Kaiser-Friedrich-Kirche und alte Dorfkirche Golm

Vorschaubild

1883-86 wurde die Kaiser-Friedrich-Kirche, gefördert vom späteren Kaiser Friederich III. (dem 99-Tage-Kaiser) aufgrund der Baufälligkeit der mittelalterlichen Dorfkirche direkt neben dieser erbaut. Der neogotische Backsteinbau befindet sich nach Kriegsschäden mittlerweile in schlechtem Zustand; die Glasfenster sind verlorengegangen; die Kaiserloge und das die Hochzeit von Kanaa darstellende Wandgemälde im Altarraum können aber noch besichtigt werden. Im Jahr 2002 wurde der Kirchbauverein Golm e.V. gegründet, der sich den Erhalt und die Sanierung der Kaiser-Friedrich-Kirche zum Ziel gesetzt hat.

Karte öffnen

Öffnungszeiten:
Die Kirche ist in den Sommermonaten an den Wochenenden jeweils samstags und sonntags von 14 - 17 Uhr geöffnet.


Aktuelle Meldungen

Sanierung des Golmer Kirchdaches hat begonnen

(09.09.2010)

Nachdem der Bauschutt vergangener Jahrzehnte auf dem Dachgewölbe entfernt wurde und das Kampfmittelräumkommando zwei Granaten aus dem 2. Weltkrieg entschärfen musste, werden nun endlich die maroden Betonziegel aus den 60er Jahren abgedeckt. Nach Vorlagen aus alten Fotos und Zeichnungen wird das Dach in historischem Muster wiederhergestellt: mit grünen Zierziegeln im klassischen ziegelrot. Das Besondere: Mit einer Patenschaft für eine rote oder grüne Dachziegel können die gespendeten Ziegel handsigniert werden. So kommen die Spender dem Himmel ein Stück näher.

Am Samstag, den 11. September wird die erste Signierstunde auf dem Golmer Feuerwehrfest stattfinden, mit Dachdeckermeisterin Nicole Grube. Von 15-18 Uhr können am Feuerwehrdepot in Golm die Ziegel bemalt oder mit Schablonen besprüht werden.

Am Sonntag, den 12. September, zum Tag des offenen Denkmals, öffnen die beiden Golmer Kirchen, deren Alte Kirche aus dem 16. Jahrhundert zu den ältesten Kirchen in Potsdam zählt. Eine Ikebana-Blumenkunstausstellung von Karin Schreiber aus Berlin lädt in die Alte Kirche ein. Für das neue Kirchendach können wieder rote und grüne Dachziegel signiert werden, per Hand oder mit der Sprühdose. Die Kirche lädt zu Speis und Trank von 10-17 Uhr ein.

Die Dächer der Golmer Kirchen haben Geschichte geschrieben: Die Kaiser-Friedrich-Kirche wurde vom späteren 99-Tage-Kaiser gestiftet, weil er auf einer Hochzeit in der Alten Kirche den Schirm aufspannen musste. "Das jetzige Dach leidet auch unter Löchern, nur haben wir leider keinen spendablen Kaiser mehr. Daher ist die Kirchengemeinde auf Spenden angewiesen, die der Kirchbauverein Golm mit der Dachziegelsignierung fördern will." begründet Marcus Wewer, Vorsitzender der Kirchenbauer, das Vorhaben und freut sich über den starken Zulauf: "Dem Himmel ein Stück näher nehmen viele Potsdamer wörtlich. Mit der selbst signierten Dachziegel wird die Spende handfest. Die Urkunde der Patenschaft wird auch als Geschenk genutzt."

Foto zu Meldung: Sanierung des Golmer Kirchdaches hat begonnen