sperr_mich@analyse.verwaltungsportal.eu
Foto des Mandats Havel DAMPFSCHIFFAHRT GmbH

Havel DAMPFSCHIFFAHRT GmbH

Lange Brücke 6
14467 Potsdam

Filmpark Babelsberg

August-Bebel-Str. 26
14482 Potsdam

Telefon (0331) 721 27 50
Telefon (0331) 721 27 52 Jäckel
Telefon (0331) 721 27 44 Frau Hinze

Telefax (0331) 7212737

E-Mail E-Mail:
www.filmpark.de

Öffnungszeiten:
11. April bis 31. Oktober; täglich 10.00 - 18.00 Uhr,
letzter Einlass: 1 Stunde vor Parkschließung


Ein Abstecher in einen Vulkankrater oder den Orient gefällig? Als Wetterfee oder Nachrichtensprecher im Rampenlicht stehen? Mal einen Flug auf Münchhausens Kanonenkugel wagen? Die Welt der Illusionen macht Unmögliches möglich. Spannende Shows, Dreharbeiten, spektakuläre Stunts, Filmhandwerk, tierische Stars und einmalige Kulissen erwarten Sie inmitten der legendären Babelsberger Filmstadt. Auch die Jüngsten sind willkommen. Im Sandmann-Haus, auf dem Dschungel-Spielplatz und in Panama, dem Traumland der Janosch-Figuren, schlagen Kinderherzen höher. Zusätzliche Events, Autogrammstunden und mittelalterliche Spektakelabende stehen an vielen Wochenenden und Feiertagen auf dem Programm. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt von Kino und TV! Eine Reise durch die Welt von Kino und TV! In der Traumfabrik Babelsberg werden seit 1912 Filme produziert. Filmlegenden und Kinohighlights gaben sich hier ein Stelldichein. Kameras surrten für "Münchhausen", "Metropolis" und "Der blaue Engel". Märchenklassiker und Indianerabenteuer entstanden in aufwändigen Dekorationen. Stars wie Fritz Lang, Heinz Rühmann oder Marlene Dietrich schrieben hier Filmgeschichte. Heute gehen in den Hightech-Studios für erfolgreiche TV-Produktionen wie "GZSZ" (RTL), "Vera am Mittag" (SAT.1), "Schloss Einstein" (ARD/ KI.KA) oder die Sandmannproduktion (rbb) die Spots an. Aber auch große Kinoproduktionen wie "Der Pianist", "Sonnenallee" und "In 80 Tagen um die Welt" wurden hier realisiert. Der Filmpark Babelsberg lädt zum Blick hinter die Kulissen. In phantastischen Themenwelten wie Utopia, Mythos Babelsberg, Traumland oder Camelot tauchen Besucher in die Welt von Film und Fernsehen. Alles was zum Film gehört, ist hier in Szene gesetzt: Kulissen, Requisiten, Kostüme und technisches Equipment von gestern und heute. In einmaligen Shows zeigen Stuntmen, Pyrotechniker und Filmtiertrainer ihr Können. Studio-Rundfahrten führen durch die legendäre Babelsberger Filmstadt. Wissenswertes und Unterhaltsames aus dem spannenden Alltag vor und hinter der Kamera stehen im Mittelpunkt der TV-Show im Fernsehstudio 1. Auf einer großen Videoleinwand können die Besucher die einzelnen Produktionsschritte verfolgen oder selbst im Rampenlicht stehen: als Nachrichtensprecher, "Wetterfee", Tontechniker oder Aufnahmeleiter. Frei nach Motiven des Kino-Hits "MAD MAX III" zeigt die Babelsberger Stuntcrew unter dem Titel "Bartertown" eine atemberaubende Show im Vulkan. Einmalige Spezialeffekte und Actionszenen sorgen täglich für Nervenkitzel und geben Einblicke in das Metier der "anonymen Helden". Auch das 4D-Kino "Metropolis" garantiert Action pur und perfekte Illusionen. Auf beweglichen Sitzen - begleitet von Wind und Nebel - erlebt der Besucher schon heute die Kinotechnik von morgen. Einer der berühmtesten deutschen Filmtiertrainer demonstriert in der Show "Merlin's Rückkehr" die Arbeit mit Tieren. Auch hier wird das Publikum Teil des mittelalterlichen Spektakels. Ob die Venus von Milo, die Gemälde Rembrandts oder die Kostüme Friedrich II - perfekte Illusionen entstehen in den Ateliers der Traumwerker. Im Filmpark zeigen Kunstmaler, Stukkateure, Masken- und Kostümbildner ihre traditionsreiche Handwerkskunst. Die faszinierenden Möglichkeiten der Tricktechnik wurden in der neuen Ausstellung "Die 7 Weltwunder des Films" in Szene gesetzt. Wagemutige sind zum Flug auf Münchhausens Kanonenkugel, zu rasanten Fahrten im Cabrio oder der kompletten Verwandlung in Felsgestein willkommen. Ein Besuch im Traumland lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Im Sandmann-Haus sind der Sandmann und seine Freunde zu Hause. Im gläsernen Studio werden sie durch die Arbeit der Puppenmacher und Trickspezialisten lebendig. Die Sandmann-Ausstellung zeigt die schönsten Szenerien und Requisiten, Dekorationen, Modelle und Fahrzeuge aus 45-jähriger Abendgruß-Produktion. Lust auf echte Mutproben? Der Dschungel-Abenteuerspielplatz mit Pendelwippe und Seilbahn, Wippbrücke, Buschhaus und Palmeninsel lädt alle kleinen "Moglis" zum großen Kletterspaß ein. Hinter einem geheimnisvollen kunterbunten Bretterzaun liegt Panama, die Heimat des kleinen Tigers und des kleinen Bären. Der Kinderpark mit Spielscheune, Hängebrücken, Wasserspielen und Kinderrestaurant entstand nach Motiven der Janosch-Geschichte "Oh wie schön ist Panama". Eine kleine Bootsfahrt führt durch das Traumland der beliebten Janosch-Helden. Wer kennt sie nicht, die sagenumwobene Welt Camelots, die Legenden um König Artus, Prinz Eisenherz und die edlen Ritter der Tafelrunde? Immer wieder sind sie erzählt worden, auch in den Babelsberger Studios. 1996 wurde die Eisenherz- Geschichte mit großem Aufwand und prominenten Darstellern in Szene gesetzt. Nach Motiven der deutsch-englischen Koproduktion nahm das mittelalterliche Erlebnisrestaurant "Prinz Eisenherz" mit Rittersaal, Biergartenbastion und Burggraben "anno 1998" inmitten des Filmparks Babelsberg Gestalt an. Auch die monatlich wechselnden Abendveranstaltungen finden bei den Besuchern eine große Resonanz.


