Propsteikirche St. Peter und Paul

Vorschaubild

Die Entwürfe zum Bau der Kirche St. Peter und Paul stammen von August Stüler, angefertigt im Auftrage von Friedrich Wilhelm IV. Der Nachfolger Wilhelm I. ließ die Kirche von 1867-1870 auf dem Bassinplatz erbauen, wofür die ursprünglichen Pläne von Wilhelm Salzenberg dergestalt modifiziert wurden, dass dem Gebäude jetzt ein 64 Meter hoher italienisierender Campanile vorangestellt wurde. Die Bauleitung hatte Albert Badstübner. Der sumpfige Baugrund auf dem Bassinplatz musste durch Aufschüttungen und Brunnengrabungen großflächig verfestigt werden, um dem neoromanischen Rohziegelbau auf kreuzförmigem Grundriss die nötige Standfestigkeit zu verleihen. Besonders erwähnenswert im Inneren sind die Schuke-Orgel von 1936 (41 Register) und mehrere Altargemälde aus den 1720ern von Antoine Pesne.

Am Bassin
14467 Potsdam

Karte öffnen

Telefon (0331) 2307990

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.peter-paul-kirche.de

Öffnungszeiten:
Di - Sa 16-18 Uhr
So 12-17 Uhr
Feiertage 12-17 Uhr