockeysport: Sanierung Kunstrasenplatz Templiner Straße.

 

Wir als Potsdamerinnen und Potsdamer haben jetzt die Möglichkeit, über den Haushalt der Landeshauptstadt mitzubestimmen und die Sanierung unseres Kunstrasenplatzes ganz weit oben auf der Prioritätenliste zu positionieren. Insgesamt können maximal 5 Punkte vergeben werden.

 

So lautet unser Vorschlag:

Der Hockeyspielbetrieb bei der Potsdamer Sportunion ist gefährdet, die erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit der letzten Jahre steht auf dem Spiel.
Die Potsdamer Sportunion ist der größte Hockeyverein Brandenburgs und ist Landesstützpunkt und Leistungszentrum für den Hockeynachwuchs. Fast 19 Jahre ist der Kunstrasenplatz an der Templiner Str. 24 inzwischen alt, in der Regel werden diese nach 10 bis 15 Jahren ausgetauscht. Um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten wird geflickt, genäht und geglättet. Die Verletzungsgefahr unserer Kinder und Vereinsmitglieder steigt, wir wollen nicht so lange warten, bis sich erst ein Kind oder Vereinsmitglied gefährlich verletzt hat. Ein neuer Kunstrasenbelag kostest ca. TEUR 350, unser Verein ist finanziell leider nicht in der Lage, diese Mittel selbständig aufzubringen.
Wir bitten um eure Stimmen, damit die Stadt Potsdam die Sanierungskosten für den Austausch des Kunstrasenplatzes übernimmt.

 

Nun müssen wir möglichst viele Vereinsmitglieder, Familien, Angehörige und Freunde des Hockeysports mobilisieren, für unseren Vorschlag mit möglichst 5 Punkten zu votieren.

 

Hier geht es zur Abstimmung:

https://buergerbeteiligung.potsdam.de/vorschlag/hockeysport-sanierung-kunstrasenplatz-templiner-strasse

Foto zur Meldung: WIR SIND DIE PSU! Eure Punkte im Potsdamer Bürgerhaushalt!
Foto: WIR SIND DIE PSU! Eure Punkte im Potsdamer Bürgerhaushalt!

HOCKEYCAMP Straußberg 2017, noch wenige freie Plätze!

Anmeldungen sind immer noch möglich. Es sind noch einige wenige Plätze vorhanden.

 

Liebe Eltern und liebe Kinder,

auch im Jahr 2017 bieten wir dem Nachwuchs unseres Hockeyvereins die Möglichkeit, am Hockeyferiencamp in Straußberg/Thüringen teilzunehmen. Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen der Hockeyabteilung der PSU 04 in den Altersgruppen ab 2001 und jünger, in den Sommerferien in der Zeit vom


Sonntag den 23.07.  – Sonntag den 30.07.2017


mit uns gemeinsam in dem Bungalowdorf inmitten eines Waldgebietes auf der Feuerkuppe der „Hainleite“ zu verbringen und zu erleben, wie Erholung, Spiel und Sport zusammenwirken.

 

Die Einladung und das Anmeldeformular stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.


Bitte senden Sie die Teilnahmeanmeldung per E-Mail an andreas.wille@psu04.de oder an Andreas Wille, Erich-Weinert-Straße 66, 14478 Potsdam!
Für Nachfragen steht Ihnen Andreas Wille gerne zur Verfügung: andreas.wille@psu04.de

 

Foto zur Meldung: HOCKEYCAMP Straußberg 2017, noch wenige freie Plätze!
Foto: HOCKEYCAMP Straußberg 2017, noch wenige freie Plätze!

Arbeitseinsatz der Unglaublichen Fritzen and Friends

(28.05.2017)

Die Unglaublichen Fritzen and Friends starteten zu ihrem Training am letzten Freitag mit einem Arbeitseinsatz.

 

Erfolgreich konnten die Gewitter und Sturmschäden vom Dienstag zum teilbeseitigt werden.


Aber keine Angst, wir sind nicht nur sportlich, sondern auch fair:
Wir haben noch etwas für euch übrig gelassen.

 

 

Foto zur Meldung: Arbeitseinsatz der Unglaublichen Fritzen and Friends
Foto: Arbeitseinsatz der Unglaublichen Fritzen and Friends

Nachholspiel 1. Hockey-Herren gegen den BSV 92

(25.05.2017)

Die 1. Hockey-Herren der PSU belohnen sich im Nachholspiel gegen den BSV 92 durch eine konstante Leistung über 70 Minuten hinweg mit einem 2:1 Erfolg. Wir kamen mit den schaurigen Wetterbedingungen und dem neuen Platz der Berliner bestens zurecht.

 

Unsere Torgaranten waren Tille zum 1:0 und Julius zum 2:1.

 

23. Mai 2017

Foto zur Meldung: Nachholspiel 1. Hockey-Herren gegen den BSV 92
Foto: Nachholspiel 1. Hockey-Herren gegen den BSV 92

2. Hockey-Herren gegen den BSRK

Die 2. Hockey-Herren der Potsdamer Sport-Union 04 e.V. müssen sich in Hinspiel des Brandenburg Derby gegen den BSRK mit 0:4 geschlagen geben.

 

Die Potsdamer standen mit stark dezimiertem Kader einer frisch aufspielenden jungen Mannschaft vom BSRK (Tabellenführer) gegenüber und können somit mit dem Ergebnis zufrieden sein.


Die anstehende Pause tut jetzt richtig gut, um Kräfte zu sammeln.

 

21.05.2017

Foto zur Meldung: 2. Hockey-Herren gegen den BSRK
Foto: 2. Hockey-Herren gegen den BSRK

Andreas Wille ist verantwortlicher Endrundenschiedsrichter bei den D&S Final Four in Mannheim

(23.05.2017)

Der Schiedsrichter- und Regelausschuss (SRA) des DHB hat die Schiedsrichter-Nominierungen für die D&S Final Four in Mannheim am 27./28. Mai bekannt gegeben. Unser Vorstandsmitglied Andreas Wille ist im Ausschuss für die Ansetzungen der Hockey-Bundesliga verantwortlich und gehört zur Turnierleitung der D&S Final Four.

 

Spielplan

Samstag, 27. Mai:
10.30 Uhr Damen-Halbfinale 1: UHC Hamburg - Rot-Weiss Köln
12.45 Uhr Damen-Halbfinale 2: Mannheimer HC - Club an der Alster
15.00 Uhr Herren-Halbfinale 1: Uhlenhorst Mülheim - Mannheimer HC
17.30 Uhr Herren-Halbfinale 2: Rot-Weiss Köln - Harvestehuder THC

 

Sonntag, 28. Mai
11.30 Uhr Finale Damen
14.00 Uhr Finale Herren

 

Der Fernsehsender Sport1 wird von den D&S Final Four am 27./28. Mai in Mannheim live im Free-TV berichten. Der renommierte Sportsender zeigt am Samstag, 27. Mai, ab 14:30 Uhr die beiden Damen-Halbfinals in Zusammenfassungen und wird das erste Herren-Halbfinale von 15:00 bis 17:00 Uhr live und in voller Länge übertragen. Alle Spiele sind zudem im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de abrufbar.

 

https://www.hockeyfinalfour.de/

Foto zur Meldung: Andreas Wille ist verantwortlicher Endrundenschiedsrichter bei den D&S Final Four in Mannheim
Foto: Andreas Wille ist verantwortlicher Endrundenschiedsrichter bei den D&S Final Four in Mannheim

KA in der Liga erfolgreich

(17.05.2017)

Am vergangenen Wochenende (14. Mai) ging es für die Knaben A in der Liga zur Köpenicker HU. Mit einem 3:0-Sieg im Gepäck war es ein erfolgreicher Ausflug.


Die ersten Minuten hatten die Potsdamer Jungs das Spiel fest im Griff, doch mit mitzunehmender Zeit ging die spielerische Leichtigkeit der Anfangsminuten verloren, sodass der KHU zu seinen ersten Möglichkeiten im Angriff kam. In einer eher schwachen Phase gelang dann jedoch endlich der befreiende Führungstreffer durch Simon.

 

In der Halbzeiten wurde sich Dank der Eltern mit Kuchen und Obst gestärkt. Diesen Schub nahmen die Jungs gleich mit auf den Platz. Nur wenige Minuten waren gespielt und Simon durfte seinen zweiten Treffer bejubeln. Den Schlusspunkt setzte Jacob mit einer starken Aggi vom Schusskreisrand.


Nach Abpfiff wurden noch die restlichen Küchenstücken aufgegessen und freudestrahlend ging es zurück.
 

Vielen Dank an unsere vier Knaben B (Simon, Jabob, Matteo und Janis), welche das Team mal wieder top unterstützt haben.

Formularende

 

Foto zur Meldung: KA in der Liga erfolgreich
Foto: KA in der Liga erfolgreich

PSU-Spielerin Lara Rakowski zur Verbandsjugendsprecherin gewählt

Am 12. Mai 2017 wurde die PSU-Spielerin Lara Rakowski einstimmig in das Verbandsjugendsprecherteam gewählt. Sie teilt sich den Posten mit 3 weiteren Jugendlichen aus Brandenburg. Sie gehört somit zum Vorstand des Brandenburgischen Hockeysportverbands.

 

Lara ist auf dem Foto die 2.v.r.

Foto zur Meldung: PSU-Spielerin Lara Rakowski zur Verbandsjugendsprecherin gewählt
Foto: PSU-Spielerin Lara Rakowski zur Verbandsjugendsprecherin gewählt

Oh wie schön...

Unsere 1. Herren der Potsdamer Sport-Union gewinnen gegen den Mariendorfer HC 2 mit 3:2 auf heimischer Anlage.
Glückwunsch zum Erfolg!

Foto zur Meldung: Oh wie schön...
Foto: Oh wie schön...

KB: 3 Spieltage - 3 Siege

Nach jetzt drei Spieltagen stehen drei Siege für die Knaben B in der Liga zu Buche. Auch am vergangenen Sonntag (08.05.2017) konnten die Potsdamer Jungs vom Steglitzer TK 2 nicht gestoppt werden. Obwohl man viele gute Chance hatte, stand es zur Halbzeit nur 0:0. In der zweiten Halbzeit wurden die Aktion dann aber zwingender, sodass endlich eine der vielen Strafecken verwandelt wurde. Nur ein paar Minuten später fiel durch eine tolle Aggi das 2:0. Erst kurz vor Schluss konnte Steglitz wieder mal gefährlich werden, doch rollte der Ball am Tor vorbei. Somit gewannen die KB verdient mit 2:0 und können sich über den momentanen ersten Platz in der Gruppe freuen.

Foto zur Meldung: KB: 3 Spieltage - 3 Siege
Foto: KB: 3 Spieltage - 3 Siege

1 Punkt für die 2. PSU-Herren

Die 2. Herren der Potsdamer Sport Union 04 e.V. holen im Sonntagsspiel (08.05.2017) gegen den Mariendorfer HC 3 einen Punkt.


Nach 70 Minuten Hockey in der 3.Verbandsliga Berlin, und das mal wieder ohne Schiedsrichter, die ja
eigentlich angesetzt waren, können beide Teams am Ende mit einem gerechten 1:1 gut leben.
 

Für die Potsdamer traf nach klasse Dribbling unsere Altprofi Matze.

Gut gekämpft, klasse Stimmung, geiles Team.


Auf geht's zur nächsten Herausforderung am kommenden Sonntag gegen Rot.Prenzl.Berg 3.

Foto zur Meldung: 1 Punkt für die 2. PSU-Herren
Foto: 1 Punkt für die 2. PSU-Herren

Knaben A in der Liga wieder erfolgreich

Am Freitag (5. Mai 2017)  konnten unsere Knaben A in der Liga die nächsten drei Punkte beim verlegten Spiel gegen GHC/HCKW einsacken. Bei dem 2:1-Sieg kämpften die Gegner mit allen Mitteln und viel Herz und konnten so das Spiel immer wieder offen gestalten. Obwohl man in bester Besetzung zuzüglich drei Jungs aus dem Meisterschaftskader spielte, konnte Potsdam leider nicht wirklich die technische Überlegenheit ausnutzen. Dennoch behielten die Potsdamer Jungs die Ruhe und haben nun schon 6 Punkte auf dem Konto.

 

Am 13. Mai treten sie dann beim Köpenicker HC an.

Foto zur Meldung: Knaben A in der Liga wieder erfolgreich
Foto: Knaben A in der Liga wieder erfolgreich

A-Kader der Landesauswahl Brandenburg

Am 1. Mai absolvierte der A-Kader der Landesauswahl Brandenburg zwei Trainingsspiele gegen die Auswahl von Mitteldeutschland in Potsdam.

 

Von der PSU waren mit dabei: v.l.

Antonius (2001), Lukas (2003), Paavo (2002), Lean (2004), Aaron (2004), Friedrich (2001), Nolan (2003), Moritz (2003), Cassian (2003) und Lars (2004).

 

Wir wünschen den Jungs weiterhin viel Erfolg bei der BHSV-Auswahl und dass sie es in den endgültigen Kader für Nürnberg zum Länderpokal schaffen.

Foto zur Meldung: A-Kader der Landesauswahl Brandenburg
Foto: A-Kader der Landesauswahl Brandenburg

Auftakt der Knaben A Liga

Die Knaben A Liga startet gut mit einem 3:0 Sieg gegen TiB Berlin. Mit einer starken ersten Halbzeit wusste man zu überzeugen. Auch konnten wieder einige Jungs ihre ersten Spiele machen.

 

Ein besonderer Dank geht an Aaron Glöckner, welcher super das Spiel gepfiffen hat.

 

Schon am Freitag geht es um 19 Uhr in Großbeeren weiter.
Auf geht's Jungs.

Foto zur Meldung: Auftakt der Knaben A Liga
Foto: Auftakt der Knaben A Liga

1. Herren beim beim Mariendorfer HC 2

Unsere 1. Herren der Potsdamer Sport Union kamen heute mit dem 1:1 über eine am Ende verdiente Punktteilung beim Mariendorfer HC 2 nicht hinaus.


Im Sonntagsspiel bei bestem Frühlingswetter ohne besondere oder große Akzente müssen sich die Potsdamer damit zufrieden geben.
Ärgerlich war es nur, weil Potsdam 13 Minuten vor Spielende per KE in Führung gehen konnte, bei einer weiteren Ecke jedoch nicht nachlegen konnte und quasi mit dem Abpfiff das Gegentor und damit den Ausgleich per Ecke kassieren musste.

Foto zur Meldung: 1. Herren beim beim Mariendorfer HC 2
Foto: 1. Herren beim beim Mariendorfer HC 2

5:0 im Heimspiel der 2. Herren

Die 2. Herren der Potsdamer SU konnten heute (23.04.2017) im Heimspiel gegen die Reinickendorfer Füchse 2 einen sicheren 5:0 Sieg holen.
 

Wir trotzten dem typischen Aprilwetter, Hagel, Regen, Sonne und Wind und spielten konsequent unser Spiel erfolgreich runter.

 

Die Torschützen heute:
Butze überzeugte im Solo mit 2 tollen Toren.
Ferdinand, unser Frischling, konnte im Dreierpack überzeugen.

 

Foto zur Meldung: 5:0 im Heimspiel der 2. Herren
Foto: 5:0 im Heimspiel der 2. Herren

Geglückter Auftakt bei den 1. Herren

(24.04.2017)

Geglückter Auftakt zur Rückrunde Feldsaison 2016/17.


Unsere 1.Herren konnten im Spiel gegen HC Argo 04 einen klaren 4:1 Erfolg erzwingen. Im Spiel, wo es schon einmal zur Sache ging, konnten die Potsdamer durch eine geschlossene Mannschaftsleistung heute überzeugen.
Die Tore erzielten:
3 mal Tobi per KE und 1 mal Jabo direkt .

 

Foto zur Meldung: Geglückter Auftakt bei den 1. Herren
Foto: Geglückter Auftakt bei den 1. Herren

Herrensiege und Damenniederlage

Zum Auftakt der Feld-Rückrunde haben unsere Herrenteams zwei Siege einfahren können. Die 1. Herren gewannen mit 4:1 gegen den HC Argo, bei den 2. Herren gab es auf der heimischen Anlage einen klaren 5:0-Erfolg gegen die Füchse Berlin II.


Unsere Damen hingegen mussten sich dem Oberliga-Tabellenführer Rotation Prenzlauer Berg leider mit 0:2 geschlagen geben.

Foto zur Meldung: Herrensiege und Damenniederlage
Foto: Herrensiege und Damenniederlage

19.-21.4. Hockey-Feldcamp für alle Altersklassen - jetzt anmelden

Hockey-Feldcamp der PSU 04 in den Osterferien für alle Altersklassen

19.04.2017 bis 21.04.2017

täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr

 

Die Kosten für das Hockeycamp betragen – unabhängig von der Dauer der Teilnahme - 89,00 €.

 

Foto zur Meldung: 19.-21.4. Hockey-Feldcamp für alle Altersklassen - jetzt anmelden
Foto: Foto A.Bergner

Das war Gold wert!

(23.03.2017)

Ein eigenes Turnier musste her, damit die Mädchen der Klassen 7 bis 9 aus unserer Hockey AG auch mal  Spielpartnerinnen bekamen. Während Vereinsspieler/innen  und AG -Jungen immer in Berlin fündig werden, sieht die Hockeylandschaft für ältere Hockeyanfängerinnen karg aus. Zwei Schulhockeyneulinge wagten, mit uns ein kleines Turnier in der Inselhalle Hermannswerder zu spielen: eine Mannschaft der 1. Oberschule Velten und eine vom Einstein-Gymnasium Potsdam.   


In ganz entspannter Atmosphäre, nach ansehnlichen Spielen, bei einem herrlichen Pausenbuffet kamen Lehrer, Betreuer und Schüler ins Gespräch. Wir bedankten uns bei unseren Gästen mit Goldmedaillen. Wiederholung auf dem Feld ist fest versprochen.
 

Foto zur Meldung: Das war Gold wert!
Foto: Das war Gold wert!

Spreepokal: Knaben B werden 3. bei den Ostdeutschen Meisterschaften

Am Samstag (18.03.2017) machten sich die KB auf den Weg zu der Ostdeutschen Meisterschaft nach Güstrow. Als klares Ziel wurde das Finale ausgegeben. Um sich dafür eine gute Ausgangslage zu schaffen, wollte man gleich im ersten Spiel gegen den Berliner HC einen Sieg holen. Leider verteidigten beide Mannschaften sehr gut und ließen kaum Chance zu, so dass es zu einem 0:0 kam.

 

Für die folgenden Spiele hieß es nun so viele Tore wie möglich zu schießen, um noch Erster in der Gruppe zu werden, damit man im Halbfinale Blau-Weiss aus dem Weg geht. Auch wenn man dann 7:0 gegen Cöthen2, 5:1 gegen Schwerin und 6:1 gegen Dresden gewinnen konnte, reichte es nicht zum Gruppensieg.

 

Zum fünften Mal in der Saison hieß nun wieder der Gegner Blau-Weiss. Schon nach 12 Sekunden landete der Ball von der Grundlinie im Potsdamer Tor. Erst nach zwei Minuten erwachten die Potsdamer Jungs und konnten in der Folgezeit durch eine fantastische Kombination den Ausgleich schießen. Dennoch kam Blau-Weiss vor der Pause wieder zur Führung, weil man nach einem Schuss auf das Blau-Weiss Tor, nicht den Konterlauf clever verteidigte.

 

In der zweiten Halbzeit hatten die Berliner das Spiel im Griff und ließen kaum noch was zu und konnten sogar die Führung ausbauen zu einem 3:1. Auch wenn die Potsdamer in den letzten Minuten noch mal alles in die Waagschale warfen, so konnte man leider nur noch eine Schlussecke erspielen.

 

Damit verpasste man leider das Finale und musste im Spiel um Platz drei gegen Cöthen1 ran. Als letztes Spiel in der Jahrgangs-Konstellation wollten die Jungs unbedingt noch aufs Podest. Über fast die ganze Zeit hatten die Jungs das Spiel unter Kontrolle, aber beim Stande vom 4:1 kam plötzlich Nervenflattern auf, so dass es noch mal spannend wurde, als es überraschend 4:3 stand. Schlussendlich konnte die Führung über die Zeit gebracht werden.

 

Obwohl das Ziel verpasst wurde, so konnte ein guter dritter Platz erspielt werden. Für die Mannschaft war es ein toller Abschluss der fantastischen Saison. Jetzt geht es wieder aufs Feld. Für fast alle war es das letzte Jahr als Knaben B Spieler und die neue Herausforderung "Knaben A" wartet.

 

Als Schiedsrichter der PSU nahmen Theresa Thiele und Laura Julie Richter teil.

 

Foto zur Meldung: Spreepokal: Knaben B werden 3. bei den Ostdeutschen Meisterschaften
Foto: Spreepokal: Knaben B werden 3. bei den Ostdeutschen Meisterschaften

Spreepokal: Mädchen B werden 3. bei den Ostdeutschen Meisterschaften

Am letzten Wochenende (18./19.03.2017) machten sich 12 hochmotivierte B-Mädchen samt Trainerteam und Eltern auf nach Güstrow zu den Ostdeutschen Meisterschaften (Spreepokal).
Am Samstag warteten im ersten Gruppenspiel die Gegnerinnen aus Jena auf unserer Team. Etwas aufgeregt begann das Spiel, aber als nach einigen Minuten das 1:0 für uns fiel, kam Ruhe in die Mannschaft. Am Ende hatten alle Spielerinnen bis auf die Torfrau ein Tor erzielt: 10:0 der Endstand.
 
Weiter ging es mit einem 3:0 gegen Niesky.
 
Gegen den BSC führten leider einige „Aussetzer“ unserseits zu einem raschen 0:1 Rückstand. Nach einer schönen Kombination fiel das 1:1. Im weiteren Verlauf verhinderte unsere Torfrau mit einigen sehr spektakulären Aktionen den erneuten Rückstand. Am Ende hatten aber doch die BSC Mädel mit 3:1 die Nase vorn.
Das letzte Spiel des Tages gegen Schwerin ging dann wieder souverän mit 9:0 an uns.
 
Im Halbfinale am Sonntag mussten die Mädels gegen die Mannschaft aus Steglitz ran, man war recht zuversichtlich, diese Hürde auch nehmen zu können, waren doch die Spiele in der Meisterschaft gegen den STK mit 0:0 und 1:2 knapp ausgegangen. Am Ende der offiziellen Spielzeit stand es 1:1, unsere Mannschaft hatte sehr gutes Hockeyspiel gezeigt, konnte aber die leichte spielerische Überlegenheit in der 2. Hälfte nicht in ein Tor umwandeln. Leider war die Aufregung allen unseren Spielerinnen anzumerken, die im Penalty Shoot Out Verantwortung übernahmen. So zog dann der STK mit einem Tor Vorsprung in das Finale ein.
 
 
Es flossen kurzfristig viele Tränen, aber zum Glück konnten sich die Mädels für das Spiel um Platz 3 wieder rechtzeitig motivieren.
Voller Elan trat man das Spiel gegen die Mädchen von TUSLI an, die auch erst im Shoot-Out gegen den späteren Ostdeutschen Meister BSC verloren hatten. Nach wenigen Minuten stand es bereits 2:0 für uns, TUSLI konnte allerdings noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. In der 2. Hälfte zeigten wir nochmals sehr gutes Hockey in der Defensive und auch im Angriff und konnten mit 2:1 als Sieger den 3. Platz erkämpfen. Die Trauer um den verpassen Einzug in das Finale war schnell verflogen.
 
Diese ODM hat gezeigt, dass die Mädchen dank großen Trainingsfleißes den Anschluss an die Berliner Mannschaften geschafft haben und auch als ernstzunehmender Gegner wahrgenommen werden. Wir sind stolz auf eure Entwicklung, macht weiter so! Beim nächsten Mal klappt es auch mit einem Titel. Es war ein tolles Wochenende für die Mädchen und auch die Eltern. Danke an die mitgereisten Trainer und Betreuer!
 
Als Schiedsrichter der PSU nahmen Theresa Thiele und Laura Julie Richter teil. Aufgrund ihrer sehr guten Leistungen leiteten beide auch das MB-Finale.

 

Foto zur Meldung: Spreepokal: Mädchen B werden 3. bei den Ostdeutschen Meisterschaften
Foto: Spreepokal: Mädchen B werden 3. bei den Ostdeutschen Meisterschaften

REGiONLALLiGA!!!

Unsere 1. Herren der Potsdamer Sport Union lassen auch heute (05.03.2017) nichts anbrennen, gewinnen mit 10:1 gegen den Schweriner SC Hockey Herren und spielen damit ebenso wie unsere Damen in der Hallensaison 2017/18 wieder in der Regionalliga!

Foto zur Meldung: REGiONLALLiGA!!!
Foto: REGiONLALLiGA!!!

Berliner Meister!

Unsere Knaben B holen sich nach einem überaus spannenden Shoot-Out im Finale gegen Blau-Weiß Berlin den Berliner Meistertitel! WOW!!

 

Wir sind unglaublich stolz auf die Jungs und seinen Trainer Tim.

Foto zur Meldung: Berliner Meister!
Foto: Berliner Meister!

Endrunde der Meisterschaft der Knaben B

An diesem Wochenende fand die Endrunde der Meisterschaft der Knaben B in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee statt. Für unsere Jungs also ein echtes Heimspiel.


Im ersten Spiel am 4. März 2017 bekam es die PSU mit Blau-Weiß Berlin mit einem bekannten Gegner aus der Gruppenphase zu tun. In einem spannenden Spiel, das von beiden Teams auf einem technisch hohen Niveau geführt wurde, gingen die Blau-Weißen in Führung bis die PSU den Anschluss und die Führung schoss. In der zweiten Halbzeit ging es hoch her und durch gut ausgespielte Spielzüge stand am Ende ein 4:2-Sieg für Potsdam.


Im zweiten Spiel musste sich das Team um Trainer Tim nach einem harten Kampf mit 0:1 dem BSC geschlagen geben. Entscheidend war ein super Dribbling von einem BSC-Spieler kurz vor Schluss. Die eigenen Chancen konnten leider nicht genutzt werden, dennoch wussten die Potsdamer zu überzeugen und konnten tolle Akzente setzen.


Der Einzug ins Halbfinale wurde dennoch geschafft! Glückwunsch an die Jungs und den Trainer!

Foto zur Meldung: Endrunde der Meisterschaft der Knaben B
Foto: Endrunde der Meisterschaft der Knaben B

1. PSU-Herren gewinnen erstes Relegationsspiel

Unsere 1. Herren der Potsdamer Sport Union gewinnen das erste Relegationsspiel am Samstag, den 4. März 2017,

beim Schweriner SC deutlich mit 7:1 (1:0). Damit verschafften sie sich eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag vor heimischer Kulisse.

 

Die Torschützen heute waren: Tim, Tobi, Moritz, Mike, Dominik und Laurens.

 

Glückwunsch an das gesamte Team!

Foto zur Meldung: 1. PSU-Herren gewinnen erstes Relegationsspiel
Foto: 1. PSU-Herren gewinnen erstes Relegationsspiel

Klassenerhalt!!!!

Es ist geschafft, unsere Damen sichern sich mit einem 2:2-Unentschieden gegen die 1. Damen Steglitzer TK als Tabellenfünfter ein weiteres Jahr in der zweithöchsten deutschen Liga in der Halle. Stark Mädels!


Auch die ATSV Güstrow Damenmannschaft hat es trotz der 0:3-Niederlage beim SCC geschafft als Sechster in der Regionalliga zu bleiben. Den Gang in die Oberliga müssen Rotation Prenzlauer Berg und Freiberg machen.

Foto zur Meldung: Klassenerhalt!!!!
Foto: Klassenerhalt!!!!

Letztes Spiel vor der Relegation am kommenden Wochenende

Im letzten Spiel vor der Relegation am kommenden Wochenende holen unsere Herren ein 4:4-Unentschieden gegen MHC 2.
Mit einem dezimierten Kader setzte Potsdam zunächst auf eine defensive Spielweise, die sich auszahlte: In der 10. Minute traf Calvin zum 1:0, was gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte. In Halbzeit 2 erhöhten Markus Lotz per KE und Mike Jablowski auf 3:0. MHC schaffte allerdings in kürzester Zeit den Anschluss zum 3:3, ehe Calvin erneut auf 4:3 für die PSU traf. Zwei Minuten vor Schluss erzielten die Mariendorfer noch das 4:4.


Wichtig wird es am kommenden Wochenende, wenn es gegen die Schweriner SC Hockey Herren um den Aufstieg in die Regionalliga geht!

Foto zur Meldung: Letztes Spiel vor der Relegation am kommenden Wochenende
Foto: Letztes Spiel vor der Relegation am kommenden Wochenende

Unsere Knaben B spielen um die Berliner Meisterschaft

Unsere Knaben B mit ihrem Trainer Tim spielen um die Berliner Meisterschaft !

Wir haben die Endrunde nach Potsdam geholt.
 
Wir spielen in der Heinrich-Mann-Allee.
Wir setzten auf eure lautstarke Unterstützung, alle sind gefordert,  hier der Spielplan :
 
Samstag, 04.03.2017
10.00 h  Gr. D      Potsdamer SU - Blau-Weiß Berlin   
10.40 h  Gr. C      Berliner HC - Wespen
11.20 h  Gr. D      Potsdamer SU - Berliner SC
12.00 h  Gr. C      TuS Lichterfelde - Wespen
12.40 h  Gr. D      Berliner SC - Blau-Weiß Berlin
13.20 h  Gr. C      Berliner HC - TuS Lichterfelde
 
Sonntag, 05.03.2017                                                                                 
11.30 h  1. Gruppe C - 2. Gruppe D  1. Halbfinale         
12.10 h  1. Gruppe D - 2. Gruppe C  2. Halbfinale        
12.50 h  3. Gruppe C - 3. Gruppe D  Platz 5              
13.30 h  Verlierer HF1- Verlierer HF2  Platz 3              
14.10 h  Sieger HF 1 - Sieger HF 2 Endspiel         
                 
Anschließend findet um 16 Uhr das Aufstiegsspiel der 1. Herren gegen Schwerin statt.

Foto zur Meldung: Unsere Knaben B spielen um die Berliner Meisterschaft
Foto: Unsere Knaben B spielen um die Berliner Meisterschaft

Landespokal Knaben A

Am Sonntag (19.02.2017) fand der Landespokal der Knaben A in Pritzwalk statt. Die PSU war gleich mit zwei Teams vertreten. Zielstellung war, sich für die harte Arbeit in der Saison endlich zu belohnen. Denn in der Meisterschaft blieben Erfolgserlebnisse größtenteils verwehrt.


In der ersten Partie gewann die 1. Mannschaft verdient mit 10:0 gegen Pritzwalk. Im zweiten Spiel ging es gegen die PSU2, die unsere Knaben B-Mannschaft stellte. In dem erwartet schwersten Spiel des Tages ging es für beide Teams verdient mit einem 3:3 aus.
Beim dritten Spiel des Tages traf man auf den BSRK, der versuchte mit guter Defensivarbeit den Angriffen der PSU standzuhalten, dies gelang jedoch nicht wirklich und die Potsdamer gewannen mit 6:1.
Im letzten Spiel ging es gegen den TSV Falkensee. In einem erwartet körperlich betonten Spiel hat sich am Ende die individuelle Klasse durchgesetzt und die PSU 1 gewann auch diese Partie mit 4:1.


Somit holten sich unsere Jungs mit 10 Punkten den verdienten Landesmeistertitel.

 

Die PSU2 wurde Vierter, konnte aber mit toller spielerischer Leistung überzeugen.

Foto zur Meldung: Landespokal Knaben A
Foto: Landespokal Knaben A

Sonntagsspiel bei den 2. Herren

Unsere 2. Herren spielten im Sonntagsspiel am 19.02.2017 gegen den Großbeerener HC 4:4.


Nach einer überlegenen ersten Halbzeit hätten die Potsdamer eigentlich den Sack schon zu machen müssen. Leider wurden etliche Chancen liegen gelassen und so gingen sie deshalb auch nur mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

 

Nur leider verschliefen sie dann die ersten 10 Minuten in der 2. Halbzeit und kassierten dabei auch 4 Gegentore.

 

Auszeit Potsdam! Kurze Ansage und Motivation waren absolut notwendig.


Danach kam Potsdam noch einmal heran und verpasste nur sehr knapp den Siegtreffer.


Glückwunsch Jungs für die gute Moral in der 2. Halbzeit.

Foto zur Meldung: Sonntagsspiel bei den 2. Herren
Foto: Sonntagsspiel bei den 2. Herren

Nun ist es amtlich und angesetzt:

Unsere Herren spielen um den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga!


Das Hinspiel findet am Samstag, den 4. März um 16.30 Uhr in Schwerin statt, im Rückspiel empfangen die Herren bei hoffentlich voller Tribüne um 16 Uhr die Schweriner in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee.


Schreibt euch den Termin in den Kalender und unterstützt unsere Herren in ihren wichtigsten Saisonspielen!

Foto zur Meldung: Nun ist es amtlich und angesetzt:
Foto: Nun ist es amtlich und angesetzt:

Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung

(14.02.2017)

Die Schiedsrichter (SR) René Pleißner und Andreas Wille wurden vom DHB Jugend-Schiedsrichter-Ausschuss
zum einen als SR-Koordinator und SR-Beobachter für die MJA DM-Hallen-Endrunde in Berlin und zum anderen zur WJA DM-Hallen-Endrunde in Schwabach (bei Nürnberg) nominiert.

 

Wir gratulieren unseren beiden PSU-Mitgliedern ganz herzlich zur Nominierung!

Endlich

(13.02.2017)

Unsere Mädchen B konnten am Sonntag endlich die ersten zwei Siege der diesjährigen Hallensaison in der Meisterschaft bejubeln. Sowohl gegen Tusli 2 als auch gegen SCC gewannen die Mädels verdient mit 1:0.


Im ersten Spiel gegen Tusli überzeugten die Mädels mit attraktiven Offensivhockey und erarbeiten sich eine Vielzahl an Torchancen, die allerdings erst in der letzten Minute zum ersehnten Treffer führten.


In einem hart umkämpften Spiel gegen den SCC führte eine gute Kombination zum Tor und zweiten Sieg des Tages.


Mit acht Punkten gehen die Mädels nun in den letzten Punktspieltag.

Foto zur Meldung: Endlich
Foto: Endlich

Hockeynight der Jugendmannschaften

Letzten Freitag (10.02.2017) wurde zur Hockeynight für die Jugendmannschaften in unsere neue Traglufthalle geladen.

 

Eingeladen wurden Mädchen A, Knaben A, sowie die männliche und weibliche Jugend B. Diese sollten auch gleich noch Freunde oder Mitschüler mitbringen, die sich gerne mal am Hockeyschläger ausprobieren wollten.

 

Mit am Ende fast 30 Jugendlichen konnte ein schönes kleines Turnier gespielt werden.

Foto zur Meldung: Hockeynight der Jugendmannschaften
Foto: Hockeynight der Jugendmannschaften

Landespokal der Mädchen D in Brandenburg an der Havel

Am 11. Februar 2017 fand der Landespokal der Mädchen D in Brandenburg an der Havel statt.


Die Mädels von Trainer Patrick haben mit ansehnlichem Hockey überzeugt, konnten dies aber leider selten in Tore umsetzen und der Ball wollte einfach nicht ins Tor gehen. Nichts desto trotz haben die Mädels mit 5 Punkten einen guten 3. Platz belegt.

 

Glückwunsch an das gesamte Trainerteam !

 

Die Ergebnisse der PSU im Überblick:

PSU - HCKW 1:0
PSU - TSVF 0:0
GHC - PSU 1:0
PSU - BSRK 0:0

Foto zur Meldung: Landespokal der Mädchen D in Brandenburg an der Havel
Foto: Landespokal der Mädchen D in Brandenburg an der Havel

Unsere Knaben D werden Landesmeister im Hallenhockey

Unsere Knaben D werden Landesmeister im Hallenhockey 2016/17 in Brandenburg.

 

Nach einer tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung haben sich unsere Potsdamer Jungs diesen Titel wahrlich verdient.


Glückwunsch an das gesamte Team und Danke für den schönen Tag.

Foto zur Meldung: Unsere Knaben D werden Landesmeister im Hallenhockey
Foto: Unsere Knaben D werden Landesmeister im Hallenhockey

1. PSU-Herren sichern sich Relegationsplatz um den Aufstieg in die Regionalliga Ost

Unsere 1. Herren der Potsdamer Sport Union konnten sich durch einen hart umkämpften 4:3-Erfolg über den SCC 2 und das Unentschieden zwischen Argo 04 und dem MHC 2 vorzeitig den Relegationsplatz um den Aufstieg in die Regionalliga Ost sichern.

