Archiv für Feminismus und kritische Wissenschaft

Vorschaubild

Idee des Archivs fuer Feminismus und kritische Wissenschaften: Einen zentralen Ort in Potsdam haben, an dem es moeglich ist, Buecher zu Themen, wie Feminismus, Produktion und Reproduktion von Geschlechterverhaeltnissen, kritischer Theorie, Marxismus und auch feministische Literatur, auszuleihen. Mittlerweile haben wir jede Menge Buecher angehaeuft, angefangen bei Michel Foucault ueber Judith Butler, Herbert Marcuse bis hin zu deutschsprachigen Autorinnen aus dem Gebiet der Queer Theories wie Sabine Hark oder Gudrun Perko, die darauf warten, gelesen, kritisiert und diskutiert zu werden. Hintergrund: In Ermangelung ausreichender finanzieller Mittel seitens der Potsdamer Universitaetsbibliothek entstand im Geschlechterverhaeltnisse-Referat des AStAs bereits 2005 der Plan, alternativ Buecher zum Thema Feminismus zusammenzustellen. Angefangen bei dieser Idee, entwickelte sich das Archiv fuer Feminismus und kritische Wissenschaften. Die Titel aus dem Bereich: „Kritische Wissenschaften" sollen das Reflexions-, und Kritikpotential des Feminismus sinnvoll erweitern und ergaenzen.

Hermann-Elflein-Str. 32
14467 Potsdam

Karte öffnen