Fotoalben



Foto des Mandats Havel DAMPFSCHIFFAHRT GmbH

Havel DAMPFSCHIFFAHRT GmbH

Lange Brücke 6
14467 Potsdam


Aktuelle Meldungen

Filmpark plant Star-Trek-Schau

(01.12.2010)

Der Filmpark Babelsberg will im kommenden Jahr eine Ausstellung zu der Filmreihe Star Trek eröffnen. Das sagte Geschäftsführer Schatz am Dienstag in Babelsberg.

Zur ersten deutschen Star-Trek-Ausstellung von Mai bis Oktober erwartet er über 100.000 Besucher. Auf rund 1500 Quadratmeter sollen unter anderem Originalkostüme und Modellbauten der Sternenflotte zu sehen sein.

Als weiteren Höhepunkt kündigte Schatz ein interaktives 5D-Kino an. Bei den 360-Grad-Vorführungen seien die Zuschauer mittendrin im Filmgeschehen.

 

(Text: RBB)

Foto zur Meldung: Filmpark plant Star-Trek-Schau
Foto: Filmpark plant Star-Trek-Schau

Sandmann-Geburtstag im Filmpark Babelsberg

(30.08.2009)

Mit einem großen Kinderfest ist am Samstag in Potsdam der 50. Geburtstag des Sandmännchens gefeiert worden. Zu den Gratulanten im Filmpark Babelsberg gehörten auch prominente Fernsehkollegen wie die Maus, Käpt'n Blaubär, Tabaluga und die Tigerente.

