Orangerie

Vorschaubild

In der Orangerie im Park Sanssouci (erbaut 1850-1864) wurden während des Winterhalbjahrs die Kübelpflanzen aus dem Garten aufbewahrt. Das Gebäude verkörpert auf anschauliche Weise die Italiensehnsucht Friedrich Wilhelms IV. Der Außenbau orientiert sich an Vorbildern in Rom und Florenz, und im Hauptraum des Schlosses, im Raffaelsaal, hängen 47 Kopien von Werken des italienischen Meisters. (mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg)

An der Orangerie
14469 Potsdam

Karte öffnen

Telefon (0331) 96 94 – 200/ -201
Telefax (0331) 9694–107

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.spsg.de/index_157_de.html

Öffnungszeiten:
Schloss:
15. Mai - 15. Okt. 10 - 17 Uhr
Montags geschlossen
Besichtigung nur mit Führung

Turm:
1. April - 14. Mai Samstag, Sonntag und Feiertage 10 - 17 Uhr
15. Mai - 15. Okt. 10 - 17 Uhr Montags geschlossen


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Skandinavien erobert Potsdam

(06.06.2013)

Die Festspiel-Eröffnung (7.6) mit den Trondheim Solistene, das skandinavische Spitzenorchester, führt über Dänemark und Schweden bis in die tosende Eiswüste Spitzbergens – und überraschenderweise auf dem Rückweg nach Potsdam!

 

Nach 220 Jahren wird die Dänische Volksoper Peters Hochzeit von Johann Abraham Peter Schulz wiederaufgeführt (7. und 8.6) . Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci, Bayer Kultur und L’ARTE DEL MONDO bringen das reizvolle Stück im Schlosstheater Sanssouci erstmals wieder auf die Bühne.

 

Das Fahrradkonzert (Deutscher Fahrradpreis 2013) am 9.6  bietet 22 Konzerten, Lesungen, Performances und Besichtigungen an 16 Orten in und um ganz Potsdam. Unterwegs erwartet Sie unter anderem Norwegische Folkmusik mit Benedicte Maurseth, uralte Bronzeluren in der Matrosenstation Kongsnaes, oder ein Konzert mit Muscheln.

Das Open Air Konzert „Nordlicht über Sanssouci am 8.6 ist voller skandinavischer Melancholie, Nordlichtilluminationen und ein Feuerwerk zum Schluss – vor der grandiosen Kulisse der Orangerieterrassen Sanssouci.

 

Eine Landpartie auf den Spuren Gustav II. Adolf führt nach Weißenfels, Meuchen sowie zur Gustav-Adolf-Gedächtniskapelle in Lützen mit Konzert des renommierten Italienischen Ensemble La Venexiana.

 

Scherzi Musicali lässt am 9.6 in der Friedenskirche Venedigs Glanz in Kopenhagen erklingen. Aber auch Hausmusiken, Nordlandfahrten und Führungen zeigen die musikalische Vielfalt und emotionale Kraft Skandinaviens.

 

Välkommen, velkommen!

Foto zu Meldung: Skandinavien erobert Potsdam

Sachsens Glanz trifft Preußens Gloria

(10.06.2011)

Erstmals mit vier Veranstaltungen für alle Altersklassen eröffnen diesen Samstag, den 11. Juni die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 2011. Ein Treffen des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm I. mit August dem Starken in Dresden 1728 bildet den Anlass, in die höfische Festkultur beider Staaten im Barock einzutauchen. Ein Kindernachmittag entführt ab 15 Uhr in die Königliche Kindheit von Kronprinz Friedrich. Das Education-Projekt „Junge Barockoper Sanssouci“ startet um 16 Uhr mit der Oper „Calandro“ von 1726. Die Produktion des jungen, professionellen Opernensembles ist zugeschnitten auf ein junges Publikum ab 12 Jahren. ‚Dresdner Schätze‘ präsentiert das Eröffnungskonzert in der Friedenskirche Sanssouci um 19 Uhr: Schmuckstücke des Grünen Gewölbes, vorgestellt von Uwe Steimle, treffen auf die brillanten Konzerte der Dresdner Hofkapelle, musiziert vom Ensemble L’AURA SOAVE CREMONA unter Sergio Azzolini. Höhepunkt und Abschluss des Eröffnungstages ist das Open Air vor der Orangerie Sanssouci ab 22 Uhr: Ein Hoffest des Dresdner Barock aus Konzerten, Opernarien, Tanz der Elemente und Feuerwerk mit der LAUTTEN COMPAGNEY unter Wolfgang Katschner und den Tänzern von INCANTO Erlebenskunst.

 

Bereits am Vorabend, Freitag, 10. Juni, erinnert eine Musikalische Andacht in der Friedenskirche Sanssouci an Zerstörung und Neubeginn in der Stadt an der Elbe. Die Evangelische Friedenskirchengemeinde Sanssouci und der Förderverein der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci e.V. setzen ab 22 Uhr mit Musik für Chor und Orgel, sowie Texten vom Barock bis zur Neuzeit im Rahmen einer kirchlichen Liturgie ein Zeichen für den Frieden.

 

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci finden vom 11.-26. Juni 2011 unter dem Motto „DRESDEN – Sachsens Glanz trifft Preußens Gloria“ statt. In mehr als 70 international besetzten Veranstaltungen, darunter zwei Opernproduktionen, Konzerte, Lesungen, Open Airs, Fahrradkonzert und WeinBergfest, entfalten sie die reiche, fünfhundertjährige Musikgeschichte Dresdens vor der Kulisse des UNESCO Welterbes der preußischen Schlösser und Gärten von Sanssouci.

Foto zu Meldung: Sachsens Glanz trifft Preußens Gloria

Sanssouci: Tropische Pflanzen kommen ins Freie

(25.05.2008)

In Potsdam-Sanssouci werden am Sonntag über 1000 tropische Kübelpflanzen aus dem Winterquartier in den Schlosspark gebracht. Besucher können seit 13.00 Uhr beim so genannten Ausfahren der Orangerie dabei sein. Anschließend werden die tropischen Pflanzen im Park verteilt und u.a. auf der Schlossterrasse platziert. Ältester Baum in dem Bestand ist mit rund 240 Jahren eine Myrte. Beim Ausfahren tragen die Gärtner historische Kostüme. Zum Winter wieder eingebracht werden die Pflanzen im September.

 

(Text: RBB)

Foto zu Meldung: Sanssouci: Tropische Pflanzen kommen ins Freie