Altes Rathaus - Potsdam Forum

Vorschaubild

Herzlich willkommen im Alten Rathaus - Potsdam Forum
Das im Herzen der Stadt gelegene historische Bauensemble bietet als kommunales Veranstaltungsforum vielseitig nutzbare Räumlichkeiten an. Ausstellungen, Tagungen und Empfänge sowie Vorträge und Podiumsdiskussionen zu städtischen, kulturellen und wissenschaftlichen Themen können hier besucht werden. Eine ständige Ausstellung informiert in Wort und Bild über den bewegten Werdegang des geschichtsträchtigen Ensembles. Hinter der Fassade aus dem 18. Jahrhundert erwarten die Besucher niveauvolle Räume, die Sie auch gern anmieten können.
Profil
Im Alten Rathaus - Potsdam Forum werden vielfältige Veranstaltungen zu städtischen, kulturellen, wissenschaftlichen und europäischen Themen einer breiten Öffentlichkeit sowie Fachpublikum präsentiert. Die inhaltliche Ausrichtung des Veranstaltungs- und Begegnungsortes basiert auf vier Programmsäulen, die für das geistige Leben der Stadt zunehmend von Bedeutung sind: Forum der Stadt Brennpunkte der Stadt- und Landespolitik, Plattform für Stadtentwicklung und -gestaltung, Stadthistorie, Denkmalpflege, repräsentative Bühne der Landeshauptstadt Forum für Kultur Kunstausstellungen, kulturelle Begegnungen, Erfahrungsaustausch und Veranstaltungen Forum populärer Wissenschaft Weiterbildungsforum, Lernort für populärwissenschaftliche Informationen in enger Kooperationen mit der Universität Potsdam, der Fachhochschule und wissenschaftlichen Instituten. Forum Europa Europäische Begegnungen zwischen Ost und West, Pflege der Potsdamer Städtepartnerschaften, Schaltzentrale für die Bewerbung Potsdams zur Kulturhauptstadt Europa 2010
Tagen mit Kultur im Veranstaltungs- und Begegnungsort Altes Rathaus – Potsdam Forum
Unser Haus an idealem Standort - mitten in der Stadt - bietet Ihren Tagungen, Konferenzen, Empfängen und Veranstaltungen Räume in verschiedenen Größenordnungen an. Größter Veranstaltungsraum ist der Saal für bis zu 200 Personen und der kleinste Raum ist für 20 Personen eingerichtet. Für Empfänge bietet das Haus Möglichkeiten für bis zu 400 Personen. Das besondere Flair des historischen Baus entsteht durch die Verbindung zwischen barocker Fassade und zeitlos moderner Innenarchitektur der 60er Jahre.

Am Alten Markt
14467 Potsdam

Karte öffnen

Telefon (0331) 2896336
Telefax (0331) 2896330

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.altesrathauspotsdam.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10- 18 Uhr


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Museum ins Alte Rathaus - Stadtverordnete sollen endlich zustimmen

(27.05.2008)

„Erweitert und bereichert um Funktionen und Kompetenzen eines Veranstaltungshauses kann das Potsdam-Museum am Standort „Altes Rathaus" seine Potentiale entwickeln und sich als zeitgemäßes Stadtmuseum positionieren. Die durch das Potsdam Forum eingebrachten Aktivitäten, die über die klassischen Museumsfunktionen hinausgehen, machen das „Alte Rathaus" zu einem Ort der kulturellen und sozialen Integration, der zur Identitätsstiftung der Stadt beiträgt", sagte die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport Gabriele Fischer heute im Rahmen der Vorstellung des Konzeptes für eine gemeinsame Nutzung des Gebäudes Altes Rathaus durch beide Einrichtungen vor Journalisten.

 

Nach der Sanierung des Alten Rathauses, das derzeit Sitz des Potsdam Forums ist, wird das Potsdam-Museum zum schnellstmöglichen Zeitpunkt aus den zu engen Räumlichkeiten im Holländischen Viertel in die Historische Mitte der Stadt ziehen. Nach dem Umzug wird es mit dem Potsdam Forum vereint und zu einer modernen Kultureinrichtung mit stark akzentuiertem Veranstaltungsanteil ausgebaut. Verbunden damit ist eine Neukonzeption für die Einrichtung.