 

Die Veranstalter berichteten von mehreren tausend Besuchern. Gäste, die kleiner als 1,20 Meter waren oder ein Sandmännchen-Kostüm trugen, hatten freien Eintritt. Zur Feier des Tages erschienen dabei nicht nur kleine Fans kostümiert.

 

Der Sandmann hatte am 22. November 1959 seinen ersten Auftritt im DDR-Fernsehen. Wegen des besseren Wetters war die Feier zum 50-jährigen Jubiläum aber um knapp drei Monate vorverlegt worden. Bis heute schickt der kleine Kerl mit weißem Ziegenbart, Zipfelmütze und einem Säckchen voller Traumsand den Kindern einen Abendgruß.

 

(Text: RBB)

Foto zur Meldung: Sandmann-Geburtstag im Filmpark Babelsberg
Foto: Sandmann-Geburtstag im Filmpark Babelsberg

Filmpark Babelsberg auf Wachstumskurs

(08.10.2008)

Am 10. Oktober wird die Metropolis Halle® im Filmpark Babelsberg mit einer Premieren­party eingeweiht. 15 Jahre nach seiner Eröffnung beginnt damit für den größten film­historischen Erleb­nis­park Deutschlands die nächste Etappe seiner jungen Geschichte. Zugleich eröffnet die Halle auch der Medien­stadt, die mit über 3000 Mit­arbeitern in den hier angesiedelten Unter­neh­men einer der wichtigsten film­wirt­schaf­tlichen Standorte Europas ist, neue Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Ab Oktober verfügt die Medienstadt Babelsberg über ein weiteres Highlight. Im Filmpark ist mit der Metropolis Halle® eine Multifunktionshalle entstanden, die Fernseh- und Show­pro­duk­tio­nen sowie alle Arten von Events ermöglicht. Der Name der Halle erinnert an den Film „Metropolis" von Fritz Lang, der 1926 in den Babelsberger Filmstudios entstanden ist und der in einer futuris­ti­schen Megastadt spielt. Die Architektur der Metropolis Halle® lehnt sich an die der Film­stu­dios der Gründerzeit an.

 

Das Atelier mit einer Raumhöhe von 14 Metern verfügt über eine Studiofläche von 3.038 qm. Bei Konzerten fasst die Halle bis zu 5.000 Personen. Durch eine Trennwand kann das Groß­atelier „halbiert" werden. Das verglaste Foyer mit Blick auf den Vulkan lässt viel Tageslicht ins Innere und bietet auf 1.000 qm ausreichend Fläche für Ausstellungen, Präsentationen, als Treffpunkt und als Bar- oder Pausenbereich. Die Türen führen zum Vorplatz des Vulkans, einer Showarena für 2.500 Gäste. 900 Park­plätze stehen an der Halle zur Verfügung. S-Bahn, Regionalbahn und Busverbindungen fah­ren oder enden in unmittelbarer Nähe, ein Hubschrauber kann vor der Tür landen.

 

10 Millionen Euro beträgt die Gesamtinvestition, die mit 2,1 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Haushaltsmitteln des Bun­des und des Landes Brandenburg gefördert wurde.

 

Die Metropolis Halle® bietet erstmals die Möglichkeit, auch wirtschaftlich relevante Medien­ver­anstal­tungen von nationaler Bedeutung, wie Kongresse, Filmpremieren, Ausstellungen und Preis­ver­leihungen in der Medienstadt durchzuführen.

 

Seit der Eröffnung des Filmparks finden namhafte Firmen und Institutionen aus Politik, Wirt­schaft, Wissenschaft und Kultur den Weg zu exklusiven Veranstaltungen in den Filmpark Ba­bels­berg. Der Mix aus Filmstadt-Mythos, Filmpark-Location sowie hoher Qualität in Deko­ra­tions­bau, Ausstattung, Technik, Catering und Programmangebot wurde seit 1993 zum Er­folgs­garant. Mit der Metropolis Halle® entstand jetzt eine neue Multifunktionshalle, die der wach­senden Bedeutung der Filmstadt gerecht wird. Bis 2010 sind bereits Veranstaltungen ge­bucht.