 

Gegner ist dann im März der Schweriner SC.


Es trafen heute: Markus Lotz (2, Ecken), Enrico Thiele (1, 7m) und Dominik .


Glückwunsch die Herren! Wir freuen uns schon jetzt auf die Aufstiegsspiele!

Foto zur Meldung: 1. PSU-Herren sichern sich Relegationsplatz um den Aufstieg in die Regionalliga Ost
Foto: 1. PSU-Herren sichern sich Relegationsplatz um den Aufstieg in die Regionalliga Ost

Unsere Damen unterliegen den 1. Damen des SCC Hockey

Für unsere Damen ist heute (12.01.2017)  nur eine 2:6-Niederlage gegen die 1. Damen SCC Hockey herausgesprungen. Bis 12 Minuten vor Schluss haben die durch Krankheit arg gebeutelten Potsdamerinnen mit 2:3 gut mitgehalten, dann schwanden die Kräfte und man ließ den Gegner zu viel zu einfachen Toren kommen.

Foto zur Meldung: Unsere Damen unterliegen den 1. Damen des SCC Hockey
Foto: Unsere Damen unterliegen den 1. Damen des SCC Hockey

Ausschreibung Grundschulhockey-Turnier in Potsdam

Sonntag, 5. März 2017, 12 bis ca. 16 Uhr

 

Zielgruppe:
vorwiegend Grundschüler 1. - 2. Klasse
ggfs. auch mix 3.-6. Klasse (je nach Anmeldung)

 

Veranstaltungsort:
Traglufthalle, direkt neben der Sporthalle Heinrich Mann Alle 103, 14473 Potsdam

Umkleide/ WC:
Bitte nach Möglichkeit bereits hockeyfertig anreisen, Umkleidemöglichkeiten und Toiletten stehen in der Sporthalle Heinrich Mann Allee zur Verfügung


Mannschaft:
5 Feldspieler, 1 Torwart , mindestens 2 Mädchen ( max. 2 Vereinsspieler)

 

Spielmodus:
1 x 12 min Kleinfeld (Spieldauer / Spielmodus in Abhängigkeit der Anmeldungen)

 

Schiedsrichter:
Wir werden versuchen Nachwuchsschiedsrichter für diesen Tag zu akquirieren.

 

Veranstalter:
Potsdamer Sport-Union 04 e.V. / Hockey AG Schule am Griebnitzsee

 

Anmeldung und Kontakt:
Bitte bis zum 24. Februar an Kathrin.Kanwan@gmx.de

Für Rückfragen gern 0178-1807049 oder per E-Mail.

 

 

Foto zur Meldung: Ausschreibung Grundschulhockey-Turnier in Potsdam
Foto: Ausschreibung Grundschulhockey-Turnier in Potsdam

Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung

(31.01.2017)

Wir gratulieren zwei Mitgliedern unseres Vereins zu folgenden Nominierungen als Schiedsrichter des DHB (Deutschen Hockey-Bundes) für die Deutsche Hallenhockeymeisterschaft:

 

Thomas Otto wurde für das Herren-Viertelfinale um den Einzug in die MWB Final Four 2017 nominiert, das am letzten Samstag (28.1.17)  in Köln ausgetragen wurde.

 

René Pleissner ist für die Herren-Endrunde in Mülheim an der Ruhr vom Schiedsrichter-Ausschuss des DHB  nominiert worden.

Es sollte nicht sein.

(19.01.2017)

Unsere Herren verlieren nach toller Aufholjagd mit 5:9 (1:4) gegen TusLi II (15.01.17) und müssen damit ebenso wie der Aufstiegskonkurrent Argo in die Runde der 5.-bis 8.Platzierten. Dort müssen sie sich dann nochmal im direkten Duell gegen die Berliner durchsetzen, um aufzusteigen.

Foto zur Meldung: Es sollte nicht sein.
Foto: Es sollte nicht sein.

Wichtiger Hockeytag bei unseren Damen

(19.01.2017)

Unsere Damen haben am 15. Januar den Freiberger HTC in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee empfangen. Sie gewinnen mit 7:2 (2:1) und machen einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt!

Foto zur Meldung: Wichtiger Hockeytag bei unseren Damen
Foto: Wichtiger Hockeytag bei unseren Damen

Berlin, Berlin, die Hallenhockey-WM kommt 2018 nach Berlin!!

(19.01.2017)

Die nächste Hallenhockey-WM der Damen und Herren findet vom 7. bis 11. Februar 2018 in der Max-Schmeling-Halle in Berlin statt.

 

Wir freuen uns! Weltklasse-Hockey gleich um die Ecke!

.... wir Knaben E sind sehr aktiv und sehr erfolgreich

(14.01.2017)

Voller Vorfreude ging es ohne Training nach der Weihnachtspause zum Landespokal nach Dallgow-Döberitz. Es warteten 6 Spiele auf uns. Jedes Spiel à 10 Minuten.

 

Etwas müde und noch gar nicht richtig wach ging es dann auch schon los. Es dauerte nicht lange und wir hatten uns als Mannschaft dann zurecht gefunden.

 

Der erste Gegner war Königs-Wusterhausen. Und wir konnten den ersten Sieg verbuchen. Gegen Brandenburg lief es unverhofft auch sehr gut, schließlich hatten sie letztes Jahr uns den Pokal vor der Nase weggeschnappt. Auch hier könnten wir punkten.
Gegen Falkensee schwor uns unsere Trainerin besonders ein. Hatte sie doch beobachtet, dass diese Mannschaft besonders schnell spielte. Wir haben wirklich alles gegeben und wurden mit

einem Sieg belohnt.


Auf ging es zur Rückrunde. Wir wollten den Pokalsieg wirklich unbedingt. Also packten wir noch den Turbo obendrauf und gaben richtig Gas. Und auch wieder gelang uns gegen Königs-Wusterhausen und Brandenburg ein Sieg. Rein rechnerisch hatten wir es daher schon geschafft und hatten den Landespokal schon in der Tasche, weil es bei den anderen Partien/Mannschaften auch schon mal ein Unentschieden gab. Aber das hat uns irgendwie keiner verraten. Und so
versuchten wir nochmal, alles zu geben, mussten aber eingestehen, uns hat die Kraft wirklich verlassen und Falkensee gewann und konnte sich verdient auch darüber freuen.

 

Doch dann kam die Auflösung und die schönste Belohnung. Der Pokal und die wichtigen Medaillen sowie 'ne große Packung Gummibärchen!!!!

 

Und unsere treuesten Fans - natürlich unsere Eltern - waren auch alle da und wir hatten alle zusammen einen wirklichen schönen Hockeytag!

 

Hier nochmal unsere Ergebnisse auf einen Blick:
HCKW : PSU 0:2
BSRK : PSU 0:5
TSV : PSU 1:2
PSU : HCKW 4:0
PSU : BSRK 3:1
PSU : TSV 2:3


Also... passt alle auf, wir haben vor, so weiterzumachen!!!!

Foto zur Meldung: .... wir Knaben E sind sehr aktiv und sehr erfolgreich
Foto: .... wir Knaben E sind sehr aktiv und sehr erfolgreich

Seniorenturnier in Schwerin

(12.01.2017)

Vom 07.01.2017-08.01.2017 fand das 2. Wolfgang-Ulbrich-Gedenkturnier in Schwerin statt. Ausrichter war erneut der Schweriner Sportclub Breitensport e.V. Die PSU wurde durch jeweils ein Team der Friedas und der Unglaublichen Fritzen vertreten.

 

Das Team Frieda spielte mit hohem Kampfgeist gegen die Mannschaften der Schwerin Ladies, die Damen aus Güstrow, von TUSLI und die Mixmannschaft des TSV Falkensee. Gegen TUSLI konnte ein 1:1 Unentschieden erreicht werden.  Die drei anderen Spiele gingen leider knapp und teilweise unverdient verloren. Am Ende bedeutete das Platz fünf. Auch wenn nur das Unentschieden gegen TUSLI es widerspiegelt. Den Friedas ist es gelungen, die guten Trainingsergebnisse der diesjährigen Hallensaison umzusetzen. Zusätzlich konnten wieder wichtige Erfahrungen für nächste Turniere gesammelt werden.  Und das wichtigste war, es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht.

 

Viel erfolgreicher schnitten die Unglaublichen Fritzen ab. Mit viel Einsatz und großartigen Spielzügen konnten vier Siege (Lüneburg, Prieros, Odin/Dänemark, Wolfsburg) verbucht werden. Drei Spiele (Schwerin, Güstrow, Poznan) gingen verloren. Mit diesen tollen Ergebnissen belegten unsere Herren einen hervorragenden 2. Platz.  Respekt für diese beeindruckende Teamleistung und herzlichen Glückwunsch.  

 

Den unermüdlichsten Turniereinsatz erbrachte unsere Sylvia. Bei insgesamt 14 Spielen stand sie auf dem Feld zeigte tolle Leistungen - Hut ab.

 

Auch bei der Abendveranstaltung konnten wir Potsdamer wieder durch Dauereinsatz und viel Spaß auf der Tanzfläche glänzen und unserem guten Ruf alle Ehre machen.

 

Ein großes Dankeschön geht an die Veranstalter nach Schwerin für ein sehr gut organisiertes, schönes Turnier.

Foto zur Meldung: Seniorenturnier in Schwerin
Foto: Seniorenturnier in Schwerin

Damen- und Herrenteams der PSU starten ins neue Jahr - die MAZ berichtet

(04.01.2017)

Potsdamer SU-Damen: Rückrundenstart ohne Kapitänin, Aufwärtstrend nach schwachem Saisonstart.


Potsdamer SU-Herren:  „Wir wollen unter den ersten vier bleiben“.

 

Die Märkische Allgemeine Zeitung berichtet:

Märkische Allgemeine 03.01.2017

 

Weitere Presseberichte über die PSU: Hockey in der Presse

Foto zur Meldung: Damen- und Herrenteams der PSU starten ins neue Jahr - die MAZ berichtet
Foto: Damen- und Herrenteams der PSU starten ins neue Jahr - die MAZ berichtet

Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

(28.12.2016)

Die Unglaublichen Fritzen und Freunde trugen am 23. Dezember ihr legendäres Wichtelturnier aus. Im Anschluss gab es beim gemütlichen Erfahrungsaustausch mit Rückblick auf 2016 und Planung auf 2017 ein geselliges weihnachtliches Zusammensein.

 

Die Unglaublichen Fritzen wünschen allen Hockeyfreunden aus Nah und Fern ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Foto zur Meldung: Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Foto: Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Medaillen für die Knaben E beim Nikolausturnier

(21.12.2016)

Hallo, hier gibt es mal wieder etwas von den Knaben E zu hören, denn wir waren am 03.12.2016 beim „Nikolausturnier“ der Minis in Berlin Zehlendorf mit am Start.

 

Leider  waren wir aufgrund von Krankheit auf sieben Spieler geschrumpft und hatten somit ein hartes Programm zu bestreiten, denn es gab nach jedem 12-minütigen Spiel nur 15 Minuten zum Erholen.

 

Unser erster Turniergegner war TIB. Wir begannen recht zögerlich, wirkten noch müde und verträumt, schauten gerne unseren gespielten Bällen hinterher und hatten anscheinend vergessen, dass wir auch Tore schießen wollten. Irgendwie kam uns das ja auch alles etwas eigenartig vor, doch dann fiel es zum Glück unseren Stürmern wieder ein und wir konnten mit einem 2:1 Sieg das Spielfeld verlassen.

 

Nach einer kurzen Besprechung mir taktischen Hinweisen seitens der Trainer erwartete uns schon unser zweiter Gegner an der Mittellinie. Tusli 2 trat mit einer gemischten Mannschaft gegen uns an. Es war ein schnelles und torreiches Spiel. Tusli war ein uns gleichwertiger Gegner und es sah noch kurz vor Spielende nach einem Unentschieden aus, doch dann gelang Julius der Siegtreffer zum 6:5 und wir taumelten vor Freude und Erschöpfung vom Feld.

 

Nach einer kurzen Pause ging es auf zum letzten Gruppenspiel gegen den SCC. Wir wussten, wenn wir dieses Spiel gewinnen, stehen wir im Finale. Während des Spiels wurde jedes von uns geschossene Tor lautstark bejubelt. Unsere Arme schnellten in Siegerpose in die Höhe, um zu zeigen, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Wir machten es dem Gegner durch eine gute Abwehrarbeit mit liegendem Brett und einem guten Aufbauspiel mit Seitenverlagerung im Angriff schwer. Es machte uns richtig Spaß, das konnten auch die Zuschauer sehen und die tolle Leistung wurde mit einem 4:2 Sieg belohnt.

 

Mit hochroten Köpfen und dem Turniersieg vor Augen, traten wir gegen Rotation, dem Sieger der anderen Gruppe, im Finale an. Rotation machte seinem Namen alle Ehre und rotierte ständig vor unseren Toren, aber wir leisteten harten Widerstand und verteidigten unter Beobachtung des Nikolauses höchstpersönlich, denn dieser hatte nun endlich die Halle erreicht, tapfer unsere Tore. Leider konnten wir unsere Chancen vor den gegnerischen Toren nicht verwerten und als uns unsere Kräfte vom harten Kampf so langsam verließen, gelang den rotierenden Rotatoren das Siegertor.

 

Wir sind aber megastolz auf unsere Leistung und den 2. Platz. Wir nahmen umjubelt vor unseren Fans und Eltern den Pokal und die Medaillen entgegen, köpften für neue Energie die Schokoladenweihnachtsmänner und fiebern schon jetzt unserem nächsten Wettkampf, dem Länderpokal, entgegen. Ihr seid sicher schon genauso gespannt wie wir und könnt den nächsten Bericht kaum erwarten. Wir lassen von uns hören, versprochen.

Foto zur Meldung: Medaillen für die Knaben E beim Nikolausturnier
Foto: Medaillen für die Knaben E beim Nikolausturnier

Landespokalsieg der MB und KB zu Weihnachten

(19.12.2016)

Mit dem Landespokalsieg verabschieden sich unsere Mädchen B und Knaben B in die Weihnachtspause.

 

Beide Teams überzeugten mit tollen Leistungen, setzten sich gegen ihre Mitkonkurrenten durch und qualifizierten sich damit für den Spreepokal (ostdeutsche Meisterschaft), der im kommenden Jahr in Güstrow stattfindet.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Landespokalsieg der MB und KB zu Weihnachten
Foto: Landespokalsieg der MB und KB zu Weihnachten

Frühzeitige Weihnachtsgeschenke.

(19.12.2016)

Eilmeldung unseres Sportdirektors:

 

Zum 4. Advent konnten gleich 3 Teams aus dem Erwachsenenbereich wichtige Punkte holen.

 

Den Auftakt dazu machten unsere 1. Damen in ihrem Regionalliga-Heimspiel mit einem 4:3 Erfolg über ATSV Güstrow.

 

In der Oberliga konnten unsere 1. Herren mit einem verdienten 5:7 Erfolg über HC Argo 04 ebenfalls wichtige 3 Punkte sammeln.

 

Unsere 2. Damen konnten den Neuköllner SF2 mit 4:2 bezwingen.

 

Allen Teams samt Trainern einen herzlichen Glückwunsch zu dieser
starken Leistung.

Foto zur Meldung: Frühzeitige Weihnachtsgeschenke.
Foto: Frühzeitige Weihnachtsgeschenke.

Unsere Knaben B Mannschaften marschieren weiter

(15.12.2016)

Auch am zweiten Spieltag holten sich die Jungs aus der Liga und Meisterschaft die volle Punkteausbeute und behaupteten ihre Tabellenführung.


Im ersten Spiel der Meisterschaft konnte sich BSC II immer wieder durch Standards rankämpfen. Erst zum Ende der zweiten Halbzeit gelang es, das Spiel vollends mit dem 6:3 (2:1) zu entscheiden.


Im zweiten Spiel gegen Steglitz verlief es ähnlich. Beide Teams ließen nicht viel zu. Durch ein Eckentor konnte die PSU dann in Führung gehen. Auch diesmal stand es zur Halbzeit 2:1 für Potsdam. Im zweiten Abschnitt war die PSU nun auf Steglitz eingestellt und wusste clever zu verteidigen. Die regelmäßigen Ballgewinne wurden dann effektiv in Tore/ Ecken umgemünzt.

 

Am nächsten Spieltag folgt dann das Spitzenspiel gegen Blau-Weiss. Glückwunsch auch an die Pokalmannschaft, welche ihren ersten Sieg der Saison einfahren konnte.

 

Foto zur Meldung: Unsere Knaben B Mannschaften marschieren weiter
Foto: Unsere Knaben B Mannschaften marschieren weiter

Unsere 2. Damen verlieren sehr unglücklich

(12.12.2016)

Die 2. Damen der Potsdamer SU verlieren sehr unglücklich ihr Sonntagsspiel am 11.12.2016 gegen TusLi 4 mit 4:2.

 

Kopf die Damen, ihr habt euch richtig gut verkauft. Macht so weiter und es klappt beim nächsten Spiel mit den längst verdienten Dreier.

Foto zur Meldung: Unsere 2. Damen verlieren sehr unglücklich
Foto: Unsere 2. Damen verlieren sehr unglücklich

Doppelwochenende bei unseren 1. Damen

(11.12.2016)

Unsere 1. Damen sind an diesem Wochenende gleich an beiden Tagen im Einsatz. Am Samstag standen sie in Freiberg dem Tabellenletzten gegenüber. Mit verdienten 3 Punkten machten sich sie sich aus Freiberg auf den Weg nach Hause

Die Tore schossen: Linda, Lisa (2) und Lui
 

Sonntag geht es gegen den Spitzenreiter der Regionalliga, die Zehlendorfer Wespen. Wir drücken die Daumen für eine maximale Punkteausbeute!

Foto zur Meldung: Doppelwochenende bei unseren 1. Damen
Foto: Doppelwochenende bei unseren 1. Damen

1. Herren siegen gegen SCC2

(09.12.2016)

Freude und Leid liegen dicht beieinander

 

Die  1. Herren fahren am ersten Dezemberwochenende mit einem 7:2-Sieg gegen SCC 2 den zweiten Dreier der Saison ein. 

 

Die 1. Damen verlieren erneut 10 Sekunden vor Schluss mit 2:3 gegen die Damen aus Steglitz. 

Foto zur Meldung: 1. Herren siegen gegen SCC2
Foto: 1. Herren siegen gegen SCC2

1. Damen verlieren erneut 10 Sekunden vor Schluss

(09.12.2016)

Unsere 1. Damen verlieren am ersten Dezemberwochenende erneut 10 Sekunden vor Schluss mit 2:3 gegen die Damen aus Steglitz. So erging es ihnen schon am ersten Spieltag gegen Meerane. Dabei gingen sie wieder zunächst mit 2:0 in Führung.

 

Freude und Leid liegen dicht beieinander:
Die 1. Herren konnten  mit einem 7:2-Sieg gegen SCC 2 den zweiten Dreier der Saison einfahren.

Foto zur Meldung: 1. Damen verlieren erneut 10 Sekunden vor Schluss
Foto: 1. Damen verlieren erneut 10 Sekunden vor Schluss

Christstollenturnier in Dresden

(01.12.2016)

Am 26.11.2016 fuhren acht Friedas und genauso viele Unglaubliche Fritzen zum diesjährigen Christstollenturnier nach Dresden. Bei den Damen kämpften fünf und bei den Herren zehn Mannschaften um den Sieg.

Nach zwei 0:0 Unentschieden, einer 2:0 Niederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen und einem 0:2 Sieg hieß es am Ende eines guten Turniers für die Friedas 3. Platz mit nur einem Punkt Abstand zum Zweitplatzierten.

 

Die Unglaublichen Fritzen kämpften sich mit  einem Sieg (1:0), zwei Unentschieden (0:0; 1:1) und einer Niederlage (3:1) durch die Vorrunde. Das anschließende Spiel um Platz fünf gegen Dortmund ging unverdient mit 2:0 verloren.

Beide Mannschaften zeigten tolle Leistungen und viele sehenswerte Aktionen.

 

Und das wichtigste - wir hatten alle wieder sehr viel Spaß und bei jedem Spiel eines unserer Teams den besten und lautesten Fanblock am Spielrand stehen.


Nach dem Turnier machten wir gemeinsam noch die Dresdner Weihnachtsmärkte unsicher. Bei Glühwein und diversen Leckereien ging ein sehr schöner Tag zu Ende.

Foto zur Meldung: Christstollenturnier in Dresden
Foto: Christstollenturnier in Dresden

1. PSU Herren legen sich am 1. Advent das erste Geschenk unter den Weihnachtsbaum

(30.11.2016)

Die 1. Herren der PSU 04 holen am 3. Spieltag ihre ersten 3 (so wichtigen) Punkte  in der laufenden Saison. Mit einem 6:2 (HZ 1:0) legen sie sich am 1. Advent das erste Geschenk unter den Weihnachtsbaum.

Im Spiel gegen den MHC2 konnten die Potsdamer Herren durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugen.

Unsere Torschützen...
Tim (1), Dennis (2), Jonas (2) und Mike (1)
Danke an Keule, der unseren Kasten lange sauber hielt.
Glückwunsch Jungs!!!!

Am kommenden Sonntag geht die Jagd nach Punkten weiter. Gegner werden da die Herren vom SCC2.

Auf Geht's ....

 

Foto zur Meldung: 1. PSU Herren legen sich am 1. Advent das erste Geschenk unter den Weihnachtsbaum
Foto: 1. PSU Herren legen sich am 1. Advent das erste Geschenk unter den Weihnachtsbaum

Erfolgreicher Saisonstart unserer Knaben B

(27.11.2016)

Die erste Mannschaft gewinnt mit 5:0 gegen MHC und 2:1 gegen TusLi und übernimmt damit die Tabellenspitze in der Meisterschaft!


Die zweite Mannschaft startet ebenso mit zwei Siegen in die Ligarunde: 1:0 gegen die Wespen 2 und 3:0 gegen Argo!

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Saisonstart unserer Knaben B
Foto: Erfolgreicher Saisonstart unserer Knaben B

Da darf man auch mal einen Luftsprung machen

(27.11.2016)

Endlich! Unsere Damen holen endlich den langersehnten ersten Dreier in der Regionalligasaison.

 

Nachdem sie sich gestern erneut knapp mit 3:4 in Güstrow geschlagen geben mussten, hieß es heute im Heimspiel 4:3 für die PSU gegen Rotation!

Foto zur Meldung: Da darf man auch mal einen Luftsprung machen
Foto: Da darf man auch mal einen Luftsprung machen

Unsere 2. Herren gegen die Hockeyfreunde von TIB Berlin

(24.11.2016)

Rückblick......
Am letzten Sonntag (20.11.16) konnten
die 2. Herren der Potsdamer Sport Union 04 e.V. gegen die Hockeyfreunde von TIB Berlin den nächsten Dreier holen.

 

Der Mix aus erfahrenen und jungen wilden Spielern zeigt mittlerweile, dass dies der richtige Weg zum Erfolg ist.


PSU-Team zum 8:4 Erfolg:
Robert (TW), Erik, Otto, Lennart, Matze, Markus, Robert, Marian, Rainer als TM und Uwe (C)

 

Unsere Torschützen:
Otto, Lennart, Erik, Matze, Markus

Im nächsten Spiel am 04.12.steht mit Blau-Gelb Berlin die nächste Herausforderung an!!!!
 

 

Foto zur Meldung: Unsere 2. Herren gegen die Hockeyfreunde von TIB Berlin
Foto: Unsere 2. Herren gegen die Hockeyfreunde von TIB Berlin

2. HockeyScout Newsletter 2016

(24.11.2016)

Zweiter HockeyScout Newsletter 2016.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen.

Foto zur Meldung: 2. HockeyScout Newsletter 2016
Foto: 2. HockeyScout Newsletter 2016

Ergebnisse der 1. Damen, 1. und 2. Herren vom letzten Wochenende

(20.11.2016)

Im 2. Regionalligaspiel der Saison ging es für unsere 1. Damen nicht nur gegen die 1. Damen des SCC Hockey, sondern gleichzeitig auch gegen den Ex-Trainer Philipp, der seit Sommer die Charlottenburgerinnen trainiert. Unsere 1. Damen verlieren nach einer starken Abwehrleistung, aber leider durch zu wenig Esprit in der Offensive mit 0:2 gegen die favorisierten 1. Damen des SCC Hockey.

Auch unsere 1. Herren kamen bei der Bundesligareserve von Blau-Weiß nicht über ein 2:5 heraus.

Bei den 2. Herren gibt es freudige Nachrichten zu verkünden: Sie setzten sich mit 8:4 gegen TiB Berlin durch.

Foto zur Meldung: Ergebnisse der 1. Damen, 1. und 2. Herren vom letzten Wochenende
Foto: Ergebnisse der 1. Damen, 1. und 2. Herren vom letzten Wochenende

Auftaktspiel der 2. Herren

(15.11.2016)

Die 2. Herren der Potsdamer SU konnten im Auftaktspiel am 13. November gegen den HC Argo 04 2 einen 3:5 Erfolg verbuchen.


Das Team konnte dabei die Energi der Jungen Wilden sowie die Ruhe und Erfahrung der Alten Hasen optimal für sich bündeln und so den Dreier einfahren.

 

Für Potsdam trafen:
Matze (2), Markus (1), Domenik (1) und Erik (1)

 

Glückwunsch die Herren...

Foto zur Meldung: Auftaktspiel der 2. Herren
Foto: Auftaktspiel der 2. Herren

Damen starten in die Regionalliga-Saison

(15.11.2016)

Unsere Damen starteten mit einer äußert ärgerlichen 2:3-Niederlage gegen SV Motor Meerane in die Regionalliga-Saison.

In einer nervösen Anfangsphase unserer Damen trafen die Mädels aus Meerane zum 1:0-Führungstreffer, in der Folge stabilisierten sich die Potsdamerinnen und erzielten folgerichtig durch Annika Müller das 1:1, mit dem es auch in die Pause ging.

Mitte der 2. Halbzeit kommt ein scharfer Pass von Katja Holz von der rechten Seite auf Katja Wojtkowiak, die am langen Pfosten nur den Schläger reinhalten muss. 2:1!
Doch Meerane konnte nachsetzen und glich knapp 8 Minuten vor Schluss wieder aus. Beide Teams waren um den Lucky Punch bemüht. Dieser gelang den Gästen tatsächlich 6 Sekunden vor dem Abpfiff.
Eine ärgerliche und äußerst unnötige Niederlage. Ein Unentschieden wäre sicherlich gerecht gewesen, aber manchmal ist der Sport eben nicht gerecht.

Am kommenden Sonntag spielen unsere Damen gegen die 1. Damen SCC Hockey.

 

Foto zur Meldung: Damen starten in die Regionalliga-Saison
Foto: Damen starten in die Regionalliga-Saison

Neuformierte 3. Mannschaft der KB startet in die Pokalrunde

(13.11.2016)

Am 13. November hatte die neuformierte dritte Mannschaft der Knaben B ihre ersten Spiele in der Pokalrunde unter Leitung von Trainerin Lena.

 

Obwohl schon gute Ansätze gezeigt wurden, musste man sich leider 0:3 gegen Falkensee und 1:5 gegen Großbeeren geschlagen geben. Für einige Jungs waren es die ersten richtigen Punktspiele. Dann holen wir uns halt bei den nächsten Punktspielen die ersten Punkte.

 

Auch großes Lob an die helfenden Eltern, die alle in der Halle mit Kuchen und Kaffee versorgt haben.

Foto zur Meldung: Neuformierte 3. Mannschaft der KB startet in die Pokalrunde
Foto: Neuformierte 3. Mannschaft der KB startet in die Pokalrunde

Am Sonntag geht's los!

(12.11.2016)

MAZonline berichtet

Dann starten unsere Damen und Herren in die neue Hallensaison.

Die Damen freuen sich über jeden Zuschauer am Sonntag um 13 Uhr in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee, wenn es gegen den Aufsteiger aus Meerane geht.

Die Herren müssen auswärts gegen die Zehlendorfer Wespen II ran.

Foto zur Meldung: Am Sonntag geht's los!
Foto: Am Sonntag geht's los!

Knaben B2 beim Panda-Cup

(06.11.2016)

Unsere Knaben B2 belegten am Wochenende beim Panda-Cup in Berlin einen beeindruckenden 2. Platz.

 

Die Jungs gingen mit 4 Siegen und einer Niederlage aus dem Turnier. Sie fegten ihre Gegner mit hoher Schnelligkeit und Können vom Platz. Der Kampfgeist und die Motivation waren spektakulär.

 

Herzlichen Glückwunsch an Spieler und Trainerin!

Foto zur Meldung: Knaben B2 beim Panda-Cup
Foto: Knaben B2 beim Panda-Cup

Vorbereitungsturnier der Damen und Herren in Güstrow

(30.10.2016)

Mit einem 7. und einem 12. Platz im Gepäck kehren unsere Damen und Herren vom Vorbereitungsturnier in Güstrow zurück nach Potsdam.

Für die Damen, die in die Regionalligasaison starten, gab es mit dem 2:0-Sieg gegen Lübeck einen erfolgreichen Abschluss. Neu-Trainer Wolle Adams zeigt sich mit der Leistung seiner Mädels am Wochenende sehr zufrieden. Mit nur 7 Feldspielerinnen absolvierten sie ein gutes Turnier, bei dem bereits viele neue Sachen gut umgesetzt wurden.

Tore: Stina und Laura, die an diesem Wochenende aushalf, jedoch leider aufgrund ihres Alters noch nicht spielberechtigt für die Saison ist.

 

Die Herren verloren das Platzierungsspiel mit 1:3 gegen den Cöthener HC. Doch auch beim Team von Mike Jablowski und Reibi bleiben viele wichtige Erkenntnisse, die es nun bis zum ersten Oberliga-Saisonspiel in zwei Wochen, im Training zu verbessern gilt.

Tor: Luca

Foto zur Meldung: Vorbereitungsturnier der Damen und Herren in Güstrow
Foto: Vorbereitungsturnier der Damen und Herren in Güstrow

Knaben A beim Himbär-Cup

(29.10.2016)

Nach dem intensiven Hallencamp in der vergangenen Woche, nahmen unsere Knaben A am Samstag beim Himbär-Cup der Berliner Bären teil.

 

Trotz einiger Ausfälle konnten die Jungs sogar mit zwei Mannschaften antreten und mit der 1. Mannschaft fast in Bestbesetzung. Das Team von Trainer Patrick Hoppe konnte mit taktischem, schnellen und technisch ansehnlichen Hockey beeindrucken. Nach einer unglücklichen 2:3-Niederlage gegen den Braunschweiger THC blieb am Ende der 2. Platz.

 

Am kommenden Wochenende steht im Rahmen eines MjB-Spieltages für die Knaben A die letzte Vorbereitungsphase vor dem Meisterschaftsstart an.

 

Foto zur Meldung: Knaben A beim Himbär-Cup
Foto: Knaben A beim Himbär-Cup

Hallenvorbereitung der Knaben B in Cöthen

(22.10.2016)

Unsere Knaben B sind an diesem Samstag zur Hallenvorbereitung in Köthen gewesen.

 

Mit einem 4:0-Erfolg gegen Jena ist das Team um Trainer Tim Uschkoreit perfekt ins Turnier gestartet. Das Highlight war jedoch das Endspiel gegen den DTV Hannover: Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Die Entscheidung musste also im Siebenmeterschießen fallen. Auch hier konnten unsere Jungs einmal mehr überzeugen und gingen am Ende als verdienter Turniersieger vom Spielfeld. Endstand: 3:2


Glückwunsch an das gesamte Team.

Foto zur Meldung: Hallenvorbereitung der Knaben B in Cöthen
Foto: Hallenvorbereitung der Knaben B in Cöthen

PSU Schiedsrichter für DM Feld nominiert

(19.10.2016)

Unser Schiedsrichter Sebastian Wittmann ist für die Deutsche Meisterschaft Feld - Endrunde der Knaben A - beim BHC nominiert.

 

Dazu gratulieren wir ihm ganz herzlich.

 

Der Gesamtvorstand der PSU 04 e.V.

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: PSU Schiedsrichter für DM Feld nominiert
Foto: SR Sebastian Wittmann

22 Tore und 12. Platz im Bundesfinale Hockey für die Jungen des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder!

(18.10.2016)

Beim diesjährigen Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" vom 19.-22.9. 2016 in Berlin - den deutschen Schulhockeymeisterschaften -  erkämpften sich die Jungen der WKIII des Evangelischen Gymnasiums den 12. Platz!

 

Der Einstieg ins Turnier ließ zunächst auf eine bessere Platzierung hoffen (6:0 gegen Mecklenburg), zumal die anderen Gruppengegner Berlin und Mühlheim sich 1:1 getrennt hatten. Gegen Mühlheim, den Vorjahressieger, gelang mit 3:4 ein Achtungserfolg. Nach der Niederlage gegen Berlin (1:7) beendete die Mannschaft den ersten Tag allerdings als Gruppendritter und war somit nur für die Platzierungsrunde (Platz 9-16) qualifiziert. 

 

Hoch motiviert ging es am nächsten Tag weiter gegen Thüringen (6:1) und  Bad Dürkheim (4:5).  Die Mannschaft bekam viele Komplimente für ihre Spielweise, aber knapp verpassten die Jungen mit der einen Niederlage die Chance, um Platz 9 spielen zu können. Doch auch das verdauten die Jungs gut und präsentierten sich als kämpferisches Team am letzten Wettkampftag gegen Hannover. Das Spiel endete leider nicht erfolgreich (2:5). 

 

Bei  der Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle war die Enttäuschung über die teilweise so knappen Niederlagen vor allem gegen starke Gegner verflogen. Die Jungen feierten verdient mit ca. 300 Mannschaften aus allen Herbstfinal-Sportarten (Rudern, Beachvolleyball, Golf, Schwimmen, Fußball, Leichtathletik, Tennis) alle 1.-16. Plätze und eine grandiose Schulmeisterschaftsparty.

 

Wir sind stolz auf diese Mannschaft!

Katrin Sachse und Oliver Heun

Foto zur Meldung: 22 Tore  und 12. Platz im Bundesfinale Hockey für die Jungen des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder!
Foto: 22 Tore und 12. Platz im Bundesfinale Hockey für die Jungen des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder!

Knaben B verteidigen Vize-Titel beim Saalepokal

(04.10.2016)

Unsere Knaben B konnten am vergangenen Wochenende bei der Heim-Ostdeutschen Meisterschaft durch eine starke Leistung das Finale erreichen. Leider verlor das Team um Trainer Tim Uschkoreit dort gegen den Berliner Meister Berliner SC, obwohl es zwischenzeitlich in Führung lag.


Glückwunsch zum Verteidigen des Vize-Titels aus dem vergangenen Jahr.


Ein toller Abschluss der Saison. Nun geht es in die Halle.

 

Foto zur Meldung: Knaben B verteidigen Vize-Titel beim Saalepokal
Foto: Knaben B verteidigen Vize-Titel beim Saalepokal

Zum Tag der Deutschen Einheit wurde Einheitshockey gespielt

(04.10.2016)

Zum Tag der Deutschen Einheit wurde unter dem Motto "Einheitshockey auch in Potsdam" Hockey gespielt.


Die Spielerinnen und Spieler der Freizeitteams der PSU Hockey waren wie immer am Start. Klasse Ausklang zum Feiertag.

 

Foto zur Meldung: Zum Tag der Deutschen Einheit wurde Einheitshockey gespielt
Foto: Zum Tag der Deutschen Einheit wurde Einheitshockey gespielt

Mädchen B Ostdeutscher Vizemeister beim Saalepokal

(03.10.2016)

Am 1. und 2. Oktober fand bei der PSU der Saalepokal für die B-Mädchen und Jungen statt.

 

Nach einer eher missglückten Meisterschaftsrunde wollten die Mädchen zum Abschluss der Feldsaison beweisen, dass sie auch erfolgreich Hockeyspielen können.

 

Der Auftakt gegen Meerane endete nach einem etwas holperigen Spiel 1:1. Der nächste Gegner aus Schwerin wurde klar mit 5:0 besiegt. Im letzten Spiel am Samstag gegen Tusli zeigten die Mädchen schon eine deutliche Leistungssteigerung, das Ergebnis von 0:3 spiegelte das allerdings noch nicht wieder. Am Sonntag musste dann unbedingt ein Sieg gegen die Mitfavouritinnen aus Chemnitz her, was laut Trainer „schwer werden würde“. Aber nach 25 Minuten stand es 3:0 für die PSU-Mädchen, die den Chemnitzerinnen keine Chancen ließen. Der Einzug ins Finale wurde bereits lautstark gefeiert.

