sperr_mich@analyse.verwaltungsportal.eu

Flatowturm

Vorschaubild

Der 46 Meter hohe Flatowturm (erbaut 1853-1856 nach den Plänen von Johann Heinrich Strack), der einst Gästezimmer beherbergte, wurde dem spätgotischen Eschenheimer Tor in Frankfurt/Main nachgebildet. Seinen Namen bekam er von der herrschaftlichen Familie Flatow in Westpreußen, die die Steine für den Bau stiftete. Der Rundturm ist seit 1993 nach umfangreicher Restaurierung wieder als Aussichtsturm zugänglich. (mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg)

Am Park Babelsberg
14482 Potsdam

Karte öffnen

Öffnungszeiten:
01. April.- 30. Oktober, 10-17 Uhr;
letzter Einlass 17 Uhr