 

Zahlreiche Produktpräsentationen, Galaveranstaltungen, Tagungen und Kongresse sowie Weihnachtsfeiern großer Unternehmen sind bereits gebucht. Unter anderem findet im Oktober 2008 für die Rewe Touristik eine Katalog­präsen­tation statt. Der Bundesvision Song Contest 2009 von Stefan Raab wird am 13.02.2009 live aus der Metropolis Halle® übertragen. Zahlreiche Messen, wie die
P-MOBIL - 1. Potsdamer Auto- und Motorradmesse, PotsdamBAU, ART-Brandenburg und die OSTPRO - Messe für Ostprodukte werden dort durchgeführt. Die ersten Karten für das Hansi Hinterseer-Konzert am 28. März 2009 sind bereits verkauft.

 

„Der Filmpark ist heute ein wichtiger Bestandteil der ‚Medienfabrik' Babelsberg", so Friedhelm Schatz, Geschäftsführender Gesellschafter des Filmparks. „Mit seinen Produktionsfirmen, Filmstudios, der Filmhochschule, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg, dem Erich-Pommer-Institut, der Medienboard Berlin-Brandenburg und unserer filmhistorischen Erlebnisstätte ist hier eine einzigartige attraktive Verbindung von aktueller Film- und TV-Produktion, Forschung, Wissensvermittlung und Unterhaltung entstanden. Die neue Metropolis Halle® stärkt nicht nur die Leistungskraft des Filmparks, sondern erhöht das wirtschaftliche Potenzial des Medienstandortes Babelsberg sehr wesentlich. Zahlreiche filmwirtschaftliche und filmpolitische Events werden dadurch sicherlich künftig in Babelsberg stattfinden", erläutert Friedhelm Schatz die Bedeutung der neuen Halle.

 

Die Verbindung einer solchen Veranstaltungshalle mit den traditionsreichen Filmstudios ist in Europa einmalig. Für Sabine Jerchel, Direktorin Special Events im Filmpark Babelsberg, macht dies das Besondere aus. „Das hier ist ein Standort, der spannend ist, an dem etwas passiert. Der Ort strahlt Glamour aus." 

 

Der Filmpark Babelsberg ist auch Standort des ersten deutschen Kinder-, Jugend- und Familienradios „Radio Teddy", das 2005 auf Sendung ging.

 

2007 war für den Filmpark das bisher wirtschaftlich erfolgreichste Jahr. 410.000 Besucher erlebten im vergangenen Jahr in den zahlreichen Hallen und auf dem Freigelände spannende Unterhaltung und einprägsame Begegnung mit wichtigen Etappen der deutschen Film- und TV-Geschichte. Das gute Ergebnis ist auch durch die Ausstellung „Herr der Ringe" zustande gekommen.

 

Seit Unternehmensgründung im Jahr 1993 begegneten damit insgesamt mehr als 8 Millionen Menschen der faszinierenden  Film-, Fernseh- und Radiowelt. Mit der neuen Halle erwartet der Filmpark Babelsberg sowohl beim Umsatz als auch bei den Besucherzahlen eine weitere Steigerung.

 

Mit der Übergabe der Metropolis Halle® ist der Ausbau des Filmparks nicht abgeschlossen, weitere Vorhaben, die der Medienstadt Babelsberg insgesamt zugute kommen, sind bereits in Planung.

Foto zur Meldung: Filmpark Babelsberg auf Wachstumskurs
Foto: Filmpark Babelsberg auf Wachstumskurs

Filmpark Babelsberg feierte Geburtstag

(16.08.2008)

Der Filmpark Potsdam-Babelsberg hat am Samstag sein 15-jähriges Bestehen gefeiert. Wie die Veranstalter mitteilten, standen unter anderem Live-Shows und Führungen durch den Fundus mit seinen historischen Kostümen auf dem Programm. Am Abend zeigte die Rockband Karussell ihr Können. In der Open-Air-Arena wurden bekannte DEFA-Filme gezeigt.

 

Der Filmpark bietet den Besuchern seit der Gründung die Möglichkeit, durch die Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Film und Fernsehen zu wandeln. Bis Mai besuchten bereits 7,2 Millionen Gäste aus über 80 Ländern das Areal. Täglich finden Stuntshows statt.

 

(Text: RBB)

Foto zur Meldung: Filmpark Babelsberg feierte Geburtstag
Foto: Filmpark Babelsberg feierte Geburtstag