 

Im Endspiel traf man dann wieder auf Tusli, dieses Mal wollte man aber mehr erreichen. Nach wenigen Minuten gingen die Mädchen sogar mit 1:0 in Führung, die andere Mannschaft war davon spürbar aus dem Konzept gebracht, denn damit hatten die siegesverwöhnten Mädchen aus Berlin nicht gerechnet. Leider gelang ihnen doch noch der Ausgleich, so dass der Sieger im Shoot-Out gefunden werden musste. Hier war das Glück leider nicht auf unserer Seite, zwei Mal wurde das Tor nur ganz knapp verfehlt und unsere Torfrau konnte trotz toller Leistung nur einen Gegentreffer verhindern.

 

So hieß am Ende der Gewinner des Saalepokals bei den Mädchen doch wieder Tusli. Unsere Mädchen können aber sehr stolz auf ihre Leistung sein, sie haben ein tolles Turnier am Wochenende abgeliefert und echten Kampfgeist und Siegeswillen demonstriert. Weiter so!!!!!!!!!

Foto zur Meldung: Mädchen B Ostdeutscher Vizemeister beim Saalepokal
Foto: Mädchen B Ostdeutscher Vizemeister beim Saalepokal

1. Herren holen 3 Punkte beim Auswärtsspiel

(03.10.2016)

Die 1. Herren der PSU konnten am ersten Oktoberwochenende endlich einmal ganz wichtige 3 Punkte beim Auswärtsspiel gegen den SCC2
einfahren.
Mit einer konsequenten und geschlossen Mannschaftsleistung gingen die Potsdamer mit einem 3:4 Erfolg vom Platz.
Unsere Torkanonen heute:
Jonas, Laurens, Ricardo und Moritz (per 7 Meter)

Foto zur Meldung: 1. Herren holen 3 Punkte beim Auswärtsspiel
Foto: 1. Herren holen 3 Punkte beim Auswärtsspiel

Hockey-Hallencamps der PSU 04 in den Herbstferien

Hallencamp der PSU 04 für MD/KD/MC/KC vom
24.10. - 26.10.2016

Wir starten immer um 10 Uhr, am Montag und Dienstag ist Ende um 16 Uhr, am Mittwoch schon um 13 Uhr.
Am Montag und Dienstag gibt es ein Mittagessen inklusive, Kekse, Obst und Wasser alle Tage.
Trainiert wird dieses Jahr in der Halle Heinrich-Mann-Allee.
>>> Die Anmeldeformulare folgen.

 

Hallencamp der PSU 04  für MB/KB und älter
26.10. - 28.10.2016

Wir starten am Mittwoch um 13 Uhr, an den anderen Tagen immer um 10 Uhr,  Ende ist an allen Tagen um 16 Uhr.
Am Donnerstag und Freitag gibt es ein Mittagessen inklusive, sonst Kekse, Obst und Wasser alle Tage.
Trainiert wird dieses Jahr in der Halle Heinrich-Mann-Allee.
>>> Die Anmeldeformulare folgen.

2. Platz für die PSU-Mädchen C

(28.09.2016)

Die Mädchen-C der Potsdamer Sport-Union erreichen den 2. Platz der BHSV-Meisterschaft am 24. September 2016.

 

Herzlichen Glückwunsch.

 

Foto: Millert

Foto zur Meldung: 2. Platz für die PSU-Mädchen C
Foto: 2. Platz für die PSU-Mädchen C

Saalepokal für MB und KB auf unserem Vereinsgelände

(27.09.2016)

Liebe Hockeyspieler, liebe Trainer und Betreuer, liebe Eltern und Zuschauer,

wir gratulieren allen Mannschaften recht herzlich zum Erreichen des Saale-Pokals 2016 und heißen Sie und Euch auf unserem Vereinsgelände an der Templiner Straße in Potsdam herzlich willkommen. Es werden am 1. + 2. Oktober 2016 mit Sicherheit spannende, hochklassige und faire Hockeyspiele zu sehen geben. Wir freuen aus darauf!

 

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns vorab bei den Eltern der PSU-SpielerInnen, den Schiedsrichtern und Offiziellen sowie allen ehrenamtlichen Helfern bedanken, die uns bei der Ausrichtung des Saale-Pokals unterstützen und so zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.

 

Das PSU-Organisationsteam
Kontakt: Oliver Heun (0171/4982041)

 

Samstag, 1. Oktober 2016, Jungen
J01     J     Berliner SC - Schweriner SC, 11:30     
J02     J     Potsdamer SU - Cöthener HC 02, 12:00     
J03     J     SSC Jena - ATV Leipzig, 12:30     
J04     J     Schweriner SC - Potsdamer SU, 13:00     
J05     J     Berliner SC - SSC Jena, 13:30     
J06     J     Cöthener HC 02 - ATV Leipzig, 14:00     
J07     J     Schweriner SC - SSC Jena, 14:30     
J08     J     Cöthener HC 02 - Berliner SC, 15:00     
J09     J     ATV Leipzig - Potsdamer SU, 16:00  

   

Sonntag, 2. Oktober 2016, Jungen
J10     J     ATV Leipzig - Schweriner SC     09:00     
J11     J     Potsdamer SU - Berliner SC     09:30     
J12     J     SSC Jena - Cöthener HC 02     10:00     
J13     J     Berliner SC - ATV Leipzig     10:30     
J14     J     Schweriner SC - Cöthener HC 02     11:00     
J15     J     Potsdamer SU - SSC Jena     11:30     
J16     J     5. Hauptrunde - 6. Hauptrunde     12:00     um Platz 5
J17     J     3. Hauptrunde - 4. Hauptrunde     12:40     um Platz 3
J18     J     1. Hauptrunde - 2. Hauptrunde     12:20     Endspiel Jungen

 

Samstag, 1. Oktober 2016, Mädchen
M01     M     SVM Meerane - Potsdamer SU     11:30     
M02     M     Schweriner SC - PSV Chemnitz     12:00     
M03     M     TuS Lichterfelde - SSC Jena     12:30     
M04     M     Potsdamer SU - Schweriner SC     13:00     
M05     M     SVM Meerane - TuS Lichterfelde     13:30     
M06     M     PSV Chemnitz - SSC Jena     14:00     
M07     M     Potsdamer SU - TuS Lichterfelde     14:30     
M08     M     PSV Chemnitz - SVM Meerane     15:00     
M09     M     SSC Jena - Schweriner SC     15:30    

 

Sonntag, 2. Oktober 2016, Mädchen
M10     M     SSC Jena - Potsdamer SU     09:00     
M11     M     Schweriner SC - SVM Meerane     09:30     
M12     M     TuS Lichterfelde - PSV Chemnitz     10:00     
M13     M     SVM Meerane - SSC Jena     10:30     
M14     M     Potsdamer SU - PSV Chemnitz     11:00     
M15     M     Schweriner SC - TuS Lichterfelde     11:30     
M16     M     5. Hauptrunde - 6. Hauptrunde     12:00     um Platz 5
M17     M     3. Hauptrunde - 4. Hauptrunde     12:40     um Platz 3
M18     M     1. Hauptrunde - 2. Hauptrunde     13:20     Endspiel Mädchen

Foto zur Meldung: Saalepokal für MB und KB auf unserem Vereinsgelände
Foto: Foto Lola Izquierdo

Arbeitseinsatz der Nobodies

(26.09.2016)

Am 24. September trafen sich die Potsdamer Nobodies zu ihrem Arbeitseinsatz 2016 in der Termpliner Straße.

 

Unterstützung erhielten die 13 Elternhockeyspielerinnen und -spieler durch die Tochter von Annett, der Tochter von Ingo und dem Sohn von Friedrich. So konnten tatkräftig die Grünflächen vor dem Vereinshaus von Unkraut, Laub und Wildwuchs befreit und die Wege gesäubert werden. Parallel zu den auf der Sportanlage stattfindenden brandenburgischen Meisterschaften der Altersklasse C konnte bei herrlichem Spätsommerwetter einiges geschafft werden. 

 

Fotos: Thorsten Mügge

Foto zur Meldung: Arbeitseinsatz der Nobodies
Foto: Arbeitseinsatz der Nobodies

Endrunde der Meisterschaft bei den Knaben C

(26.09.2016)

Bei herrlichem Sonnenschein fand auch diesmal die Endrunde zur Meisterschaft der Knaben C statt. Man hatte eine tolle Saison und somit zogen PSU1 sowie PSU2 in die Endrunde ein.

 

PSU1 musste gegen die Jungs aus Falkensee (2) ran. Es war anfänglich ein holpriges Spiel, der Ball wollte einfach nicht in Richtung Tor Falkensee. Doch dann platzte der Knoten doch und ein Tor jagte das nächste. Endstand 6:0 für unsere Jungs...Finale!!!!

 

PSU2 startete gegen Brandenburg. Ein doch ziemlich starker Gegner. Auch Brandenburg zeigte, dass sie Tore schießen können und zogen ebenfalls mit einem 6:0 Sieg ins Finale ein.
So spielten PSU2 gegen Falkensee um Platz 3. Unsere Jungs kämpften wirklich wirklich hart, verloren aber dann leider doch das kleine Finale.

 

Leicht aufgeregt startete das Finale. Brandenburg zeigte sich technisch stark, ebenso auch unsere Jungs. Es ging hin und her (jedoch immer fair) und nach einiger Zeit versenkten unsere Jungs zum 1:0. Es wurde weiterhin hart gekämpft, geackert und geschwitzt. Und man hatte dann großes Glück, dass Brandenburg kein Tor platzieren konnte. Es blieb beim 1:0 und der Jubel war natürlich groß!


Ein Mannschaftsmitglied hat gerechnet und festgestellt, dass unsere Saison sehr erfolgreich war.
43:0 , was für ein Torverhältnis!!!
Wir sind so stolz auf euch Jungs!!!

 

Fotos: Melanie Koesling

 

Foto zur Meldung: Endrunde der Meisterschaft bei den Knaben C
Foto: Endrunde der Meisterschaft bei den Knaben C

Heimspiel der 2. Herren

(19.09.2016)

Die 2. Herren der PSU empfingen am Sonntag die Hockeyfreunde vom Spandauer HTC 2 zum Punktspiel in der 3. Verbandsliga Berlin.


Obwohl der Kader der Potsdamer nicht gerade üppig war, konnte das Team durch Teamgeist überzeugen. Besonders in der ersten Halbzeit spürte man, dass unsere Herren den ersten Dreier der Saison einfahren wollten. Mit einer 3:1-Führung zur Halbzeit sah es auch ganz danach aus.


Doch die Spandauer erhöhten durch schnelles Spiel den Druck, den wir leider nicht mehr komplett gegen halten konnten. Wir kassierten dann die Anschlusstreffer zum 3:3. Zum Ende hin, ließen wir auch noch etliche Chancen liegen und kassierten dann auch noch kurz vor Schluss das 3:4.

Positiv zu bemerken ist eigentlich wie immer bei den 2. Herren: Der Teamgedanke, Respekt und Spaß am Hockey sind einfach da.


Am Start waren:
Andre (TW), Matze, Robert, Marian, Erik, Thomas, Thorsten, Arthur und Uwe


Für Potsdam trafen:
Matze, Thomas, Thorsten
 

Foto zur Meldung: Heimspiel der 2. Herren
Foto: Heimspiel der 2. Herren

Erfolgreiche Knaben B

(11.09.2016)

Die Knaben B - Mannschaft gewinnt in der Meisterschaftsrunde mit 3:1 gegen den SCC.

 

Die Knaben B- Ligamannschaft zieht nach einem 6:0-Erfolg über Argo in die Liga-Endrunde ein.

 

 

Foto zur Meldung: Erfolgreiche Knaben B
Foto: Erfolgreiche Knaben B

Unsere MJA verabschieden sich mit einer souveränen Leistung von der Feldsaison um die Berliner Meisterschaft

(11.09.2016)

Unsere Männliche JA verabschieden sich mit einer souveränen Leistung von der Feldsaison 2016 um die Berliner Meisterschaft.

Im Spiel gegen den SC Charlottenburg bestand mit einer Niederlage von TusLi und einem sehr hohen Sieg unserer Jungs immerhin noch die theoretische Möglichkeit, die Endrunde zu erreichen. Aber zum Glück sind wir doch ehr
bodenständig und realistisch. Mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung, konnten wir
mit einem 4:0 Erfolg die Saison positiv beenden.

Danke an Ostkurve für eure Unterstützung.

Nun sagen die Jungs einfach nur Tschüss und ein sportliches Hallo bei den 1. und 2. Herren.
 

Foto zur Meldung: Unsere MJA verabschieden sich mit einer souveränen Leistung von der Feldsaison um die Berliner Meisterschaft
Foto: Unsere MJA verabschieden sich mit einer souveränen Leistung von der Feldsaison um die Berliner Meisterschaft

Schwerer Start für die Erwachsenenmannschaften

(11.09.2016)

Ein schwarzer Tag für unsere Erwachsenen-Mannschaften:
Die 1. Herren verlieren 1:4 gegen BSC II.
Die 2. Herren verlieren mit 1:2 gegen Rotation 3.
Die Damen verlieren 1:3 gegen die Wespen 2.

 

Foto zur Meldung: Schwerer Start für die Erwachsenenmannschaften
Foto: Schwerer Start für die Erwachsenenmannschaften

PSU beteiligt sich am 1. Intersport-Olympia-Lauf in Potsdam

(11.09.2016)

Zum 1. Mal findet am 2. Oktober in Potsdam der beliebte Intersport Olympia Lauf für einen guten Zweck statt. Mit der Teilnahme unterstützt du die Deutsche Parkinson Hilfe, denn 1 Euro der Teilnahmegebühr wird an diese wichtige Organisation gespendet.

Gemeinsam mit Intersport Olympia und goalio, unserem Partner für die Vereinsverwaltung, haben wir außerdem zwei tolle Angebote für alle Teilnehmer:

Zum einen wird es eine Team-Wertung geben, bei der die vier besten Zeiten unserer Mitglieder addiert und gegen andere Vereine gewertet werden:
1.    Preis - 150 € Gutschein
2.    Preis - 100 € Gutschein
3.    Preis -  50 € Gutschein

Als Zweites gibt es eine Challenge, welcher Verein die meisten Mitglieder in Relation zur Gesamtmitgliederzahl des Vereins stellt:
1.    Preis - 300 € Gutschein
2.    Preis - 200 € Gutschein
3.    Preis - 100 € Gutschein

Die Strecke führt durch die belebte Fußgängerzone, vorbei an den wunderschönen Sehenswürdigkeiten und endet am Start & Ziel Punkt, direkt bei der Intersport Olympia Filiale in Potsdam.
Sei dabei und lauf mit, auch diesmal kannst du dich zwischen 5 und 10 km entscheiden.

Neben dem Lauf gibt es für alle Läufer und für alle, die die Läufer anfeuern möchten, ein buntes Unterhaltungsprogramm der Partner auf dem Bassin Platz.

Alle weiteren Informationen findest du auf der Webseite http://www.intersport-olympia.de
Direkt anmelden kannst du dich hier: http://www.strassenlauf.org/va_details.php?id=433

 

Foto zur Meldung: PSU beteiligt sich am 1. Intersport-Olympia-Lauf in Potsdam
Foto: PSU beteiligt sich am 1. Intersport-Olympia-Lauf in Potsdam

Erfolgreiche Hockeynight

(04.09.2016)

Die Hockeynight 2016 der PSU war eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung. Die Teams wurden per Losverfahren zusammengestellt. Von unseren 1. Herren und 2. Herren waren insgesamt 12 Spielern vertreten. Die Teams spielten sagenhaften Hockey - wie von einem anderen Planeten. Bei Pluto, Venus, Mars, Merkur und Co. stand hier der Spaß und das Vereinsleben ganz klar im Vordergrund.

 

Herzlichen Dank an das Orga-Team für die Mühe und Arbeit zum Gelingen der Hockeynight. Euer Sportdirektor

Foto zur Meldung: Erfolgreiche Hockeynight
Foto: Erfolgreiche Hockeynight

Potsdamer SU sucht Trainer/in für 1. Herren

(30.08.2016)

Die Potsdamer Sport-Union 04 e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) hockeyerfahrene(n) Trainer/in für die 1. Herrenmannschaft. (1. Verbandsliga/Feld, Oberliga/Halle).


Zentrale Aufgabe ist es, als Haupttrainer die 1. Herren der PSU zu leiten. Dazu zählen zwei Trainingseinheiten pro Woche, sowie die Absicherung des Spielbetriebs am Wochenende.

 

Außerdem ist es möglich, in unterstützender oder auch leitender Funktion im männlichen Jugendbereich der Potsdamer Sport-Union 04 / Hockey e.V. tätig zu sein.

 

Bitte richte deine Bewerbung per E-Mail an: psu@psu04.de

Wir freuen uns auf deine Bewerbung und eine mögliche Zusammenarbeit.

Foto zur Meldung: Potsdamer SU sucht Trainer/in für 1. Herren
Foto: Potsdamer SU sucht Trainer/in für 1. Herren

Damenmannschaft sucht neuen Trainer

(26.08.2016)

Wir suchen für unsere Damenmannschaft, die auf dem Feld in der Oberliga und in der Halle in der Regionalliga Ost spielt, einen neuen Trainer.

 

Aussagekräftige Bewerbungen und Nachfragen können an den Vorstand des Vereins per E-Mail an psu@psu04.de übersendet werden.

Foto zur Meldung: Damenmannschaft sucht neuen Trainer
Foto: Damenmannschaft sucht neuen Trainer

Es ist wieder so weit: Hockeynight bei der Potsdamer SU.

2. September ab 19.30 Uhr

 

Die Hockeynight wird wiederbelebt!


Als Ferienabschluss findet in diesem Jahr wieder die Hockeynight für alle Vereinsmitglieder statt.


Eingeladen sind alle Spielerinnen und Spieler ab der Altersklasse Knaben A/ Mädchen A sowie alle anderen Hockeybegeisterten.


Ab 19 Uhr kann man sich für das Mixed-Turnier anmelden, gegen 19.30 Uhr werden dann die Teams ausgelost.

 

Im Vordergrund steht der Spaß und das Miteinander.


Wir freuen uns auf einen tollen Hockeyabend!

Foto zur Meldung: Es ist wieder so weit: Hockeynight bei der Potsdamer SU.
Foto: Es ist wieder so weit: Hockeynight bei der Potsdamer SU.

Doppelbronze Olympia 2016

(24.08.2016)

Bronze ist das neue Gold.

 

Hockeydeutschland feiert die DANAS und HONAMAS.

 

 

 

Foto zur Meldung: Doppelbronze Olympia 2016
Foto: Doppelbronze Olympia 2016

DHB Club-News 3. Quartal 2016

(08.08.2016)

Liebe Hockeyfreunde,
die dritten DHB Club-News in diesem Jahr stehen natürlich zu großen Teilen im Zeichen der Olympischen Spiele. Unser Verband schickt zwei Teams mit Medaillen-Chancen ins Rennen und kann nach den unvergesslichen Gold-Momenten von 2004, 2008 und 2012 wieder Historisches schaffen.

.....

 

Zum Weiterlesen bitte dem Link zum Newsletter folgen:

 

Foto zur Meldung: DHB Club-News 3. Quartal 2016
Foto: DHB Club-News 3. Quartal 2016

Letztes Punktspiel der MJA vor der Sommerpause

(15.07.2016)

Beim letzten Punktspiel vor der Sommerpause musste unsere Männliche JA gestern Abend (12. Juli 2016) gegen TC Blau Weiss eine sehr deutliche 0:13 Niederlage einstecken.
Kopf hoch Jungs.....

 

Foto zur Meldung: Letztes Punktspiel der MJA vor der Sommerpause
Foto: Letztes Punktspiel der MJA vor der Sommerpause

Griebnitzseeschüler holen sich den Schele Schule Pokal 2016

Mit 13 Kindern der Klassenstufe 2-4, sowie 2 Kindern der Klassenstufe 5 als Coaches, ging es am Freitag früh, den 8. Juli 2016, ins Hockey Olympiastadion Berlin zum Schele Schulpokal 2016.

 

Gespielt wurde Halbfeld, in der Mischung 2 Mädchen + 4 Jungs + Torwart. Unser junges Team überzeugte mit einer echt tollen Mannschaftsleistung und konnte nach nur 3 Spielen den Turniersieg in einer beeindruckenden Kulisse klar machen. 

 

Im letzten und nervenaufreibendsten Spiel gegen die Vorjahressieger „Grundschule am Weinmeisterhorn“ musste unser „Kleinster“ gar eine kurze Torwartauszeit für kleine Hockeytiger :)) nehmen, denn schließlich ging es hier ja um den Pokal. Das Spiel endete 1:1 und Erik sollte Recht behalten mit seinem Tagesspruch „Ich mach mir hier keine Sorgen, wir gewinnen das Ding“.

 

Danke an EriK Nehls (FSJ er der PSU 04), der unsere beiden 5. Klässler Leon und Gregor wunderbar  beim Coachen unterstützt hat.

 

Foto zur Meldung: Griebnitzseeschüler holen sich den Schele Schule Pokal 2016
Foto: Griebnitzseeschüler holen sich den Schele Schule Pokal 2016

Sommer-Teamevent 2016 bei den Friedas

Am 04.07.16 stand wieder unser alljährliches Sommer-Teamevent auf dem Programm. Nachdem im Vorfeld verschiedene Veranstaltungsvorschläge aus unterschiedlichen Gründen auf der Strecke geblieben waren, lieferten sich die "Fahrradtour um den Schwielowsee" und "grillen und quatschen bei Romy" ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende konnte keiner der beiden Vorschläge den Sieg für sich verbuchen. Den letztendlichen Ausschlag gab die Verletzung unseres Trainers Robert und die Entscheidung fiel zu Gunsten von "grillen und quatschen". Damit hieß es für uns - auf nach Borkwalde und für Romy - Grill anwerfen. Jede Frieda steuerte wieder ihren Teil zu einem tollen Buffet bei. Von leckeren Salaten, über verschiedene Dip, Obst, Gemüse, Brot und Käse bis hin zu verführerischen Kuchen war alles dabei. Bis in die Dunkelheit wurde gegessen, geredet und gelacht.

Es war auch in diesem Jahr wieder eine sehr schöne Teamparty. Danke Romy für deine wunderbare Gastfreundschaft.

Foto zur Meldung: Sommer-Teamevent 2016 bei den Friedas
Foto: Sommer-Teamevent 2016 bei den Friedas

Knaben B bei den 11. Kinder- und Jugendsportspielen

(11.07.2016)

2.Juli

Brandenburg an der Havel

 

Die Kinder- Jugendsportspiele

 

Wieder mit zwei Mannschaften waren die Knaben B der Potsdamer Sport-Union bei den alle zwei Jahre stattfindenden Kinder- und Jugendsportspielen dabei.

 

Leider war das Wetter nicht so toll und es nieselte immer mal wieder. Dadurch konnte man nicht richtig die tolle Sportanlage am Grillendamm in Brandenburg würdigen, sonst wäre man auch bestimmt am Strand ins Wasser baden gegangen. Aber so wurde sich halt aufs Hockeyspielen konzentriert. Hintereinander weg und gut organisiert lief das Turnier unter den brandenburgischen Mannschaften ab. Es trat jeweils eine Mannschaft aus Brandenburg, Großbeeren, Königswusterhausen und Pritzwalk an.

 

Etwas schade war bloß, dass es leider aus einem unerfindlichen Grund keine kurzen Ecken gab. So musste man sich immer mit einem sehr sparsamen Freischlag am Schusskreis begnügen. Dennoch spielten beide Mannschaften ansehnliches Hockey, auch wenn die erste Mannschaft gut spielte und trotzdem immer wieder Pech hatte. Der anhaltenden Belagerung des gegnerischen Tores, folgte oft durch einen Konter der entscheidende Gegentreffer. Zum Schluss blieb nur der 6.Platz. Da war auf jeden Fall mehr drin.

 

Die zweite Mannschaft hatte dort mehr Glück. Erst im Nachgang gemeldet und aus Meisterschaft- und Ligamannschaft zusammengewürfelt, fand sich das Team schnell. Jedes Spiel konnte gewonnen werden und jeweils im Halbfinale und Finale musste man die einzigen beiden Gegentreffer im Turnier hinnehmen.

Foto zur Meldung: Knaben B bei den 11. Kinder- und Jugendsportspielen
Foto: Knaben B bei den 11. Kinder- und Jugendsportspielen

KB beim AOK Team-Staffellauf in Brandenburg an der Havel

Laufen, laufen, laufen…. Es wird viel gerannt beim Hockey. Warum dann nicht mal an einem Laufwettbewerb teilnehmen. Das dachten sich die Knaben B der Potsdamer Sport-Union. Denn wir sind ja fit und haben es bestimmt drauf. Schnell die Anmeldung rausgeschickt, schon war man dabei am 23. Juni 2016 und es hatten sich 7 Jungs gefunden. Auf Grund eines Ausfalles half netterweise Nele von den Mädchen A aus, damit wir zwei Viererstaffel zusammen hatten.

 

Alle in den Hockeybus und bei heißen 30 Grad ging es nach Brandenburg. Dort wurde man nett empfangen mit einer Verpflegungsbox, wodurch man sich noch etwas stärken konnte. Endlich ging es dann auch los, immer am Wasser entlang. Leider musste aus der einen Mannschaft einer seinen Lauf abbrechen, wegen Magenschmerzen. Dennoch konnten beide Mannschaften tolle Zeiten vorweisen.

 

Team 1 1:58

Team 2 1:52

 

Starke Leistung von den jüngsten Läufern bei der Staffel. Zur Abkühlung sind alle noch ins kühle Nass gesprungen, danach machten wir uns wieder auf die Heimreise mit dem Vorsatz beim nächsten Lauf auch wieder dabei zu sein.

Foto zur Meldung: KB beim AOK Team-Staffellauf in Brandenburg an der Havel
Foto: KB beim AOK Team-Staffellauf in Brandenburg an der Havel

MJA gegen Zehlendorfer Wespen

Die Männliche JA der Potsdamer SU gewinnt am 9. Juli 2016 gegen Zehlendorf 88 mit 2:4 und nimmt drei Auswärtspunkte mit nach Potsdam.


Für Potsdam trafen:
1 x Fritz, 1 x Calvin, 2 x Justus!!


Danke an Jasvir und Jonathan, dass ihr die MJA mit unterstützt habt.


Glückwunsch zum Erfolg Jungs.

Foto zur Meldung: MJA gegen Zehlendorfer Wespen
Foto: MJA gegen Zehlendorfer Wespen

2. Herren gegen Reinickendorfer Füchse 2

Die 2. Herren der Potsdamer SU verabschieden sich mit ihrer höchsten Niederlage in der Rückrunde der 3. Berliner Verbandsliga gegen die Reinickendorfer Füchse 2 in die Sommerpause. Mit einer doch am Ende deutlichen 7:2 Niederlage konnten wir heute leider nicht die nötigen Mittel finden, um die Füchse in Schach zu halten.


Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit verkürzten wir durch Treffer von Fritz und Heikki in der zweiten Halbzeit auf 5:2, mussten aber am Ende durch unsere sehr offensive
Spielweise zwei weitere Kontertore der Füchse verdauen. Auch wenn es uns die Schiedsrichter heute nicht einfach gemacht haben!!! Mmh, daran hat es aber am Ende nicht wirklich gelegen.
 

Was bleibt Jungs!!!!
Heute klar 7:2 verloren....
4. Platz zum Saisonende.
Wir haben ne geile Saison gespielt.
Wir sind ein klasse Team.
Ich bin stolz auf euch Jungs.
Erholt euch gut, und kommt gut durch den Sommer-
Bis die Tage....

Uwe

Foto zur Meldung: 2. Herren gegen Reinickendorfer Füchse 2
Foto: 2. Herren gegen Reinickendorfer Füchse 2

KC erfolgreich bei den 11. Kinder - und Jugendsportspielen in Brandenburg

(06.07.2016)

Unsere Knaben C erreichten bei den Kinder- und Jugendsportspielen in der Stadt Brandenburg bei insgesamt 9 teilnehmenden Mannschaften den 1. und 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

2. Juli 2016
 

Foto zur Meldung: KC erfolgreich bei den 11. Kinder - und Jugendsportspielen in Brandenburg
Foto: KC erfolgreich bei den 11. Kinder - und Jugendsportspielen in Brandenburg

Die Zukunft der PSU in Sachen Hockey ist gesichert.

(04.07.2016)

Bei den 11. Landesjugendsportspielen in Brandenburg/Havel konnten
unsere Jüngsten jeweils einen beachtlichen 2. Platz erreichen.


Glückwunsch an das Mädchen D-Team und das der Knaben D.


Gut gemacht,

die Herren Trainer Patti und André

Foto zur Meldung: Die Zukunft der PSU in Sachen Hockey ist gesichert.
Foto: Die Zukunft der PSU in Sachen Hockey ist gesichert.

Knaben B

(04.07.2016)

Unsere Knaben B haben heute (03.07.2016) in der Meisterschaft gegen den aktuellen Berliner Meister, der bisher sogar jedes Spiel gewinnen konnte, ein 2:2-Unentschieden holen können. Zur Halbzeit hatte man sogar 2:1 geführt.

Foto zur Meldung: Knaben B
Foto: Knaben B

MJA gegen Zehlendorfer Wespen

(04.07.2016)

Unsere Männliche JA konnte heute (02.07.2016) leider nicht überzeugen beim Auswärtsspiel gegen die Zehlendorfer Wespen.Die Potsdamer verschliefen im wahrsten Sinne des Wortes die ersten 16 Minuten und mussten dadurch gleich 4 Gegentreffer hinnehmen.


Nun aufgewacht, gelang es, das Spiel zu beruhigen, um keine weiteren Gegentreffer zu kassieren. Es gelang uns sogar noch der Abschlusstreffer per 7 Meter durch Moritz kurz vor Ende der ersten Halbzeit. (4-1)


In der Halbzeit gab es eine klare taktische Veränderung mit Ansage
vom Coach Henning, die in der zweite Spielhälfte umgesetzt werden sollte. In den ersten 21 Minuten der zweiten Halbzeit war dann auch deutlich zu sehen, dass wir echt am Drücker waren. Wir haben in dieser Zeit das Spiel klar bestimmt. Aber so ist es nun einmal!! Wer seine Chancen nicht nutzt, wird am Ende nicht belohnt.
Zum Ende
der Spielzeit legten die Wespen noch einmal zu, und konnten mit drei weiteren Treffern alles klar machen. Sie gewinnen am Ende doch deutlich mit 7-1.


Schade Jungs, die Niederlage ist nicht ganz unverdient, aber das Ergebnis zu viel zu hoch.
Kopf hoch Jungs.

Foto zur Meldung: MJA gegen Zehlendorfer Wespen
Foto: MJA gegen Zehlendorfer Wespen

1. Herren gegen SCC II

(04.07.2016)

Mit einer 1:2 Niederlage auf dem heimischen Platz gegen SCC II verabschieden sich unsere 1. Herren der Potsdamer Sport-Union von der Feldsaison 2015/16 und verbleiben in der 1. Verbandsliga Berlin.


Es gab beim letzten Spieltag keine außergewöhnlichen Highlights zu sehen. Für die Potsdamer traf heute Nico Sturm zum 1:1.

 

Bye Bye sagten heute gleich vier Spieler: Markus Lotz, Haile, Stephan Müller (verletzt) und Nico bestritten heute ihr letztes Pflichtspiel bei den 1.Herren. Den Hockeyschläger wird aber keiner von ihnen jetzt schon an den Nagel hängen. Jungs, euch alles erdenklich Gute für die Zukunft. Es war ne tolle Zeit mit euch.
Danke, Danke...


Danke auch dem Betreuer-Team unter der Leitung von Coach Henning sowie Heiko und Reibi.


Nun genießt die Zeit, und kommt gut durch den Sommer.

Foto zur Meldung: 1. Herren gegen SCC II
Foto: 1. Herren gegen SCC II

Summercup der PSU 2016

(02.07.2016)

13. Summercup:   25. und 26. Juni 2016

 

 

 

Weitere Fotos und Berichte zur Veranstaltung folgen

Foto zur Meldung: Summercup der PSU 2016
Foto: 2016 Summercup, Foto Lola Izquierdo

2. Herren gegen Fritzen

(27.06.2016)

Die 2. Herren gegen die Unglaublichen Fritzen und auch Reibis Geburtstag...

 

Wie doch die Zeit vergeht....

Foto zur Meldung: 2. Herren gegen Fritzen
Foto: 2. Herren gegen Fritzen

Siebenfache Unglaubliche Fritzen-POWER

(25.06.2016)

Siebenfache Unglaubliche Fritzen-POWER beim Subbotnik auf der Anlage der PSU.


Unter Anleitung von Mama Mutti wurde mal nicht die Keule geschwungen, sondern Hacke, Schaufel 1,2,3!!!


Der Einsatz wurde von sichtbaren Erfolg gekrönt.


Danke Jungs!!!!

 

Foto zur Meldung: Siebenfache Unglaubliche Fritzen-POWER
Foto: Siebenfache Unglaubliche Fritzen-POWER

Grußwort des Oberbürgermeisters zum 13. Summercup der PSU

(24.06.2016)

Grußwort des Oberbürgermeisters zum 13. Summercup der PSU

 

Liebe Hockey-Freunde der Potsdamer Sport-Union,
liebe Gäste des Summercups,

 

Potsdam ist eine Sportstadt. Das beweisen tagein, tagaus nicht nur die vielen Olympiasieger, sondern auch die tollen Sportveranstaltungen aller Vereine unserer Landeshauptstadt. Daher habe ich gerne erneut die Schirmherrschaft für den Summercup der Potsdamer Sport-Union übernommen. Er ist eines der großen Kinder-Feldhockey-Turniere in Deutschland – ein Aushängeschild für Potsdam.

Bereits zum 13. Mal treffen sich über 30 Mannschaften, diesmal aus Berlin, Hamburg, Leipzig, Hannover und sogar aus Polen mit nahezu 500 Kindern. Darauf dürfen die PSU und die Sportstadt Potsdam stolz sein! Ich bin sicher, die Zahl 13 wird für Sie eine Glückszahl.

Denn es ist wiederum den vielen ehrenamtlichen Helfern und ihrer ausgezeichneten Arbeit zu verdanken, dass der Cup zustande kommt. Ohne deren Einsatz würde auch die Nachwuchsarbeit für den Hockeysport nicht in der bekannten Art und Weise gelingen. Daher an dieser Stelle mein Dank an alle Helfer und Unterstützer.

Ich wünsche dem Verein, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Summercups, den vielen Kindern aus Potsdam und den Gästen sowie den sicherlich zahlreichen Zuschauern einen erfolgreichen Verlauf.

 

Jann Jakobs
Oberbürgermeister

 

Foto: Landeshauptstadt Potsdam, Oberbürgermeister

 

Hier: Alle Informationen zum Summercup

Foto zur Meldung: Grußwort des Oberbürgermeisters zum 13. Summercup der PSU
Foto: Grußwort des Oberbürgermeisters zum 13. Summercup der PSU

Grußwort des Vereinsvorsitzenden zum 13. Summercup

(24.06.2016)

Grußwort des Vereinsvorsitzenden zum 13. Summercup der PSU

 

Liebe Freunde des Hockeysports, die ihr aus Nah und Fern angereist seid,

 

euch allen ein „herzliches Willkommen“ in unserer schönen Landeshauptstadt Potsdam und vor allem bei uns, der Potsdamer Sport-Union.

Was einmal vor 13 Jahren klein begann, hat sich heute zu einem bundesweit und darüber hinaus viel beachteten Turnier entwickelt: dem „Summercup der PSU“!

Wir freuen uns, heute über 30 nationale und internationale Mannschaften aus 13 Vereinen auf unserer Anlage begrüßen zu dürfen. Das ehrt uns sehr und verpflichtet uns natürlich, euch die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu bieten, damit ihr eure Erfolge feiern könnt. Für viele von euch ist es auch ein freudiges Wiedersehen mit vielen anderen Hockey-Begeisterten. Deswegen sollen neben den sportlichen Aspekten natürlich auch der Spaß, das Miteinander und das Feiern nicht zu kurz kommen.

Wie immer bedarf es für die Ausrichtung eines derartigen Turnieres vieler helfender Hände und ehrenamtlich Engagierter, deswegen an alle, die zu dem Gelingen dieses Turniers beitragen, meinen herzlichsten Dank für euren Einsatz!

So wünsche ich euch und uns allen sehr viel Spaß, natürlich allen maximale sportliche Erfolge und selbstverständlich – nur schönstes Wetter!

Seid noch einmal mit sportlichen Grüßen „Herzlich Willkommen“!


