sperr_mich@analyse.verwaltungsportal.eu

Gotische Bibliothek

Vorschaubild

Die Gotische Bibliothek wurde unter Friedrich Wilhelm II. 1792-94 durch Langhans erbaut. Sie beherbergte die königliche Bibliothek und diente außerdem als Belvedere. Das Untergeschoss enthielt die französischen Klassiker; das Obergeschoss war der deutschen Literatur vorbehalten. Nach einem Abrutsch in Richtung See aufgrund eines Bombeneinschlags im 2. Weltkrieg (die schiefe Fundamentkante ist bis heute zu sehen) und einhergehenden Beschädigungen verfiel das Gebäude nach Kriegsende bis zum Ruinenzustand. 1995-97 wurde unter großem Aufwand das Fundament gesichert und die zuvor abgetragene Bibliothek aus den Originalteilen vollständig rekonstruiert.

Am Neuen Garten
14469 Potsdam

Karte öffnen


Aktuelle Meldungen

Naber: Schiebeverbote generell aufgeben

(28.11.2008)

Der Kreisverbands- und Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NILS NABER fordert kurzfristig Gespräche zwischen Stadt, Stiftung und Fraktionen über eine vorübergehende Öffnung der Parkwege zwischen gotischer Bibliothek und Portiershaus für Fahrradfahrer und die generelle Aufgabe der Schiebe- und Mitführverbote in Potsdamer Parks. „Wir brauchen hier eine schnelle Lösung für die Sicherheit der Schulkinder. Die Behlertstraße ist ein gefährlicher Schulweg. Die Realisierung der von Stadt und Stiftung angestrebten Wegführung entlang der Parkmauer kann noch ein Jahr dauern. Wir müssen die Kinder sofort schützen.

 

Ich freue mich, dass die Stiftung die Unsinnigkeit der Schiebeverbote erkannt hat. Es macht Sinn das Radfahren auf einzelne Wege zu beschränken, aber nicht das Mitführen und Schieben der Fahrräder." Die Fraktionen FDP/Familienpartei und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bringen in die Stadtverordnetenversammlung am 03. Dezember gemeinsam einen Antrag ein, der Gespräche über eine Übergangslösung für das Radfahren zwischen gotischer Bibliothek und Portiershaus fordert.

Foto zu Meldung: Naber: Schiebeverbote generell aufgeben