 

Einem Rahmenkonzept, das in den letzten Wochen erarbeitet wurde, liegen folgende Überlegungen zugrunde: Neben die „klassischen" Aufgaben des Museums treten seit einigen Jahren neue Herausforderungen, die vor allem darin bestehen, die Museumsarbeit um publikumswirksame Bildungsangebote und Freizeitaktivitäten zu erweitern. Viele Museen in Deutschland gehen verstärkt dazu über, eigene Veranstaltungsabteilungen und Programmforen zu entwickeln.

 

Die Kompetenzen und Ressourcen des Potsdam Forums ermöglichen es, diesen Anforderungen an eine zeitgemäße Museumsarbeit gerecht zu werden und das Potsdam-Museum in der öffentlichen Wahrnehmung neu zu positionieren. Im Verbund mit dem Potsdam-Museum bietet sich für das Potsdam Forum die Chance einer erneuerten Konzentration auf das gemeinsame Leitthema „Potsdam in Geschichte, Gegenwart und Zukunft" und damit die Möglichkeit zur schärferen inhaltlichen Profilierung. Bei der Erarbeitung dieser Neukonzipierung sind die Ergebnisse des Expertenworkshops, der von der Landeshauptstadt Potsdam unter dem Titel „Neupositionierung des Potsdam-Museums" am 29.02.2008 durchgeführt wurde, berücksichtigt worden. Sowohl das Nutzer- und Bedarfsprogramm als auch das Konzept für die gemeinsame Nutzung sind mit einer vom Kulturausschuss am 17.04.2008 bestätigten Arbeitsgruppe abgestimmt worden.

Die Zusammenführung von Potsdam-Museum und Potsdam Forum stellt für beide Einrichtungen einen Paradigmenwechsel dar. Das entstehende gemeinsame Institut ist mehr als die Summe seiner Teile. Es kann sich zu einer aus der „Landschaft" der städtischen Museen und kommunalen Kulturveranstalter herausragenden innovativen und zukunftsorientierten Bildungs- und Kultureinrichtung entfalten.

 

Um die Neukonzeption der Potsdam-Museums zu konkretisieren und umzusetzen wird voraussichtlich zum 01.09.2008 eine/ein Museumsdirektorin/Museumsdirektor eingesetzt, der/die die Leitung der Einrichtung übernehmen wird.


Das geplante „ganzheitliche" Konzept städtischer Kultur und Geschichte, das auch die Fragen der Gegenwart integriert, bedarf einer Überschreitung der tradierten musealen Arbeitsfelder und der Öffnung hin zu einer aktiven Forumsarbeit. Insofern bietet die Zusammenführung mit dem Potsdam Forum eine Fülle von Chancen für ein Stadtmuseum:

  • Aktive Begleitung und Unterstützung der Ausstellungsarbeit durch Veranstaltungsprogramme aller Art
  • Gewinnen neuer Kooperationspartner
    Integration der auf die Stadtgeschichte ausgerichteten Museumsarbeit in aktuelle Gegenwartsfragen
  • Erweiterung des herkömmlichen Museumspublikums um die Besucher der Programmveranstaltungen

Die Vorlage zum Konzept wird am 04. Juni 2008 in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Allerdings hatten sich die Stadtverordneten im Dezember 2007 für das Brockesche Haus als Museumsstandort ausgesprochen. Dieser Beschluss ist jedoch durch verwaltungstechnische und juristische Tricks der Verwaltung untergraben worden, so dass nun das von der Verwaltung favorisierte Gebäude als einzige Alternative übrig ist.

Foto zu Meldung: Museum ins Alte Rathaus - Stadtverordnete sollen endlich zustimmen

13. Potsdamer Bildungsmesse startet morgen

(27.03.2008)

Ab morgen findet in Potsdam die 13. Potsdamer Bildungsmesse statt. Schirmherr ist der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck.  Die Eröffnung wird durch den Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Holger Rupprecht, am 28. März 11.00 Uhr vorgenommen. Veranstalter sind die Regionalen Weiterbildungsbeiräte der Stadt Potsdam und des Landkreises Potsdam/Mittelmark.