Götz Th. Friederich
Vorsitzender des Vorstands

 

Hier: Alle Informationen zum Summercup

Foto zur Meldung: Grußwort des Vereinsvorsitzenden zum 13. Summercup
Foto: Grußwort des Vereinsvorsitzenden zum 13. Summercup

Schulhockeypokal 2016 in Mannheim

(23.06.2016)

DHB – Schulhockey Pokal 2016 – Wir sind dabei!

Wenn der Deutsche Hockeybund Schulmannschaften aus ganz Deutschland zu einem Schulhockeyturnier einlädt,  ist das Abschneiden sekundär, denn es erwartet die Teilnehmer ein echtes Hockeyerlebnis.  

 

Vom 3.-5.6.2016  geht unsere Reise zum Mannheimer Hockeyclub 1907 e.V. an den Neckar. Neben acht Schulmannschaften der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2003 – 2006) treffen sich am Wochenende die „Final Four“ – die vier besten Damen- und Herren- Hockeyteams Deutschlands, um jeweils ihren Meister auszuspielen. "Schulhockey trifft Profis" wird wieder drei Tage Realität werden. Wir freuen uns besonders, dass wir den ehemaligen Absolventen unserer Schule und jetzigen Damen-Trainer des UHC Hamburg, Claas Henkel, besuchen können, dessen Mannschaft sich souverän qualifizieren konnte. Allerdings startet unser Turnier mit allen Gruppenspielen gleich nach der Anreise am Freitag. Keine Zeit also, sich Tricks und Kniffe bei den Großen abzuschauen.

Egal, wir freuen uns auf tolle Hockeyerfahrungen!

 

3. Platz für Hermannswerder beim DHB – Schulhockeypokal 2016 in Mannheim!

Coolstes Wochenende des Jahres

2000 Zuschauer der Deutschen Meisterschaft im Feldhockey, alle Schulhockeyspieler und Betreuer applaudierten, als Theresa und Lean stellvertretend für die Mannschaft mit den Vertretern der anderen Schulen aus Hamburg und Hessen am Sonnabend zur Siegerehrung auf das Feld liefen, auf dem gerade noch das erste Halbfinale der Damen ausgetragen worden war.  Ein bißchen schüchtern, aber stolz nahmen sie Urkunde, Pokal und Geschenke für unseren dritten Platz entgegen.

 

In Erinnerung bleiben wird ihnen nicht nur dieser Moment, versicherten alle 10 Teammitglieder: Wir haben mit Moritz Fürste an einem Tisch Abendbrot gegessen! Wir haben super als Team zusammen gespielt und auch nach den Spielen was gemeinsam unternommen. Wir waren immer mit den Schülern der Schiller-Schule aus Frankfurt /M., deren Trainer übrigens kein anderer als Chris Faust war (Nationaltrainer Schweiz), zusammen. Unsere Spiele waren richtig gut und auch die von den Erwachsenen. Wir haben immer Autogramme bekommen. Die Energie und die Schnelligkeit in den Spielen der Erwachsenen war atemberaubend. Wir hatten eigene Fans am Spielfeldrand! Unser Zelt ist „abgesoffen“. Wir haben uns wie in einer großen Familie gefühlt.  Claas und Jörn hatten Zeit für uns und alle unsere Fragen.

Als dann noch die Damenmannschaft vom UHC Hamburg, trainiert von zwei ehemaligen Hermannswerderanern Claas Henkel und Co-Trainer Björn Henkel, am Sonntag den Meistertitel holen konnte, war es klar. Das war das coolste Wochenende des Jahres!

Foto zur Meldung: Schulhockeypokal 2016 in Mannheim
Foto: Schulhockeypokal 2016 in Mannheim

Hermannswerder wieder im Bundesfinale!

(22.06.2016)

Ganz in blau wird das Land Brandenburg diesmal die Jungen des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder aus Potsdam in das 91. Bundesfinale vom 18.-22.9.2016 nach Berlin schicken.

 

Unter ihrem Trainer Oliver Heun konnten sich die neun Schüler der Klassen 7 - 9 (darunter 8 PSU-Spieler) beim heutigen Landesfinale (22.6.2016) souverän gegen die Mannschaften aus Falkensee und Kleinmachnow durchsetzen.

 

Als bester Spieler des Turniers wurde Jasvir Multani  (PSU 04) ausgezeichnet.

 

Die Mädchenmannschaft des Gymnasiums erreichte den dritten Platz.

 

Foto zur Meldung: Hermannswerder wieder im Bundesfinale!
Foto: Hermannswerder wieder im Bundesfinale!

Letzter Spieltag Oberliga Damen Berlin

(22.06.2016)

Am letzten Spieltag der Damen Oberliga Berlin ging es für unsere Damen der PSU zum Berliner SC.


Der BSC hatte als Tabellenzweiter die Chance aufzusteigen, da der erstplatzierte SC Charlottenburg nicht aufsteigen konnte. Natürlich waren auch unsere Damen motiviert, die gute Saison mit einem Sieg abzuschließen.

 

Pünktlich um 12:30 Uhr pfiffen die Schiedsrichter auf dem neuen Kunstrasen des Hubertussportplatzes an. Beide Mannschaften fingen langsam an - zunächst hatten aber unsere Damen die besseren Torchancen.

So waren es auch unsere Damen, die in Führung gehen konnten.
Lisa Gessner fing den Ball in der Mitte ab, führte den Ball nach links bis vor den Schusskreisrand und brachte ihn mit einer argentinischen Rückhand in den Kreis. Der erste Schuss von Linda Petereit konnte die Berliner Torhüterin zwar noch parieren, allerdings stand Caja Ulrich genau richtig und schoss den Ball zum 1:0 für die PSU ins Tor. Nun waren die Damen vom BSC wach und spielten druckvoll in Richtung des Potsdamer Tores. Aber auch ein 7 Meter konnte von den Gastgeberinnen nicht genutzt werden und so gingen unsere Damen mit 1:0 in die Halbzeitpause.

 

---------- Halbzeit BSC 0:1 PSU -----------

 

In der zweiten Halbzeit legten die Berlinerinnen genauso druckvoll los, wie sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Der einzige Unterschied war nun aber, dass sie das Tor trafen.

 

Zunächst führten die Damen vom BSC einen Freischlag am Kreis schnell aus und brachten den Ball zum 1:1 im Tor unter. Kurz danach konnte eine kurze Ecke zum 2:1 Führungstreffer für den BSC genutzt werden. Außerdem konnten aus einem quer in den Kreis geschlagenen Ball und einem Konter weitere Tore für den BSC erzielt werden. 4:1 für den BSC. Zwar fingen sich unsere Damen dann wieder, allerdings konnte in der restlichen Spielzeit kein Angriff mehr im Tor untergebracht werden.

 

----------- Ende BSC 4:1 PSU -----------

 

Es spielten:

Anneke Nordemann, Stina Sachse, Luisa Müller, Lisa Gessner, Linda Petereit, Caja Ulrich (1 Tor), Annika Müller, Carlotta von Gierke, Anna Boron, Renee Nitzsche, Sina Doms, Laura Fahrenholz und Annika Frommholz

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere 1. Damen der PSU für diese gute Oberliga Saison und zum 4. Platz in der Tabelle.

Foto zur Meldung: Letzter Spieltag Oberliga Damen Berlin
Foto: Letzter Spieltag Oberliga Damen Berlin

Heimspiel der 1. Herren

(19.06.2016)

Mit einer klasse Mannschaftsleistung gewinnen die 1. Herren der PSU ihr heutiges Heimspiel (19.06.2016) gegen den Berliner SC2 mit 3:1.
Damit belegen wir den 2. Platz in der ersten Berliner Verbandsliga und verpassen den erhofften Wiederaufstieg.


Wir sind aber fair und sportlich und gratulieren den Reinickendorfer Füchsen zum vorzeitigen Aufstieg in die Berliner Oberliga.

 

Foto zur Meldung: Heimspiel der 1. Herren
Foto: Heimspiel der 1. Herren

Arbeitseinsatz am Samstag den 18. Juni 2016

(18.06.2016)

Reibi bedankt sich im Namen der Platzkommission

 

 

 

 

 

  • beim Team Frieda,
  • dem Damenfreizeitteam,
  • Fritz Metschies,
  • Matze,
  • Andreas und
  • Moritz Schultze für den tollen Einsatz am Samstag:
     

Den kompletten Hockeyplatz innen und außen vom Unkraut befreit, plus Terrasse und Eingangsbereich! Respekt! 

 

Es haben sich auch viele Mitglieder für die nächsten Termine angemeldet und einige Mannschaften auch für andere Zeiten zwischen den vorgeschlagenen Terminen!

 

Es läuft, weiter so!

 

Foto zur Meldung: Arbeitseinsatz am Samstag den 18. Juni 2016
Foto: Arbeitseinsatz am Samstag den 18. Juni 2016

85 Jahre Hockey in Leuna mit den Unglaublichen Fritzen

(12.06.2016)

Vom 4. bis 5. Juni 2016 fand das Jubiläumsturnier 85 Jahre Hockey Leuna  (in Leuna, wo sonst) statt. Mit geschwächten Kader, aber dennoch hochmotiviert wollten wir uns beim Turnier gute Ergebnisse erzielen.

 

Im ersten Spiel gegen den Plauer SV kassierten wir in der ersten Halbzeit einen unglücklichen Treffer per 9 Meter. Diesen 0:1 Rückstand konnten wir, trotz klarer Überlegenheit in der zweiten Halbzeit, leider nicht zu unseren Gunsten mehr ändern.

 

Im Spiel Nummer 2  hatten wir es mit den Herren vom HC Lauchhammer zu tun. Mit nur einem Wechsler und extrem heißen Mittagstemperaturen gelang uns da eine klare Überraschung. Wir hatten das komplette Spielgeschehen im Griff und ließen da auch nie Zweifel aufkommen. Uns gelang ein Sieg gegen den späteren Turniersieger mit 2:0.

 

Nun kam unser letztes gefürchtetes Gruppenspiel gegen den Schweriner SV. Aber wer hätte das gedacht... Teamgeist und Willensstärke brachten die Überraschung des Tages. Wir spielten uns in einem Rausch und gingen mit einem 3:1 Erfolg als Sieger vom Platz. Das war Spitze!!

 

Bis zur Abendveranstaltung nutzen wir die Zeit und erkundeten gemeinsam mit dem Team Frieda die verwunschene Stadt Merseburg. Eine Stadt bot jede Menge Überraschungen an Geschichte und Sehenswürdigkeiten. Der Samstagabend klang dann entspannt beim Essen und Tanzen sowie Chillen aus.

 

Am Sonntag ging es dann gestärkt und gut vorbereitet zum letzten Gruppenspiel gegen Rotaton Prenzlauer Berg 2. Hier standen sich dann bei der Begrüßung Hockeylegenden und die es noch werden wollen gegenüber. Wir haben alles versucht, mit Tempo und schnellen Seitenwechseln, aber es brachte uns leider nicht den erwünschten Erfolg. Die Berliner ließen uns da gegenüber keine Zweifel aufkommen und versenkten das einzige Tor per 9 Meter gegen uns. Niederlage 0:1 und damit verpassten wir den Einzug zum Halbfinale.

 

Im letzten Spiel um Platz 5-6 ging es dann nur noch um die goldene Ananas.Gegner war hier der Gastgeber Leuna. Nach Ende der regulären Spielzeit, stand es 1:1. Wir einigten uns mit Leuna und beließen es auch dabei.

 

Am Ende ein achtbarer 5. Platz.

 

Im Team der Unglaublichen Fritzen:

Andre (unser Torhüter)

Heikki ( der Wirbelkönig aus Frankfurt)

Marian ( unsere Abwehrgott)

Carsten ( der Ruhepol des Teams)

Flori (der Musiker mit dem schnellsten Tor)

Robert ( na was schon... Schlenzkönig und Abwehrdirigent)

Sylvia (unsere bezaubernde Jokerkönigin "Fritzin")

Uwe ( der ewige Motivator des Teams)

 

Danke für das tolle Wochenende,  ihr lieben Unglaublichen Fritzen.

Uwe

Foto zur Meldung: 85 Jahre Hockey in Leuna mit den Unglaublichen Fritzen
Foto: 85 Jahre Hockey in Leuna mit den Unglaublichen Fritzen

Die zweiten Herren müssen sich im Derby geschlagen geben

(12.06.2016)

Am 12.06. empfingen die zweiten Herren der PSU die ersten Herren vom BSRK. Beide Mannschaften waren hoch motiviert, das Brandenburg Derby in der 3. Verbandsliga für sich zu entscheiden und unsere zweiten Herren wollten auch ihre Revanche für das verlorene Hinspiel.

 

Die spielbestimmende Mannschaft war auch heute wieder von Anfang an der BSRK, allerdings gelang es unseren zweiten Herren, sehr stabil in der Defensive zu stehen.

Trotz unserer gut sortierten Abwehr gelang es, Mitte der ersten Halbzeit, Brandenburg in Führung zu gehen. Ein Schlenzer konnte von unserer Viererkette nicht gestoppt werden und gelangte im Kreis zu einem Brandenburger, der mit einem satten Schlag den Ball zum 0:1 im Tor versenkte.

 

Aber so schnell gaben unsere Herren nicht auf. Aufgabe war es nun, die Konzentration hoch zu halten und auf einen Konter zu warten. Und der Konter kam. Wenige Minuten vor der Halbzeit konnte Heikki Hansen im zweiten Versuch eine Flanke von rechts am Brandenburger Torwart vorbei zum Ausgleich ins Tor drücken. 1:1 und Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit ging es dann erstmal etwas ruhiger los. Brandenburg stürmte zunächst nicht los und wir versuchten nun, die Lücke zu finden. Aber auch in Hälfte zwei war es dann wieder der BSRK, der sich die Führung erkämpfte. Nach dem ruhigen Beginn erhöhten unsere Gäste das Tempo wieder, erkämpften sich eine kurze Ecke und brachten den Ball mit einer Variante zum 1:2 im Tor unter.

Nun versuchten unsere zweiten Herren natürlich, sich wieder den Ausgleich zu erkämpfen. Aber auch drei Strafecken hintereinander konnten nicht im Tor unserer Gäste untergebracht werden.

So ging auch an diesem Sonntag der Sieg wieder nach Brandenburg.    

 

Es spielten:

Pascal van der Meer (TW), Willi Helbig (TW), Fritz Helbig, Rainer Viehweg, Marian Süßmann, Enrico Thiele, Uwe Römling, Matthias Müller, Erik Pratsch, Alois Hornemann, Arthur von der Heiden, Heikki Hansen, Thorsten Mügge und André Kerber

 

Vielen Dank für die Fotos an Helene Hornemann.

Foto zur Meldung: Die zweiten Herren müssen sich im Derby geschlagen geben
Foto: Die zweiten Herren müssen sich im Derby geschlagen geben

10. Hockeycamp der Schulhockey AG Schule am Griebnitzsee

(10.06.2016)

Zum 10. Mal fand vom 1. bis zum 5. Juni 2016 unsere Schulhockeyfahrt nach Straußberg in Begleitung von unserem Michael Demuth statt. Mit dabei waren 26 Schüler der 1. bis 5. Klasse, 3 Kindergartenmädchen im Alter von 4-5 Jahren sowie etliche Betreuer.

 

Mittwochmittag sind wir bei heftigen Regenschauern über Potsdam direkt von der Schule gestartet. Die Hockeykinder und insbesondere unsere 1.Klässler-Jungs waren bereits seit Wochen in riesiger Vorfreude und nun war der Abreisetag endlich da und alle Kinder wurden mit ein wenig Wehmut von den "nicht mitfahrenden Griebnitzseeschülern" verabschiedet.

 

Nach dem Abendessen im Ferienpark Feuerkuppe ging es selbstverständlich trotz Regen auf den Hockeyplatz. Unsere neuen begleitenden 1.Klässler Eltern waren äußerst beeindruckt von den Emotionen ihrer Kinder beim abendlichen Hockeyspiel.

 

Am Donnerstag sind wir wie immer mit Frühsport um 7:15 Uhr in den Tag gestartet. Anlässlich des Kindertages am Vortag wurden im Ferienpark Feuerkuppe über 1000 Kinder aus der Region zum Kindertagsfest erwartet und unsere Hockeykinder profitierten von einer gigantischen Motorradstuntshow mit Stuntman "Mike" und vielem mehr. Trotz Aktivitätenüberangebot an diesem Tag haben wir ca. 4-5 Stunden auf dem Hockeyplatz verbracht, denn unsere erfahrenden Hockeykinder wollten am Ende der Woche das DHB Hockeyabzeichen mit einer möglichst hohen Punktzahl absolvieren, wofür an 7 Stationen fleißig geübt werden musste. Auch unsere kleineren Hockey AG Kinder haben an verschiedenen Stationen geübt und trainiert. Arnold (1. Klasse) hat den Ball mit enormer Ausdauer 107 mal in den Eimer gelupft.

 

Den Abend haben wir in der Kletterhalle ausklingen lassen, es wurde gekickt, geklettert, geritten, gebassert und vieles mehr. Highlight des Abends war der wilde Stier in der Mitte der Halle, hier wurden gleich 2 Rekorde gebrochen, der kürzeste Ritt von Micha (links aufsteigen und rechts wieder runterfallen :))) und der längste Ritt von Peter mit 4 Minuten und 52 Sekunden.

 

Am Freitag ging es gleich nach dem Frühstück auf den Hockeyplatz, da bereits um 10 Uhr die Gipfel des Kletterturms erstürmt werden sollten. Nach dem Mittagessen wurden Schätze gesucht und Schokoladenkunstwerke produziert, die als Nervennahrung für den kommenden Abend auf jeden Fall noch dringend benötigt werden sollten. Die erste Gruppe stand bereits wieder um 15 Uhr auf dem Hockeyplatz und neben dem Training für das Hockeyabzeichen wurde die von Micha nominierte Schulhockeypokalmannschaft 1. bis 4. Klasse von unseren 5.Klässlern Leon und Gregor für den 8. Juli trainiert. Beim Training für das Hockeyabzeichen wurden so einige Hürden überwunden und bei der Station "Passgenauigkeit"  lagen bereits beim Üben die Nerven blank. Über die Punktevergabe des DHB wurde heftig diskutiert und die Kinder hatten die Idee, den deutschen Hockeybund zu stürzen, um ein neues Punktevergabeverfahren einzuführen. Auch der 7m Punkt bei Station "Torschuss" wurde von den Kindern genauestens geprüft und sie haben gelernt, dass der 7m Punkt in Wirklichkeit nur 6,41m vom Tor entfernt ist. Um mit den Kindern besser mitfühlen zu können, wurden alle Stationen von Micha durchlaufen und auch er konnte nicht an allen Stationen mit voller Punktzahl punkten, es fehlten 6 von 59 maximal erreichbaren Punkten.

 

Nach dem Abendessen war es nun soweit, unsere hockeyerfahrenen Kinder wollten endlich ihre Prüfung für das Abzeichen in 2 Versuchen ablegen. Unsere neuen 1.Klässler-Väter Jörg und Daniel haben sich seit der Ankunft im Hockeycamp mit den Stationen und Regeln zum Abzeichen intensiv auseinandergesetzt und durften nun den Kindern die Prüfung abnehmen. Beide nahmen ihre Aufgabe sehr ernst und die Spannung in der Luft knisterte förmlich. In der Prüfungssituation lagen die Nerven der Kinder blank, es flossen gar Tränen und selbst unsere  "Hockeyprofis" unter den Jungs & Mädchen verfehlten auf einmal den einen oder anderen Pass und bissen förmlich in ihre Schläger. Unsere beiden Prüfer behielten die Nerven und bereits unter nächtlichen  Flutlicht haben die 13 Kinder um 22 Uhr die letzte Station absolviert. Auf der anderen Seite des Spielfeldes spielten unsere "Kleinen" 1./ 2. Klässler spannende Kleinfeldturniere und auch hier wurde toll gespielt, gekämpft und natürlich auch schon viel diskutiert, Emotionen pur.

 

Jeden Abend wurden die Erlebnisse des Tages im Betreuerkreis in sehr netter Atmosphäre besprochen. Je später der Abend, desto lustigere Vorschläge kamen auch hier zum Vorschein. Unter anderem wurde von einem bereits in der PSU spielenden Vater gefordert, auch endlich mit der runden Seite spielen zu dürfen.

 

Samstagfrüh starteten wir um 7:15 Uhr gemeinschaftlich mit Zumba in den Morgen. Nach dem Frühstück ging es direkt auf den Platz, denn heute stand das Abschlussspiel Kinder gegen Erwachsene auf dem Programm. Zuvor gab es noch ein emotionsgeladenes Trainingsspiel der Schulhockeypokalmannschaft, das Spiel der 1./ und 2. Klässler sowie 3 Nachprüflinge für das Hockeyabzeichen, die frisch und ausgeschlafen die Stationen mit Bravur meisterten.

Die Elternmannschaft und die Kindermannschaft begrüßten sich in der Mitte des Feldes und dann wurde 2 x 10 Minuten auf dem großen Feld gespielt. Für die Elternmannschaft stand Kieron aus der 1. Klasse tapfer "gegen den Rest der Welt" im Tor. Nach emotionsgeladenen 20 Minuten stand es 0:0 und wir mussten die Entscheidung über ein Penalty Schießen herbeiführen. Die Kindermannschaft behielt letztendlich doch die Nerven und gewann 2:0. Der Tag war gerettet und alle freuten sich nun auf den Pool, die Burg, die Sommerrodelbahn, das Eis und den Grillabend am Lagerfeuerplatz mit großer Siegerehrung für alle Kinder und Betreuer.

 

Stolz nahmen die kleinen Hockeykinder der 1. und 2. Klasse ihre Urkunden und Medaillen entgegen. Insbesondere unsere kleinsten Kindergartenkinder haben ihre Medaillen nicht mehr abgelegt.

 

Und alle unsere 13 DHB Hockeyabzeichen-Absolventen Leo (2. Kl.), Kaja, Greta, Pia, Leopold (3. Kl.), Lea, Linus, Tristan, Matteo, Peter (4. Kl.) sowie Gregor, Tim und Leon (5. Kl.) konnten nun endlich  ihre Urkunden und Medaillien entgegennehmen.

 

Am Sonntag traten wir unsere Heimreise an und man kann heute schon sagen, alle freuen sich riesig auf die 11. Fahrt ins Hockeycamp.

 

 Vielen Dank an alle Betreuer !!!

Foto zur Meldung: 10. Hockeycamp der Schulhockey AG Schule am Griebnitzsee
Foto: 10. Hockeycamp der Schulhockey AG Schule am Griebnitzsee

Leuna mal etwas anders

(07.06.2016)

Am 04.06.2016 fuhren 6 Friedas und 7 Vertreter der Unglaublichen Fritzen nach Leuna zum Hockeyturnier. Anlässlich des 85-jährigen Jubiläums des TSV Leuna wurde das Turnier in diesem Jahr über zwei Tage ausgetragen.


Leider waren bei den Damen nur vier Mannschaften gemeldet. Da nicht jede der Damenmannschaften die Spieler-Mindeststärke erreichte,  trafen alle Spielerinnen am ersten Tag gemeinsam die Entscheidung, Mischmannschaften zu bilden und drei Spiele auf Dreiviertelfeld auszutragen, wobei die Mannschaften jeweils neu gemischt wurden. Einerseits war es für uns Friedas schade, nicht gemeinsam als Team antreten zu können, andererseits war es eine interessante Erfahrung. In jedem Fall hat es allen Spaß gemacht.

Am zweiten Tag fehlten dann leider die Damen aus Plau. Für uns hatte das den Vorteil, dass wir diesmal als Team Frieda gegen die Mixmannschaft Leipzig/Leuna/Magdeburg antreten konnten. Leider ging das Spiel durch zwei unglückliche Tore 2:0 für uns verloren.  Schade.


Bei den Herren waren 9 Mannschaften angereist. Gespielt wurde eine Vorrunde in zwei Gruppen. Die Unglaublichen Fritzen stellten sich starken Gegnern. In der Vorrunde gewannen sie zwei Spiele, spielten eins unentschieden und ein Spiel ging verloren. Am Ende eines guten Turniers kämpften die Unglaublichen um Platz 5 gegen die Männer vom TSV Leuna. Trotz zweier hervorragender Chancen, die einzig an dem sehr guten Torwart des Gegners scheiterten, ging dieses Spiel leider mit 1:0 an Leuna. Einen Trost gab es jedoch für unsere Herren. Das Spiel gegen den späteren Turniersieger (Lauchhammer) hatten sie in der Vorrunde gewonnen.

 

Foto zur Meldung: Leuna mal etwas anders
Foto: Leuna mal etwas anders

Pinguin Cup der Knaben C bei TusLi

(03.06.2016)

 

Die Teilnahme am Pinguin Cup am 28./29.5. in Lichterfelde sollte der Knaben C Mannschaft als Standortbestimmung dienen, um zu sehen, wie man im Vergleich zu den Berliner Mannschaften steht.

 

Gespielt wurde in zwei Gruppen. Nach sechs Vorrundenspielen gegen die Berliner Bären, TusLi 2 und den SCC, von denen man vier gewann, zogen die Posdamer als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Dort wurde gegen den späteren Turniersieger TusLi 1 nur knapp mit 1:0 verloren und mit gleichem Ergebnis leider auch im anschließenden Spiel um Platz 3 gegen Düsseldorf.

 

So reichte es „nur“ zum 4. Platz und die Enttäuschung war bei unseren C- Knaben groß. Die Trainer Oliver und Philipp waren jedoch zufrieden, vor allem die spielerische Leistung vom Samstag konnte überzeugen. Das lässt auf weitere gute Ergebnisse im restlichen Saisonverlauf hoffen!

 

Foto zur Meldung: Pinguin Cup der Knaben C bei TusLi
Foto: Pinguin Cup der Knaben C bei TusLi

MJA: PSU gegen BHC, ein kleiner Klassiker.....

(31.05.2016)

Am Samstag, dem 28.05.2016, kam es für unsere Männliche JA zum ersten Heimspiel in der noch jungen Saison.

Wir haben bei hochsommerlichen Temperaturen den Berliner HC begrüßen dürfen.

 

Allen war im Vorderfeld klar gewesen, dass dies kein Selbstläufer werden wird. Von Anfang zeigten wir klar und deutlich 

Nervosität und Schwächen auf. Damit haben wir leider den Berliner HC förmlich eingeladen, das Spiel in die Hand zu nehmen. Dies gelang den Berlinern auch bestens.

 

Bis auf wenige Momente, schwand dann auch die Hoffung seitens der Trainerbank über eine Änderung zum Spielverlauf.

Am Ende müssen wir uns eingestehen, dass es nur eine 0:8 Niederlage war. Wir wollen hier nichts schön reden. Das war einfach nur schlecht gespielt.

 

Jetzt heißt es Schalter umlegen und nach vorne schauen.

Zeigt, was in euch steckt Jungs....

 

Für Potsdam spielten:

Torwarte: Lukas, Willi 

 

Spieler: Justus, Tim, Calvin, Otto, Luca, Jan Linus, Fritz, Jonas, Arthur, Julius, Alois, Ricardo, Lennart, 

 

Trainerteam: Henning und Uwe

Foto zur Meldung: MJA: PSU gegen BHC, ein kleiner Klassiker.....
Foto: MJA: PSU gegen BHC, ein kleiner Klassiker.....

Spiel Knaben B: TCBW vs PSU

(30.05.2016)

Am 22.05 ging es für unsere Knaben B2 in der Liga gegen TC Blau-Weiss - zur Tabellenführung mussten 3 Punkte her. Mit einem dünn besetzten Kader ging es nach Berlin, da uns einige Jungs von der Meisterschaft "geklaut" wurden.

 

Der motivierte Rest stand also pünktlich um 9 Uhr bei Blau-Weiss. Die Motivation zeigte sich bereits merklich am selbstständigen Aufwärmen und Einspielen der Jungs. Selbstständigkeit war an diesen Tag gefordert durch die Doppelbelastung unserer Trainerin durch Coachen und Pfeifen, welches erstaunlicherweise sehr gut funktionierte. Trotz holprigem Einstiegs und einigen Torschancen von Blau-Weiss ließen die Jungs sich nicht unterkriegen.

 

In der zweiten Hälfte motivierten sich die Jungs noch einmal gegenseitig und so kam es zu mehren Torchancen für uns. Schließlich belohnten sich die Jungs kurz vor Ende mit einem starken Aggi-Tor von Luis. Zwei Minuten später ertönte der Schlusspfiff und Blau-Weiss war bezwungen. Vor allem die Unerfahreneren aus der Mannschaft lieferten ein grandioses Spiel ab. Der erste Tabellenplatz war uns sicher.

 

Lena, Ligatrainierin der KB

 

Foto zur Meldung: Spiel Knaben B: TCBW vs PSU
Foto: Spiel Knaben B: TCBW vs PSU

Zweite Herren gegen den Spitzenreiter der 3. Verbandsliga

(30.05.2016)

Am Sonntag (29.05.2016) ging es für unsere 2. Herren in der 3. Verbandsliga gegen den Tabellenführer Blau Gelb Berlin.

Gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter war das Ziel, mindestens einen Punkt mitzunehmen.

 

In der ersten Halbzeit lief auch alles erst einmal nach Plan. Die Gäste machten zwar großen Druck auf das Potsdamer Tor, allerdings endete kein Angriff im Potsdamer Kasten. Auch eine Serie von 6 kurzen Ecken am Stück konnte unsere zweiten Herren erfolgreich abwehren. Und sogar noch mehr! 2 Minuten vor der Halbzeit gelang es Thorsten Mügge einen Schlenzball von links, der von den Berlinern nicht gestoppt werden konnte, anzunehmen, den Torwart auszuspielen und zum 1:0 einzuschieben.

Die Führung wurde bis zur Halbzeit auch beibehalten.

 

Nach Wiederanpfiff ging es auch direkt weiter.

Wieder einmal ging ein Schlenzball weit übers Feld. In der linken Ecke umspielte Heiko Scheler seinen Gegenspieler durchaus sehenswert und spielte anschließend in Überzahl mit Heikki und Fritz die Berliner Abwehr aus, sodass Fritz Helbig zum 2:0 einnetzen konnte.

 

Doch dann zeigten die Gäste, warum sie der bisher ungeschlagene Tabellenführer sind. Fast im Anschluss an das 2:0 erspielten sich die Berliner den 2:1 Anschlusstreffer. Nur wenige Minuten später wurde ein Pass unserer zweiten Herren aus dem Mittelfeld zurück in die Abwehr gespielt, der von einem Berliner Stürmer abgefangen und zum 2:2 verwandelt werden konnte. Und abschließend gingen unsere Gäste auch noch mit 2:3 in Führung, nachdem sie unsere Abwehr auskontaktet hatten.

 

Zwar versuchten unsere zweiten Herren wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen, aber letztendlich mussten wir uns mit 2:3 geschlagen geben.

 

Es spielten:

Willi Helbig, Fritz Helbig (1 Tor), Heiko Scheler, Heikki Hansen, Robert Krüger, Marian Süßmann, Rainer Viehweg, Uwe Römling, Enrico Thiele, Thomas Schiefelbein, Ricardo Altona, Thorsten Mügge (1 Tor), Alois Hornemann, Erik Pratsch, Matthias Müller, André Kerber

Foto zur Meldung: Zweite Herren gegen den Spitzenreiter der 3. Verbandsliga
Foto: Zweite Herren gegen den Spitzenreiter der 3. Verbandsliga

Unser SR René Pleißner erneut zur Herren Feldendrunde vom SRA DHB nominiert

(29.05.2016)

Unser Schiedsrichter René Pleißner ist erneut vom SRA DHB zur Herren Feldendrunde, diesmal in Mannheim, nominiert worden!

 

Unseren herzlichen Glückwunsch, viel Erfolg und so weiter!

Foto zur Meldung: Unser SR René Pleißner erneut zur Herren Feldendrunde vom SRA DHB nominiert
Foto: Unser SR René Pleißner erneut zur Herren Feldendrunde vom SRA DHB nominiert

DHB-HockeyScout-Lehrgang bei der PSU 04

(25.05.2016)

8.-10. April 2016

 

Die Potsdamer Sport-Union 04 war vom 8.-10.04.2016 die erste Gastgeberin des Jahres 2016 für eine Lehrgangsreihe des DHB (Deutscher Hockey Bund), die immer mehr Aufmerksamkeit erfährt.

 

An den drei Tagen kamen Hockeyinteressierte aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein in der Sporthalle des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder und im Clubhaus der PSU 04 „Zum 04-er“ zusammen, nahmen begeistert jede Menge theoretische Inhalte mit und viele praktische Erfahrungen auf, um sie als zertifizierte Hockey-Scouts in ihre Vereine oder Schulen zu tragen.

 

Anmeldungen für den nächsten Lehrgang in Schwabach – 16.-18. September 2016 – sind bereits möglich! Anmeldeformular

 

Fotos machten Katharina Bos und Linda Sandkaulen (DHB).

Foto zur Meldung: DHB-HockeyScout-Lehrgang bei der PSU 04
Foto: DHB-HockeyScout-Lehrgang bei der PSU 04

Knaben D Turniersieger beim MBS-CUP des BSRK

(24.05.2016)

Am 21. Mai ging es für die neu zusammengesetzten Knaben D mit Ihrem Trainer André Kerber zu ihrem ersten Turnier in der diesjährigen Feldsaison nach Brandenburg zum BSRK.

 

Unsere Knaben D nahmen in der Spielklasse Anfänger teil und spielten 4 gegen 4 auf 4 Tore. Nachdem alle eingetroffen waren, konnte es bei sommerlichen 25 Grad und strahlendem Sonnenschein losgehen. Ziel war es natürlich, heute jedes Spiel zu gewinnen. Und das gelang!
 
Nachdem man sich in den Gruppenspielen gegen die Karower Dachse nach anfänglicher 4:0 Führung noch zu einem 5:4 Sieg zitterte, konnte sich gegen gegen TiB (4:1) und BSRK 2 (2:0) klar durchgesetzt werden.


Im Halbfinale war dann die Mannschaft vom BSRK 1 der Gegner. Dieses Spiel wurde souverän mit 4:0 gewonnen. Im Finale stand man sich wieder dem BSRK 2 gegenüber. In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel gewannen unsere PSU-Spieler mit 4:3.

 

Mit insgesamt 19 Toren und nur 8 Gegentoren konnten wir uns gegen alle Gegner des Tages durchsetzen.

 

Eine Goldmedailie, ein origineller Pokal und ein Packung Schaumküsse waren der Lohn für den Turnierausflug nach Brandenburg.
 

 

Es spielten: Frederic (8 Tore), Moritz (3 Tore), Leo (5 Tore), Luc (1 Tor),
Jesko (1 Tor), Hein (1 Tor), Friedrich

 

Foto zur Meldung: Knaben D Turniersieger beim MBS-CUP des BSRK
Foto: Knaben D Turniersieger beim MBS-CUP des BSRK

Nicht nochmal 9 Punkte für die PSU (24.04.2016)

(27.04.2016)

Die 2. Herren:

Als Erstes spielten an diesem Sonntag unsere 2. Herrenmannschaft. Auf heimischer Anlage ging es pünktlich 13 Uhr los. Der Gegner hieß heute Mariendorfer HC 3. Ziel waren natürlich wieder 3 Punkte und da die Mariendorfer in Unterzahl und ohne Torwart antraten war für alle Spieler klar: die Punkte aus diesem Spiel bleiben alle in Potsdam.

Leicht machten es uns die Mariendorfer nicht, allerdings reichte nach 10 Minuten ein gut strukturierter Angriff, um den Ball ins Tor zu schießen. Die Mariendorfer gaben allerdings nicht auf und spielten ihrerseits auch auf das Potsdamer Tor. PSU Keeper Willi Helbig konnte hier des Öfteren ein Gegentor verhindern. Allerdings waren die Berliner ja immer noch in Unterzahl und deshalb ergaben sich hervorragende Konterchancen, die vor allem durch die schnellen Jugendspieler der PSU ausgenutzt wurden. So war es kein Wunder, dass am Ende ein 6:1 auf dem Spielformular zu finden war.

Die zweiten Herren der PSU fahren somit auch ihren dritten Sieg in der Rückrunde ein.


Für die PSU spielten:
Willi Helbig, Luca Bohn, Ricardo Altona, Sebastian Steinke, Matthias Müller, Robert Krüger, Rainer Viehweg, Marian Süßmann, Lennart Pratsch, Thorsten Mügge, Alois Hornemann, Erik Pratsch, Thomas Schiefelben, Arthur von der Heiden und André Kerber.

