Leander

Benkertstr. 1
14467 Potsdam

E-Mail E-Mail:

leander-potsdam.de

 

Das “LaLeander” im Holländerviertel, unweit vom Nauener Tor, ist eine kleine gemütliche Szene-Kneipe. Geöffnet hat das „LaLeander“ täglich und zwar bis mindestens 2:30 Uhr. Schwule und Lesben fühlen sich hier wohl und jeder andere ist herzlich willkommen, bei entspannter Atmosphäre ein Glas Wein zu schlürfen. Die berühmte Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander zeichnet sich als Namensgeberin der Kneipe aus und ihr Bild schmückt nicht nur die Karte, sondern auch ihre Lieder werden ebenfalls des öfteren im „LaLeander“ gespielt. Die musikalische Unterhaltung der Kneipe ist passend gewählt und die angenehme Lautstärke ermöglicht Gespräche, auch ohne dass man sich gegenseitig anschreien muss. Kleine Snacks, die in der Regel zwischen 3 und 5 Euro werden in der Kneipe für den hungrigen Gast bereitgehalten. Besonders zu empfehlen aus dieser Auswahl sind die Sandwiches oder der selbstgemachte Kuchen. Die Getränkepalette sieht aus, wie es sich für eine Kneipe gehört und eine Auswahl diverser Weine rundet dieses Angebot ab. Der größte Caipirinhia Potsdams ist für circa 5 Euro eine sehr lohnende Investition. Im „LaLeander“ kann sich der Besucher in gemütlichen Ecken niederlassen und sich bei Kerzenschein seinen Gedanken oder Gesprächen hingeben. Besonders erwähnenswert ist die außergewöhnlich freundliche Bedienung, welche in regelmäßigen Abständen vorbeischaut. Veranstaltungen werden im „LaLeander“ in unregelmäßigen Abständen gemacht. Am besten mal einfach persönlich vorbeischauen und fragen. Für einen Besuch ist das „LaLeander“ jeder Zeit geeignet, vorausgesetzt, man kann mit solchen Milieukneipen etwas anfangen. Die außergewöhnliche Deckenbemalung des „LaLeander“ ist nur eines der Dinge, die es von anderen Kneipen unterscheidet. Unter der Woche ist es kein Problem Parkplätze in der Nähe der Kneipe zu finden. Am Wochenende ist es jedoch empfehlenswert die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.