 

In diesem Jahr präsentieren sich auf einer Ausstellungsfläche von ca. 2.000 m² insgesamt 90 Aussteller. 50 Aussteller kommen dabei aus dem Land Brandenburg, davon 35 direkt aus Potsdam. 5 Aussteller haben Ihren Sitz im Landkreis Potsdam-Mittelmark und  20 Unternehmen in Berlin.

 

Erstmalig wird in diesem Jahr eine konsequente inhaltliche und räumliche Trennung der Messethemen umgesetzt - „Schule, Ausbildung & Studium" in der Fachhochschule Potsdam (Friedrich-Ebert-Straße) und „Qualifizierung, Weiterbildung & Beratung" im Alten Rathaus Potsdam-Forum. Begleitend zu den Präsentationen der Aussteller wird den Besuchern an allen Messetagen ein kostenfreies Vortrags- und Seminarprogramm geboten. In der Fachhochschule Potsdam finden Seminare zu Themen wie "Studien- und Berufswahl leicht gemacht", "Die e-Mail Bewerbung - Was muss man beachten?" sowie "Tipps und Tricks rund um das Thema Bewerbung" statt. Im AltenRathaus PotsdamForum werden parallel u.a. folgende Vorträge angeboten: "Wege in die berufliche Rehabilitation", "Personaldisponent - Ein Job mit Zukunft" und "Lebenslanges Lernen - Tourismus sucht gut ausgebildete Fachkräfte".

 

Die 13. Potsdamer Bildungsmesse ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

[bildungsmesse-potsdam.de]

Foto zu Meldung: 13. Potsdamer Bildungsmesse startet morgen

Potsdamer Bildungsmesse mit breitem Seminarangebot

(05.03.2008)

Die Potsdamer Bildungsmesse hat sich zu einer festen Größe in der Brandenburger Messelandschaft entwickelt. Bereits über 80 Ausstellungsstände sind zum jetzigen Zeitpunkt vermietet. Die 13. Auflage findet am 28. & 29. März 2008 unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Matthias Platzeck in der Landeshauptstadt Potsdam statt. „Die Stadt Potsdam und der Landkreis Potsdam-Mittelmark unterstützen das gesellschaftliche Anliegen generationsübergreifend Bildung zu vermitteln. Wir wollen bestmögliche Voraussetzungen dafür schaffen, dass jeder seine Zukunft selbst gestalten kann. Ein breites Angebot dazu finden die Besucher auf der 13. Potsdamer Bildungsmesse", so Gabriele Fischer, Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport der Stadt Potsdam.


Erstmalig wird in diesem Jahr eine konsequente inhaltliche und räumliche Trennung der Messethemen umgesetzt - „Schule, Ausbildung & Studium" in der Fachhochschule Potsdam und „Qualifizierung, Weiterbildung & Beratung" im Alten Rathaus Potsdam-Forum. Begleitend zu den Präsentationen der Aussteller wird den Besuchern an allen Messetagen ein kostenfreies Vortrags- und Seminarprogramm geboten. In der Fachhochschule Potsdam finden Seminare zu Themen wie "Studien- und Berufswahl leicht gemacht", "Die e-Mail Bewerbung - Was muss man beachten?" sowie "Tipps und Tricks rund um das Thema Bewerbung" statt. Im Alten Rathaus PotsdamForum werden parallel u.a. folgende Vorträge angeboten: "Wege in die berufliche Rehabilitation", "Personaldisponent - Ein Job mit Zukunft" und "Lebenslanges Lernen - Tourismus sucht gut ausgebildete Fachkräfte".

 

Die Veranstalter Regionaler Weiterbildungsbeirat der Stadt Potsdam und Regionaler Weiterbildungsbeirat des Landkreises Potsdam/Mittelmark erwarten insgesamt 100 Aussteller und ca. 5.000 Besucher.

[www.potsdamer-innenstadt.de]

Foto zu Meldung: Potsdamer Bildungsmesse mit breitem Seminarangebot