 

Die 1. Damen:

Für unsere 1. Damenmannschaft ging der Sonntag leider nicht so schön zu Ende. Der Gegner war heute der Tabellenführer der Oberliga Berlin, SC Charlottenburg 2. Zu Beginn lief alles noch wunderbar für die Potsdamerinnen. Sie konnten nämlich durch Jennifer Schultz mit 1:0 in Führung gehen. Allerdings drehten die Berlinerinnen das Spiel bis zu Halbzeit noch auf 1:2 durch zwei kurze Ecken.

In der zweiten Halbzeit begannen die Gäste dann auch sehr druckvoll und konnten die Führung auf 1:4 ausbauen. Zwar gelang noch der Anschlusstreffer aus 2:4, allerdings blieb es bis zum Ende dabei.

 

Die 1. Herren:

Unsere 1. Herren spielten heute auswärts beim TC Blau Weiß Berlin 3.  Das Hinspiel konnten unsere Herren mit 5:4 für sich entscheiden. Heute jedoch unterlagen die Herren der PSU mit 4:0 und somit blieben die drei Punkte in Berlin.

Foto zur Meldung: Nicht nochmal 9 Punkte für die PSU (24.04.2016)
Foto: Nicht nochmal 9 Punkte für die PSU (24.04.2016)

Wieder ein 9 Punkte Wochenende für die PSU

(21.04.2016)

Sonntag 17.04.2016 16 Uhr, Anpfiff für die zweiten Herren der PSU.

Sowohl die ersten Herren als auch unsere erste Damen hatten schon, mit 3:0 gegen BSC 2 und 5:3 gegen die Zehlendorfer Wespen 2, vorgelegt.

 

Nun waren also die zweiten Herren dran und der Gegner des Tages hieß Reinickendorfer Füchse 2. Ziel war heute, ohne Gegentor zu bleiben, den Ball laufen zu lassen und natürlich 3 Punkte einzufahren.

 

Die Gäste aus Berlin waren zwar vollständig aufgestellt, hatten allerdings keine Wechselspieler dabei. Die zweiten Herren der PSU hingegen konnten gleich mit 4 Spielern auswechseln. Die Füchse aus Reinickendorf wehrten sich über die ganze Spielzeit hinweg vehement gegen die Potsdamer Angriffe und versuchten durchaus auch die starke Potsdamer Abwehr zu überwinden.
Allerdings spielten unsere zweiten Herren überaus konzentriert und Zielstrebig aufs Berliner Tor und so stand zum Schlusspfiff ein 10:0 (5:0 HZ) auf dem Protokoll.

 

Es spielten:

1          Pascal van der Meer (TW)

69        Willi Helbig (TW)

7          Arthur von der Heiden (1 Tor)
16        Matthias Müller (5 Tore)

22        Enrico Thiele

28        Alois Hornemann

31        Uwe Römling

42        Marian Süßmann

68        Thorsten Mügge (1 Tor)

77        Robert Krüger (1 Tor)

94        André Kerber

            Lennart Pratsch (1 Tor)

            Fritz Helbig (1 Tor)

            Sebastian Steinke

 

Das nächste Spiel der zweiten Herren ist kommenden Sonntag (24.04.2016) um 13 Uhr an der Templiner Straße. Gegner wird der Mariendorfer HC 3.

 

Außerdem spielen im Anschluss unsere 1. Damen gegen SC Charlottenburg 2. Anpfiff 14:30 Uhr.

 

 

Foto zur Meldung: Wieder ein 9 Punkte Wochenende für die PSU
Foto: Wieder ein 9 Punkte Wochenende für die PSU

Knaben B beim HimBär-Cup 2016

(12.04.2016)

Wie schon letztes Jahr dient der HimBär-Cup von den Berliner Bären als erste Testmöglichkeit für die Knaben B aus Potsdam. Am Samstag (9. April) spielte man zum ersten Mal in der möglichen Aufstellung zusammen. Im ersten Spiel ging es gegen TuSLi, welche mit einer sehr jungen Mannschaft antraten. Wie erwartet mussten sich noch die Abläufe einspielen und viele kleine Fehler störten beim Torerfolg. Dennoch konnte man kurz vor Schluss durch eine Ecke endlich den Ball hinter die Torlinie bugsieren. Eine Minute vor Abpfiff kam noch das zweite Tor hinzu.

 

Im darauffolgenden Spiel ging es gegen die Berliner Bären. Im letzten Jahr stellten die Bären den Jungs aus Potsdam in der Gruppephase noch ein Bein. Diesmal spielte man aber konsequenter von der ersten Minute an. Schon früh konnte man in Führung gehen und auch auf 2:0 erhöhen. Trotzdem verpasste man mehr aus dem Spiel zu holen und den Sack zu zumachen. So kamen die Berliner noch zu ein paar Kontern, die aber rechtzeitig noch abgelaufen wurden. Auch hier merkte man den Jungs noch die Hallensaison an, denn die Außenspuren und somit die ganze Breite des Feldes wurde selten genutzt.

 

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen einen Meisterschaftsgegner in der Saison, den Steglitzer TK. Diese gaben von Anfang an Druck und provozierten so mehrere Fehlpässe. Dennoch hielt man sich im Spiel. Als man so langsam anfing auch mal in den gegnerischen Schusskreis vorzudringen, führte ein schnell ausgeführter Abschlag zu dem ersten Gegentreffer. In der Folge spielten sich die Potsdamer aber immer mehr ein und drängten auf den Ausgleich. Eine erfolgreiche Ecke wurde leider weggepfiffen, weil der Ball wohl nicht innerhalb geschossen worden ist. Als man dann bei einem Angriff nicht richtig zurückarbeitete, konnten die Steglitzer wenige Sekunden vor Schluss noch einen Nachschuss vom Schusskreisrand verwandeln.

 

Somit wurden wir Zweiter in der Gruppe und mussten am Sonntag (10. April) gegen den starken BHC ran. Das Halbfinale spielte man die ganze Zeit auf Augenhöhe und beide Torwärte konnten ihre Tore sauber halten. So musste nun ein Penalty Shootout entscheiden, wer ins Finale einzieht. Hier konnten die Potsdamer die Nerven behalten. Auch Dank eines starken Torwarts stand es danach 2:1 und die PSU war im Finale.

 

Dort wartet Z88, ein weiterer Gegner in der Meisterschaft. Obwohl man viele Chancen hatte, gelang es einfach nicht den Berliner ein Tor einzuschenken. Diese wehrten sich mit starkem Einsatz. Auch hier musste der Gewinner wieder über ein Shootout gefunden werden. Dabei konnten die Potsdamer ihre Erfahrungen aus dem vorherigen Entscheid nutzen und gewannen wieder 2:1. Obwohl nicht alles gelangt, so konnte die Knaben B der PSU doch schon in der früher Phase der Saison zeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist.

 

Foto zur Meldung: Knaben B beim HimBär-Cup 2016
Foto: Knaben B beim HimBär-Cup 2016

Erfolgreicher Auftakt der MJA zur Feldsaison

(12.04.2016)

Die Männliche JA hatte am Samstag, den 09.04.2016, das erste Punktspiel um die Berliner Meisterschaft. Es ging nach Wilmersdorf zum Berliner SC.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und der Ehre, das erste Punktspiel auf dem neuen Platz von BSC bestreiten zu dürfen, hatte das Team um Coach Henning Heinrich eine gute Ausgangslage.

 

Nachdem das Spiel pünktlich 14 Uhr angepfiffen wurde, dauerte es gut 10 Minuten bis die Mannschaft sich auf alles eingestellt hatte. Ab der Mitte der ersten Halbzeit gelangen dann auch die ersehnten Tore: Julius  (19 Min.), Arthur (23 Min.), Calvin  (28 Min).
Halbzeitstand: 0:3.

 

In der zweiten Halbzeit konnten wir zwar das Spiel weiterhin bestimmen, aber die Chancen konnten nicht wirklich umgesetzt werden. Erst in der 50 Minute machte Luca den Treffer zum 0:4. Dem BSC gelang kurz vor Ende noch ein Konter, wo auch der Anschlusstreffer zum 1:4 fiel. Am Ende blieb es dann auch so.

 

Nächster Gegner wird dann am 15.04.16 TusLi sein...
Auf geht's Potsdam.

 

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Auftakt der MJA zur Feldsaison
Foto: Erfolgreicher Auftakt der MJA zur Feldsaison

1. Arbeitseinsatz 2016 der Hockey-Friedas

(11.04.2016)

Die Platzkommission des PSU 04  hatte für Samstag, den 09.04. zum Arbeitseinsatz aufgerufen. Alle Mitglieder ab 16 Jahren der Abteilungen Hockey und Fußball sind angesprochen, sich an der Pflege und Erhaltung des Platzes zu beteiligen. Trotz strahlend schönem Wetter kamen leider nur sehr wenige. 11 Mitglieder waren anwesend. Davon stellten die Friedas mit 5 Teilnehmerinnen die stärkste Fraktion dar, gefolgt von den Unglaublichen mit 2 Teilnehmern + 2 Teenagern. Weil insgsamt nur so wenige da waren, konnte auch nur ein kleiner Teil der anstehenden Aufgaben abgearbeitet werden. Schade.

 

Wir hatten trotzdem Spaß und haben das schöne Wetter genossen.

Foto zur Meldung: 1. Arbeitseinsatz 2016 der Hockey-Friedas
Foto: 1. Arbeitseinsatz 2016 der Hockey-Friedas

Die 2. Herren der PSU erkämpfen sich Sieg zum Rückrundenstart

(11.04.2016)

Wie auch für die ersten Herren der PSU, ging es für die zweiten Herren am 10. April zum Rückrundenstart  in die Roelckestraße, zu Rotation Prenzlauer Berg 3.

 

Das Spiel begann für die Potsdamer sehr gut. Allerdings konnte es in den ersten 5 Minuten nicht ausgenutzt werden, dass der Torwart von Rotation zu spät kam.

Nun standen beide Teams sehr stabil und die Angriffe scheiterten auf beiden Seiten meist schon am Schusskreisrand. Chancen waren also an diesem Sonntag Mangelware und die, die es gab, konnten auf Potsdamer Seite in der ersten Halbzeit nicht genutzt werden. Die Hausherren machten das cleverer und konnten so mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause gehen.

 

In der Halbzeitbesprechung hieß es dann: Wir wollen stabil anfangen, keine Chancen mehr zulassen und die, die wir uns heraus spielen, nutzen. Gesagt, getan!

 

Zunächst ließen die zweiten Herren der PSU hinten nichts mehr anbrennen. Prenzlauer Berg scheiterte entweder an der gut sortierten Viererkette oder die Bälle gingen deutlich am Tor vorbei.

Nun musste aber auch von Potsdam was kommen. Und es kam was. Zunächst wurde Arthur von der Heiden im Schusskreis frei angespielt und konnte den Ball zum 1:1 Ausgleich in die Maschen schlagen.

 

Nur kurze Zeit später kam ein Angriff, über die rechte Seite, durch die Abwehrreihen von Rotation und André Kerber konnte die 2:1 Führung für Potsdam erzielen.Der Druck von Rotation Prenzlauer Berg 3 wurde immer stärker, allerdings konnten die Hausherren ihre Chancen in der zweiten Halbzeit nicht mehr über die Potsdamer Torlinie bringen und so starten die zweiten Herren der PSU mit einem Sieg in die Rückrunde.

 

Es Spielten:    
69  Willi Helbig (TW)
7   Arthur von der Heiden (1 Tor)
12  Heikki Hansen          
16  Matthias Müller
27  Justus Fiedler            
28  Alois Hornemann
30  Heiko Scheler
31  Uwe Römling
36  Rainer Viehweg
42  Marian Süßmann
68  Thorsten Mügge
94  André Kerber (1 Tor)
                       

Nächstes Spiel ist kommenden Sonntag (17.04.) gegen die Füchse aus Reinickendorf. Anschlag 16 Uhr an der Templiner Straße.

Foto zur Meldung: Die 2. Herren der PSU erkämpfen sich Sieg zum Rückrundenstart
Foto: Die 2. Herren der PSU erkämpfen sich Sieg zum Rückrundenstart

PSU-Hockeyteams starten in die Rückrunde der Feldsaison 2015/16

(08.04.2016)

Nach einer Hallensaison mit Höhen und Tiefen (Die Damenmannschaft behauptete sich als Regionalligaaufsteiger hinter den Topteams von Blau-Weiß Berlin und dem SC Charlottenburg auf dem dritten Tabellenplatz. Die Herrenmannschaft musste nach 15 Jahren Regionalligazugehörigkeit am Saisonende den bitteren Weg in die Oberliga gehen) geht es nun mit der Freiluftsaison weiter.
 

Foto zur Meldung: PSU-Hockeyteams starten in die Rückrunde der Feldsaison 2015/16
Foto: PSU-Hockeyteams starten in die Rückrunde der Feldsaison 2015/16

Eine Ära geht zu Ende

(29.03.2016)

Nach mehr als 15 Jahren Trainertätigkeit verabschiedeten wir Friedas am 21.03. unseren Trainer Micha. Fast alle aktiven und auch ehemalige Friedas konnten es einrichten, ins Café Heider zu der Abschiedsfeier zu kommen. Jede hatte ein kleines Geschenk mitgebracht, welches in einen Korb gelegt wurde. Mit einer bewegenden Rede überreichten wir diesen an Micha. Es war ein sehr schöner Abend.

Lieber Micha – herzlichen Dank für die vielen Jahre, in denen du uns trainiert hast. Wir werden die Zeit in guter Erinnerung behalten und  wünschen dir von Herzen alles Gute.

 

Foto zur Meldung: Eine Ära geht zu Ende
Foto: Eine Ära geht zu Ende

Info der Platzkommission an die Vereinsmitglieder

(22.03.2016)

Zur geplanten Mitgliederversammlung Ende Mai wollen wir einen
zweiten Versuch starten für eine Satzungsänderung und eine Änderung der Beitragsordnung zur Pflege der Sportanlage in der Templiner Straße ab dem Jahr 2017.

 

Aber auch im Jahr 2016 benötigen wir die Unterstützung der Mitglieder der Hockey- und Fußballabteilung bei der Pflege der Platzanlage in Form von Arbeitseinsätzen.

 

Dafür bieten wir den Vereinsmitgliedern ab dem 16. Lebensjahr nachstehende Termine an:

Samstag, 9. April

Samstag, 18. Juni

Samstag, 20. August

und das Wochenende 29. und 30. Oktober,
jeweils von 10 bis 14 Uhr!

 

Um die Arbeiten optimal vorbereiten zu können, bitten wir um eine Voranmeldung der Teilnehmer (möglichst mannschaftsbezogen) in der Geschäftsstelle eine Woche vor dem jeweiligen Termin.

 

Wenn vorhanden, bitte zusätzliche Arbeitsgeräte zur Beseitigung von Unkraut auf den Gehwegen mitbringen!!!

 

Eure Platzkommission

 

Foto zur Meldung: Info der Platzkommission an die Vereinsmitglieder
Foto: Info der Platzkommission an die Vereinsmitglieder

Drei Meistertitel im Schulhockey!

(21.03.2016)

„Die diesjährige Hallensaison im Schulhockey war ganz schön anstrengend“, so die einhellige Meinung der Jungen der Klasse 7-8 in der WK III der Nichtvereinsspieler, obwohl sie am Ende die Goldmedaille in den Händen halten konnten und sich jetzt Berlin- Brandenburgischer Schulhockeymeister nennen dürfen.

 

Gold erkämpften ebenfalls die Jungen Klasse 5/6 (WK IV)  und 9-11 (WK II)!


Die Mädchen brachten von den Berliner Rundenspielen Platz 4 (WK IV) und Platz 2 (WK III) mit und komplettieren damit ein tolles Saisonergebnis.


Seit November hatten sich die Hermanswerderaner in den Runden gegen Berliner Gegner durchsetzen müssen. Dabei haben sie so viel gelernt, dass die nächste Hallensaison bestimmt entspannter und selbstbewusster angegangen werden kann. Bis dahin ist aber noch viel Zeit. Traditionell beginnt nach Ostern erst einmal die Feldhockeysaison.

Foto zur Meldung: Drei Meistertitel im Schulhockey!
Foto: Drei Meistertitel im Schulhockey!

Friedas beim 30. Holzkistenturnier

(15.03.2016)

Auch in diesem Jahr fuhren die Friedas und die Unglaublichen Fritzen nach Görlitz, um mit anderen Mannschaften den Kampf um die begehrten Holzkisten aufzunehmen.

 

Wir Friedas mussten krankheitsbedingt leider auf zwei unserer Stammspielerinnen verzichten. Trotzdem gingen wir hoch motiviert ins Turnier. Unterstützung erhielten wir durch Robert, den Torwart der Unglaublichen, der auch unser Tor mit großem Einsatz erfolgreich hütete.

 

Zwei Spiele verloren wir gegen die Mannschaft des HCLG (2:0 und 5:2), die wieder mit einem starken Team angereist war. Mit den anderen beiden Mannschaften (LSC und Prag) gelang uns ein Kampf auf Augenhöhe. In drei Spielen erreichten wir ein Unentschieden (0:0) und das letzte Spiel konnten wir gegen die Mannschaft aus Prag mit 2:1 gewinnen. Am Ende erkämpften wir mit diesen Ergebnissen einen beachtenswerten 3. Platz.

 

Der Abend wurde der Teampflege gewidmet. Erst ging es gemeinsam mit den Unglaublichen zu unserem Lieblings-Italiener lecker essen und anschließend zur abendlichen Veranstaltung, die mit der Siegerehrung eröffnet wurde. Jede Mannschaft nahm ein Fässchen Landskron-Bier mit nach Hause. Und damit wir das Bier standesgemäß trinken können, gab es die passenden Gläser gleich dazu.

Gratulation an die Unglaublichen Fritzen für den erkämpften 6. Platz.

 

Danach war Party angesagt. Dank Berücksichtigung auch unserer Musikwünsche gelang dem DJ in diesem Jahr eine bessere Musikwahl. Wir verbrachten wieder viel Zeit auf der Tanzfläche und hatten viel Spaß.

 

Unser Dankeschön geht an alle Organisatoren und Helfer des PSV Görlitz für dieses sehr schöne und gut organisierte Turnier.

Foto zur Meldung: Friedas beim 30. Holzkistenturnier
Foto: Friedas beim 30. Holzkistenturnier

Hallo, wir sind die Knaben E der Potsdamer Sport-Union.

(01.03.2016)

Wir sind eine ganz tolle Gruppe von zwölf wilden Jungs, im Alter von fünf und sechs Jahren, und wir haben beim Landespokal des Landes Brandenburg den zweiten Platz erkämpft. Darauf sind wir mächtig stolz.

 

Wir fuhren, in Begleitung unserer tollen Fangemeinde, bestehend aus Eltern und Geschwistern, am 14. Februar nach Oranienburg, um am Landespokal teilzunehmen. Die meisten von uns, bis auf zwei alte Hasen, haben erst vor Kurzem mit dem Hockeyspielen angefangen und wir waren vor unserem ersten Wettkampf ganz schön aufgeregt.

 

Unser erster Gegner war Brandenburg. Nach einer zaghaften Begrüßung machten wir uns startklar. Bereits nach den ersten Minuten stand fest, dass dieses Spiel kein Zuckerschlecken werden würde. Die Brandenburger Jungs stürmten mehrfach voller Elan an uns vorbei, wechselten in rasender Geschwindigkeit die Seiten und versenkten mehrere Bälle in unserem Tor. Damit hatten wir nicht gerechnet, fanden erst spät in unser Spiel und mussten uns schließlich 7:3 geschlagen geben.

 

Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung, fassten wir neuen Mut und starteten selbstbewusst ins nächste Spiel, das viel besser verlief. Bereits nach kurzer Zeit lagen wir deutlich in Führung. Die Minis aus Falkensee hatten keine Chance gegen uns. Jesko, Finn, Julius und Mads schossen die Tore, während Joshi, Hein, Mikka und Jonathan die Falkenseer Angriffe erfolgreich abwehrten. Das Spiel endete schließlich 8:0 für uns und besiegelte unseren Einzug ins Halbfinale.

 

Voller positiver Engerie aus dem erfolgreichen Spiel, begrüßten wir die Jungs aus Königswusterhausen, die uns mit einer Kriegsbemalung im Gesicht entgegen traten. Davon völlig unbeeindruckt, spielten wir eine gute Partie. Nach spannenden zehn Minuten stand fest, dass wir, die Potsdamer Jungs, im Finale stehen würden, und ein zweites Mal gegen die Brandenburger ins Feld ziehen müssen. Allerdings wollten wir diesmal nicht die gleichen Fehler wie im ersten Spiel machen. Also nahmen wir uns vor, von der ersten Minute an wach zu sein und im Spiel häufiger die Seiten zu verlagern. Einer unserer Spieler wurde sogar beauftragt, den Spielemacher der Brandenburger Mannschaft zu decken. Um bei unserem Gegener Eindruck zu schinden, brüllten wir ihnen unseren Begrüßungsspruch wie Löwen entgegen. (Ganz ehrlich, hätten die Jungs aus Brandenburg nicht vorher Haarlack genommen, wären die Haare ganz wild herumgewirbelt worden und hätte die Begrüßung länger gedauert, hätten wir sie aus dem Spielfeld gepustet).

 

Dann ertönte der Anpfiff und das alles entscheidende Spiel begann. Natürlich waren wir wieder wahnsinnig aufgeregt. Wir mussten einen Angriff nach dem anderen abwehren, was uns deutlich besser als im ersten Spiel gelang. Zeitweise störten wir das Aufbauspiel unseres Gegners derart, dass für die Brandenburger die Chance auf einen schnellen und leichten Sieg schwand. Jeder Spieler gab sein Bestes, die Jungs von der Auswechselbank mussten zurückgehalten werden, damit sie nicht auf das Spielfeld stürmten, um ihre Mitspieler zu unterstützen. Alle verfolgten ganz angespannt das Spiel und fieberten mit. Zum Schluss stand es 5:0 für Brandenburg. Die Enttäuschung war natürlich erstmal groß, aber die Medallien und Gummibärchen, die es bei der Siegerehrung gab, machten alles weg, sodass schließlich alle glücklich nach Hause fahren konnten.

 

Bis zum nächsten Jahr ist ja noch etwas Zeit, bis dahin werden wir weiter weiter fleißig trainieren und vielleicht wird es ja dann etwas mit dem Pokal.

 

Foto zur Meldung: Hallo, wir sind die Knaben E der Potsdamer Sport-Union.
Foto: Hallo, wir sind die Knaben E der Potsdamer Sport-Union.

Hockey – PSU Damen müssen sich Aufsteiger geschlagen geben

(29.02.2016)

Im letzten Spiel dieser Regionalliga Saison fuhren unsere Damen der PSU zum TC Blau Weiss Berlin in die Sporthalle Charlottenburg.


Blau Weiss hatte den Aufstieg schon klar gemacht und in dieser Saison bisher nur einmal gegen den SC Charlottenburg verloren. So konnten unsere Damen mal testen, wie es sich gegen einen zukünftigen Bundesligisten so spielt.


Aber am Anfang war von Bundesliga erstmal wenig zu sehen.
Das Spiel begann von beiden Seiten sehr solide und auf beiden Seiten gab es viele Chancen. Die besseren Chancen erspielten sich allerdings unsere Potsdamer Damen und so konnten sie nach etwa der Hälfte der ersten Halbzeit das 1:0 für die PSU feiern.
Silven Dieterich spielte den Ball aus der Mitte auf Carlotta von Gierke. Die umspielte im Schusskreis die Berliner Torhüterin, legte quer und Lisa Gessner schoss den Ball ins Netz. 1:0 Potsdam!
Unsere Abwehr stand auch weiterhin, wie aus den letzten Spielen gewohnt, sehr sicher und wenn doch mal etwas durchkam, konnte Torhüterin Paulina Schröder ihr Tor sauber halten.
Kurz vor der Halbzeit schafften es die Damen von TC Blau Weiss jedoch, durch eine kurze Ecke, das Tor zum 1:1 Halbzeitstand zu erzielen.


In der zweiten Halbzeit legten die Damen aus Berlin sehr druckvoll los. Unsere Potsdamer Abwehr blieb aber sicher und so schafften es wiederum unsere Damen. in Führung zu gehen.
Carlotta von Gierke eroberte sich den Ball auf der rechten Seite, führte ihn bis in den Schusskreis, legte wieder quer und diesmal konnte Jennifer Schultz zum 2:1 für Potsdam einschieben. Wieder die Führung für Potsdam und noch 19 Minuten zu spielen.
Die Potsdamer Abwehr stand weiterhin bombensicher und für eine kurze Verschnaufpause nahm Coach Philipp Kösling, 13 Minuten vor Ende, eine Auszeit. Doch nun kippte das Spiel vollkommen.
Ziemlich aus dem Nichts fingen die Damen von Blau Weiss an, das Spiel zu drehen. Jeder Schuss fand irgendwie einen Weg ins Tor, die drei Ecken, die sie noch bekamen, landeten ebenfalls zielsicher im Tor und auf Potsdamer Seite klappte gar nichts mehr. Die Abwehr bekam keinen Zugriff mehr auf die Gegenspielerinnen und auch der 7 Meter wurde von der Berliner Torhüterin gehalten. So stand es zum Schluss 8:2 für TC Blau Weiss Berlin.

 

Auch wenn das letzte Spiel ein nicht ganz so schönes Ende hatte, hier nochmal unseren Damen und dem Trainer Team:


Ihr habt euch mit 27 Punkten einen sicheren dritten Platz in der Regionalliga Ost erkämpft.
 

Von 14 Spielen konntet ihr 9 für euch entscheiden und ihr habt eine Tordifferenz von +18 erreicht.
 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
 

Und vielen Dank für diese klasse Saison.

 

Es spielten:
1    Paulina Schröder (TW)
2    Tessa Buttenberg
5    Stina Sachse
6    Linda Petereit
7    Silven Dieterich
9    Carlotta von Gierke
15   Jennifer Schultz (1 Tor)
17   Lisa Gessner (1 Tor)
20   Luisa Müller
21   Renee Nitzsche
Trainer: Philipp Kösling

 

Foto zur Meldung: Hockey – PSU Damen müssen sich Aufsteiger geschlagen geben
Foto: Hockey – PSU Damen müssen sich Aufsteiger geschlagen geben

Hockey – PSU Herren kämpfen, siegen und verlieren dennoch

(29.02.2016)

Im letzten Spiel der Herren Regionalliga-Saison waren unsere Herren der PSU zu Gast bei den Füchsen aus Reinickendorf. Bisher hatte man immer wenig Glück in den Spielen gegen die Füchse und heute mussten unbedingt die drei Punkte her. Und so begann um 14 Uhr ein starkes Hockeyspiel.


Unsere Herren legten von Anfang an ein hohes Tempo vor und konnten so auch recht schnell in Führung gehen. Der Ball wurde von rechts im Schusskreis quer gelegt und Niko Sturm drückte den Ball zum 1:0 über die Linie.

Das Spiel blieb allerdings erstmal sehr eng und auch die Füchse kamen zu guten Torchancen. Allerdings gelang es nicht, aus dem Spiel heraus die starke Potsdamer Abwehr zu knacken. Eine kurze Ecke wiederum brachte für die Hausherren den 1:1 Ausgleichstreffer.

Aber auch der Ausgleich sollte nicht lange halten.
Tobias Sachse feuerte von mittig in der eigenen Hälfte einen Ball direkt vor das Reinickendorfer Tor. Maik Radowski lief ein und brachte unsere Herren per Stecher wieder mit 2:1 in Führung.

Auch bei dem kurze Zeit später folgenden 3:1 war es wieder Maik Radowski, der wieder einen langen Ball zugespielt bekam. Diesmal kam der Ball von Markus Lotz über die linke Bande. Maik Radowski umspielt der Berliner Torwart und Potsdam liegt zur Pause mit 3:1 in Führung.

 

Auch nach der Halbzeitpause ging es mit offenem Visier weiter.

Ein Pass kommt auf Maik Radowski mittig am Schusskreisrand, der macht eine schnelle Drehung und schließt durch die Beine des Reinickendorfer Torwarts ab. 4:1 POTSDAM!

Nun waren aber auch mal wieder die Gastgeber am Zug. Nach der dritten abgewehrten Ecke in Folge gab es dann auch noch einen 7 Meter für die Füchse. Der Spieler tritt an und der heute sehr starke PSU Torwart Stephan Müller hält!

Wie antworten die PSU Herren heute auf den verschossenen 7 Meter der Füchse? Natürlich mit einem weiteren Tor von Maik Radowski! Niko Sturm setzte sich auf der rechten Seite durch und legt den Ball zurück. Zunächst verpasst Tim Uschkoreit den Ball, jedoch war auch Maik Radowski mitgelaufen und netzt per Rückhand zum 5:1 ein.

Zwar konnten die Füchse 3 Minuten vor Ende noch auf 5:2 verkürzen, aber den Sieg ließen sich unsere Herren heute nicht mehr nehmen.

 

Nun hieß es auf Schützenhilfe vom Cöthener HC hoffen. Die spielten zur gleichen Zeit gegen Real von Chamisso. Wenn Cöthen mindestens unentschieden spielt, würde sich Potsdam wieder an Real von Chamisso vorbei schieben. Aber es sollte nicht sein. Real von Chamisso gewann das Heimspiel gegen den Cöthener HC mit 3:2. So haben unsere Herren nun zwar genauso viele Punkte wie Cöthen, allerdings haben unsere Herren das schlechtere Torverhältnis und so geht es nächste Hallensaison für die 1. Herren der PSU in der Oberliga Berlin weiter.

 

Auch wenn diese Saison kein schönes Ende genommen hat: Allen Spielern und dem Trainerteam der 1. Herren vielen Dank für euren Einsatz!
 

Und für die nächste Hallensaison:

Kämpfen, siegen und die Regionalliga zurück nach Potsdam holen!

 

Es spielten:

1          Stephan Müller (TW)
3          Tim Uschkoreit
6          Tobias Sachse
9          Niko Sturm (1 Tor)
11        Maik Radowski (4 Tore)
13        Markus Lotz
15        Robert Schwarzeit
19        Calvin Zakrzewski
20        Laurenz Mecklenburg
21        Hagen Benke
22        Enrico Thiele
23        Felix Eger
 

Trainer: Philipp Kösling
Co-Trainer: Heiko Scheler
Betreuer: Andreas Eger

 

Foto zur Meldung: Hockey – PSU Herren kämpfen, siegen und verlieren dennoch
Foto: Hockey – PSU Herren kämpfen, siegen und verlieren dennoch

Mädchen C in der Endrunde der Trophy

(29.02.2016)

In dieser Hallensaison wurde bei den B-Mädchen erstmals neben Meisterschaft, Liga und Pokal die „Trophy“ ausgespielt. Aufgrund der angespannten Hallensituation bei einigen gesperrten Turnhallen in Berlin konnten die Jahrgänge 2005/06 aus organisatorischen Gründen nicht wie oft üblich bei den B-Wettbewerben teilnehmen und bekamen ihren eigenen Wettbewerb. Die Trophy war letztlich die Berliner Meisterschaft der C-Mädchen, jedoch nach B-Regeln, also auch mit Strafecken etc.

 

Das PSU-Team startete mit durchaus eher durchwachsenen Leistungen in die Hinrunde, eine wichtige Spielerin musste dank eines gebrochenen Armes ganz auf die ersten 6 Spiele verzichten. Aber von Spieltag zu Spieltag wurden die Leistungen immer besser, und die Mädchen arbeiteten sich langsam in ihrer Gruppe in der Tabelle nach oben vor. Vor den entscheidenden letzten beiden Punktspielen lagen sie noch auf dem vierten Platz, so musste unbedingt ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten Rotation und den BHC her. Mit großem Kampfgeist siegten die Mädels 1:0 gegen Rotation und im Anschluss 4:0 gegen BHC. Damit war die Endrunde der besten sechs Mannschaften erreicht. Allein das war schon ein großer Erfolg.

 

Am 27. und 28. Februar wurde nun die Endrunde bei den Wespen ausgespielt. Unsere Mädels mussten in ihrer Gruppe gegen die Mannschaften der Wespen (6) und gegen TUSLI antreten. Beide Spiele standen lange Zeit auf der Kippe. Leider gelang es den Mädels nicht, ihre besten Leistungen abzurufen, sei es aus Aufregung oder aufgrund von fast leeren psychischen und physischen Akkus nach einer langen und anstrengenden Saison. Letztlich wurden beide Spiele erst kurz vor Schluss verloren, so dass „nur“ der dritte Platz in ihrer Gruppe blieb. Am nächsten Tag trat die Mannschaft dann gegen den BSC im Spiel um den 5 .Platz an. Mit einer couragierten Leistung konnte das Spiel sicher mit 3:0 gewonnen werden. So konnten sich Spielerinnen, Trainer und Eltern über einen insgesamt sehr guten 5. Platz freuen.

 

Das Endspiel zwischen den Wespen (5) und Blau-Weiß fand auf einem sehr hohen Niveau statt, unsere Mädchen mussten neidlos anerkennen, dass diese beiden Mannschaften zurecht im Endspiel standen, und wir noch etwas üben müssen, um da auch problemlos mitzuhalten.

 

Großes Lob an alle Spielerinnen, die im Laufe der Saison dabei waren:

Philippa im Tor, Josi, Helene, Luca, Uma, Lilian, Hendrike, Xenia, Elisa, Emilia, Philine, Eva und Charlotte und natürlich auch an Butze!

 

Foto zur Meldung: Mädchen C in der Endrunde der Trophy
Foto: Mädchen C in der Endrunde der Trophy

Makkabi Deutschland – Hockey

(28.02.2016)

In Israel findet alle 4 Jahre die Maccabiah statt. Dies ist die drittgrößte Sportveranstaltung der Welt, auch wenn sie in Deutschland  relativ unbekannt ist. Eine Art Olympiade für jüdische Sportler. Zeitversetzt um 2 Jahre finden auch alle 4 Jahre Europäische Makkabi Games (EMG) statt. Vielleicht habt Ihr von den Spielen im vergangenen Jahr in Berlin mit über 2.000 Teilnehmern gehört, die von dem Bundespräsidenten eröffnet wurde.

 

Zu den Mannschaftswettbewerben zählt auch Hockey. Deutschland tritt seit vielen Jahren mit einem Damenteam an. Der DHB unterstützt unser Team und berichtet stets über das Turnier und die einzelnen Spiele. Trainer des Teams ist Rüdiger Hänel, der Euch als ehemaliger Trainer der DHB-Damen vermutlich bekannt ist. Im kommenden Jahr hoffen wir auch auf die Teilnahme eines Deutschen Herrenteams in Israel. Trainer der Herren ist der Brandenburgische Landestrainer Oli Heun.

Foto zur Meldung: Makkabi Deutschland – Hockey
Foto: Makkabi Deutschland – Hockey

Hockey: PSU Herren verlieren im letzten Heimspiel

(27.02.2016)

Am 21.02.2016 spielten auch unsere 1. Herren der PSU ihr letztes Heimspiel dieser Regionalliga Saison. Gegner waren heute die Herren von Real von Chamisso.

 

Beide Mannschaften begannen sehr stark. So dauerte es nur 4 Minuten bis unsere Herren in Führung lagen.  Zunächst konnte Maik Radowski dem Torwart den Ball durch die Beine hindurch ins Tor schieben und anschließend nach Vorlage von Laurenz Mecklenburg auf 2:0 erhöhen.

Die Gegner aus Berlin konnten im nächsten Angriff zwar eine kurze Ecke rausholen und diese auch zum 2:1 verwandeln. Allerdings gelang es Hagen Benke wenige Minuten später mit einem Lauf über die rechte Seite und einem Torschuss durch die Beine des Berliner Keepers den alten Abstand wieder herzustellen. 3:1 Potsdam.

Die Gäste aus Berlin waren in der ersten Halbzeit aus dem Spiel heraus recht ungefährlich. Allerdings nutzten sie ihre Chancen durch kurze Ecken sehr gut und konnten so kurz vor Ende der ersten Halbzeit noch zum 3:3 ausgleichen.

 

Auch in Halbzeit 2 begannen unsere Herren sehr stark.

Zunächst gelang es Markus Lotz per kurzer Ecke in den Winkel Potsdam wieder in Führung zu bringen. Danach gelang Tobias Sachse, nach einem Angriff von Real von Chamisso, den Ball zwischen den Schienen von Torwart Joshua Wach heraus zu ziehen und aus dem eigenen Schusskreis über die Bande bis zum gegnerischen Schusskreis zu schießen, wo Maik Radowski den Ball annehmen und über den heraus laufenden Torwart lupfen konnte. Auch die zurückgelaufenen Berliner Abwehrspieler konnten den Treffer nicht mehr verhindern. 5:3 Potsdam.

Kurze Zeit später konnte Tobias Sachse per kurzer Ecke die Potsdamer Führung auf 6:3 ausbauen und es waren nur noch 12 Minuten zu spielen.

Allerdings sollten diese 12 Minuten reichen um die Potsdamer Führung zu nichte zu machen. Die Gäste von Real von Chamisso schafften es innerhalb der letzten Minuten noch das Spiel zu drehen.

In den letzten zwei Minuten nahm der PSU Coach Philipp Kösling zwar unseren Torwart Joshua Wach für einen extra Feldspieler raus und die Gäste aus Berlin fingen sich auch noch eine gelbe Karte ein, womit unsere Herren sogar mit zwei Spielern in Überzahl waren. Allerdings gelang es nicht mehr, diese Überzahl auszunutzen und so standes  am Ende 6:7 aus Potsdamer Sicht auf der Anzeigentafel.

 

Nächste Woche geht es zum letzten Spieltag dieser Regionalliga Saison nach Reinickendorf zu den Füchsen.
Anschlag 14:00 Uhr in der Sporthalle Tegel (Hatzfeldallee 19-25)

 

Es Spielten:

1        Stephan Müller (TW)
6        Tobias Sachse (1 Tor)
9        Niko Sturm
11      Maik Radowski (3 Tore)
13      Markus Lotz (1 Tor)
15      Robert Schwarzeit
19      Calvin Zakrzewski
20      Laurenz Mecklenburg
21      Hagen Benke (1 Tor)
22      Enrico Thiele
29      Joshua Wach (TW)

Trainer: Philipp Kösling
Betreuer: Andreas Eger
 

Foto zur Meldung: Hockey: PSU Herren verlieren im letzten Heimspiel
Foto: Hockey: PSU Herren verlieren im letzten Heimspiel

PSU-Damen auch im letzten Heimspiel siegreich

(24.02.2016)

Im letzten Heimspiel der Saison trafen unsere 1. Damen der PSU auf die Damen von Rotation Prenzlauer Berg.

 

Beide Mannschaften begannen sehr konzentriert und die Abwehrreihen standen sehr sicher. So dauerte es bis zur Mitte der ersten Halbzeit bis ein Tor fiel. Jennifer Schultz spielt auf Lisa Gessner, die mit der Rückhand einnetzte. 1:0 Potsdam.

 

Wenige Minuten später baute Carlotta von Gierke mit einer kurzen Ecke die Potsdamer Führung zusätzlich auf 2:0 aus.

Zwar konnten die Gäste aus Prenzlauer Berg kurz vor Ende der ersten Halbzeit, ebenfalls durch eine kurze Ecke, auf 2:1 verkürzen, jedoch passierte dann bis zu Halbzeit nichts mehr.

 

Die zweite Halbzeit begann dann wie die erste. Beide Teams standen stabil und ließen nicht viel zu. Die erste große Torchance konnte Lisa Gessner in der zweiten Halbzeit zwar nicht nutzen, schoss die anschließende Ecke dafür wie gewohnt sicher ein. 3:1 für Potsdam.

 

Nun ging es ein paar Minuten mit teilweise guten Chancen hin und her. Allerdings reichten unseren Damen 5 Minuten, um das Spiel für sich zu entscheiden. Zunächst traf Lisa Gessner durch die Beine der Berliner Torhüterin zum 4:1. Anschließend konnte Tessa Buttenberg aus spitzem Winkel zum 5:1 einschieben. Zu guter Letzt spielten unsere Damen die gegnerische Abwehr mit einem schönen Angriff zum 6:1 aus. Lisa Gessner auf Jennifer Schultz, die spielt aus der Mitte auf Carlotta von Gierke und Carlotta brauchte den Ball nur noch einzuschieben.

 

Die Damen von Rotation Prenzlauer Berg kamen zwar kurz vor Schluss nochmal auf 6:2 ran, aber mehr ließen unsere Damen dann auch nicht mehr zu. So stand am Ende ein 6:2 Sieg im letzten Heimspiel auf der Anzeigentafel.

 

Kommenden Sonntag geht es für das letzte Spiel dieser Hallensaison zum TC Blau Weiss Berlin. Anschlag Sonntag 28.02.2016, 16:30 Uhr Sporthalle Charlottenburg (Sömmeringstraße 29)

 

Es spielten:

1          Isabelle Bähring (TW)
2          Tessa Buttenberg (1 Tor)
5          Stina Sachse
6          Linda Petereit
7          Silven Dieterich
9          Carlotta von Gierke (2 Tore)
15        Jennifer Schultz
17        Lisa Gessner (3 Tore)
21        Renee Nitzsche
26        Louise Simmich
 

Trainer: Philipp Kösling
Co Trainer: Sebastian Steinke

Foto zur Meldung: PSU-Damen auch im letzten Heimspiel siegreich
Foto: PSU-Damen auch im letzten Heimspiel siegreich

Unglaublich, KB-Liga Endrunde!!!

(22.02.2016)

Mit fünf Punkten Rückstand auf den letzten Endrundenplatz ging man in den letzten Spieltag der Knaben B Liga. Auch wenn man rechnerisch noch eine Chance hatte, so musste man als aktuell Fünfter noch zwei Mannschaften überholen. Dennoch wollte keiner schon vorher aufgeben und alle starteten hoch motiviert in das erste Spiel gegen den Tabellenletzten Blau-Weiß 3. Schon früh war die Richtung klar und über die ganze Spieldauer hatte man alles im Griff. So konnte man auch gleich noch was für die eigene Bilanz machen und gewann locker mit 7:0.

 

Da nun eine zweistündige Pause bis zum zweiten und letzten Spiel anstand, konnte man gut die anderen wichtigen Ergebnisse verfolgen. Zur Freude aller, spielten alle anderen Mannschaften für uns, auch Dank der lautstarken Unterstützung unsererseits ;)

 

Nun war das perfekte Endspiel für uns vorbereitet. Es wartete der Tabellenzweite SCC 2, also kein Leichtgewicht. Ein letzter Sieg war nötig und der Traum würde wahr werden. Doch unsere Jungs hielten dem Druck stand. Schon früh konnte man dem Spiel wieder seinen eigenen Stempel aufdrücken. Schlussendlich gewann man sogar 5:0. Danach gab es kein Halten mehr, die Emotionen mussten raus. Was keiner zum Anfang der Saison für möglich hielt, ist nun geschafft. Besonders weil sich die ganze Mannschaft von Woche zu Woche fand und auch immer besser wurde.

 

Tolle Unterstützung gab es auch von der Seitenlinie durch Lena Schrader und Torben Schiefelbein. Leider hat der Veranstalter der Endrunde, Z88, einen sehr ungünstigen Termin für die Endrunde ausgesucht, denn sie fällt genau mit der Ostdeutschen Meisterschaft in Güstrow zusammen, wo schon viele Jungs aus der Mannschaft eingeplant sind. Somit steht dem Trainerteam noch eine große Entscheidung bevor. Aber auf das bisher geschafft können alle stolz sein.

 

Die Liga-Jungs: Elmar (TW), Hinrich (TW), Leon, Cassi, Lean, Julian, Lenny, Julius, Ole, Hannes, Luis, Linus und Yannick

Foto zur Meldung: Unglaublich, KB-Liga Endrunde!!!
Foto: Unglaublich, KB-Liga Endrunde!!!

Landespokal der MD

(16.02.2016)

Am Sonntag, den 14.2., fuhren Celina, Nora, Ira, Annika, Maja, Frida, Paulina und Jette nach Leegebruch zum Landespokal der Mädchen D und belegten dort den 3. Platz.


Die Trainer Lukas und Patrick waren zufrieden mit den Spielen. Natürlich hätten sie sich noch über einige Tore gefreut.

 

Foto zur Meldung: Landespokal der MD
Foto: Landespokal der MD

PSU Damen siegen zum dritten Mal in Folge

(15.02.2016)

Nachdem letzte Woche unsere 1. Herren der PSU die Herren von Z88 zu Gast hatten, waren heute unsere Damen an der Reihe.

In den ersten Minuten passierte relativ wenig, bis in der 9. Spielminute die Nummer 27 von Z88 eine Lücke in der Potsdamer Abwehr fand  und das 0:1 schoss. Unsere Damen waren allerdings keineswegs schockiert und konnten in ihrem direkt darauf folgenden Angriff den 1:1 Ausgleich erzielen. Linda Petereit lief mit dem Ball am Schläger einmal von der linken Bande bis in die Mitte des Schusskreises und schob den Ball an der schon liegenden Zehlendorfer Torhüterin vorbei ins Tor. Drei Minuten später brachte Lisa Gessner dann unsere Damen mit einer flach geschossenen Strafecke mit 2:1 in Führung.
Bis zur Halbzeit passierte nun allerdings nichts mehr. 
 

In der 2. Halbzeit  stellten unsere Potsdamer Damen auf eine Manndeckung in der Verteidigung um. Daraufhin sorgte ein Abstimmungsfehler in der Abwehr direkt nach dem Anstoß dafür, dass Z88 ausgleichen konnte. Der Ball wurde direkt durch die Mitte auf eine am 7Meter-Punkt stehende Zehlendorferin gespielt, die den Ball annahm und mit der Rückhand im Tor versenkte. 2:2 Ausgleich.

Nun drückten die Damen von Z88 weiter aufs Potsdamer Tor und konnten in der 39. Minute wieder mit 2:3 in Führung gehen. Aber dass unsere Damen sich nicht so leicht aus der Fassung bringen lassen, hatten sie ja schon zu Beginn des Spiels gezeigt. Zwar ging der direkte Gegenangriff nicht sofort ins Tor, allerdings konnte Lisa Gessner die daraus entstandene kurze Ecke wieder sicher im Tor unterbringen. 3:3 Ausgleich.

Nun gingen die Angriffe von beiden Mannschaften nur so hin und her.
Auch hier gelang es in der 44. Minute zunächst wieder den Damen von Z88 mit 3:4 in Führung zu gehen. Aber unseren Damen stand der Sinn heute so gar nicht nach verlieren und sie drehten mit einem Doppelschlag von Lisa Gessner das Spiel. Zunächst erzielte Lisa mit einem Rückhandschuss kurz vor dem gegnerischen Tor den 4:4 Ausgleich und konnte eine Minute später mit einem Lauf über das halbe Feld bis zur gegnerischen Grundlinie und einem scharfen Schuss aufs Tor die Führung für Potsdam zurückholen. 5:4 für Potsdam.
 

7 Minuten vor Schluss konnten unsere Damen ihre Führung sogar auf 2 Tore ausbauen. Der Ball wurde in den Schusskreis geschossen und von der Zehlendorfer Torhüterin direkt vor die Füße von Lisa Gessner abgewehrt.
Den ersten Schuss konnte die Torhüterin zwar wieder parieren, aber der zweite Schuss mit der Rückhand ging dann über die Torhüterin ins Netz. 6:4 Potsdam.

Nun nahm Z88 ihre Torhüterin für eine weitere Feldspielerin vom Feld, um den Druck auf das Potsdamer Tor nochmal zu erhöhen. Zunächst gelang das auch und Z88 kam durch eine kurze Ecke nochmal auf 6:5 ran. Allerdings nutzten unsere Damen die nächste Konterchance aus und konnten durch Jennifer Schultz ihre Führung auf 2 Tore erhöhen. 7:5 Potsdam und Schluss.

Die Damen der PSU gewinnen zum dritten Mal in Folge und bleiben mit nun 24 Punkten auf dem 3. Platz der Regionalliga Ost der Damen.

 

Nächste Woche spielen unsere Damen ihr letztes Heimspiel in dieser Hallensaison gegen die Damen von Rotation Prenzlauer Berg.   
Anschlag: Sonntag 21.02.2016, 14 Uhr, Sporthalle Heinrich-Mann-Allee

Im Anschluss daran spielen unsere 1. Herren gegen die Herren von Real von Chamisso. Anschlag 16:30 Uhr.

 

Es spielten:

1       Isabelle Bähring (TW)
4       Katja Holz
5       Stina Sachse
6       Linda Petereit (1Tor)
7       Silven Dieterich
15     Jennifer Schultz (1 Tor)
17     Lisa Gessner (5 Tore)
20     Luisa Müller
21     Renee Nitzsche
23     Nadine Wille-Richter

Trainer: Philipp Kösling
Co-Trainer: Sebastian Steinke

Foto zur Meldung: PSU Damen siegen zum dritten Mal in Folge
Foto: PSU Damen siegen zum dritten Mal in Folge

Die Mädchen C zu Gast beim Schokokussturnier des UHC Hamburg

(15.02.2016)

Am 12. Februar machten sich zehn Mädchen C und ihr Trainer  Butze in Begleitung von vier Eltern auf den Weg nach Hamburg zum bereits seit langer Zeit etablierten Schokokussturnier. Die Mädchen übernachteten bei den Gastgeberfamilien, die unsere Spielerinnen alle sehr herzlich aufnahmen.

 

Am nächsten Morgen startete unsere Mannschaft gleich sehr erfolgreich mit einem 3:1 gegen eine Mannschaft des Gastgebers in das Turnier. Gespielt wurden immer jeweils 20 Minuten. In den weiteren Vorrundenspielen konnten die Gegnerinnen aus Lüneburg sicher mit 8:2 und die Mädchen vom Spandauer HTC mit 2:0 besiegt werden. Das Halbfinale gegen die zweite UHC-Mannschaft wurde auch sehr sicher mit 6:0 gewonnen. Der Finalgegner kam dann schließlich auch aus Berlin. Im letzten Spiel an diesem sehr langen Turniertag konnten unsere Mädels nach acht Stunden nochmals die letzten Kräfte mobilisieren und den Turniersieg mit 5:1 gegen den BHC sichern.

 

Erschöpft, aber äußerst zufrieden, wurde abends wieder die Heimreise angetreten. Neben einem wirklich schönen Pokal konnten die Mädels auch noch als tolles Souvenir Autogramme (u.a. auf Trikots und Torwartausrüstung) einer deutschen Nationalspielerin vom UHC mit nach Hause nehmen. Kristina Hillmann stand bereitwillig auch gerne für Fotos zur Verfügung. Mit den Mädchen C „verbindet“ Krissie Hillmann ihr ehemaliger Jugendtrainer Olli Heun, unter dem viele der Mädchen ja auch schon bei uns trainiert haben. Es war also alles in allem ein gelungener Ausflug nach Hamburg, der unser Team als Mannschaft weiter zusammengeschweisst hat.

Foto zur Meldung: Die Mädchen C zu Gast beim Schokokussturnier des UHC Hamburg
Foto: Die Mädchen C zu Gast beim Schokokussturnier des UHC Hamburg

Die Weibliche Jugend B 2 gewinnt die Pokalmeisterschaft !

(15.02.2016)

Unter der Leitung von Erik Nehls und Andre Kerber gewinnt die
WJB 2 der PSU souverän die Pokalmeisterschaft in dieser Hallensaison!

 

Bei 10 Spielen gab es nur 2 Unentschieden bei 8 Siegen !

 

Es kämpften für die PSU:

 

Oda Hausmann, Eva Bamber, Charlotte Kolck, Merle Welten, Phoebe Kionke, Marie Diehr, Julie Fiedler, Anna-Leah Grosse, Helen Kuhn, Caro Pahlke, Lena Plötz, Marie Luise Sutor, Anna Wiszniewski, Amelie Zillmann.

 

Gratulation !!!

PSU Hockey-Herren erkämpfen sich wichtigen Punkt gegen Z88

(14.02.2016)

Im vorletzten Heimspiel dieser Regionalliga Saison konnten unsere 1. Herren am 7. Februar die Gäste von Zehlendorf 88 begrüßen.

 

Das Spiel begann für Potsdam zunächst nicht nach Plan und so gelangte ein Konter aus der Mitte auf einen links im Schusskreis stehenden Zehlendorfer, der den Ball zum 0:1 ins Tor einschob.
Die Zehlendorfer machten auch gleich weiter und eroberten kurze Zeit später den Ball am Potsdamer Schusskreis. Zwar konnte PSU-Torwart Stephan Müller den ersten Schuss halten, doch mit dem Nachschuss landete der Ball dann im Tor. 0:2.
Mit der ersten Strafecke des Spiels erhöhte Z88 anschließend noch auf 0:3 aus Potsdamer Sicht.

 

Aber nicht nur die Gäste aus Zehlendorf konnten Ecken schießen. Das bewies Hagen Behnke mit einer scharf geschossen Ecke, die den 1:3 Anschlusstreffer brachte.

Nach einer Auszeit von Coach Philipp Koesling ging es druckvoll weiter. Potsdam war nun viel besser im Spiel und so gelangte ein von rechts quergespielter Ball von Hagen Behnke auf Maik Radowski, der zum 2:3 einschoss.

 

Noch ein paar Minuten bis zur Halbzeit. Potsdam behielt den Druck auf Z88 aufrecht und so konnte Tim Uschkoreit nach Ballgewinn für Potsdam die Hundekurve laufen, auf Laurenz Mecklenburg passen und da war der 3:3-Ausgleich.

 

In der letzten Minute der ersten Halbzeit konnten die Gäste jedoch nochmals in Führung gehen. Ball kommt aus der Mitte nach rechts in den Schusskreis und von dort ins Tor.

Halbzeitstand 3:4.

 

Die zweite Halbzeit startete dann nicht ganz so torreich wie die erste. Erst nach 10 Minuten brachte Calvin Zakrzewski aus spitzem Winkel den Ball aufs Tor. Der Torwart von Z88 kam zwar an den Ball, konnte ihn aber nicht richtig klären. So war nun Tim Uschkoreit gedankenschnell zur Stelle und konnte zum 4:4 ausgleichen.  

 

Die erste Potsdamer Führung des Tages schoss dann wiederum Maik Radowski. Ein quergespielter Abschlag der Zehlendorfer wird schlecht gestoppt. Maik erobert sich den Ball und schießt das Tor zur 5:4 Führung. Noch 15 Minuten zu spielen.

Jetzt war allerdings wieder Z88 an der Reihe. Der Ball wird über die Bande links in der Kreis gespielt, von dort quer vors Tor und drin. 5:5.

 

Wieder eine Auszeit und noch 5 Minuten zu spielen. Im nächsten Potsdamer Angriff kann Tim Uschkoreit zwar nicht gleich ein Tor schießen, allerdings spielt er den Ball an den Fuß eines Abwehrspielers. Ecke für Potsdam. Diesmal ist es Markus Lotz, der auf dem Schuss steht. Die Ecke kommt gut raus und Markus schlenzt knallhart oben links in den Winkel. 6:5 Führung für Potsdam.

 

Die nächsten Angriffe bringen auf beiden Seiten nichts ein. 2 Minuten vor Schluss entscheiden sich dann Z88 dazu, den Torwart für einen weiteren Feldspieler rauszunehmen. Dem Druck der Zehlendorfer können unsere Herren erstmal sehr gut entgegen halten, und bauen die Führung sogar fast noch aus.
Allerdings waren es dann doch die Zehlendorfer, die das letzte Tor des Tages schossen.

 

10 Sekunden vor Ende wird der Ball nur noch irgendwie aufs Potsdamer Tor gebracht, Torwart Stephan Müller ist auch wieder dran, jedoch springt der Ball hinter ihm ins Tor.

 

6:6 Endstand.
 

Mit dem Punktgewinn stehen unsere Herren nun auf dem 6. Platz der Regionalliga Ost. In zwei Wochen geht’s im letzten Heimspiel der Saison dann gegen den Tabellennachbarn Real von Chamisso. Anschlag 16:30 Uhr in der Heinrich-Mann-Allee.

 

Es spielten:
1          Stephan Müller (TW)
3          Tim Uschkoreit (1 Tor)
9          Nico Sturm
11        Maik Radowski (2 Tore)
13        Markus Lotz (1 Tor)
15        Robert Schwarzeit
19        Calvin Zakrzewski
20        Laurenz Mecklenburg (1 Tor)
21        Hagen Behnke (1 Tor)
22        Enrico Thiele

 

Trainer: Philipp Koesling
Co-Trainer: Heiko Scheler
Betreuer: Andreas Eger

Foto zur Meldung: PSU Hockey-Herren erkämpfen sich wichtigen Punkt gegen Z88
Foto: PSU Hockey-Herren erkämpfen sich wichtigen Punkt gegen Z88

Hockey in der Presse: Zulauf bei den Hockeyspielern

(13.02.2016)

In der MAZ-Serie wird diesmal der Hockeysport in Brandenburg vorgestellt. Die Sportart befindet sich auf Erfolgskurs, gerade immer mehr Kinder und Jugendliche frönen dem schnellen Spiel.


Von Luisa Müller, PSU-Vorstandsmitglied / Bereich Öffentlichkeitsarbeit
 

Foto zur Meldung: Hockey in der Presse: Zulauf bei den Hockeyspielern
Foto: Luisa Müller

Feldcamps der PSU 04 in den Osterferien

(07.02.2016)

28.03. - 30.03.2016  Feldcamp der PSU 04 in den Osterferien für MD/KD/MC/KC (2009-2006)

Wir starten immer um 10.00 Uhr.

Am Montag und Dienstag ist Ende um 16.00 Uhr, am Mittwoch um 13.00 Uhr.

Am Montag und Dienstag gibt es ein Mittagessen inklusive, Kekse, Obst und Wasser gibt es sowieso.

Kosten: 69,00 Euro für beide Tage.

Anmeldeformulare werden in Kürze für den Download hier zur Verfügung gestellt.

 

30.03. - 01.04.2016  Feldcamp der PSU 04 in den Osterferienab MB/KB bis WJB/MJB (ab 2006)

Am Mittwoch, 30.03.2016, starten wir um 13.00 Uhr, Donnerstag und Freitag um 10.00 Uhr.

Ende ist jeweils um 16.00 Uhr.

Am Donnerstag und Freitag gibt es ein Mittagessen inklusive, Kekse, Obst und Wasser gibt es sowieso.

Kosten: 69,00 Euro für beide Tage.

Anmeldeformulare werden in Kürze für den Download hier zur Verfügung gestellt.

PSU Hockey-Damen feiern Heimsieg gegen BSC

Am Sonntag den 31.01.2016 stand für unsere Damen das Rückspiel gegen den Berliner Sport Club in der Regionalliga Ost an. Das Hinspiel konnte man 4:3 für sich entscheiden und natürlich wollte man auch heute wieder 3 Punkte sammeln.

 

Das Spiel begann in der heimischen Sporthalle in der Heinrich-Mann-Allee um 11 Uhr und es passierte erstmal sehr wenig. Beide Teams standen sehr gut, was das Spiel sehr zäh machte. Auch die Chancen, die sich unsere Damen erarbeiteten, konnten leider nicht in Tore umgesetzt werden.


Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit war es dann doch passiert und unsere Damen konnten das 1:0 bejubeln. Und es war ein Tor, welches sehr gut zu der ersten Halbzeit passte.
Ein Ball wurde über die Bande in den Potsdamer Schusskreis gespielt, wo ihn Carlotta von Gierke abfing. Carlotta lief mit dem Ball am Schläger bis in den Schusskreis von BSC und legte den Ball quer. Der Pass kam zwar nicht bei der Mitspielerin an, traf dafür den Fuß der Gegnerin und flog dann über die Torhüterin ins Tor. 1:0 Potsdam!

 

In der zweiten Halbzeit ging es dann ähnlich stabil los, wie in der ersten. Allerdings dauerte es nur 6 Minuten bis ein Pass von Carlotta von Gierke auf Lisa Gessner kam, die den Ball ins rechte obere Toreck beförderte. 2:0 für Potsdam und BSC nahm erstmal eine Auszeit.

 

Nach der Auszeit legten unsere PSU Damen aber erst richtig los.

Der Ball kam von einer BSC Abwehrspielerin direkt in den Schläger von Carlotta von Gierke. Zwar ging ihr Torschuss nicht ins Tor, allerdings wurde der Ball von der Torwartin gefährlich abgewehrt und die anschließende Ecke konnte Lisa Gessner sicher zum 3:0 einschießen.

 

Im nächsten Angriff passte Stina Sachse den Ball von rechts an der Mittellinie einfach mal direkt vors Tor, wo ihn wieder Carlotta von Gierke bekam. Auch hier wurde der erste Torschuss abgewehrt, kam allerdings direkt wieder zurück zu Carlotta, die dann mit einem Vorhandzieher an der Torhüterin vorbei und mit der Rückhand den Ball im Tor versenkte. 4:0 Potsdam!

 

Das 5:0 und 6:0 schoss dann wieder Lisa Gessner. Zunächst lief sie mit dem Ball von links an der Mittellinie nach rechts in den Schusskreis und schoss das 5:0.  Anschließend konnte sie mit einer weiteren verwandelten Ecke auf 6:0 erhöhen.

 

Das 7:0 und den 8:0 Endstand schoss Carlotta von Gierke. In einer Kontersituation kam der Ball von Lisa Gessner auf Tessa Buttenberg, die legte im Kreis den Ball nur noch quer auf Carlotta von Gierke. Die BSC Torhüterin war geschlagen und der Ball musste nur noch eingeschoben werden. 8:0 Potsdam!

 

Mit diesem Sieg haben unsere Damen nun 21 Punkte und stehen in der Regionalliga Ost auf dem 3. Platz.

Weiter geht es für unsere Damen mit dem vorletzten Heimspiel am 14. Februar. Gegnerinnen werden dann die Damen von Z88 sein. Anpfiff 15 Uhr.

 

Es spielten:           

1        Isabelle Bähring, (TW, seit 2 Spielen ohne Gegentor)
17      Lisa Gessner (4 Tore)
2        Tessa Buttenberg
20      Luisa Müller
21      Renee Nitzsche
6        Linda Petereit
5        Stina Sachse
19      Caja Ulrich
9        Carlotta von Gierke (4 Tore)
23      Nadine Wille-Richter

Trainer: Philipp Koesling
Co-Trainer: Sebastian Steinke

Foto zur Meldung: PSU Hockey-Damen feiern Heimsieg gegen BSC
Foto: PSU Hockey-Damen feiern Heimsieg gegen BSC

Jahresauftakt in Schwerin für die Friedas und Unglaublichen Fritzen

(19.01.2016)

Vom 09. bis 10. Januar 2016 fuhren 7 Friedas und 8 Unglaubliche Fritzen zum 1. Wolfgang-Ulbrich-Gedenkturnier nach Schwerin.

 

Krankheitsbedingt geschwächt kämpften wir Friedas uns mit viel Ehrgeiz und Engagement durch die Spiele. Wir mussten uns fünf starken Gegnern, von Schwerin, über TusLi, Steglitz, Wolfsburg bis Falkensee stellen. Leider konnten wir kein Spiel gewinnen, verloren jedoch jeweils mit nur einem Tor Differenz, was bei der Stärke der Gegner ein respektables Ergebnis darstellt. Besonders unglücklich ging das letzte Spiel aus mit einem Gegentor in der letzten Minute.

 

Weitaus erfolgreicher spielten die Unglaublichen Fritzen. Sie erkämpften sich den 3. Platz in der Gesamtwertung.  Ein tolles Ergebnis - herzlichen Glückwunsch.

 

Der Abend stand dann wieder unter dem Motto "Potsdamer Spieler = Tanzen und gute Laune". Bei guter Musik schwangen wir ausgiebig die Tanzbeine und hatten jede Menge Spaß.

Foto zur Meldung: Jahresauftakt in Schwerin für die Friedas und Unglaublichen Fritzen
Foto: Jahresauftakt in Schwerin für die Friedas und Unglaublichen Fritzen

3. Platz in Schwerin: Starke Teamleistung der Unglaublichen Fritzen

(17.01.2016)

Drei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen brachten den Potsdamer Senioren am Ende den dritten Platz beim 1. Wolfgang-Ulbrich Gedenkturnier ein.

 

Nach dem Auftaktsieg gegen Lüneburg gab es in den beiden folgenden Spielen Abstimmungsschwierigkeiten im Angriff und in der Verteidigung, so dass die Spiele gegen den späteren Sieger, die Old Boys Poznan, und die Gastgeber aus Schwerin verloren gingen. Dann jedoch führten einige Umstellungen zu einem intelligenten Spielaufbau und zum schnellen Umschalten zwischen Angriff und Verteidigung, so dass die Potsdamer von nun an ungeschlagen blieben. Das Ergebnis war ein dritter Platz, bei dem alle das Gefühl hatten, dass noch mehr möglich gewesen wäre.

 

Die Abendveranstaltung bot leckeres und abwechslungsreiches Essen, und die beiden Djs überzeugten mit einer gelungenen Musikmischung. Wie immer wurde die Tanzfläche von den Potsdamern intensiv genutzt. Danke an die Schweriner Hockeyfreunde für das gelungene Wochenende!

 

Team Unglaubliche Fritzen:

Heiko (TW), Berend, Thomas, Florian, Carsten, Matze, Andreas, Heikki und Uwe

 

Schwerin vom 09.01. – 10.01.2016

Foto zur Meldung: 3. Platz in Schwerin: Starke Teamleistung der Unglaublichen Fritzen
Foto: 3. Platz in Schwerin: Starke Teamleistung der Unglaublichen Fritzen

Sommerferiencamp Straußberg 2016

(13.01.2016)

Auch im Jahr 2016 bieten wir dem Nachwuchs unseres Vereins die Möglichkeit, am Hockeyferiencamp in Straußberg/Thüringen teilzunehmen. Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen der Hockeyabteilung der PSU 04 der Altersgruppen ab 2000 und jünger, in den Sommerferien in der Zeit vom Sonntag den 24.07. - Samstag den  06.08.2015 mit uns gemeinsam in dem Bungalowdorf inmitten eines Waldgebietes auf der Feuerkuppe der Hainleite 1 oder 2 spannende Wochen zu verbringen und zu erleben, wie Erholung, Spiel und Sport zusammenwirken.

 

 

Die Teilnahme ist möglich

1. für die gesamte Zeit vom 24.07.- 06.08.2016, Gesamtkosten 500,00 Euro pro Kind
2. für die erste Woche vom 24.07.- 31.07.2016, Gesamtkosten 280,00 Euro pro Kind

2. für die zweite Woche vom 30.07. - 06.08.2016, Gesamtkosten 280,00 Euro pro Kind

 

Verantwortlicher für das Hockeycamp Straußberg:
Andreas Wille

i.A. des Vorstandes und der Jugendkommission des PSU 04 e.V., Abteilung Hockey

 

Kontakt:  straussberg@psu04.de

Foto zur Meldung: Sommerferiencamp Straußberg 2016
Foto: Sommerferiencamp Straußberg 2016

Knaben D sind Landespokalsieger 2015/2016

(12.01.2016)

Landespokal der Knaben D
Am 09.01.2016 war es endlich soweit, die Knaben D der Potsdamer Sport Union durften zu ihrem Landespokal fahren.

 

8 Uhr morgens ging es dann mit zwei Autos los Richtung Pritzwalk. Dort hieß es erstmal ankommen, umziehen und fertig machen für die Erwärmung. Unter Leitung von Basti konnte die dann auch schnell mitten in der Halle gemacht werden, was zu beeindruckten Gesichtern bei einigen anderen Spielern führte.
Gut warm gemacht und hoch motiviert ging es dann auch schon los.

 

Der erste Gegner des Tages hieß Pritzwalker FHV 03 I. Zwar konnten wir durch Clemens in Führung gehen, allerdings spielten auch die Pritzwalker Jungs sehr konzentriert und so hieß der Endstand 1:1 unentschieden.


Aber es ging weiter und schon stand der TSV Falkensee vor uns. Hier konnten wir durch Tore von Jesko und Konstantin das Spiel 2:0 für uns entscheiden.


In unserem dritten Spiel konnten unsere Jungs die erste Mannschaft von Königs Wusterhausen begrüßen. Hier ging KWH I schnell mit 1:0 in Führung, was erstmal zu etwas verunsicherten Gesichtern bei unseren Spielern führte. Aber alles halb so wild! Zwei weitere Tore durch Konstantin und das Spiel war gedreht. So konnte auch der zweite Sieg des Tages gefeiert werden.


Als letztes stand uns die erste Mannschaft vom Brandenburger SRK gegenüber. Hier gingen unsere Jungs nochmal besonders motiviert ins Spiel und konnten nach 10 Minuten mit einem klaren 4:0 ihren dritten Sieg und den Einzug ins Halbfinale feiern.


Als erster der Gruppe A trafen wir nun also auf den zweiten der Gruppe B, in diesem Fall BSRK II. Das Ziel war jetzt klar: FINALE ! Und so ging es in weitere 10 Minuten. Die Jungs gaben wieder von Anfang an Vollgas und konnten auch hier das Spiel klar mit 3:0 für sich entscheiden.


Nun konnten wir uns erstmal eine Zeit lang entspannen und bei dem anderen Halbfinale und bei den Platzierungsspielen zusehen. Unser Gegner für das Finale hieß nach dem zweiten Halbfinale erst einmal Königs Wusterhausen II. Wieder unter Leitung von Basti wurde sich nochmal schnell warm gemacht und die Trainer stellten die Jungs nochmal schnell aufs Spiel ein.
Also auf zur Begrüßung.

 

Aber Moment! Warum steht nochmal die erste Mannschaft vom Pritzwalker FHV vor uns? Im zweiten Halbfinale spielten Pritzwalker FHV I gegen KWH II. Da aber KWH II Spieler von KWH I eingesetzt hatte, wurde das Spiel mit gegen sie gewertet und so stand nun ein weiteres Mal der Pritzwalker FHV I vor uns.
Aber auch das brachte unsere Knaben D nicht aus der Ruhe. Sie fingen das Spiel sofort konzentriert an. Die Abwehr stand Bombensicher und unser Angriff war sowohl schnell als auch aggressiv und so konnten wir durch ein sehr sehenswertes Tor von Frédéric mit 1:0 in Führung gehen. Schnell legte Konstantin noch das 2:0 nach. Eine Minute vor Schluss konnte Konstantin mit dem 3:0 das letzte Tor des Tages und unseren sicheren Sieg klar machen.


Nachdem die letzte Minute abgelaufen war, war die Freude bei den Jungs, Trainern und mitgereisten Eltern riesig.
Nun tragen wir offiziell den Titel: LANDESPOKALSIEGER der Knaben D 2015/2016


Für die PSU am Schläger (Tore): Erik (TW), Clemens (5), Paul, Henry, Moritz, Konstantin (7), Jakob, Frédéric (1), Ferdinand, Jannek und Jesko (3)
Trainer und Co Trainer: André, Basti

Foto zur Meldung: Knaben D sind Landespokalsieger 2015/2016
Foto: Knaben D sind Landespokalsieger 2015/2016

Letzter Spieltag des Jahres der Mädchen D

(04.01.2016)

Am Samstag den 19.12.2015 sind Sophie, Tabea, Annika, Frida, Paulina und Celina nach Berlin zum letzten Spieltag des Jahres gefahren.


Die Mädchen haben gut zusammen gespielt. Leider sind die Bälle oft knapp am Tor vorbei gegangen. Trotzdem hatten die Trainer und Mädchen viel Spaß.

 

Foto zur Meldung: Letzter Spieltag des Jahres der Mädchen D
Foto: Letzter Spieltag des Jahres der Mädchen D

Knaben B bei BHSV-Landespokal in Potsdam

(19.12.2015)

Wie immer kurz vor Weihnachten fand wieder der Landespokal der Knaben B statt. Diesmal traf man sich in Potsdam, um die beste brandenburgische Mannschaft in der Alterklasse zu finden. Zudem qualifizieren sich die beiden besten Vereine für Ostdeutsche Meisterschaft im März in Güstrow. Somit war das Ziel vorgegeben, das Ticket für die ODM zu lösen.

 

Potsdam ging mit drei Mannschaften an den Start, damit alle Jungs spielen konnten. Zudem waren Lauchhammer, Königs Wusterhausen, Falkensee, Brandenburg und Großbeeren mit dabei. Nach der Gruppenphase hatten sich PSU 1 und PSU 2 jeweils als Gruppenerste für die Halbfinalspiele qualifiziert. Im ersten Halbfinale traf PSU 2 auf Lauchhammer. Leider hatte sich ein Potsdamer Spieler im letzten Gruppenspiel schwer verletzt. Von dem Verlust gezeichnet begann das Spiel sehr fahrig und immer wieder musste man ein Gegentor hinnehmen. Aber auch bei einem Stand von 0:3 gab das Trainergespann Lena und Erik ihre Jungs nicht auf und motivierte noch einmal alle. Als dann auch der Anschlusstreffer gelang, brachen alle Dämme. Endlich spielte man wieder frei auf und kämpfte sich von Minute zu Minute mehr ran. In den letzten Sekunden fehlte schließlich nur noch ein Tor zum Ausgleich, als der Schiri auf den Siebenmeterpunkt für Potsdam zeigte. Tor! Die Jungs hatten einen unglaublichen Lauf hingelegt und holten sich noch das 3:3. Im drauffolgenden Siebenmeterschießen hielt der Lauf an und man zog ins Finale ein.

 

Im zweiten Halbfinale wollte es die erste Mannschaft ihren Kameraden gleich tun. Hier hieß der Gegner Königs Wusterhausen, welcher sich in den letzten Jahren in der Alterklasse immer weiter verbessert hat. Dennoch hatten die Potsdamer das Spiel im Griff und ließen hinten kaum was zu. Jedoch wurden die Chancen vorne nicht konsequent genutzt. Auch nach dem Führungstreffer blieb das Spiel spannend, weil jede Nachlässigkeit zum Ausgleich hätte führen können. Nur einmal musste der Potsdamer Torwart eingreifen und konnte Schlimmeres verhindern. Somit blieb es bei einem sehr verdienten Sieg.

 

Auch die dritte Mannschaft von Potsdam konnte mit einem kurz vor dem Ende erzielten 1:0 Sieg einen fantastischen 5. Platz belegen. Auf Grund der Tatsache, dass zwei Potsdamer Mannschaften im Finale standen, berechtigte der 3. Platz zur Teilnahme an der ODM. Das Ticket konnte sich verdient Königs Wusterhausen ziehen, welche mit einem 3:0 den Jungs aus Lauchhammer kaum eine Chance ließen.

 

Im drauffolgenden Finale ging es schnell. Schon nach einer Minute führte PSU 1 mit zwei Toren. Danach merkte man bei der Zweiten, wie anstrengend das Halbfinalspiel war. Bis zum Abpfiff kamen noch sieben weitere Tore hinzu. Dennoch gab man sich nie auf und kam bis zum Schluss immer wieder in den Schusskreis zu Torschüssen.

 

Somit beendete man den Heim-Landespokal mit fantastischen Ergebnissen, nämlich mit dem 1. Platz, 2. Platz und dem 5. Platz und qualifizierte sich dadurch für die Ostdeutsche Meisterschaft in Güstrow. Glückwunsch an alle Jungs!

 

Auch einen Dank an die tolle Elternschaft, welches ein sehr leckeres Catering und ein wachsames Kampfgericht stellte. Sowie an die drei lizenzierten Schiedsrichter: Kaspar, Willi und Fritz. Sie nahmen den Trainern viel Arbeit ab und pfiffen zudem sehr gut.


Allen noch ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Foto zur Meldung: Knaben B bei BHSV-Landespokal in Potsdam
Foto: Knaben B bei BHSV-Landespokal in Potsdam

Heimspieltag der Mädchen D

(13.12.2015)

Am Samstag den 12.12. fand in Potsdam ein Spieltag der Mädchen D in der Sporthalle im Bornstedter Feld statt.
Die Spiele waren erfolgreich und machten viel Spaß.


Unsere erstes Spiel gegen Tusli haben wir leider verloren mit 5:8, aber dann konnten die Mädchen zeigen, was sie konnten. Die Berliner Bären besiegten wir mit 11:7 und BSKR mit 9:1.


Mit dabei waren Calissa, Tabea, Talea, Lina, Nora, Paulina und Tara.

 

Foto zur Meldung: Heimspieltag der Mädchen D
Foto: Heimspieltag der Mädchen D

Spieltag der Mädchen D bei Blau Weiss

(30.11.2015)

Am Samstag, den 28. November 2015 waren wir wieder unterwegs mit den Mädchen D der Jahrgänge 2008 und jünger.

 

Der Spieltag bei Blau Weiss war für die Mädchen sehr gut.

Mit dabei waren Calissa, Tabea, Nora, Celina, Sophie, Talea, Henriette, Clara und Lina.

 

Unsere Torschützen heißen Celina, Nora, Henriette und Lina.

 

Ergebnisse:

PSU gegen SCC 3:3
PSU gegen BHC 4:4
PSU gegen BW 1:2

 



 

Foto zur Meldung: Spieltag der Mädchen D bei Blau Weiss
Foto: Spieltag der Mädchen D bei Blau Weiss

Mädchen Team Cup 2015 in Hannover

(10.11.2015)

Am Samstag (07.11.15) trafen sich die Teams der Mädchen C, B und A früh am Bahnhof in Potsdam, um gemeinsam zum Mädchen Team Cup nach Hannover zu fahren. Dank eines Shuttle-Service der Gastgebereltern gelangten alle Spielerinnen und Trainer dann rasch in die Hockeyhalle, in der die Mädchen C dann gleich das erste Spiel bestreiten mussten. Dieses wurde recht klar gegen die Hamburgerinnen vom Klipper THC verloren. Den B-Mädchen erging es gegen den gleichen Gegner auch nicht besser, aber die A-Mädchen konnten dann ihr Spiel gewinnen.

Alle Teams kamen von Spiel zu Spiel immer besser zurecht und konnten ihre Leistungen erfreulich steigern. Es wurde zwar mit der ein oder anderen Schiedsrichterentscheidung gehadert, aber insgesamt gab es viele schöne und spannende Spiele zu sehen.

Die B-Mädchen wurden am Ende 5., spielten aber auch ohne ihre Stammtorhüterinnen. Die Spielerinnen der Mädchen C übernahmen abwechselnd diesen Job, den sie eigentlich recht gut machten. Die C-Mädchen konnten den 3. Platz erringen und sowohl die Mannschaften von Blau-Weiß Berlin und vom Gastgeber Hannover 78 hinter sich lassen. Die A-Mädchen erreichten das Finale, das gewann aber der Hanauer-THC.

Leider konnten unsere Spielerinnen einige riesige, gut herausgespielte Chancen nicht in Tore verwandeln, so dass es am Ende 3:0 gegen sie stand. Spielerisch waren sie aber dem Sieger sonst ebenbürtig.

In der Gesamtwertung aller drei Teams landeten die Mädchen dann zusammen mit dem Gastgeber auf dem 3. Platz. Glückwunsch an alle. Dank an die Trainer Olli und Butze und unseren Torwarttrainer William für die Betreuung an diesem gelungenen Hockey-Wochenende.
 

Foto zur Meldung: Mädchen Team Cup 2015 in Hannover
Foto: Mädchen Team Cup 2015 in Hannover

Knaben B beim Werner-Schubert Pokal

(10.11.2015)

Am Wochenende des 7. und 8. November machten sich die Knaben B der Potsdamer Sport-Union auf den Weg auf die andere Seite von Berlin nämlich nach Buch. Dort veranstaltete Rotation ihr alljährliches Vorbereitungsturnier.

 

Am Samstag konnte man 6:1 gegen Rotation Prenzlauer Berg und 6:0 gegen den Braunschweiger THC gewinnen. Im letzten Spiel des Tages ging es etwas knapper einher, nämlich 2:1. Auch in diesem Spiel hatte man alles im Griff, aber man tat sich mit der defensiven Taktik von Steglitz doch sehr schwer.

 

Am Sonntag folgten dann noch ein ungefährdeter 6:0 Sieg gegen den BSC und ein 3:0 Sieg gegen TC Blau-Weiss. So zog man ungeschlagen in das Finale ein, was ein Wiedersehen mit dem Steglitzer TK bedeutete. Diesmal war man auf die Taktik vorbereitet und konnte so besser ins Spiel kommen. Gerade das frühe Eckentor sorgte für Sicherheit. Schlussendlich gewann man auch das letzte Spiel des Turniers mit 4:1 und durfte verdient den Pokal zum Schluss in die Höhe stemmen.

 

Auch hier noch mal einen Dank an Rotation für das schöne Turnier. Es war eine tolle Vorbereitung auf eine harte Hallesaison, die uns in der Berliner Meisterschaft erwartet. Auch einen Dank an die vielen Eltern, die um ganz Berlin gefahren sind.

 

Dabei waren: Manuel (TW), Caspar (TW), Nolan, Lukas, Moritz, Cassian, Bruno, Lars, Aaron und Lean.

 

Foto zur Meldung: Knaben B beim Werner-Schubert Pokal
Foto: Knaben B beim Werner-Schubert Pokal

Hockey: Arbeitseinsatz der Nobodies

(26.10.2015)

Bei strahlend schönendem Herbstwetter traf sich die Elternhockeymannschaft der PSU, die Nobodies, am 24.10.2015 zum alljährlichen Arbeitseinsatz auf der Platzanlage der PSU. 13 Unermüdliche kamen mit Schubkarre, Schaufel und diversen anderen Gartengeräten bewaffnet am frühen Samstagmorgen zusammen, um Laub zu harken, Unkraut zu jäten, Hecke zu schneiden und vieles andere mehr, um unsere Platzanlage für die Überwinterung fit zu machen.

 

Ein Dank geht an: Andrea, Annett, Birgit, Evy, Lydia, Lothar, Matthias, Michael, Rolf, Rainer, Rudi, Peter und Thorsten.

Foto zur Meldung: Hockey: Arbeitseinsatz der Nobodies
Foto: Hockey: Arbeitseinsatz der Nobodies

Hockey: MD und ME bereiten sich auf Hallensaison vor

(15.10.2015)

Gestern haben wir in unserem Clubhaus kreativ gearbeitet. Die Mädchen D und E haben für die kommende Hallensaison einen PSU Beutel gestaltet, damit der Mundschutz und Hallenhandschuh immer dabei sind. Sie hatten wie immer viel Spaß!!!!!



 

Foto zur Meldung: Hockey: MD und ME bereiten sich auf Hallensaison vor
Foto: Hockey: MD und ME bereiten sich auf Hallensaison vor

Hockey: Mädchen D bei Blau Weiß

(12.10.2015)

Am Samstag den 26.9. waren wir zum Saisonabschluss nochmal bei Blau Weiss zum Spieltag. Die Sonne schien und die gute Laune der Mädchen war überall zu sehen.

 

Das erste Spiel gegen BHC gewannen die Mädchen mit 3 Toren. Unsere Torschützen waren Celina und Nora. Gegen die Wespen haben wir verloren und gegen Blau Weiss ein 0:0.


Die Eltern waren auch wieder spitze und haben gut angefeuert.

 

Hockeynight 2015

(11.10.2015)

Nach zweijähriger Pause folgten einige Hockeyfreunde dem Aufruf zur Hockeynight der Potsdamer SU.

Fünf gleich starke Teams kämpften um den begehrten 1.Platz. Allen Beteiligten war natürlich im Vorderfeld klar, dass es hier um mehr ging als nur um Hockey.

Keine Frage... auch 2016 wird es eine Hockeynight geben.
Auf geht's PSU.

Foto zur Meldung: Hockeynight 2015
Foto: Hockeynight 2015

Hockey: Friedaeinsatz, der Zweite

(02.10.2015)

Am 28.09.2015 trafen sich sechs Friedas zum zweiten Arbeitseinsatz in diesem Jahr. Flink und fleißig wurden die uns zugewiesenen Flächen auf Vordermann gebracht. Es wurde gezupft, geschnitten, gefegt und geharkt bis alles wieder "glänzte".

 

Foto zur Meldung: Hockey: Friedaeinsatz, der Zweite
Foto: Hockey: Friedaeinsatz, der Zweite

Hockey: Endrunde Berliner Meisterschaft der MJB

(02.10.2015)

26./27.09.2015

Nachdem unsere Männliche JB eine tolle Saison gespielt haben und sich als Tabellendritter für die Endrunde qualifiziert hatten, war unser erster Schritt des Saisonzieles damit erreicht. Nun entstand der Gedanke, dass so eine Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft auf heimischer Anlage auch nicht schlecht wäre.

Wir sind als Team da sehr realistisch ran gegangen.Die Berliner Vereine wie BHC, TC Blau Weiss und auch die Wespen aus Zehlendorf sind ja auch keine Unbekannten in der Berliner Hockeyszene. Nachdem der BHC mit einem 3:1 Erfolg über die Wespen einen Sieg erzwingen konnte, wussten wir, wer bei unseren Spielausgang der Gegner war.

Am Samstagabend sollte es dann endlich los gehen. Unser Gegner im Halbfinale war der TC Blau Weiss. Wir sind hier absolut selbstbewusst und sicher in dieses Spiel gegangen. Das Spiel hat auf einem sehr hohen Niveau stattgefunden, in dem wirklich lange alles sehr ausgeglichen war. Leider mussten wir
uns am Ende mit einer 4:2 Niederlage geschlagen geben.

Nun stand auch fest, dass wir am Sonntag im Spiel um Platz 3 es mit den Zehlendorfer Wespen zu tun haben würden. Die Chance zum Einzug in die Zwischenrunde war ja noch vorhanden. Nun hieß es noch einmal volle Konzentration und Gas geben. Doch hier spürte man deutlich den Druck und auch die Nervosität, die auf uns Potsdamern lag. Wir fanden zwar gut ins Spiel rein, konnten aber leider unsere Vielzahl von Möglichkeiten nutzen.
Tor für die PSU in der 9' -  1:0
Tor für die Wespen nach Ecke in der 13' - 1:1
Auszeit der Wespen in der 23 '
Tor für die Wespen in der 25'
Halbzeit
Tor PSU nach Ecke in der 50' zum 2:2
Auszeit PSU in der 52'
Tor der Wespen in der 55' zum 2:3
Nun lagen die Nerven blank. Wir stürmten und kämpften, aber es reichte am Ende wieder nicht. Es war für uns alle ein trauriger und bitterer Moment.

 

Fazit:
Wir sind in diesem Jahr ein ganzes Stück vorwärts gekommen. Am Ende konnten wir uns leider nicht belohnen. Platz 4 in der Berliner Meisterschaft. Glückwunsch Jungs. Ihr seid eine tolle Mannschaft, für die es sich seit Jahren immer wieder lohnt, Kraft und Nerven zu investieren. Haltet den Kurs bei........

Euer Teammanager Uwe

 

Foto zur Meldung: Hockey: Endrunde Berliner Meisterschaft der MJB
Foto: Hockey: Endrunde Berliner Meisterschaft der MJB

Hockey: Knaben C gewinnen Meisterschaft in Brandenburg

(28.09.2015)

Bei herrlichstem Herbstwetter fand die Endrunde Knaben C der brandenburgischen Meisterschaft in Potsdam statt. HCKW hatte als Gastgeber zurückgezogen und wir waren eingesprungen, so dass unsere Jungs einen kurzen Anfahrtsweg hatten.

HCKW hieß auch der erste Gegner. Es zeichnete sich schnell ab, dass die PSU als Favorit und Tabellenführer ins Finale einziehen wird. Die Jungs gewannen 7:0.

Nicht wirklich aufgeregt (jedenfalls merkte man es den Jungs nicht an) begann das Finale gegen die motivierten und gut vorbereiteten Jungs des BSRK. Der Ball wollte zunächst einfach nicht ins gegnerische Tor. Als das 1:0 fiel, löste sich der Knoten langsam auf. Die Brandenburger hielten gut dagegen und zeigten
sich recht stocksicher. Zuletzt gewann die PSU ihr Finale verdient mit 3:0. Endlich dürften die stolzen Spieler den Pokal und eine Urkunde des BHSV entgegennehmen!!!!

Foto zur Meldung: Hockey: Knaben C gewinnen Meisterschaft in Brandenburg
Foto: 26.09.2015 Knaben C gewinnen Brandenburger Meisterschaft, Foto K. Kanwan

90. Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia"

(27.09.2015)

Im  90. Bundesfinale  des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" vom 20.-24.9.2015 in Berlin erreichten die Mädchen des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder, Potsdam mit Unterstützung von Oliver Heun und Katrin Sachse für das Land Brandenburg den 9. Platz!


Angetreten in der Vorrundengruppe C trafen sie am Montag  dabei auf Schulmannschaften aus Mecklenburg/ Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen und wurden vor Mecklenburg Gruppendritter.  In der Platzierungsrunde am Dienstag setzten sie sich gegen Sachsen sowie Rheinland-Pfalz durch und gewannen schließlich am Mittwoch im Spiel um Platz 9 gegen Bayern.


Während des Bundesfinales war die Gruppe mit allen anderen Hockeymannschaften in der JH Berlin International (Foto) untergebracht. Wir genossen die Nähe zum Potsdamer Platz, das Dienstagspiel von Hertha BSC gegen Köln und die grandiose Abschlussveranstaltung in der Max-Schmehling-Halle.

 

Foto zur Meldung: 90. Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia"
Foto: Schulhockeymannschaft des Ev. Gymnasiums Hermannswerder

Vereinsmeisterschaft: Hockey Night ab KA/MA

(25.09.2015)

Am 2. Oktober 2015 findet ab 19.00 Uhr wieder unsere Hockey Night statt.

 

Wir laden alle Spielerinnen und Spieler der Potsdamer Sport Union 04 ab den Altersklassen KA und Ma ganz herzlich ein, dabei zu sein.

 

Foto zur Meldung: Vereinsmeisterschaft: Hockey Night ab KA/MA
Foto: Vereinsmeisterschaft: Hockey Night ab KA/MA

Hockey: Mädchen C holen Meistertitel

(13.09.2015)

Am 12. September trafen sich die Mannschaften der Mädchen C aus Potsdam, Brandenburg und Falkensee zur Endrunde der Meisterschaft der Mädchen C. Da Großbeeren zum wiederholten Male nicht antrat, spielten alle Mannschaften noch einmal gegeneinander. Die Mädchen der PSU hatten die ganze Saison alle Spiele immer klar gewonnen und bis jetzt auch keine Gegentore zulassen müssen. Da war ein Sieg fast Pflichtaufgabe. Zunächst wurde Brandenburg mit 9:0 besiegt und dann Falkensee mit 10:1. Die Falkenseerinnen waren sogar stolz, gegen unsere Mädchen das einzige Gegentor der Saison erzielt zu haben. Hochverdient haben also die Mädchen den Meistertitel errungen und insgesamt in dieser Runde 49 Tore bei nur einem Gegentor erzielt. Glückwunsch an alle!

Foto zur Meldung: Hockey: Mädchen C holen Meistertitel
Foto: Hockey: Mädchen C holen Meistertitel

Hockey: Havelfritzenturnier

(03.09.2015)

Zwei Mannschaften = ein starkes Team

 

Am letzten Augustwochenende trafen sich 10 Mannschaften aus Berlin, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und Brandenburg zum 4.Havelfritzencup des BRSK in Brandenburg. Die Ehre Potsdams vertraten 7 Friedas und      7 Unglaubliche. Gespielt wurde in gemischten Teams. Da wir Potsdamer mit hoher Spielerzahl zu dem Elternhockeyturnier anreisten, spielten einige von uns nicht nur für das Potsdamer- Team, sondern auch für das Mix-Team aus Brandenburger und Potsdamer Spielern (BraPo-Team). Weil beide Mannschaften in der Vorrunde in verschiedenen Gruppen antraten, machten wir uns gegenseitig keine Konkurrenz und der Jubel war groß, als beide Teams den Einzug ins Halbfinale schafften.

 

Nach diesem tollen Erfolg wurde dann erst einmal der Abend genossen. Auf den riesigen Hunger aller Spieler warteten schon 2 gegrillte Schweine am Spieß und ein Buffet. Lecker. Nach dem Essen war Party angesagt und es wurde bis in die Nacht ausgiebig getanzt.

 

Trotz wenig Schlaf standen alle am nächsten Morgen wieder fit auf dem Platz, um sich im Halbfinale den Gegnern zu stellen. Das BraPo-Team kämpfte bis zur letzten Minute, musste sich aber der starken Mannschaft der Havelfritzen knapp geschlagen geben. Dem Potsdamer Team gelang ein Sieg gegen den Vorjahressieger und damit zum Jubel aller der Einzug ins Finale. Dort unterlagen wir dann den Havelfritzen knapp 2:1. Im kleinen Finale besiegte das BraPo-Team die Schlenzelberger ebenfalls mit 2:1.

 

Wir belegten somit Platz 2 und 3 des Turniers. Hurrra!!! Das ist ein riesiger Erfolg für alle Potsdamer Teilnehmer und das Ergebnis einer großartigen Teamarbeit.

Foto zur Meldung: Hockey: Havelfritzenturnier
Foto: Hockey: Havelfritzenturnier

Landesauswahl Brandenburg - Hockey

(16.07.2015)

Am 8. Juli fand die Sichtung für den männlichen Perspektivkader der Landesauswahl am Leistungsstützpunkt Potsdam in der Templiner Straße statt. Nun wurde der Kader vom Landestrainer Oliver Heun bekannt gegeben.

 

Wir beglückwünschen folgende Jungs der Knaben B zur Nominierung:

 

Lukas Büttner, Jahrgang 2003

Nolan Kabitzke, Jahrgang 2003

Bruno Weber, Jahrgang 2003

Moritz Puschmann, Jahrgang 2003

Caspar Schiffel, Jahrgang 2003

Elmar Tresp, Jahrgang 2003

Aaron Glöckner, Jahrgang 2004

Lars Kaufmann, Jahrgang 2004

Foto zur Meldung: Landesauswahl Brandenburg - Hockey
Foto: Landesauswahl Brandenburg - Hockey

Hockey: Die Mädchen D waren beim Wuselfest

(14.07.2015)

Wir waren am 12. Juli beim Wuselfest in Berlin.

Die Mädchen haben sich den 5. Platz erkämpft. Nun gehen wir in die Sommerpause.

Foto zur Meldung: Hockey: Die Mädchen D waren beim Wuselfest
Foto: Hockey: Die Mädchen D waren beim Wuselfest

Hockey-Friedas auf sportlichen Abwegen

(09.07.2015)

In demokratischer Abstimmung hatten wir vor einigen Wochen beschlossen, es mal mit  Beach-Volleyball zu versuchen. Unser jährliches Sommerevent bot dafür den idealen Rahmen. 

 

Gesagt, getan.  Am 06.07. trafen sich ehemalige und aktive Friedas im  Bugapark zur "Sandschlacht". Als männlicher Fanclub waren Micha und Micha dabei.

Gleich zu Beginn wurde der Beschluss gefasst,  die Spielerzahl der Mannschaften aufzustocken, was sich als weise und spielfördernde Entscheidung herausstellte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten war später dann auch gutes Stellungsspiel zu sehen. Und wie immer stand der Spaß im Vordergrund. Die Lachmuskulatur wurde wieder stark gefordert.

Nach zwei Stunden ging es nach nebenan ins Party-Gärtchen. Dort hatte Micha schon den Grill angeworfen. Das obligatorische Frieda-Buffet bot auch diesmal eine Menge Leckeres.  Dank Volleyball hatten alle einen Bärenhunger.

Es war wieder ein wundervoller Abend eines tollen Teams.
 

Foto zur Meldung: Hockey-Friedas auf sportlichen Abwegen
Foto: Hockey-Friedas auf sportlichen Abwegen

Hockeyteam Frieda: Leuna ist eine Reise wert

(01.07.2015)

Am 27.06.2015 fuhren 7 Friedas zum Senioren-Hockeyturnier nach Leuna. Zusammen mit den Unglaublichen und den Königlichen vertraten wir die Potsdamer Ehre.

 

Aufgrund auch anderorts stattfindender Turniere waren leider nur 3 Damenmannschaften anwesend. Das tat jedoch dem Ehrgeiz und dem Spaß keinen Abbruch. Bei durchwachsenem Wetter kämpften wir um jedes Tor. Mit einer knappen 4:3 Niederlage gegen Plau und 2 Siegen gegen Leuna-Mix eroberten wir am Ende den Siegerpokal. Hurra, wir haben gewonnen.


Zum Abschluss mischten wir uns mit Leuna-Mix und spielten just for fun noch ein Mix-Match gegeneinander. Das Ergebnis hieß 2:0 Potsdam/Leuna-Mix gegen Potsdam/Leuna-Mix. ;-)
Glückwunsch an die Unglaublichen, die gegen starke Gegner einen guten 5. Platz belegten.  Und auch die Königlichen schlugen sich wacker gegen die starke Konkurrenz.


Das Mega-Programm des Tages absolvierte unsere Torfrau Romy. Sie stand für uns Friedas auf dem Platz und im Tor, für die Unglaublichen, für die Königlichen (2 Spiele) und einmal für Leuna-Mix. Unter dem Strich waren das 13 Spiele a 20 min. Respekt.


Am Abend war dann wieder Party angesagt, auf welcher wir wie gewohnt fleißig die Tanzbeine schwangen.


Es war ein tolles und sehr gut organisiertes Turnier, das uns viel Spaß gemacht hat.

 

Foto zur Meldung: Hockeyteam Frieda: Leuna ist eine Reise wert
Foto: Hockeyteam Frieda: Leuna ist eine Reise wert

Hockey: Hitze und Spannung pur bei der MJB

(29.06.2015)

Hitze und Spannung pur am 28.06.2015


Unsere Männliche JB empfing bei ihrem bereits 5. Pflichtpunktspiel den Berliner HC 2 auf heimischer Anlage. Bei schwülen und sommerlichen Temperaturen starteten wir pünktlich um 14.30 Uhr.

 

Nachdem wir die erste durch Unruhe und noch leichte Nervosität gekennzeichneten Phase überstanden hatten, sind wir dann frühzeitig ins Spiel gekommen. Wir konnten nach 14 Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Die restliche 1. Halbzeit war geprägt durch viele Zweikämpfe und auch durch je eine Auszeit zum Kräfte- und Wassertanken.
Halbzeitstand: 2:0.


In der Pause wusste Coach Olli genau, wie er die Mannschaft taktisch umstellt und motiviert, um gestärkt in die 2. Halbzeit zu gehen. Der BHC drückte nun von Anfang an und zeigte, dass sie  Tore zum Ausgleich wollten. Aber unsere Jungs blieben cool und lösten diesen Druck vom BHC hervorragend. Wir bekamen unsere Chancen und nutzten diese auch.
Die Anschlusstreffer drei  und  vier folgten. Diesen Spielstand von 4:0 ließen wir uns nicht mehr nehmen. Im Gegenteil, unsere Bude blieb sauber....

 

Glückwunsch zum 4:0 Erfolg über den BHC 2.

 

Am kommenden Sonntag empfangen wir den BHC 1. Auf geht's Potsdam.

 

Unsere Torschützen:
Jakob und Ricardo je 1 Tor
Julius 2 Tore

 

Teammanager Uwe

 

Foto zur Meldung: Hockey: Hitze und Spannung pur bei der MJB
Foto: Hockey: Hitze und Spannung pur bei der MJB

Arbeitseinsatz der FRIEDAS auf dem Hockeyplatz

(24.06.2015)

Am 1. Juni trafen sich 9 Friedas zum Arbeitseinsatz auf dem Hockeyplatz. In diesem Jahr sind uns die Treppen und die Sitzterassen zugewiesen worden. Tatkräftig und fleißig wurden die Besen und Gerätschaften geschwungen, bis alles blitzte.

 

Der nächste Einsatz findet  am 28.09.2015 um 19:30 Uhr statt. Allen Friedas, die beim ersten Mal nicht dabei sein konnten, haben wir hier einen festen Termin eingebucht.

Foto zur Meldung: Arbeitseinsatz der FRIEDAS auf dem Hockeyplatz
Foto: Arbeitseinsatz der FRIEDAS auf dem Hockeyplatz

Grundschulhockeyturnier

(19.06.2015)

Begehrt waren sie, die Medaillen mit dem "Hockeyabzeichen" des DHB. Die Schüler/innen der Hockey AG vom Evangelischen Gymnasium Hermannswerder gehörten zu den ersten, die sie sich erobern konnten.

 

Beim diesjährigen Schuljahresabschlussturnier der mit der PSU 04 kooperierenden Grundschulen am sommerheissen 5. Juni reichten nach den Hockeyspielen Kraft und Können von insgesamt 17 der 53 teilnehmenden Grundschüler im Alter von 7-11 Jahren aus, die erforderlichen Punkte für das Abzeichen zu sammeln. Der Wettkampf hatte es in sich: Auf dem Kunstrasen, den nur die AG Hermannswerder gewöhnt war, klappten das Dribbling des Balles auf dem Schläger, der Doppelpass und der Torschuss bei allen Teilnehmern prima. Beim Zielschiessen und den beiden Ballführungs-Parcours fühlte sich manch Teilnehmer vom Rasen gebremst.

 

Die Bürgel - Grundschule gewann das Turnier der 1.-3. Klassen vor der Grundschule an der Pappelallee und das Evangelische Gymnasium dominierte das Turnier der 4.-6. Klassen.

 

Danke an alle Helfer und den Sanitätsdienst des Evangelischen Gymnasiums, sowie den urkundenschreibenden und wasserverteilenden Eltern.

Bis zum nächsten Schuljahr!

 

Foto zur Meldung: Grundschulhockeyturnier
Foto: Grundschulhockeyturnier

Landesfinale JtfO Hockey

(19.06.2015)

Landesfinalsieger 2015 stehen fest

Am heutigen Finalspieltag wurden auf der Platzanlage der PSU 04 unter den Augen einiger Zuschauer und Zaungäste die diesjährigen Landessieger Hockey des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" ermittelt.

 

Bei den Mädchen konnte sich die von Thomas Buttenberg und Oliver Heun vorbereitete Mannschaft des Evangelischen Gymnasiums Potsdam-Hermannswerder durchsetzen. Die weiteren Plätze belegten das Weinberg Gymnasium Kleinmachnow, das Von Saldern Gymnasium Brandenburg/Stadt und das Evangelische Gymnasium Kleinmachnow.

 

Oliver Heun, der sich die Spiele auch als Landestrainer Brandenburgs ansah, konstatierte dem Mädchenturnier ein gutes technisches Niveau bei gutem Tempo. Für ihn empfahlen sich einige Spielerinnen absolut für die Brandenburger Landesauswahl. Die von den Schiedsrichtern und Betreuern als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnete Antonia Klebanowski aus Hermannswerder spielt allerdings schon in der Berliner Auswahl. Die Nähe zu Berliner Klubs scheint auch der Standortvorteil des Weinberg Gymnasiums Kleinmachnow zu sein, dessen Mannschaft sich bei den Jungen deutlich durchsetzen konnte, während zwischen dem Domgymnasium Brandenburg/Stadt und dem Evangelischen Gymnasium Hermannswerder bei Punktegleichheit das Torverhältnis entschied. Aber im temporeichen Jungenturnier zeigte sich dem Landestrainer eine deutlich größere Anzahl talentierter, technisch gut ausgebildeter und spielbestimmender Spieler und Torhüter aus allen Mannschaften. Diese Einschätzung teilten dann auch die Betreuer und Schiedsrichter bei der Wahl des besten Spielers. Hier bestand keine so deutliche Einigkeit, aber Jonas Flöter vom Weinberggymnasium konnte die Wahl zum besten Spieler für sich entscheiden.

 

Brandenburg geht letztendlich mit zwei starken Schulmannschaften ins 90. Bundesfinale vom 20.-24. September  in Berlin. Wir wünschen eine gute Vorbereitung und dann neben tollen Erlebnissen viel Erfolg im Jubiläumsturnier!

Katrin Sachse

Schulhockeyreferentin BHSV

Foto zur Meldung: Landesfinale JtfO Hockey
Foto: Landesfinale JtfO Hockey

Hockey Summercup: Bericht der Knaben D

(19.06.2015)

Die Sommercup 2015 war für die Mannschaft der Knaben D der bisherige Höhepunkt der laufenden Feldsaison und dementsprechend war die Anspannung im Vorfeld groß. Die Gegner kamen dieses Jahr aus Königs Wusterhausen, aus Berlin-Steglitz und -Charlottenburg sowie aus Hannover. Vor allem der Samstag mit Temperaturen von über 30°C und einer längeren Regenpause verlangten viel von den Kindern ab.

 

Nach drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen erreichen die Jungs mit Ihrem Trainer André einen hervorragenden 3. Platz und waren am Ende glücklich und zufrieden und geschafft…

Foto zur Meldung: Hockey Summercup: Bericht der  Knaben D
Foto: Hockey Summercup: Bericht der Knaben D

Hockey Summercup: Bericht der Mädchen C

(19.06.2015)

Die Mädchen C traten mit zwei Teams an. Den Auftakt machten die Älteren gegen Niesky. Das Team musste sich erst finden, die Abwehr war noch nicht ganz aufgeräumt oder aufgewacht. Nach einem Penalty für Niesky stand es  0:1, das nächste Penalty für uns wurde leider kein Ausgleich. Weil die Torfrau des Gegners auf dem Ball lag und noch am Schläger unserer Spielerin gezogen hat. Trotzdem ließen sich die Mädchen nicht verunsichern und glichen rasch zum 1:1 aus. Anschließend gingen wiederum die Gäste in Führung. Aber kurz vor Schluss gelang der Ausgleich. Nach diesem etwas holperigen Auftakt und einer Umstellung im Team steigerten sich die Mädchen von Spiel zu Spiel und es gelangen immer bessere und teilweise richtig schöne Spielzüge. Alle weiteren Spiele am Samstag wurden glatt gewonnen (5:0 gegen UHC, 6:0 gegen Brandenburg). Am Sonntag ging es dann genauso weiter, durch einen 3:0 Sieg gegen den BHC konnte die Finalteilnahme gesichert werden. Und hier hieß es dann zum Schluss 4:0 für Potsdam gegen die Berliner Wespen. Der Jubel war riesig über den Sieg. Für die Jüngeren reichte es leider nur zu einem 8. Platz, aber der nächste Summercup kommt bestimmt.

 

Foto zur Meldung: Hockey Summercup: Bericht der Mädchen C
Foto: Hockey Summercup: Bericht der Mädchen C

Hockey Summercup: Bericht der Knaben B

(16.06.2015)

Mission Titelverteidigung

 

Im letzten Jahr konnten die Knaben B den Summercup 2014 gewinnen. Im Jahr 2015 sollte dies nun wiederholt werden. Also war von Anfang an klar, wie die Zielstellung hieß. Nur der Titel zählt! So ging die Mission Titelverteidigung am 13. Juni am späten Samstagnachmittag los.

 

Obwohl es noch kurz vorher geregnet hatte, war es immer noch sehr heiß. Deshalb freute man sich umso mehr, dass sich 11 Jungs gefunden hatten, um den Titel zu ergattern. Im ersten Spiel musste man sich mit der Mannschaft Horn Hamm aus Hamburg messen. Doch nach der anfänglichen Eingewöhnungsphase bestimmte man ganz klar das Geschehen auf dem Platz. Am Ende stand es 5:0 und dabei ließ man noch Großchancen liegen, weil man noch zu eigensinnig vor dem Tor war und oft den besseren Querpass übersah. Dies wollte/sollte nun im zweiten Spiel besser gemacht werden. Zudem sollte schon das Ticket für das Finale am Sonntag gebucht werden. Doch so kam es nicht.

 

Als beide Mannschaften ihren Kreis bildeten begann ein unglaublicher Platzregen. Als sich die Potsdamer Jungs im ersten Moment noch vor dem Regen retten wollten, drehten sie sofort wieder um und fanden sich wieder zum Kreis zusammen. Keiner der Jungs dachte nun mehr daran, das Spiel wegen des Regens nicht zu spielen. Denn man wollte doch hier gewinnen, egal was komme. Aber nach nur ein paar Sekunden wurde es immer doller, sodass die Turnierleitung alle Spiele abbrechen musste. Aber es wurde nicht besser. Der Regen hörte nicht auf und stellte alle Plätze unter Wasser, sodass alle Kinder nach Hause geschickt wurden. Daraufhin musste der Spielplan geändert und das Spiel gegen Braunschweig auf Sonntag verlegt werden. Dadurch mussten nun der weitere Spielplan mit verkürzter Spielzeit durchgeführt werden, um die verlorenen Spiele vom Samstag nachzuholen.

 

Am Sonntag war das Wasser weg und es konnte wieder Hockey gespielt werden. Mission Titelverteidigung lebte wieder! So wurden in den letzten beiden Gruppenspielen nun endlich nach langer Verzögerung der Braunschweiger HTC mit 4:0 und der Hannoveraner CH mit 2:0 besiegt. Im Finale traf man nun noch mal auf den HCH. Doch diesmal gewann man sogar 3:0. Schlussendlich zeigten die Potsdamer Jungs eine tolle Leistung und spielten ein ansehnliches Hockey. Auch die Tatsache, dass man keinen einzigen Gegentreffer zuließ, spricht für die Jungs. Glückwunsch zum Titel. Auch möchte ich hier noch den super Eltern danken, welche uns Trainer wieder mal grandios unterstützt haben.

Foto zur Meldung: Hockey Summercup: Bericht der  Knaben B
Foto: Hockey Summercup: Bericht der Knaben B

Gemeinsam für die Zukunft der Potsdamer Sport Union 04 e.V.

(10.06.2015)

Liebe Mitglieder des Vereins und Freunde des Hockeysports, liebe Eltern,

 

die letzte Feld- und Hallensaison war für die Potsdamer Sport Union 04 e. V. eine sehr erfolgreiche Spielzeit. So konnten z. B. die jungen Damen der weiblichen Jungend B erstmals in der Vereinsgeschichte an der Endrunde der Deutschen Hallenmeisterschaften teilnehmen und haben dort den 6. Platz erkämpft. Dieser Erfolg hat viele „Väter und Mütter“, angefangen bei den vielen ehramtlichen Helfern, Übungsleitern, Co-Trainern, dem Trainer und den Helfern im Verein von der Geschäftsstelle, über den Platzwart bis zur Vereinsführung. Alle haben in nahezu unzähligen Stunden fast unentgeltlich für den Verein und für unsere Kinder gearbeitet. Unsere Spender und Sponsoren und die Beiträge unserer Mitglieder haben die wirtschaftliche Basis geschaffen, dass sich unser Verein so gut entwickeln konnte. Allen möchten wir für ihr Engagement ganz herzlich danken.

 

Von diesen ersten Erfolgen angespornt, möchten wir die Arbeit im Verein weiter verbessern, um im Punktspielbetrieb und in den Pokalwettbewerben diese Entwicklung fortsetzen zu können. Im Focus unserer Arbeit steht dabei ganz besonders, die körperlichen und mentalen Fähigkeiten unserer Kinder und Jugendlichen immer weiter  auszubilden. Dazu ist es notwendig, die finanzielle Basis und den Etat des Vereins zu stärken und auszubauen. Dazu bedarf es dringend Ihrer Mithilfe.

 

Wir rufen unsere bisherigen Spender auf, sich wie bisher und gerne darüber hinaus für den Verein zu engagieren. Allen denjenigen, die noch nicht zu unseren Spendern gehören, möchten wir zurufen: „Es gibt keine besseren Gründe Geld auszugeben als für die Entwicklung und Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen“. Selbstverständlich erhält jeder Spender eine Spendenbescheinigung für die Steuererklärung. Die Förderung unserer Kinder und Jugendlichen ist immer noch das beste „Steuersparmodell“.

 

Fast alle unserer Sponsorenverträge gehen auf Initiativen von engagierten Eltern zurück, die ihre Unternehmen oder Unternehmen, in denen sie tätig sind, zu einem langfristigen Engagement „angestiftet“ haben. Wir hegen die große Hoffnung, dass das Potential, welches in dem Verein „schlummert“, noch nicht ausgeschöpft ist.

 

Unabhängig davon wird sich die Vereinsführung weiter intensiv bemühen, Sponsoren für die Förderung des Hockeysports zu gewinnen.

 

Mit den zusätzlichen Mitteln, die durch diesen Spendenaufruf akquiriert werden, wollen wir folgende Bereiche stärken:

 

  • Stärkung und langfristige Bindung unseres hauptamtlichen Trainers
  • Ausbau der Beschäftigung einer Athletiktrainerin
  • Aufstockung des Budget für Trainerpauschalen
  • Aufstockung des Budget für Trainingsausrüstungen, Bälle, Tore und Torwartausrüstungen
  • Weitere Entwicklung der Platzanlage
  • Aufbau einer Videoaufzeichnungsanlage mit technischen Support (z.B. Laptop und Schnittprogramm)

 

Bei unserem Summercup am 13. und 14. Juni 2015 werden die Vorstände, Trainer und Betreuer am Stand unserer Sponsoren zu allen Fragen persönlich zu Ihrer Verfügung stehen. Sollten Sie an diesem Wochenende nicht da sein, sind die Vorstände und Trainer telefonisch und über Mail erreichbar.

 

Wir sehen in der weiteren finanziellen Stärkung des Vereins große Chancen und würden uns sehr freuen, wenn unser Vorstoß auf Ihr Verständnis und möglichst auf große Resonanz stößt.

 

Der Vorstand Ihrer Potsdamer Sport Union 04 e. V.

Götz Th. Friederich, Vorsitzender des Vereins Potsdamer Sport Union 04 e. V.    

Philipp Koesling, Stellvertreter   

Frank Treiber, Schatzmeister     

Thomas Buttenberg, Sportdirektor  

Andreas Eger, Facility Manager

Luisa Müller, Öffentlichkeitsarbeit
          
P.S: Bei einem Vergleich der Mitgliedsbeiträge und der Aufnahmebedingungen mit den Berliner Hockeyvereinen dürfen wir regelmäßig feststellen, dass die Mitgliedsbeiträge der PSU 04 sich mit Abstand am unteren Ende der Skala bewegen.

 

Hockey: Spiel der MJB am 31.05.2015

(08.06.2015)

Nachlese...

Unsere  Männliche JB konnte am 31. Mai 2015 mit einem 19:1- Erfolg über TC Blau Weiss 2 weitere 3 wichtige Punkte sammeln.

Sie gestalteten und bestimmten das Spiel von Anfang an. Halbzeitstand: 7:1.

 

Dennoch verlangten Coach und Teammanager mehr komplexe Spielzüge in der zweiten Halbzeit. Dies setzte die Mannschaft um, und baute die Führung innerhalb von 20 Minuten auf 19:1 aus. Vielmehr passierte dann auch nicht mehr.

 

3 Punkte und Sonnenschein.

Alles Gut.Glückwunsch Jungs.

 

Euer Teammanager Uwe

Foto zur Meldung: Hockey: Spiel der MJB am 31.05.2015
Foto: Hockey: Spiel der MJB am 31.05.2015

Hockey: Spielbericht der MJB vom 18.05.2015

(20.05.2015)

Unsere Männliche JB musste am späten Montagabend  zu den Zehlendorfer Wespen zum zweiten Punktspiel der Saison fahren.
Es war für das Team und den Trainer wichtig, nach dem letzten Erfolg gegen TusLi hier genauso als Team aufzutreten. Nach Erwärmung und taktischer Besprechung konnte es dann auch pünktlich 19.30 Uhr los gehen.
Nachdem wir gleich zu Beginn Druck machten, und auch die ersten Möglichkeiten hatten, um in Führung zu gehen, haben sich die Wespen auf unserer Spiel schnell eingestellt. Nun war es lange ein ausgeglichenes Spiel. Obwohl wir dann relativ kurz drei
Strafecken gegen uns hatten, konnten die Zehlendorfer Wespen Dank unseres Tortwartes Lukas keine für uns verwerten.
Nach einer Auszeit der Wespen, nutzte dies Coach Olli für neue Ansagen hinsichtlich taktischer Veränderungen. -
Mit Erfolg. Durch die späte,n aber sehr wichtigen Tore durch Ferdinand zum 0:1 und gleich im Anschluss von Jacob zum 0:2 gingen wir in die Halbzeit.
Luft holen und runter fahren war angesagt.
In der zweiten Halbzeit konnten wir dem Powerplay der Wespen und 5 Strafecken gegen uns standhalten. Wir hatten natürlich auch Möglichkeiten, durch schnelle Konter und einer Ecke für uns die ganze Sache entspannter zu machen. Aber so blieb es am Ende beim 0:2 Erfolg für unsere Jungs.
Glückwunsch dazu.

Teammanager Uwe
 

Foto zur Meldung: Hockey: Spielbericht der MJB vom 18.05.2015
Foto: Hockey: Spielbericht der MJB vom 18.05.2015

Hockey: Pokalspiel der Knaben B2

(08.05.2015)

Zweites Spiel, zweiter Sieg bei den Knaben B2

 

Am 3. Mai ging es gegen den Cfl Berlin 1. Um 9 Uhr traf man sich am Kölner Damm, lief sich locker warm und spielte man sich ein. Wie vor jedem Spiel. Doch diese Saison startete man gut durch einen 1:2 Sieg gegen TuSLi 3 und hatte deshalb schon Selbstvertrauen getankt. Zudem waren noch zwei neue Spieler dabei. Caspar, der Stammtorwart aus der Meisterschaft und Lean, welcher sein erstes Punktspiel bestritt. Beide konnten im Spiel überzeugen und drückten dem Spiel immer wieder ihren Stempel auf. Doch es wäre verkehrt, hier nur einzelne Spieler hervorzuheben, weil so ziemlich jeder Spieler bei tollem Wetter eine gute Leistung zeigte. So konnten alle ihren Anteil zum schlussendlichen verdienten 0:7 Erfolg beisteuern. Da war es natürlich selbstverständlich, dass sich die Trainer Torben Schiefelbein und Lena Schrader zufrieden zeigten und die Jungs lobten. Dennoch vergaß man nicht den Jungs noch weitere Verbesserungsvorschläge aufzuzeigen, denn noch gibt es viel zu lernen.

 

Die große Pause bis zum nächsten Punktspiel wird mit einem Testspiel am 5. Mai gegen die eigenen Knaben C und einem weiteren gegen den TSV Falkensee gefüllt.

Foto zur Meldung: Hockey: Pokalspiel der Knaben B2
Foto: Hockey: Pokalspiel der Knaben B2

Hockey: Geglückter Saisonauftakt. MJA besiegt Blau-Weiß II

(04.05.2015)

 

Nachdem die halbe Liga die Saison bereits begonnen hat, startete nun auch die männliche Jugend A der Potsdamer Sport-Union 04 in die Berliner Meisterschaft der Feldsaison 2015. Am ersten Spieltag hieß der Gegner auf der Sportanlage in der Berliner Waldmeisterstraße TC Blau-Weiß Berlin II. Die Reserve des Berliner Großklubs stellt keineswegs einen Punktelieferanten dar, ist gespickt mit hervorragend ausgebildeten Jugend B-Spielern, die sich ihre Sporen verdienen wollen und daher darf auch kein Gegner davon ausgehen, sie im Vorbeigang besiegen zu können.

Das Spiel begann für die zunächst in Unterzahl startenden Potsdamer mit einer abwartenden Taktik. Trotz dieser agierten auch die Berliner in den Anfangsminuten nur wenig druckvoll. Es war eine typische Abtastphase, hinzu kamen auf beiden Seiten mehrfach Stockfehler, die wohl auf den neuen Platz zurückzuführen waren. Nach etwa fünf Minuten war Potsdam dann vollzählig und begann nun mehr Druck in der Offensive aufzubauen. Im Spielaufbau glänzte Mittelfeldregisseur Niko Sturm, der ein ums andere Mal mit der Kugel gefährliche Spielzüge in Richtung des gegnerischen Schusskreises einleitete. Doch bei aller Gefährlichkeit versagten den Potsdamern im Schusskreis dann häufig die Nerven beim Abschluss entweder zögerten sie zu lange oder verpassten den Moment für den Pass zum besser postierten Nebenmann. Den Rest vereitelte der bärenstarke Berliner Torwart. Die 1:0-Führung für die Gastgeber fiel in der 34. Spielminute, weil das Umschalten von Raum- auf Manndeckung just in diesem Moment nicht einwandfrei funktionierte.

Die 2. Halbzeit sollte sich zunächst wie die erste Hälfte darstellen. Potsdam tat im Aufbau deutlich mehr, aber zunächst noch zu inkonsequent. Die Abwehr, die Kaspar von Both ordnete, wurde nach dem Seitenwechsel deutlich effektiver. Dadurch boten sich auch im Angriffsspiel mehr Optionen für die PSU. Das 1:1 fiel noch ein wenig glücklich, als Niko Sturm den Ball mit der argentinischen Rückhand nicht voll traf, der Ball aber dennoch dem Berliner Torwart durch die Schienen schlüpfte. Beim wenig später folgenden 2:1-Führungstreffer für Potsdam hatte der Berliner Schlussmann keinerlei Chance, weil Niko Sturm nach Vorarbeit von Erik Pratsch diesmal jedoch mit einem satten Vorhandschlag aus halblinker Position abzog und ihn überwand. Den Schlusspunkt setzte nach tollem Kombinationsspiel von Calvin Zakrzewski, Jonas Römling und Niko Sturm dann Jan-Linus Adam. Letzterer hielt den Schläger in den Schlag von Niko Sturm und fälschte den Ball unhaltbar ins Tor ab.
In der Gesamtschau betrachtet ging der Sieg für die Potsdamer Sportunion auch in der Höhe in Ordnung. Die Berliner schienen am heutigen Tage körperlich nicht wirklich auf der Höhe zu sein. Ferner verzettelten sie sich auch in aussichtslose Diskussionen mit den Unparteiischen, was sie unnützerweise zweimal dezimierte. Für Potsdam waren es drei wichtige Punkte für das Saisonziel „Gutes Hockey spielen, die Großen ein bisschen ärgern und sehen ob’s für eine Endrunde reicht“.

Es spielten:
W. Helbig, K. von Both, M. Schultze, J. Fiedler, E. Pratsch, F. Helbig, J. Adam (1),
N. Sturm (2), L. Bohn, O. Obenaus, J. Römling, C. Zakrzewski

Foto zur Meldung: Hockey: Geglückter Saisonauftakt. MJA besiegt Blau-Weiß II
Foto: Hockey: Geglückter Saisonauftakt. MJA besiegt Blau-Weiß II

Hockey: Punktgewinn zum Rückrundenstart bei den 2. Herren

(04.05.2015)

PSU II  spielt am 28.04.2015 1:1 in Brandenburg

 

Endlich ist es wieder soweit. Der Ball rollt wieder auf grünem Untergrund und mit einer weiten Auswärtsreise startete die 2. Herrenmannschaft in die Rückrunde der Feldsaison der 3. Verbandsliga Berlin. Der Gegner war der mit zahlreichen frisch aufgerückten männlichen Jugend-A-Spielern gespickte Brandenburger SRK.

 

Die Marschroute die Spielertrainer Robert Krüger ausgab war klar: „Wir agieren aus einer sicheren Abwehr heraus und verlagern uns zuerst einmal auf Konter“. Zusätzlich geschwächt durch die Tatsache des fehlenden Torwarts musste Heiko Scheler als Feldspieler mit den Rechten des Torwarts durch die Partie gehen. Die Brandenburger drückten sehr und hatten zu jeder Zeit des Spiels die Feldüberlegenheit. Entscheidend war aber, dass dies nur bis zum Erreichen des Schusskreises galt. Kaum war die Schusskreislinie überschritten, glänzten die Gastgeber mit einer Abschlussschwäche sondergleichen.

Dennoch erzielten die Hausherren in der ersten Halbzeit durch eine präzise flach geschlagene Strafecke den 1:0-Führungstreffer. Überdies wurden sie noch zwei weitere Male gefährlich, als nur der Pfosten die Potsdamer Reserve vor einem höheren Rückstand bewahrte. Bis zur Pause und auch danach blieben das Ergebnis und der Spielverlauf unverändert. Brandenburg bis zum Schusskreis „hui“, ab dort „pfui“. Den Rest vereitelte die von Thomas Buttenberg hervorragend organisierte Potsdamer Abwehr. Er war der Kopf der Hintermannschaft, der mit seinen Schlägen und Schlenzbällen immer wieder die gefährlichen Konter einleitete. Die inkonsequente Chancenverwertung der Gastgeber wurde schließlich mit genau einem solchen Konter bestraft. Nach Zuspiel von Torben Schiefelbein schob Thorsten Mügge völlig frei stehend den Ball in die lange Ecke des Brandenburger Tores und markierte so den 1:1-Endstand.

 

Nach dem Spiel sah man zurecht völlig niedergeschlagene Brandenburger, die dafür allerdings keinen Grund hatten. Denn die Chancen für einen deutlichen Sieg waren vorhanden. Sie hätten sie nur verwandeln müssen. Die Potsdamer Sportunion kann jedoch mit dem Punktgewinn hochzufrieden sein und freut sich auf ihr nächstes Spiel am 10. Mai bei der 3. Mannschaft von Rotation Prenzlauer Berg.

 

Es spielten:

H. Scheler, R. Viehweg, T. Buttenberg, R. Krüger, M. Süßmann, Torben Schiefelbein, Thomas Schiefelbein, U. Römling, L. Bohn, O. Obenaus, T. Mügge (1), G. Fürst, A. Kerber

Foto zur Meldung: Hockey: Punktgewinn zum Rückrundenstart bei den 2. Herren
Foto: Hockey: Punktgewinn zum Rückrundenstart bei den 2. Herren

Hockey: Gelungener Auftakt unserer MJB

(28.04.2015)

Wer hätte das gedacht, dass es ein so erlebnisreiches Hockeywochenende werden sollte. Nachdem wir am Samstag noch einmal eine Einladung von dem Cöthener HC02 zur Vorbereitung folgten, konnte am nun endlich auch der Punktspielbetrieb starten.

 

Auftaktgegner war am 26.04.2015 TusLi. Was nun folgte, würde ich schon unter der Rubrik verrückte Welt oder "zwick mich, das glaube ich jetzt nicht" einordnen. Nachdem unsere Jungs die ersten 20 Minuten verschlafen hatten und wir bereits 4:0 im Rückstand lagen, schien eigentlich schon fast alles klar zu sein. (Da war doch was) Coach Olli entschied sich genau in diesen Moment für eine Auszeit. Die Worte vom Coach wurden verstanden und kamen auch beim Team an. Die Antwort folgte mit Toren für Potsdam. Halbzeitstand nur noch 4:2 für TusLi.

Kräfte tanken, taktische Einstellungen folgten. Gut motiviert gingen wir auch das Spiel an. Obwohl klar zu erkennen war, dass unsere Jungs mehr als nur toll spielen wollten, gelang es ihnen leider nicht, ihre Chancen zu verwerten.

Auszeit, die zweite.... Und ab ging es. Es folgte nun das schnelle 4:3 und das lange verdiente 4:4. Damit war aber nicht Schluss.

Es wurde um jeden Ball gekämpft. Frühes Pressling und volle Kanne Teamgeist sollten dann mit dem 4:5 für unsere Jungs belohnt werden. Am Ende konnten wir den Druck von TusLi standhalten und waren letztendlich der glückliche Sieger.

Das war einfach super Jungs. Die Fans sagen Danke für solch ein tollen Sonntagskrimi.

Teammanager Uwe

Foto zur Meldung: Hockey: Gelungener Auftakt unserer MJB
Foto: Hockey: Gelungener Auftakt unserer MJB

Hockey: Generalprobe bei den Knaben B

(27.04.2015)

Wochenlang trainiert und nun stand die erste richtige Probe für die Feldsaison an.

 

Am 18. April trafen sich die Potsdamer in Wittenau bei den Berliner Bären zum HimBär-Cup. Schon seit einigen Jahren kann man sich bei diesem Turnier immer super auf die Saison vorbereiten. Als Gegner in der Gruppenphase wurden uns der Bielefelder TG, die Berliner Bären und unsere Freunde aus Großbeeren zugelost. Gleich im ersten Spiel ging es gegen den großen Unbekannten aus Bielefeld. Deshalb wurden alle Jungs ordentlich vorgewarnt, um mit der nötigen Anspannung ins das Spiel zu gehen. Dies war auch nötig, weil die Bielefelder ein gutes Zusammenspiel präsentierten. Dennoch konnten die Potsdamer sich souverän 1:0 durchsetzen und ließen dabei noch gute Gelegenheiten liegen. Des Weiteren konnte auch mal wieder ein erstes Spiel gewonnen werden.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber. Einen alten Bekannten aus dem letzten Jahr in der Meisterschaft. Doch diesmal spielte man von Anfang an mit. Gleichwohl wollten die ersten Tore im Berliner Tor nicht fallen und so kam es, dass die Berliner ins Spiel fanden und nun anrannten. So kam es dann auch zum ersten Tor. Leider konnten die Potsdamer sich im letzten verzweifelten Aufbäumen nicht gegen die Niederlage stemmen.

 

Um nun noch sicher im Halbfinale zu sein, mussten die Potsdamer Jungs gegen den GHC gewinnen. So bot das sowieso schon immer brisante Spiel noch mehr Spannung. Von der ersten Minute an hatten sie alles im Griff, aber konnten den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Immer wieder hielt der Großbeerener Torwart den eigentlich unhaltbaren Ball. Zudem ließen die Potsdamer nicht mehr den Ball zu gut laufen wie in den Spielen zuvor und verstrickten sich immer wieder in Einzelaktionen, welche die hoch motivierten Großbeerener strikt beendeten. Doch irgendwann fand der Ball doch den Weg ins Tor. Nach zwei weiteren Toren konnte der GHC noch durch eine Kurze Ecke ein Ehrentor schießen. Durch die zwei Siege in der Gruppe spielte man am nächsten Tag im Halbfinale gegen Zehlendorf 88.

 

Nun ging es am Sonntag, den 19. April, gegen einen direkten Gegner aus der Meisterschaft. Auch diesmal liefen die ersten Minuten sehr gut für die Potsdamer. Doch dann kam der Knackpunkt und sie verloren total den Faden. Wodurch die Zehlendorfer souverän ins Finale einzogen. Also musste man sich mit dem Spiel um Platz drei begnügen, wo man wieder auf die Berliner Bären traf. Diesmal wollte man das Spiel aber nicht wieder so herschenken. Gleich zum Anfang gingen die Jungs der PSU in Führung und gab sie nie wieder her. Schlussendlich hatten sich die Potsdamer Jungs einen super dritten Platz erspielt und der Trainer konnte auch viel ausprobieren. Vielen Dank an die Berliner Bären für das tolle Turnier bis zum nächsten Jahr dann wieder.

 

Am 26. April beginnt dann die Saison zu Hause gegen den SC Charlottenburg.

Foto zur Meldung: Hockey: Generalprobe bei den Knaben B
Foto: Hockey: Generalprobe bei den Knaben B

Hockey: Auftaktsieg der Potsdamer Hockeydamen

(27.04.2015)

Im Auftaktspiel der Feld-Oberliga-Rückrunde konnten die Damen der Potsdamer Sport-Union 04 am 26. April 2015 beim Spandauer HTC einen ungefährdeten 4:0-Erfolg feiern. Dabei wirkten erstmals die Jugendspielerinnen des Jahrgangs 1998 mit, die seit diesem Frühjahr für den Erwachsenenbereich spielberechtigt sind. Mit Carlotta von Gierke, Tessa Buttenberg, Sina Sachse, Jennifer Schultz, Linda Petereit, Kim Pahlke, Nathalie Koebernik und Torhüterin Pauline Schröder nahm Trainer Philipp Koesling auch gleich acht Nachwuchskräfte zum ersten Spiel mit. 

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase zeigten die Potsdamerinnen ihre Qualitäten und waren dem Tabellensechsten deutlich überlegen. Nach zwei Pfostentreffern, war es Katja Holz, die die PSU beim 1:0 jubeln ließ. Noch vor der Halbzeitpause konnte Carlotta von Gierke durch eine platziert-flach geschlagene Ecke zum 2:0 erhöhen. 

In der zweiten Halbzeit stellte das Potsdamer Trainerteam auf eine noch offensivere Spielweise um, und es dauerte nicht lange bis Astrid Heun nach guter Vorarbeit von Nathalie Koebernik den Ball zum 3:0 ins gegnerische Tor schnippen konnte. Den Schlusspunkt setzte dann Jennifer Schultz mit dem 4:0. Von den Möglichkeiten her, hätten die Potsdamerinnen noch höher gewinnen können. Mit 15 Punkten auf dem Konto steht die Koesling-Truppe nun als Aufsteiger auf einem gesicherten Mittelfeldplatz und sollte sich keine Abstiegssorgen mehr machen müssen. 

Foto zur Meldung: Hockey: Auftaktsieg der Potsdamer Hockeydamen
Foto: Hockey: Auftaktsieg der Potsdamer Hockeydamen

Neue Regeln für Kleinfeldhockey auch für Schulen und Kitas

(21.04.2015)

Regelkommentar für Kleinfeldhockey der Wettkampfklassen II, III und IV als Ergänzung zu den jährlichen

Ausschreibungen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA
Neunte, überarbeitete Ausgabe (Stand 15.03.2015)

 

Zum Download (pdf):

Regelkommentar für Kleinfeldhockey der Wettkampfklassen II, III und IV

 

Hockey: Feldvorbereitungsspiel der MJB

(21.04.2015)

Nachdem unsere neue Männliche JB bereits ihre ersten Trainingseinheiten hinter sich hatten, folgte nun am 18. April 2015 auch ihr erstes Vorbereitungsspiel zur anstehenden Feldsaison.


Bei frischem, aber doch herrlichem sonnigen Wetter, hatten wir an diesem Tag die Männliche JB des SCC aus Berlin bei uns zu Gast. Anschlag zum Spiel erfolgte pünktlich um 10.30 Uhr.


Nachdem sich unsere Jungs mit Platz und Aufbau angefreundet hatten, folgte auch gleich frühzeitig die 1:0 Führung. Die Charlottenburger konnten aber den Rückstand wenige Minuten später wieder ausgleichen. Wir verloren in dieser Phase unsere

Ruhe und begannen, nervös zu werden. Der SCC ging dann mit 1:2 in Führung. Nachdem sich unser Team wieder gefangen hatte, gelang uns noch der verdiente Anschlusstreffer zum 2:2 Halbzeitstand.


In der Halbzeitpause erfolgte dann die Auswertung und neue taktische Einstellung vom Coach zur 2. Halbzeit. Es war jetzt von Anfang an zu erkennen, dass hier mehr drin war als nur ein 2:2.

Mit frühem Pressling und Druckaufbau, hatten wir den SCC fest im Griff. Nur leider konnten wir nicht alle unsere Chancen optimal nutzen.Besonders zu erwähnen ist hier unsere schlechte Eckenverwertung.


Am Ende stand ein 4:3 Erfolg für die Potsdamer auf dem Zettel.

Wenn wir weiter diszipliniert und konzentriert an uns arbeiten, dann sind wir auf einem guten Weg, ein tolles Team zu werden.

Erfolg kommt nicht allein......

Teammanager Uwe

Foto zur Meldung: Hockey: Feldvorbereitungsspiel der MJB
Foto: Hockey: Feldvorbereitungsspiel der MJB

Hockey: Knaben B sind heiß auf Feldhockey

(16.04.2015)

Deshalb lautete das Motto der Runde:

 

Spielen, spielen, spielen.

 

Dennoch wurde gleichzeitig auch die Möglichkeit genutzt, die neuen Regeländerungen zu verinnerlichen. Auch die viele andere Umstellungen von Halle zu Feld liefen noch nicht reibungslos und konnten hier in Ruhe geübt werden. Aber nach drei Stunden merkte man schon, dass doch so einige Abläufe wieder da waren. Am Ende hatten alle viel gespielt, somit war das Ziel des Tages erreicht. Vielen Dank an unsere Spielpartner und natürlich besonders an de GHC, welcher den Platz so schnell zur Verfügung gestellte hatte!

 

Auf geht’s in eine neue Saison! Die Knaben B wünschen allen anderen Teams viel Erfolg und natürlich Spaß am Hockey!

 

Foto zur Meldung: Hockey: Knaben B sind heiß auf Feldhockey
Foto: Hockey: Knaben B sind heiß auf Feldhockey

Hockeyferiencamp 2015 in Straußberg/Thüringen

(05.04.2015)

Anmeldung noch bis zum 26. April 2015 möglich.
Auch im Jahr 2015 bieten wir dem Nachwuchs unseres Hockeyvereins die Möglichkeit, am Hockeyferiencamp in Straußberg/Thüringen teilzunehmen. Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen der Hockeyabteilung der PSU 04 der Altersgruppen ab 1999 und jünger, in den Sommerferien in der Zeit vom

 

Sonntag, den 19.07. – Samstag, den 01.08.2015

mit uns gemeinsam in dem Bungalowdorf inmitten eines Waldgebietes auf der Feuerkuppe der Hainleite ein oder zwei spannende Wochen zu verbringen und zu erleben, wie Erholung, Spiel und Sport zusammenwirken.

Sportliche Schwerpunkte liegen auf den Hockeytrainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz, welche jeweils auf die Altersgruppen abgestimmt sind, und auf gezielter Lauf- und Bewegungsschulung. Zusätzlich bietet das Ferienlager viele weitere sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten. Um das gemeinschaftliche Gefühl und die soziale Integration innerhalb der Mannschaften zu stärken, würden wir es begrüßen, wenn möglichst viele Kinder einer Mannschaft gemeinsam am Feriencamp teilnehmen.

Wir, das sind die Trainer und Betreuer des Kinderhockeybereiches der PSU 04 und betreuende Damen-, Herren- und Freizeitspielerinnen unseres Vereins.

Das auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmte Sportferienlager bietet ein abwechslungsreiches, jedoch nicht überanstrengendes Programm für unsere kleinen „Sportler und Sportlerinnen“, wie z.B. Freibad mit Rutsche, Neptunfest, Naturwanderungen, Burgführung, Basteln mit Naturmaterialien unter Anleitung, Indianerfest, Sport- und Spielgeräteverleih, Backen in der Kinderbäckerei, Theaterworkshop, freies Theater- bzw. Rollenspiel, Sportplatz und 2 Volleyballplätze, Hockey, Fußball, Ballspiele, Lagerfeuer, Grillen, Nachtwanderung, Kino, Disco, Billard, Minigolfanlage, Tischtennis, Besuch der Sommerrodelbahn und des Affenwaldes (Affenfreigehege), Klettern an dem neuen Kletterturm auf der Anlage und vieles mehr!

Bitte senden Sie die Teilnahmeanmeldung bis spätestens zum 28.04.2015 per E-Mail an andreas.wille@psu04.de oder an Andreas Wille, Erich-Weinert-Straße 66, 14478 Potsdam!

 

 

Foto zur Meldung: Hockeyferiencamp 2015 in Straußberg/Thüringen
Foto: Straussberg

Hockey: Herren 2 scheitern in Aufsteigsrunde

(01.04.2015)

Es war geschafft. Wie im Vorjahr stand die 2. Herrenmannschaft der Potsdamer Sportu-Union 04 in der Aufstiegsrunde zur 1. Verbandsliga Berlin.


Der Sonntag (22.03.2015)  in der Schöneberger Sporthalle sollte für die Potsdamer ein in jeder Hinsicht denkwürdiger Tag werden. Unterstützt von mehreren eigenen Schlachtenbummlern war die Halle aber auch so gut gefüllt. Um optimal eingestellt zu sein, konnte sogar Andreas Eger auf die Bank geholt werden, um durch seine Erfahrung Ruhe in das Spiel des Teams zu bringen.

Im Halbfinale kam es zum Duell mit dem Vorjahresfinalisten Spandauer HTC II. Die Spandauer verloren keine Zeit und machten sehr früh klar, dass sie in diesem Jahr unbedingt aufsteigen wollten. Sehr schnell erzielten sie die Führung und konnten im gesamten Verlauf der ersten Halbzeit stets einen 2-Tore-Vorsprung auf die PSU halten. Zur Pause sah es bei einem Spielstand von 2:4 aus Sicht der Brandenburger Landeshauptstädter nicht gut aus. Als dann kurz nach dem Wiederanpfiff die Spandauer auch noch das fünfte Tor beisteuerten, schien das Spiel gelaufen, doch wer das annahm, sollte sich noch wundern. In einem unglaublichem Kraftakt verkürzten die Potsdamer durch Sebastian Steinke, Tobias Sachse und Felix Eger auf 4:5. Spandau konterte und erhöhte wiederum auf 6:4. Nun begann die Schlussphase, welche an Spannung kaum zu überbieten war. Erst erzielte Potsdams René Berthold den 5:6 Anschlusstreffer, unmittelbar danach versagtem einem Spandauer Stürmer die Nerven vom Siebenmeterpunkt und mit der Schlusssirene glich Matthias Müller zum 6:6 aus. Es ging in die Verlängerung, welche ein Hin und Her war. Zu guter Letzt war Fortuna diesmal der PSU gewogen; denn es war erneut Matthias Müller, der den 7:6-Führungstreffer für Potsdam erzielte, die bis zum Abpfiff reichte. Die Potsdamer Sportunion spielte somit um den Aufstieg.
 

Im Endspiel wartete die Reserve von Real von Chamisso. Das Ziel war klar: „Jetzt sind wir hier, also holen wir uns den Titel“. Doch davon trennten uns noch 50 Minuten Kampf. Das Spiel selbst lief deutlich besser als das Halbfinale und beide Mannschaften zeigten einen Sport, der deutlich über dem Niveau der Spielklasse lag, in der beide Mannschaften spielen. Bis kurz nach Wiederanpfiff der 2. Halbzeit des Spiel führte die PSU 4:2 und hatte das Spiel im Griff. Doch durch zwei geschickte Spielzüge der Berliner stand es plötzlich 4:4. Keine fünf Minuten Später drehte RvC das Spiel durch ein wunderschönes Stechertor. Aber Potsdam blieb dran und wie im Halbfinale gegen Spandau kam auch hier die Entscheidung mit der Schlusssirene. Tobias Sachse nahm im Schusskreis stehend Maß und ein Gegenspieler konnte nur mit dem Körper retten. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Sachse sicher zum 5:5 und wieder ging’s weiter mit Verlängerung. Diese sollte allerdings nicht so glücklich für Potsdam enden. Sehr schnell ging Real von Chamisso mit 6:5 in Führung und als nach einer klaren Kreuzung am Schusskreisrand gegen Torwart Pascal van der Meer, der damit völlig aus dem Spiel genommen wurde, der eigentlich konsequente Pfiff für Potsdam ausblieb und stattdessen Strafecke für RvC gegeben wurde, die die Berliner sicher zum 7:5 verwandelten, war die Luft bei den Potsdamer raus. Den Schlusspunkt im Finale setzte Felix Eger mit dem 6:8.

Als Resümee der Hallensaison 2014/15 bleibt eine dennoch positive Bilanz. Zwar wurde der Aufstieg denkbar knapp verpasst, aber in einem Finale gegen einen sportlich absolut auf Augenhöhe spielenden Gegner, der sich bis auf eine Ausnahme auf dem Platz sowie eine auf der Tribüne durchweg sportlich fair verhielt. Die Potsdamer Sportunion gratuliert Real von Chamisso II zum Aufstieg und wünscht ihnen sportlich das Beste für die nächste Hallensaison in der 1. Verbandsliga. Die Zukunft der PSU kann nur besser werden. In Anbetracht der vielen Verstärkungen aus dem Jugendbereich, der in den nächsten beiden Jahren folgen werden, wird sich auch auf die 2. Herrenmannschaft sowohl in der Halle als auch auf dem Feld positiv auswirken. Dann wird auch die Herrenreserve sich nicht mehr vor dem Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse „drücken“ können.

 

Es spielten:

P. van der Meer, R. Viehweg, T. Sachse (3), K. von Both, M. Schneider, F. Eger (2),

M. Müller (3), A. Kerber, M. Süßmann, T. Schiefelbein, S. Steinke (1), R. Berthold (3)

 

Teammanager:

A. Eger, H. Scheler

Foto zur Meldung: Hockey:  Herren 2 scheitern in Aufsteigsrunde
Foto: Hockey: Herren 2 scheitern in Aufsteigsrunde

Große Ballrückholaktion der PSU

(07.01.2015)

Liebe Eltern,
hallo Mädels, hallo Männer,

unser Trainingsbetrieb ist in machen Phasen stark durch den "Materialmangel Bälle" eingeschränkt. 
Sicherlich ereilt jeden deutschen Club dieses Schicksal, aber WIR wollen uns diesem Schicksal nicht ergeben.

Wir alle müssen wesentlich disziplinierter mit diesem Thema umgehen, wie z.B.
1. Bälle, die Ihr irgendwo auf unserer Anlage findet, sind und bleiben
   Eigentum der PSU und bedeuten kein "Freiwild". Gefundene
   Bälle also bitte an Eure Trainer zurück! Nicht nur die Trainer,
   sondern Ihr selbst werdet Euch dies danken! Ihr glaubt gar nicht,
   welch unglaublich tollen Übungen wir mit einer Vielzahl von Bällen
   anbieten können.
2. Bälle, die auf wundersame Weise den Platz verlassen, wollen
   auch weiterhin am Trainingsbetrieb teilnehmen. Auch Bälle haben ein Seelenleben.
3. Es ist kein heldenhaftes Verhalten, nach einem verschlagenem Ball unmittelbar Blickkontakt zu Eurem Trainer aufzunehmen, ob er dies gesehen hat, um genussvoll Ball 2 in Angriff zu nehmen.

 

Nun unsere einmalige Bitte :
Schaut in Eure Keller, Sporttaschen, unterm Bett, in der Garage, beim Bruder, im Wertschrank von Oma und Opa..., ob irgendwo noch, für Euch überflüssige, aber für uns alle sehr wertvolle, Bälle (einer reicht doch für zu Hause) rumliegen. Bringt diese, liebe PSU-Hockeyfamilie, mit und gebt sie Euren Trainern.

Bitte helft uns die kommende Feldsaison optimal zu überstehen. Vielen Dank !

Auf ein fröhliches "SUCH und BRING" !

Euer PSU-Trainerteam